Bronies.de
Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [07.09.] - Druckversion

+- Bronies.de (https://www.bronies.de)
+-- Forum: Bronytum (https://www.bronies.de/forumdisplay.php?fid=23)
+--- Forum: Treffen (https://www.bronies.de/forumdisplay.php?fid=25)
+---- Forum: Westen (https://www.bronies.de/forumdisplay.php?fid=32)
+---- Thema: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [07.09.] (/showthread.php?tid=7583)



RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Odinsson - 05.01.2015, 11:43

Wir das hier jetzt ein unnötiger schlamschlachtbitchfight? Twilight: not bad

Ich glaube, das Oberot dich Truncatus auf dem Falschen Fuß getroffen hat und du es falsch verstanden hast was er meinte.
In gewissen punkten stimme ich ihn auch zu. Und er hat mit keinem Wort erwähnt das ihr eine Gesichts oder Geruchskontrolle einführen oder irgendjemanden ausschließen sollt. Er hat einfach ausgesagt, das ihn das Auftreten und verhalten mancher einfach angewiedert hat. Wer es bis jetzt noch nicht verstanden hat, das ein gepflegtes auftreten und ein gewisses verhalten/verständniss nicht der schlüssel zu gewissen Sozialen kontakten ist, die sich nicht auf L&T oder so ein schwachsinn festhalten, denen ist dann wohl auch nicht mehr zu helfen.

Denn das gefühl hat man leider bei manchen Stammtischbesuchern, selbstverständlich nicht allen. Das diese, außer dem Stammtisch keine anderen Sozialen kontakte haben. Es ist ein gefühl, das durch ihr auftreten entsteht und nicht fungiert ist. Aber ich denke doch, wenn dann, durch soetwas eine antisympatie bei manchen entsteht, hat das schon hand und fuß.

Und hier kann ich auch von mir selbst reden. Da ich vor 10Jahren als ich noch in der Schule war, nicht anders war. Kaum Freunde, selten Gewaschen und Klamotten 1 Woche angezogen. Der gedanke, das ich ma so war, wiedert mich fast selber an.

Ich finde es hier auch etwas unfair das direkt gebasht wird, sobald man die Orga Kritisiert. Nunja Corny und Oberot waren gäste und kennen andere Stammtische, ob diese kleiner oder ähnlich groß sind, sei mal dahin gestellt. Aber das man angefahren wird, wenn man etwas Kritisiert, ist einfach das letzte. Ohne Kritik kann es auch nicht vorran gehen. Zumal es auch verbesserungsvorschläge gab, wie man solche Stammtische wie ein solchen besser regeln kann.

Und vor allem, nur weil man seine meinung sagt und kritik übt, hat noch immer niemand gesagt, das die Orga nichts drauf hat oder alles selbstverständlich ist. Man hat aus dem was ginng gemacht, was man konnte und es ist für manche einfach in die Hose gegangen. Ob man ein anderes Lokal hätte nehmen sollen oder vorher mit dem Wirt genaueres absprechen, dafür ist es jetzt eh zu spät. Fakt ist, ein knackpunkt war nicht nur die Orga, sondern auch das der Wirt mit 45-50 Menschen in seinem Lokal einfach überfordert war und damit das Lokal ungeeignet war für ein solches Treffen.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Truncatus - 05.01.2015, 12:32

Da scheinst du aber dann den Unterschied zwischen Kritik und Meckern nicht zu kennen.
Weil magischerweise habe ich nichts gegen Cornies Aussage.

Hier wurde auch kein Kritikpunkt genannt, sondern nur gesagt, dass es sch*ße war und das manche Leute ekelhaft sind weil sie in das für sich projezierte Clicheebild passen. DAS ist das Letzte. Da steht nichts von Verbesserungen, sondern von Abwertungen, weil sie dem einen nicht in den Kram passen. Sowas sind Dinge, die man hätte vor Ort klären können, statt die Betroffenden nachträglich vor einem Forumspublikum einfach bloßzustellen, als wären sie das Letzte. Das hat auch was mit Respekt zu tun.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Odinsson - 05.01.2015, 12:53

Wurden hier namen genannt? Nein! Also wen hat er so direkt bloß gestellt [Bild: cl-ts-shrug.png]

Und ich lese nicht, das jemand erwähnt hat, das irgendwie alles scheiße ist und oder die Orga nichts kann. Selbst Oberot hat sich bei der Orga bedankt. Und es wurden genug Kritikpunkte genannt.

