Bronies.de
Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [09.11.] - 7 jähriges Jubiläum! - Druckversion

+- Bronies.de (https://www.bronies.de)
+-- Forum: Bronytum (https://www.bronies.de/forumdisplay.php?fid=23)
+--- Forum: Treffen (https://www.bronies.de/forumdisplay.php?fid=25)
+---- Forum: Westen (https://www.bronies.de/forumdisplay.php?fid=32)
+---- Thema: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [09.11.] - 7 jähriges Jubiläum! (/showthread.php?tid=7583)



RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Korra-Pegasister - 06.12.2018, 10:02

Hallo zusammen,

nachdem ich nicht mehr zu den stammtischen gehe möchte auch ein Statement, warum nicht mehr. Denn hier reden alle immer so toll über den Kölner Stammtisch, dass auch ruhig mal eine Negativseite gezeigt werden darf danke ich.

Ich wurde vom Herrn Vorsitzenden von Bronies NRW (North Star) gebeten nicht weiter zum Stammtisch zu erscheinen. Er hatte mich von einiger Zeit angeschrieben, wegen einer privaten nachricht die von dritten an ihn weitergegeben wurden. Facehoof
Jedenfalls sollte man besser nicht erwähnen, dass leute auf dem Stammtisch Drogen konsumieren oder das mal was schief gelaufen ist bei einer Planung der Orga. RD wink
Mein Freund wurde deswegen aus einer Telegramgruppe entfernt und es ist schon fazinierend wenn ein orgamitglied unerwünscht ist plötzlich, wegen einer sache, mit der er nichts zu tun hat. Denn auch er sollte laut North Star nicht mehr zum Stammtisch kommen.
Desweiteren wurde ich von Leuten auf dem Stammtisch ziemlich fertig gemacht. So wurde transgender als Krank bezeichnet, ich wurde wegen meiner Hochbegabung blöd angemacht und als mir in der Telegram gruppe gesagt wurde, dass meine Mutter eine Prostituierte sei, wurde null reagiert.

Der Kölner Stammtisch ist auf den Ersten Blick echt nett. Er hat mir sehr viel freude gemacht und ich habe meinen Freund dort kennengelernt. Natürlich muss man nicht alle mögen und ich weiß das ich nicht einfach bin. Aber wenn man sich den Stammtsich was näher anschaut geht es nur um Kommerz (wegen den Händlern die das ganze mehr zu einem Basar als einen Stammtisch), mobbing und Stress.
Ich finde das sehr schade, denn ich hatte mich gefreut in einem Kreis aus Menschen zu sein, die mich nehmen wie ich bin und einfach akzeptieren.

Mir ist klar das jetzt ein riesiger shitstorm ausbrechen kann wo alle den stammtisch verteidigen und ich ja nur die böse bin mit allen möglichen persönlichen angriffen. Aber um ehrlich zu sein ist mir das irgendwo egal.


Bye und hoffendlich sehen die freundlichen unter euch bei anderen Stammtischen.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - rainbowderpy - 06.12.2018, 14:24

Der Kölner Stammtisch hat an sich nichts damit zu tun, was zwischen einzelnen Leuten so zwischenmenschlich abgeht. Es gibt in großen Gruppen fast immer irgend welche Leute, die man mag und andere, mit denen man eher auf Kriegsfuß steht - als erwachsene Menschen reicht Abstand halten dann meistens schon aus. Aber wenn man fast alle einer so großen und unterschiedlichen Gruppe immer wieder nervt und sich nicht zurückhalten kann, dann sollte man vielleicht auch das eigene Verhalten überdenken.

Das Thema "Kommerz" wird beim Kölner Stammtisch immer wieder mal auch in großer Runde diskutiert. Daraus resultierte zum Beispiel, dass Händler sich nun vorher "anmelden" müssen damit nicht zu viele gleichzeitig da sind, und manche Händler nur noch maximal jedes zweite mal verkaufen dürfen. Das scheint aber doch ein ganz guter und von den meisten Besuchern des KnSt akzeptierter Kompromiss zu sein. Es gibt nunmal auch Leute, die zum KnSt kommen, eben um auch bei den Händlern sich das angebotene Zeugs anzuschauen und neue Lieblinge zu kaufen oder einzutauschen.

Ich muss dir allerdings in einer Sache Recht geben: aufgrund der Größe der Treffen ist das für manche Leute zu viel Stress - wer damit nicht klar kommt, der wird sich auf dem Kölner Stammtisch leider nicht wohl fühlen - das wird sich aber auf absehbare Zeit nicht ändern, solange die Menge an Leuten weiterhin gerne zum KnSt wieder kommt.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Hagi - 07.12.2018, 13:10

Ihr könnt euren Beef hier gerne im Forum austragen aber die Beleidigung lasst ihr bitte in Telegram und Co


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Hagi - 09.12.2018, 17:34

Da mach ich mir extra die Mühe meinen Beitrag so schön einzufärben obwohl das in der mobilen Ansicht so richtig ätzend ist und dann wird das einfach eiskalt ignoriert *seufz*

Naja, wer nicht hören will ...

Und nochmal für die allgemeinheit: Beleidigungen, Anfeindungen und/oder das veröffentlichen von Chatverläufen ist hier nicht gestattet.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Ic3w4Tch - 09.12.2018, 17:49

Dann lösch auch Korras post, da es ohne nennen von Kontext (wie eben chatverläufen) schlecht moglich ist derart diffamierende Äußerungen zu widerlegen. Danke.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Hagi - 09.12.2018, 17:55

In Korras Beitrag werden keine Forenregeln verletzt. In dem von Northstar wären auch keine verletzt worden, hätte er nicht einen privaten Chatverlauf reingepostet. Man kann sehr wohl auf einen Beitrag reagieren, ganz ohne die Forenregeln zu verletzten, man muss sich nur etwas bemühen RD wink


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Muffinkarton - 09.12.2018, 17:55

Nicht nur das, Korras Post ist auch noch sehr persönlich anfeindend. Und du selbst sagst, dass das im Forum nicht gestattet ist Hagi. Dann steh bitte auch dazu und lösch ebenso diesen Post.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Hagi - 09.12.2018, 17:58

Es gibt einen unterschied zwischen "kritisch" und "beleidigend".

Der Post von Korra ist sehr negativ dem Stammtisch gegenüber aber nicht beleidigend einzelnen Personen gegenüber. Das ist ein Unterschied.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - rainbowderpy - 09.12.2018, 18:06

lol, schnappt euch ein paar Ponies und umarmt die anstelle hier auf irgend welche Anschuldigungen zu reagieren. Als würden solche Diskussionen hier im Forum jemals ein gutes Ergebnis liefern... Da ist es egal ob es der GalaCon Thread oder irgend ein anderer Forenthread ist - Salz gibt es hier immer reichlich. Ignoriert den Post von Korra und alles ist gut Smile

@Korra, es wäre allerdings schon ganz schön, wenn du dich an die Regeln des KnSt bezüglich Waffen- und Drogenverbot halten würdest und nicht versuchst, andere in den Dreck zu ziehen weil wir deinen Mist auf dem KnSt erfolgreich ignoriert / von der Masse weggehalten haben.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Eldur - 09.12.2018, 18:07

Ich glaub, ich wiederhole mich... aber euch kann man echt nicht alleine lassen, kaum ist man mal abwesend, gehts drunter und drüber RD laugh

Da müssen wohl einige Briefe geschrieben werden Celestia Cutie Mark


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - North Star - 09.12.2018, 18:18

Ich habe echt lange überlegt auf deine absurden Anschuldigungen zu antworten, wie du siehst möchte ich aber jetzt auch meinen Teil dazu beitragen, da du mich direkt angegriffen hast.


(06.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:  Ich wurde vom Herrn Vorsitzenden von Bronies NRW (North Star) gebeten nicht weiter zum Stammtisch zu erscheinen. Er hatte mich von einiger Zeit angeschrieben, wegen einer privaten nachricht die von dritten an ihn weitergegeben wurden.   Facehoof

Ich musste sogar schmunzeln als ich dies lesen musste, meine Worte zu dir damals, lauteten wie folgt:

"Ebenso gebe ich den Tipp sich vom KnSt fern zu halten, da es in keinster weise den Stammtisch wiederspiegelt, nur ein Tipp kein Befehl."