Dieses Klischeebild, ist ein unter Bronies algemein vorherschendes Klischeebild und wurde einfach aus seiner und auch anderer sicht bestätigt. Ist ja nicht so, als wenn man sich darüber nicht austauscht. Wenn dich das nicht stört, dass wenn du ungepflegte Menschen um dich hast und es ihnen nicht sagst, dann ist das ja schön für dich.

Ich find es gut, das es mal einer ausgesprochen hat, worüber viele reden. Aber obacht, Tabuthema klischee Bronies FS grins
Aber vieleicht entsprich ja auch jeder in irgendeiner form, den der Klischeebronies. Der eine mehr, der andere weniger [Bild: pc-thinkie.png]


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Truncatus - 05.01.2015, 13:11

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Wurden hier namen genannt? Nein! Also wen hat er so direkt bloß gestellt [Bild: cl-ts-shrug.png]

Alle, da eben keine Namen genannt wurden und somit es einige von "denen" sind.

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Und ich lese nicht, das jemand erwähnt hat, das irgendwie alles scheiße ist und oder die Orga nichts kann. Selbst Oberot hat sich bei der Orga bedankt. Und es wurden genug Kritikpunkte genannt.
Oh, er hat nur Menschen unterstellt, sie wüssten nicht, was Duschen, Wannen, ect sind, aber egaaaal. Ganz tolle Kritik.


(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Dieses Klischeebild, ist ein unter Bronies algemein vorherschendes Klischeebild und wurde einfach aus seiner und auch anderer sicht bestätigt. Ist ja nicht so, als wenn man sich darüber nicht austauscht.

Seit wann herrscht sowas vor? Ist mir persönlich neu, dass man sich selbst bewusst schlechter macht, nur weil man nicht das tut, was einem die Gesellschaft vorschreibt.


(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Wenn dich das nicht stört, dass wenn du ungepflegte Menschen um dich hast und es ihnen nicht sagst, dann ist das ja schön für dich.

Ich habe den Anstand, persönlich mit ihnen darüber zu reden, statt hier einen Rundumschlag gegen Leute zu führen, die es vielleicht selbst nicht so sehen.

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Ich find es gut, das es mal einer ausgesprochen hat, worüber viele reden. Aber obacht, Tabuthema klischee Bronies  FS grins
Wenn du nicht normal darüber reden kannst, dann lass es besser bleiben.

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Aber vieleicht entsprich ja auch jeder in irgendeiner form, den der Klischeebronies. Der eine mehr, der andere weniger [Bild: pc-thinkie.png]
Oder auch nicht, weil das Leben nicht aus Niedermachen anderer Menschen bestehen sollte, um sich selbst daran aufzuwerten. Habt mal ein Bisschen Niveau und Anstand, sich erwachsen mit diesen Thema auseinanderzusetzen.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Zita - 05.01.2015, 13:16

..


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Odinsson - 05.01.2015, 13:28

Es ist offenbar einfach die warheit. Und wenn sich diese schonmal an gewisse gesellschaftlich allgemeine grundsätze halten würden, wäre soetwas doch kein Thema. Man kann auch Individuell und anders sein, wenn man diese grundsätze einhält. Auch in rücksicht auf andere. Und zu dieser erkenntniss sollten diese selbst mal kommen und wenn diese einen stubs in die richtung bekommen, versteh ich das Problem nicht, jemanden direkt hin zu stellen, als würde er sich über diese Lustig machen.
Und warum sollte ich zu jeden einzelnen hingehen? Man spricht keine Namen aus, und so kann sich jeder selbst angesprochen fühlen oder nicht [Bild: aj-shrug.png]

Und wenn du so blind bist und dich nur auf Oberots Beitrag stürtzt, aber andere beiträge überliest in denen direkte Kritik geäußert wird, kann ich dir auch nicht helfen.