(06.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:  Jedenfalls sollte man besser nicht erwähnen, dass leute auf dem Stammtisch Drogen konsumieren oder das mal was schief gelaufen ist bei einer Planung der Orga.    RD wink

Hierzu habe ich dich auch mehrmals aufgefordert mir Namen zu nennen, so dass ich die Personen ansprechen kann und dagegen vorgehe. Hier wurden mir nur von dir Vermutungen dargelegt, woraufhin ich keine Möglichkeit habe, etwas dagegen zu ändern. Ebenfalls bin ich immer noch daran interessiert, was deiner Meinung nach falsch in der Orga gelaufen ist, da wir immer gerne konstruktive Kritik annehmen und diese ausarbeiten möchten, jeder soll sich auf dem Stammtisch wohlfühlen.


(06.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:  Mein Freund wurde deswegen aus einer Telegramgruppe entfernt und es ist schon faszinierend wenn ein orgamitglied unerwünscht ist plötzlich, wegen einer Sache, mit der er nichts zu tun hat. Denn auch er sollte laut North Star nicht mehr zum Stammtisch kommen.

Das war besonders Amüsant zu lesen, dein Freund ist aus anderen Gründen aus der Gruppe entfernt worden, da er nicht nur die Planung der PCRP behindert hat, sondern auch auf der Veranstaltung Leute so massiv in Beschlag genommen hat, dass diese ihre Aufgaben nicht mehr wahrnehmen konnten. Es wurde in der bestehenden Orga abgestimmt, dass dies zum Ausschluss führen muss, da wir uns einig wahren, dass es so keinen Sinn hat ihn weiter bei uns zu belassen. Mit dem Kölner Stammtisch hat das hier gar nichts zu tuen.

(06.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:   Desweiteren wurde ich von Leuten auf dem Stammtisch ziemlich fertig gemacht. So wurde transgender als Krank bezeichnet, ich wurde wegen meiner Hochbegabung blöd angemacht und als mir in der Telegram gruppe gesagt wurde, dass meine Mutter eine Prostituierte sei, wurde null reagiert.

Hierzu möchte ich gerne nochmal erläutern, dass ich seit November 2015 dabei bin und du nicht die erste Transgender bist, die sich auf dem Stammtisch wiederfindet, derartige Anschuldigungen weise ich zurück.
Ich möchte hierzu eine Weisheit zitieren: "Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus."


(06.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:  Der Kölner Stammtisch ist auf den Ersten Blick echt nett. Er hat mir sehr viel freude gemacht und ich habe meinen Freund dort kennengelernt. Natürlich muss man nicht alle mögen und ich weiß das ich nicht einfach bin. Aber wenn man sich den Stammtsich was näher anschaut geht es nur um Kommerz (wegen den Händlern die das ganze mehr zu einem Basar als einen Stammtisch), mobbing und Stress.
Ich finde das sehr schade, denn ich hatte mich gefreut in einem Kreis aus Menschen zu sein, die mich nehmen wie ich bin und einfach akzeptieren.

Bei den ersten drei Sätzen stimme ich dir voll und ganz zu. Was den Kommerz angeht: hierzu möchte ich sagen, dass es garnicht den Stammtisch wiederspiegelt. Es sind Händler da, die kann man annehmen oder man genießt einfach den Stammtisch. Dies ermöglicht auch den Leuten die nicht auf jedes Event kommen oder sogar nur den Stammtisch haben, auch an ihre geliebten Ponyartikel zu kommen. Solltest du das als störend oder aufdringlich empfinden, hättest du das sehr gerne mal der Orga, oder auch mir, mitteilen können.


(06.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:  Mir ist klar das jetzt ein riesiger shitstorm ausbrechen kann wo alle den stammtisch verteidigen und ich ja nur die böse bin mit allen möglichen persönlichen angriffen. Aber um ehrlich zu sein ist mir das irgendwo egal.


Bye und hoffentlich sehen die freundlichen unter euch bei anderen Stammtischen.