Es ist traurig, das wenn ein Tabuthema angeschnitten wird, es von einzelnen derart Torpediert wird. Es wird immerwieder unter vorgehaltener hand darüber gesprochen, aber bloß nicht öffentlich.

Aber das ist nicht der Thread für solche Diskusionen. Zumal sich das eh im Kreis dreht. Also wäre es schön wenn man das einfach so stehen lässt und den Thread seinem eigentlichem Thema wieder überlässt.

Btw: Finde ich es immer wieder lustig wie manche zum Moralapostel werden und meinen anderen einreden zu wollen, wie man sich gegenüber Menschen verhält. Obwohl man die Person 0% kennt und selbst ggf oft genug nicht besser ist. Cheerilee awesome


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Truncatus - 05.01.2015, 13:50

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Es ist offenbar einfach die warheit. Und wenn sich diese schonmal an gewisse gesellschaftlich allgemeine grundsätze halten würden, wäre soetwas doch kein Thema. Man kann auch Individuell und anders sein, wenn man diese grundsätze einhält. Auch in rücksicht auf andere. Und zu dieser erkenntniss sollten diese selbst mal kommen und wenn diese einen stubs in die richtung bekommen, versteh ich das Problem nicht, jemanden direkt hin zu stellen, als würde er sich über diese Lustig machen.
Ist das dein Ernst? Willst du jetzt sagen, dass dieser Kommi von ihm alles Andere außer unter der Gürterlinie war? Ich hab dir meinen Standpunkt und deren Begründung genannt. Sein Kommentar war eine bodenlose Unverschämtheit einigen Leuten gegenüber und du stempelst das auch noch als Wahrheit ab? Habt ihr irgendwie nen Sprung oder so?

Zitat:Und warum sollte ich zu jeden einzelnen hingehen?
Weil das ein intimes Problem ist, was vielleicht...oh...ich weiß nicht...den Leuten peinlich ist? Undn icht nur das. Man stellt die Betroffenden nun als Stinker hin. Wie sollen die sich nun vor allen anderen fühlen, die nun ebenfalls darauf aufmerksam gemacht wurden? Auch mal daran gedacht?

Sowas gehört hier nicht hin und das solltet ihr genausogut wissen.

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Und wenn du so blind bist und dich nur auf Oberots Beitrag stürtzt, aber andere beiträge überliest in denen direkte Kritik geäußert wird, kann ich dir auch nicht helfen.
"Direkte Kritik". Du hast es erfasst. Diese Leute äußerten Kritik. Hier wird aber gegenüber Leuten offen und vor allen Leuten beleidigt. Nicht random Leute, sondern Menschen, die er persön lich traf und es denen auch unter 4 Augen hätte sagen können, aber offenbar bist DU zu blind, die Kernaussage herauszulesen.

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Es ist traurig, das wenn ein Tabuthema angeschnitten wird, es von einzelnen derart Torpediert wird. Es wird immerwieder unter vorgehaltener hand darüber gesprochen, aber bloß nicht öffentlich.
Das, wovon du sprichst, nennt man Lästern. Und natürlich nicht öffentlich. Was hast du davon? Die Bezugsperson wird ungewollt negativ ins Rampenlicht gedrückt und ein Problem wird unnötig aufgeblasen. Herzlichen Glückwunsch. So kann man die Leute sicher auch zum Ändern zwingen.
Wir sprechen uns, wenn mal öffentlich über dich hergezogen wird. Vielleicht schnallst du dann mal endlich, wie man mit Menschen umgeht.

(05.01.2015)Odinsson schrieb:  Btw: Finde ich es immer wieder lustig wie manche zum Moralapostel werden und meinen anderen einreden zu wollen, wie man sich gegenüber Menschen verhält. Obwohl man die Person 0% kennt und selbst ggf oft genug nicht besser ist. Cheerilee awesome
1. Welch Ironie.
2. Ich stelle Leute in Schutz, die beleidigt werden, während du das Beleidigen gutheißt. Glaubst du, ich bin der einzige, der es unverschämt findet? Ich habe über Skype von diesem Post gehört und wir alle haben uns darüber geärgert. Das du nun tatsächlich hier sitzt und sowas in Schutz nehmen möchtest, spricht Bände. Und wehe, man wagt es, anders zu denken, dann hagelt es dumme Sprüche und Smileys. Sehr sportlich.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Rayvi - 05.01.2015, 13:53

Guten Tag zusammen. Normalerweise kommentiere ich nicht hier im Stammtisch aber aufgrund der Diskussion die hier gerade am laufen ist möchte ich mal meine Meinung in die Gruppe werfen.