Ich muss leider gestehen, dass ich kein Interesse daran habe erneut auf eine Nachricht zu antworten, da ich alles gesagt habe und es mir sehr leid tut, dass du diese Ansicht über unseren schönen Stammtisch hast.
Ich wünsche mir für dich, dass du aus der ganzen Sache was lernst und dich auf einem anderen Stammtisch was besser gibst, so dass sich das nicht für dich wiederholt.
Ich wünsche dir als Vereinsvorsitzender des Bronies NRW e.V. alles gute für deine anderen Stammtisch-Besuche, solltest du deine Meinung und Ansicht doch nochmal ändern, bist du gerne eingeladen zum Stammtisch zu erscheinen.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Pandora51 - 09.12.2018, 19:12

Also das die Zitate nicht in dem Beitrag von North Star bleiben, war mir sofort klar aber es wäre besser gewesen nur den betreffenden Teil vom ursprünglichen Beitrag zu entfernen anstatt den gesamten Beitrag zu entfernen.

Beitrag (inkl. Diskussion) von Korra sollte defenitiv stehen bleiben, da keine Forenregeln mehr verletzt werden. Zusätzlich sagt der Beitrag bereits einiges aus und bringt ein wenig Licht ins Dunkeln.
Normalerweise ist es ja nicht einfach immer solche Streitigkeiten nachzuvollziehen, da vieles im Hintergrund passiert und nicht oder nur in Stücken mit unterschiedlichen Versionen an die Öffentlichkeit dringt.
Der nachteilige Beitrag hat es für mich jedoch recht eindeutig gemacht.

___

However mal zum letzten Stammtisch:

Der Kölner Stammtisch war wieder sehr angenehm und ging auch leider gefühlt zu schnell vorüber.
Kritik kann ich eigentlich nur beim Kakao üben, da er viel zu Süß war. Wie sehen das andere? Zumindest hatte ich vorher nie Probleme damit und ich möchte auch ungerne Kakao beim Stammtisch vermissen. Das ist beim Winterstammtisch einfach eine wunderbare Sache.
Außer natürlich es gibt Kaffee, denn Kaffee von Cafe Jsjaj ist einfach nur in jeder Hinsicht erhaben!

Abschließend zum Stammtisch lief noch die gute CabraCon. Neben guten Bildern von der RuBronyCon, ließen wir die Nacht mit zuvielen Pony Memes abklingen. Oh my...  FS grins


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Korra-Pegasister - 10.12.2018, 09:49

Hallöchen,

also ich kann nicht verstehen warum sich alle so aufregen. Ich wollte nur klarstellen, warum ich nicht mehr komme. Es war eine Mischung als Mobbing, Hass und das Ego anderer.
Ich habe niemals regeln des Stammtisches verletzt. Weder haben ich drogen mitgeführt, noch habe ich als es verboten war irgendeine Form von Wffe mit mir geführt. Selbst mein Multitool habe ich im Auto gelassen, weil ein Messer dran ist. Einzig und allein bei den Sommerstammtischen habe ich mein Grillmesser mitgeführt zur Nahrungsaufnahme.

Aber ich finde es sehr interessant, wie sehr sich alle aufregen und man die ganze zeit versucht die Schuld bei mir zu suchen und meinen Post zu Löschen. Ich wollte niemanden Persönlich angreifen, sollte sich jemand angegriffen fühlen, denke ich dass es vorzugsweise nicht mein Problem ist.

Das ich North Star angesprochen habe, bevor es mir angekreidet wird, liegt daran weil der Streit mit ihm der Tropfen war, welcher das Fass zum überlaufen brachte.
Ich habe gewisse Probleme beim Kölner angesprochen. Nämlich eine DOPPELMORAL, was drogen und waffen angeht. Denn ich finde es nicht gut das waffenbesitzer geächtet werden, drogen aber (vor allem Gras) geduldet wird. Dabei wie nie eine Wertung drin in dem ganzen.