Hier werden wohl wenige wissen wer genau ich bin da ich eher im Hintergrund bleibe und mich hier im Thread nicht so oft sehen lasse. Jedoch möchte ich anmerken dass ich schon länger dem Stammtisch besuche und somit schon einige Erfahrungen gemacht habe.

Dieser Stammtisch der vor zwei Tagen stattgefunden hat war wirklich ziemlich schlecht gewesen im Vergleich zu allen anderen Stammtischen. Ich habe vorher schon ein bis zwei Pennerstammtische erlebt, jedoch waren die auch besser als dieser. Das größte Problem an diesem Stammtisch war dass wirklich das fehlte was sonst vorhanden war. Ich weiß nicht ob es auch für andere so war, aber mir fehlte deutlich das Miteinander. Ich hatte nicht das Gefühl das ich groß was mit den Leuten unternommen habe, die Zeit bis wir zu der Kneipe gegangen sind war für mich mehr ein Warten. Obs nur mir so ging weiß ich nicht. Aber selbst wenn wir draußen waren und wie Penner in der Stadt gehockt haben, es gab Aktivitäten wie Pen and Paper Rollenspiele oder eine Frisbee mit der gespielt werden konnte. Das war alles nicht möglich da wir uns die ganze Zeit in engen Räumen verschanzt haben. Klar, das Wetter war nicht gut, aber selbst bei meinem ersten Stammtisch war es kalt und ich habs durchgezogen. Wenn man gute Gesellschaft hat ist einem das Wetter egal.
Zur Kneipe, mit weniger Leuten wäre dieser Ort perfekt gewesen, man hätte einen warmen Ort gehabt wo man gemeinsam an Tischen sitzt und auch genug Platz hat um sich mal woanders hin zu setzten. So war es viel zu voll, man konnte sich kaum bewegen und musste somit mit den Leuten klar kommen die in der Nähe saßen. Dort hat sich so etwas wie Langeweile eingestellt bei mir, ich konnte nicht immer mit den Leuten sprechen mit denen ich reden wollte weil sie aus meiner Reichweite waren. Das ist wohl der Grund warum die halbe Gruppe lieber stand als zu sitzen.
Ich weiß nicht was bei der Orga falsch gelaufen ist diesmal, aber normalerweise ist alles gut organisiert. Deswegen möchte ich einfach mal das hier als kleinen Denkanstoß aufzeigen was man nicht machen darf. Früher gingen solche Kneipen vielleicht, heute sind wir zu viele um das zu machen.

Im Spoiler, damit es nicht zu lang wird hier (Öffnen)

Wahrscheinlich hab ich jetzt einen wichtigen Punkt vergessen den ich ansprechen wollte aber ich hab schonmal ein paar Punkte angesprochen. Ich hoffe jemand hier ist bereit sich diese Wall of Text durchzulesen und vielleicht mal zu nennen wo ich richtig oder falsch liege. Würde mich sehr freuen Meinungen zu hören.

@Odinsson: Den letzten Kommentar hättest du dir sparen können, er passt hier nicht hin. Im Zusammenhang muss ich sagen beide Seiten haben ihre Meinung gesagt, keiner von beiden ist wegen seiner Meinung ein Moralapostel.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Gwyn - 05.01.2015, 15:17

So gerne ich auch virtuelle Schlammschlachten lese und mich sehr dabei amüsiere
Spoiler (Öffnen)
Muss ich sagen, das großteil der letzten Post nicht gerade ins Topic passen, wa? also diskutiert das Clichéebild eines Bronies woanders, danke RD wink schließlich sollte es hier doch um Stammtisch relevante dinge gehen RD wink

mfg Gwyn


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Oberot94 - 05.01.2015, 15:34