Warum kam dieses Thema auf? Aus einem Privatchat mit einem Orgamitglied des Kölners wurde eine nachricht ohne mein Wissen weitergeleitet. Von Northstar bekam ich dann eine nachricht und der völlig übertriebene Streit begann. Dabei Prangerte ich auch andere Dinge des Stammtisches und der PCRP an, wie fehler in der organisation fragen zur Legaltiät.
Am ende wurde ich als lügnerin bezeichnet und wurde mit der nachricht gebeten vom Stammtisch fern zu bleiben. Desweiteren wurde ohne angabe von gründen mein Freund aus einer Roleplay und Fetischgruppe bei Telegram entfernt, wo NorthStar Admin ist.
Zu der Legalität: Der Kölner Stammtisch hatte laut gerüchten ein Problem mit dem Ordnungsamt und laut mehrerer Orgamitglieder, war die Drohung einer Polizeilichen Räumung im Raum. Da ich einen Waffenschein besitze und diesen behalten will, habe ich mich zurückgezogen.
Ich wurde dann unschön angesprochen, dass ich aufhören soll sowas rum zu erzählen und das alles nicht stimmt. Da ich von mehreren Orgamitgleidern was anderes gehört hatte, wollte ich mich nur raushalten und schauen was rauskommt. Allerdings hatte sich das durch die illegale nachrichtenweiterleitung erledigt.

Am Ende machte also eine schlechte organisation von Informationen, bezichtungen von Lügen, behaubtungen falscher tatsachen, beleidigung, Diskriminierung und wirklich null hilfe von der Orga den Stammtsich für mich unatraktiv.
Es war nie die menge der Leute oder die größe des Stammtisches. Allerdings hatte ich genug in meinem Leben mit Mobbing zu tun, dass ich weiß, es bringt nichts stand zu halten. Zu gehen ist die beste möglichkeit. Genau wegen diesem Mobbing bleiben auch andere dem Kölner fern und sind aus der Telegramgruppe ausgestiegen.
Mein Freund war in der Orga der PCRP und ich habe ihn von der PCRP am Abend abgeholt, weil es ihm schlecht ging unteranderem durch Stress. Ich wüsste nicht das irgendjemand von der Orga je gesagt hätte, dass er rausgeschmissen wurde und es ist auch des erste mal das ich davon höre.

Ich habe mit diesem Shitstorm wie es oben auch steht gerechnet und finde es gut das so im Forum so schnelle Reaktionen folgen.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Derpylike - 10.12.2018, 11:17

(10.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:  Hallöchen,

also ich kann nicht verstehen warum sich alle so aufregen. Ich wollte nur klarstellen, warum ich nicht mehr komme. Es war eine Mischung als Mobbing, Hass und das Ego anderer.
Ich habe niemals regeln des Stammtisches verletzt. Weder haben ich drogen mitgeführt, noch habe ich als es verboten war irgendeine Form von Wffe mit mir geführt. Selbst mein Multitool habe ich im Auto gelassen, weil ein Messer dran ist. Einzig und allein bei den Sommerstammtischen habe ich mein Grillmesser mitgeführt zur Nahrungsaufnahme.

Aber ich finde es sehr interessant, wie sehr sich alle aufregen und man die ganze zeit versucht die Schuld bei mir zu suchen und meinen Post zu Löschen. Ich wollte niemanden Persönlich angreifen, sollte sich jemand angegriffen fühlen, denke ich dass es vorzugsweise nicht mein Problem ist.

Das ich North Star angesprochen habe, bevor es mir angekreidet wird, liegt daran weil der Streit mit ihm der Tropfen war, welcher das Fass zum überlaufen brachte.
Ich habe gewisse Probleme beim Kölner angesprochen. Nämlich eine DOPPELMORAL, was drogen und waffen angeht. Denn ich finde es nicht gut das waffenbesitzer geächtet werden, drogen aber (vor allem Gras) geduldet wird. Dabei wie nie eine Wertung drin in dem ganzen.

Warum kam dieses Thema auf? Aus einem Privatchat mit einem Orgamitglied des Kölners wurde eine nachricht ohne mein Wissen weitergeleitet. Von Northstar bekam ich dann eine nachricht und der völlig übertriebene Streit begann. Dabei Prangerte ich auch andere Dinge des Stammtisches und der PCRP an, wie fehler in der organisation fragen zur Legaltiät.
Am ende wurde ich als lügnerin bezeichnet und wurde mit der nachricht gebeten vom Stammtisch fern zu bleiben. Desweiteren wurde ohne angabe von gründen mein Freund aus einer Roleplay und Fetischgruppe bei Telegram entfernt, wo NorthStar Admin ist.
Zu der Legalität: Der Kölner Stammtisch hatte laut gerüchten ein Problem mit dem Ordnungsamt und laut mehrerer Orgamitglieder, war die Drohung einer Polizeilichen Räumung im Raum. Da ich einen Waffenschein besitze und diesen behalten will, habe ich mich zurückgezogen.
Ich wurde dann unschön angesprochen, dass ich aufhören soll sowas rum zu erzählen und das alles nicht stimmt. Da ich von mehreren Orgamitgleidern was anderes gehört hatte, wollte ich mich nur raushalten und schauen was rauskommt. Allerdings hatte sich das durch die illegale nachrichtenweiterleitung erledigt.