Naja, Truncatus, ich verstehe nicht recht deinen Standpunkt, letztlich ist mir eben dieser auch egal.
Von dem Typ mit dem Rückenkratzer weiß ich nicht den Namen.
Mein erlebtes habe ich hier reflektiert, provokant verfasst und abegesendet.
Und so wie es aussieht habe ich soeinigen einen schönen Montag/Sonntagabend beschert.
Ich denke es wurde alles gesagt, solltest du noch dringende Fragen haben, so schicke mir eine kurze PN.
MfG euer einmaliger Besucher aus dem Süden
Oberot94


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Dinky - 05.01.2015, 20:20

So als aller erstes, Oberot, dein erster Post war echt hart. Ja, wir haben manche komische Leute, z.B. der mit den Kratzehändchen. das du mit ihm nicht klar gekommen bist kann ich verstehen. Aber aller dort sind sehr nett und freundlich.
Es tut mir für dich und Corny leid, dass ihr gerade diesen Stammtisch mit erleben musstet. Um ehrlich zu sein, war dieser Stammtisch echt einer der schlechtestes. Normalerweise sind sie wirklich um einiges besser. Aber bestimmt hat euch Odinsson schon da von erzählt.

ja die Gaststätte war echt 'ein Grif ins Klo' und der Stammtisch nicht so unterhaltsam, wie sonst, aber ihr musst bedenken, dass die Planung von einen Stammtisch sehr aufwendig ist. Wir hatten jetzt Pecht und haben kein Jugendzentrum bekommen und die Orga mussten sich etwas anderes überlegen. Das Restaurant haben sie aus gewählt, weil es billig war und der Betreiber ihnen sagte, dass das geht. Das es so schlecht ist, konnten sie nicht wissen. Also Bitter verzeiht es ihnen.
Ich kann euch versichern, dass wir nächsten Monat wieder einen Jugendzentrum haben, wenn nichts dazwischen kommt und dass sich die Orga viel mühe gibt um jeden Stammtisch schön zu machen.
Also, vergessen wir den Januar und freuen uns auf den Februar. Denn er wird bestimmt genau so toll wie wir es gewohnt sind.
Hab einen schönen Monat und bis Februar
Dinky


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Corny - 05.01.2015, 20:28

Ich habe mich auch in keinster Weise gegen die Orga gerichtet.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Koyo - 05.01.2015, 20:39

Oberot & Corny, auch wenn das nicht so toll für euch war, hoffe ich doch, dass ihr irgendwann Odi mal wieder besucht und ich euch wieder sehen könnte. Ich konnte Samstag nicht. Und ihr beide seid nett, oko? D:


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Oberot94 - 05.01.2015, 20:45

(05.01.2015)Koyo schrieb:  dass ihr irgendwann Odi mal wieder besucht

Das sicherlich Twilight smile

(05.01.2015)Koyo schrieb:  und ich euch wieder sehen könnte.

GalaCon, WWU oder Celestia BBQ, dort werden wir anzutreffen sein, vorraussichtlich Twilight happy


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - RaffaRocker - 05.01.2015, 21:09

Stammtischreview kurz und knapp:
Ich fand den Teil wo ich dabei war erinnerungswürdig ;3
Aber irgendwie... naja, hatte wenig Lust, nich wegen Euch, einfach weil weil! RD wink


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Cabraloca - 05.01.2015, 21:45

Hui, was geht hier ab? Dann auch mal mein kleines Feedback:

Zunächst einmal: Entgegen unserer eigentlichen Planung für den 10.01. mussten wir den Stammtischtermin auf den 03.01. setzen weil am nächsten Wochenende die OWLer Jahreshauptversammlung ansteht. Zuzzil hatte sich dann in den letzten Wochen um eine neue Location bemüht, aber an dem Datum keine Chance gehabt. Ein Separé in eine Gaststätte zu mieten, wäre zu teuer gewesen. Und sehr risikoreich für uns, denn bis wenige Tage vor dem Stammtisch waren nur 25 Leute angemeldet und wir müssen die Miete vorstrecken. Der Dezemberstammtisch war z.B. von der Teilnehmerzahl (~30) so, dass wir gerade +/- Null die Location bezahlen konnten.
Daher also ein klassischer Stammtisch, der übrigens zunächst ohne Gaststätte angedacht war! Wir wollten da den CCG Kartenspielern die Möglichkeit zum Spielen bieten. Ausgewählt wurde die etwas spezielle Gaststätte nach guter Erreichbarkeit vom HBF (an der S11 Linie Richtung Fühlinger See^^) und günstigen Preisen für Essen und Getränke... Dass die Speisekarte im Internet nicht mehr aktuell ist, war letztlich kaum zu fassen. Wer sich überzeugen möchte: http://www.gaffelamschlachthof.de/speisekarte_deutsch.pdf Kölsch für 1,20€ - wo gibt's das noch ;)
Mal davon angesehen, hatten wir die Gaststätte quasi völlig für uns und spätestens als die Stammtisch-Flagge gehisst wurde, haben wir uns nicht mehr an die gewöhnlichen Regeln an solchen Orten gehalten. Mich eigentlich überrascht, dass wir nicht rausgeflogen sind ^^ Hier auch Danke an Zuzzil für das Übernehmen der Funktion des Wirtes, der eigentliche Inhaber kam ja gar nicht mehr auf sich klar.
Fande die Grüppchenbildung bei der Größe völlig natürlich und eigentlich nicht anders als im Sommer beim Grillen. Ich könnte an dieser Stelle Schleichwerbung für den Siegburger Stammtisch machen... Vielleicht fungieren ja sonst die angebotenen Aktivitäten als "Icebreaker" aber da ist schon etwas Eigeninitiative gefragt, die meisten beißen ja nicht ^^ Ich habs übrigens umgekehrt wahrgenommen: Ich hatte endlich mal Zeit mit den Leuten in Ruhe zu reden und musste nicht so rumhetzen. Pyro und Dark Star mussten wieder früher weg, daher gab es keine "Tischaktivitäten" wie PenAndPaper oder PvC, was glaube ich in der Gaststätte nicht wirklich möglich gewesen wär.

Aber zunächst nochmal zurück zum Anfang:
Ich war zum ersten Mal seit Monaten wieder beim Bahnhof dabei, weil nicht vorher Aufbauen oder Zeugs zum See schleppen musste - das fand ich mal wieder richtig schön und nostalgisch! Der Typ mit dem Rückenkratzer kam gegen meine offensive Ignoranz nicht an, deswegen wars mir letztlich egal. Wichtiger war: Wir haben eine Stammtisch-Flagge! Yay! Vielen Dank hier an Dar Star auch für die Stammtisch-Buttons! Bald gibt's wohl offziellen Stammtisch-Merch ^^
Weiter gings dann Blindbag-Luft-Schnüffeln zum Kaufhof. Der Regen @ 2°C bedeutete natürlich den Supergau. Eigentlich wollten wir die Zeit bis zur Gaststätte vor dem Outpost gammeln, aber auf dem Weg dorthin haben wir die U-Bahn Passage gefunden... Ich weiß nicht ob es jedem aufgefallen ist, aber hier war es warm, trocken, sauber und wir hatten den Ort quasi für uns. Waren die warmen Getränke, die plötzlich hergezaubert wurden keine Sensation? Ich fand die Passage genauso skurril wie genial... Das kam schon recht nahe an unsere legendäre Regierungsgebäude-Besetzung Ende 2013. Ich hatte den Läppi mit den Singstar Mikros für Karaoke schon am Start, aber dann wären wir sicher vorzeitig vom Ordnungsamt vom Platz verwiesen worden. Die Akustik wäre in den Hallen sicher gut gewesen ;) Naja, nach der Gaststätte gings dann ebenfalls traditionell zum Gasthof zum goldenen M am Dom wo sich gegen Mitternacht alles langsam verlief.

Achja, Bilder sind online!

~Cabra


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Odinsson - 05.01.2015, 21:58

Ja das mit der Flagge fand ich auch sehr genial muss ich sagen FS grins

Und das Lokal, wäre, wenn wir es von anfang an für uns sprich als geschlossene Gesellschaft und ggf andere Tischanordnung, ggf etwas Media übern TV in Form von MLK oder Musik wäre es denke ich ziemlich perfekt gewesen. Man hätte evtl verzerbons machen können und der Wirt für den Späteren Abend noch einige Knabbereien frühzeitig Besorgen die mit nen kleinen Beitrag auch geregelt wären. So das man mit den Getränken, Beitrag und Essen pro man auf maximal 20-25€ gekommen und der Wirt hätte sich auch gefreut. Aber hätte, wäre sollte konnte.