Am Ende machte also eine schlechte organisation von Informationen, bezichtungen von Lügen, behaubtungen falscher tatsachen, beleidigung, Diskriminierung und wirklich null hilfe von der Orga den Stammtsich für mich unatraktiv.
Es war nie die menge der Leute oder die größe des Stammtisches. Allerdings hatte ich genug in meinem Leben mit Mobbing zu tun, dass ich weiß, es bringt nichts stand zu halten. Zu gehen ist die beste möglichkeit. Genau wegen diesem Mobbing bleiben auch andere dem Kölner fern und sind aus der Telegramgruppe ausgestiegen.

Ich habe mit diesem Shitstorm wie es oben auch steht gerechnet und finde es gut das so im Forum so schnelle Reaktionen folgen.

Also Korra,


das Leute auf dem Stammtisch regelmässig Rauschmittel konsumieren ist uns bekannt. Wir haben dieses Thema aber auch ausgiebig auf unseren regelmässigen Orga Treffen ausführlich aufgenommen und diskutiert. Die devise lautet wie folgt:

Wir können die Leute nicht davon abhalten, mit ihrem Geld und ihrer Freizeit zu machen, was sie wollen. Deshalb bitten wir die Leute, bei ihrem nötigen Drogenkonsum die Fläche des Kölner Stammtisches zu verlassen, und wir distanzieren und ganz klar von diesem Thema. Im Sommer ist dies etwas schwieriger zu realisieren, aber wenn sich jemand nen Joni reinzieht, kriegt man das sehr deutlich mit. Wir haben den Personen auch ganz eindeutig geschildert, das sie vom Stammtisch ausgeschlossen werden, wenn sie das aktiv auf dem Gebiet des Stammtisches ausüben. Auf den Winterstammtischen ist es ganz klar. Wer auf dem Gelände der Locations Drogen konsumiert, wird ohne weiteres ausgeschlossen. Natürlich können wir nur das reglementieren, was wir auch aktiv mitbekommen. Auch wir in der Orga sind nicht allwissend und auch wenn wir die Planung machen die es uns monatlich ermöglicht, einen Stammtisch für mehr als 60 Leute zu organisieren, ist es für uns eigentlich auch mehr eine Freizeitgestalltung als eine Berufung oder gar einen Job. Von uns die Präzision eines Unternehmens zu fordern ist etwas zu hoch gegriffen. Zu der Regelung mit den "Waffen". Ohne hier einen Schuldigen zu nennen waren Schreckschuss-Pistolen und Softairs auf dem Gelände des Kölner Stammtisches gesichtet worden. da man im ersten Blick eine Schreckschuss oder Softair nicht von einer echten Waffe unterscheiden kann, wurde kurzerhand jede Waffe auf dem Stammtisch verboten (Ausnahmen machen die von der Orga benötigten Gegenstände wie z.B Im Sommer Grillmesser oder eine kleine 5€ Axt zur Feuerholzverarbeitung, die wir dann aber auch stellen) Hier gilt keine Doppelmoral, da Waffen jeder Art schwerer zu verstecken sind als eine Tüte, die kaum größer ist als eine Zigarette.