Der Aufenthalt in der U-Bahn war jetzt auch nicht daaas schlimmste. Wäre nur cool gewesen wenn man da vorher bzw algemein iwie von bescheid gewusst hätte und net wie auf Glühenden Kohlen hockt. Aber vieleicht hab ich das net mitbekommen Derpy confused

Naja und wegen dem Weg von der Ubahn zur Gaststätte hab ich ja auch schon was gesagt.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Spedy56 - 05.01.2015, 22:14

So, ich geb auch mal meinen Senf dazu.

Tja, das in die Läden laufen bin ich ja gewöhnt, da ich selten in sowas geh, weil kein Interesse und auch kein CCG Speiler kenn ich schon, aber man kann sich ja mit andern Leuten unterhalten, war ja auch ned so schlecht. Gut, dann zum Wirt, ok, ich war ein wenig verwirrt als ich das Lokal gesehen hab, weil ich war ja eigentlich von bisherigen Treffen was anderes gewohnt. Aberr ok, da ja auch hier viele der Satmmgäste gesagt haben, dass das ned so berauschen dwar spar ich mir hier mal das Komentar zu.

Alles in allem, war ich jetzt nicht so begeistert von dem Stammtisch, da ich ja von einigen Leuten lauter tolle Sachen gehört hab und da mit einer gewissen Erwartungshaltung reinging, vielleicht war das der Fehler.
Was mir hier auch ein wenig gefehlt hat, war das Flair der trefffen, die ich aus Österreich gewohnt bin, kann aber auch daran liegen das die aus ned so vielen Leuten bestehen.


Des weiteren, sehr faszinierend wie Deutsche auf Kritik reagieren. Ich mein sie war nicht fein Formuliert, aber das war ne extremste Überreaktion.

In diesem Sinne, sollte es mich mal wieder nach Köln verschlagen und zufällig einStammtisch sein, seh ich mir das ganze nochmal an und seh dann mal einen der Stammtische, von dennen die Leute immer reden.


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Rapti - 06.01.2015, 01:14

Dieser Stammtisch war, wie von vielen bereits erwähnt, leider wirklich nicht die Bombe, sodass ich mich mit Sturmdash in der U-Bahn-Station verabschiedet habe. Ich fand es doof, dass wir immer so unglaublich lange an einem Ort herumgestanden haben und niemand so recht wusste, worauf wir eigentlich gewartet haben.
Aber ich war schon öfters beim Kölner Stammtisch und ich weiß, dass es besser geht und sonst auch immer Spaß macht. Aber immerhin: Es war mein erster Kölner Stammtisch, auf dem ich gar keine Ponymusik gehört habe! [Bild: cl-rd-derp.png]
Beim nächsten Stammtisch werde ich bestimmt wieder dabei sein, denn ich glaube daran, dass der wieder gut wird.

(04.01.2015)Temperton schrieb:  Und ich weis ja nicht ob das noch jemandem aufgefallen ist aber das Bier was der Kerl ausgeschenkt hatt war mit Wasser verdünnt.
Quasi 2,40 für 3/4 Wasser 1/4 Bier bezahlt.
Das war Kölsch. Das schmeckt immer so.

(04.01.2015)Truncatus schrieb:  
(04.01.2015)Oberot94 schrieb:  Irgendwie hatte ich auch andere Menschentypen erwartet. Ein Teil schien ja kaum zu wissen was einen Dusche/Badewanne ist. Um ehrlich zu sein widerte mich gen Ende bis auf Ausnahmen das "Treffen" an und ich begann zu verstehen, warum Bronies generell wenig ansehen haben. Das Wort "Klischeebronies" machte sich in mir breit und beschäftigt mich im nach hinein immer noch.