Schau, ich hab wenig mit dir zu tun, und hab auch nur Gerüchte und Erzählungen anderer gehört und dem, was ich gelesen habe. Die Problematik, die ich bei dir sehe ist deine Konfrontationsfreude und diese ganz bestimmte Art an Hochnäsigkeit, die tatsächlich wenige Leute auf Anhieb leiden können. Nicht immer ist die Meinung der Masse richtig, aber man muss alle Seiten beachten. Es gibt nie nur das eine Opfer, oder nur den einen Schuldigen. Eine Feindlichkeit gegen Transgender ist auch nicht vorhanden, wenn man darauf achtet, die Meinungen anderer zu akzeptieren. Da gleich die Opferkarte zu spielen ist ziemlich traurig. Ein Wort für die Zukunft:

Eine gewisse Art von Egoismus muss jeder an den Tag legen, oder man geht vor die Hunde. Es gibt aber einen Unterschied zwischen Selbstbewusstsein und einer unangenemen Persönlichkeit. Nur weil die dümmsten meist die lautesten sind, sind nicht alle Leute schlimm. Aber auch in einer Personengruppe, die bunte Kleinpferde verehrt wird es unterschiedliche Meinungen und Ansichten geben. Es ist nun mal ein menschliches Atribut, das wir alle anders denken. Wenn alle gleich sind, kann man uns auch durch Roboter ersetzen. Ich kann dir jetzt schon sagen, das man mit einer Einstellung wie deiner einhundertprozentig in anderen Gruppierungen anecken wird, uns sind diese noch so pazifistisch oder altruistisch. Ich bin auch nicht perfekt, und ich ecke täglich mit Leuten an und dort draußen sind sicherlich auch welche, die mich absolut nicht leiden können. Aber mir geht das so ziemlich am Ar*** vorbei und ich lebe mein Leben. Wenns hier nicht passt, zieh weiter, finde die Personen die zu dir passen und dann wirst du erst Spaß am Leben haben.

So, mehr hab ich nicht mehr zu sagen.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Ic3w4Tch - 10.12.2018, 11:24

Damn, du hast wirklich Glück beim den Booster Packs gehabt, ich könnte kein Deck aus Victim cards bauen und so effizient und schnell Victim-Exodia beschwören! :0



Bei denem vorherigen Post musste ich schon hard keken, was dich jetzt natürlich als sehr dreist erscheinen lässt, ist die tatsache das du immer von diesem mega streit redest und von einer "Illegal" (lol) weitergeleiteten Nachricht an North Star (erwähnst den Namen ziemlich oft, in deinem ersten post auch in Verbindung mit Drogen hmmmmmst.... Aber du willst natürlich niemanden persönlich anprangern hier.)
Dein sogenannter "Übertriebene Streit" mit North Star sah in dem Chatverlauf den man gestern lesen konnte aber recht sachlich aus... Was willst du denn wieder mit diesen falschen repräsentationen erreichen? Lässt dich nicht glaubwürdiger wirken.

Mal sehen was noch, irgendein geheule wegen Fetischgruppe wo Zeromix rausgeflogen ist... ziemlich irrelevant... Drogenkonsum von Einzelpersonen irgendwann auf irgendeinem Stammi mit dem führen von Waffen gleichsetzen... auch ziemlich blöd, denn Leute fühlen sich eher unsicher wenn jemand ne Waffe dabei haben könnte als wenn jemand irgendwo nen Jonny dübelt! Außerdem gab es noch keinen Vorfall mit Drogen von dem man was mitbekommen hat, aber sehr wohl einen mit Waffen.

Was noch... Gerüchte das es Probleme mit dem Ordnungsamt gab? Das waren keine Gerüchte sondern Fakten lol! Am Fühlinger See war der Stadt unser Haufen auf einmal zu viel und es gab praktisch nen Platzverweis, das wollte jetzt aber auch keiner verheimlichen, ich meine von Cabraloca gab es dazu sogar ein Statement hier im Thread.

Zu dem mobbing part, ich weis ja nicht ob du meinen jetzt ausgeblendeten Post gelesen hast, wenn nicht, verri sedd. Wenn doch wiederhole ich mich gerne nochmal (keine Sorge Hagi, diesmal PG)
You reap what you sow. Aktion Reaktion. Du hast dich permanent arrogant und scheisse anderen gegenüber verhalten die deine Sichtweisen oder dein Verhalten kritisch beurteilt haben, du hast jemandem der sich als trans identifiziert gesagt du würdest diese Person nicht als weiblich ansprechen, weil sie es "nicht ernst meint" wenn sie nicht ALLES tut um sich so darzustellen. Aber dann behaupten das hier Leute diskriminierend und so intolerant wären, is klar.