Diesen Beitrag nehme ich dir sehr übel. Zum einen sehe ich persönlich kein Problem mit der Besatzung. Es kommen Leute aus allen Ecken und Interessenlagen. Glaubst du, wir "checken" jeden Menschen durch und lassen nur die rein, die "korrekt" sind? Wir sind kein Privatclub, sondern ein Stammtisch. Dort kann jeder mitmachen und Spaß haben.
Auch die Aussage "Ein Teil schien ja kaum zu wissen was einen Dusche/Badewanne ist" finde ich nicht nur beleidigend gegenüber den Stammtischlern, sondern auch ziemlich weit hergeholt. Und selbst, wenn es stimmen sollte, so kann man mit dem Betroffenden darüber unter 4 Augen reden. Hier allerdings nicht nur feige hinter dem Bildschirm Leute abzuwatschen, die du nicht näher kennst, sondern auch direkt instand mit den "Klischeebrony" gleichsetzen willst, finde ich unter aller Kanone. Denkst du, jeder denkt sich:"Mhhh. Ich bin ein Brony. Heute wache ich mich nicht."? Ziemlich verallgemeinernd und stereotypisch, wenn du mich fragst. Da wird wohl eher deine Idee kommen.

Ich glaube, in diesem Punkt hast du nicht so wirklich den Sinn eines Treffens verstanden.
Ist das dein Ernst? [Bild: cl-ts-wtf.png]
Wo hat Oberot verallgemeinert? Du kannst nicht abstreiten, dass der Klischee-Brony eben fettige Haare hat und überhaupt ein ungewöhnliches Auftreten hat, und das war halt bei manchen Besuchern des Stammtischs der Fall. Genauso klaut der Klischee-Pole immer alles und der Klischee-Amerikaner wiegt mindestens 150 Kilogramm. Ob es wirklich so ist, ist eine andere Frage, aber so sehen die Klischees nun mal aus.
Ich will und kann sogar keine Namen nennen, weil ich sie nicht kenne, aber Fakt ist, dass man manchen sofort angesehen hat, dass sie seit drei Wochen nicht mehr geduscht haben. Das ist auch mir bei diesem Stammtisch wieder aufgefallen und das fällt mir bei fast allen Meetups auf, sein sie jetzt in Köln oder woanders. Das soll keine Beleidigung sein, sondern die Betroffenen dazu anregen, ihr Auftreten zu überdenken, sollten sie das hier lesen. Und überlies nicht das Wort "manche". Niemand hat behauptet, dass die meisten oder gar alle so sind.
Übrigens: Dass du das sofort wieder als Rumgehate, Verallgemeinerung und reine Beleidigung einstufst, ist auch ein Brony-Klischee.


(05.01.2015)Spedy56 schrieb:  Des weiteren, sehr faszinierend wie Deutsche auf Kritik reagieren. Ich mein sie war nicht fein Formuliert, aber das war ne extremste Überreaktion.
Im Allgemeinen wird Kritik auch in Deutschland sehr positiv aufgefasst und offen ausgeübt. In nahezu keiner anderen Kultur kann man so offen kritisieren, ohne extrem unhöflich zu sein. Aber letztendlich hängt es immer von der Person ab. Da darfst du, wie derjenige ja selber gesagt hat, nicht verallgemeinern.



Ach ja, Koyo, ich brauche auch noch mein Abzeichen! [Bild: cl-soar-yeah.png]


RE: Kölner Stammtisch (03.01-) - Seth - 06.01.2015, 01:19

Da es grad so spät ist hab ich alles an Kommetaren mal schnell überflogen und bin geschockt wie das Treffen kommentiert wurde...

Ich verstehe durchaus, dass der Stammtisch organisatorisch nicht das gelbe vom Ei war und wir vielleicht doch besser die große Gruppe einzeln wie sonst auch geführt hätten, aber manche Kommentare fand ich ne ganze Ecke zu grob.

Sorry, aber da geb ich einen "extrem-unbronyhaft"-Stempel drauf [Bild: pc-ppout.png]

Hoffe, dass es beim nächsten Stammtisch besser läuft, aber das hab ich bis jetzt noch NIEMALS beim Kölner Stammtisch lesen müssen.
Hoffe alle Anderen sind nicht zu sehr geschockt von manchen Kommentaren und besuchen uns trotzdem mal wieder [Bild: pc-ppout.png]