Mehr muss man glaube ich auch nicht schreiben, du hast dich bereits genug selbst dismantled, herzlichen Glückwunsch! :3


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Zeromix - 10.12.2018, 15:54

Hört doch mal auf, irgendwas mit halbwissen zu posten...
(10.12.2018)Ic3w4Tch schrieb:  irrelevant... Drogenkonsum von Einzelpersonen irgendwann auf irgendeinem Stammi mit dem führen von Waffen gleichsetzen... auch ziemlich blöd, denn Leute fühlen sich eher unsicher wenn jemand ne Waffe dabei haben könnte als wenn jemand irgendwo nen Jonny dübelt! Außerdem gab es noch keinen Vorfall mit Drogen von dem man was mitbekommen hat, aber sehr wohl einen mit Waffen.

Was noch... Gerüchte das es Probleme mit dem Ordnungsamt gab? Das waren keine Gerüchte sondern Fakten lol! Am Fühlinger See war der Stadt unser Haufen auf einmal zu viel und es gab praktisch nen Platzverweis, das wollte jetzt aber auch keiner verheimlichen, ich meine von Cabraloca gab es dazu sogar ein Statement hier im Thread.

Zu dem mobbing part, ich weis ja nicht ob du meinen jetzt ausgeblendeten Post gelesen hast, wenn nicht, verri sedd. Wenn doch wiederhole ich mich gerne nochmal (keine Sorge Hagi, diesmal PG)
You reap what you sow. Aktion Reaktion. Du hast dich permanent arrogant und scheisse anderen gegenüber verhalten die deine Sichtweisen oder dein Verhalten kritisch beurteilt haben, du hast jemandem der sich als trans identifiziert gesagt du würdest diese Person nicht als weiblich ansprechen, weil sie es "nicht ernst meint" wenn sie nicht ALLES tut um sich so darzustellen. Aber dann behaupten das hier Leute diskriminierend und so intolerant wären, is klar.

Mehr muss man glaube ich auch nicht schreiben, du hast dich bereits genug selbst dismantled, herzlichen Glückwunsch! :3

Mit ihr gab es nie ein Vorfall mit Waffen, daher weiß ich auch nicht, was dieser Post nun soll.
Ebenso zeigst du damit, dass du eigentlich hier nur am provozieren bist, anstatt die Sache ernsthaft anzugehen und versuchen zu klären, aber sowas ist offenbar zu viel verlangt, weil nur Ironie dabei raus kommt.

Ein guter Beweis dafür dass niemand jemanden sagen kann, wenn diese Person mit einer anderen ein Problem hat sind die Dinge, die aktuell in der Kölner Telegram Gruppe vor sich gehen. Schön sich darüber das Maul zerreißen und sie weiterhin an den Pranger stellen, anstatt dies privat mit ihr, wie eine Erwachsene und reife Person versuchen zu klären. Ironisch, viele kamen wegen Mobbing etc in das Fandom und sowas wird nun hinter den Rücken betrieben, schon lustig.

Von daher finde ich, man sollte auch mal überlegen ob die Aktionen, die man selbst gemacht hat so geil und gut waren.

Was den See anbelangt, da gab es so viele verschiedene Informationen zu, was aber auch letzendlich egal ist, der Fühlinger war einmal, weil geil, ist aber vorbei.

Auf deinen letzten Part möchte ich ebenso eingehen.
Ich nehme mal stark an, dass du Purple damit meinst. (Weiß gearde nicht, wie die Person aktuell heißt im Forum etc., aber du weißt ja, wen ich meine)
Es hat eine gewisse Doppelmoral, dass diese Person sagt, dass es einfach ist, als trans zu leben, sich aber nicht gegenüber den Eltern outet. - Ich unterlasse es mal an der Stelle darauf weiterhin einzugehen, denn sowas gehört eben nicht in ein öffentliches Forum, sowas klärt man privat.

Keiner von euch hat sich mal die Zeit genommen sie normal anzuschreiben um es zu klären, es waren meistens nur Kommentare, trolls etc.

Zu North:
(06.12.2018)Korra-Pegasister schrieb:  Mein Freund wurde deswegen aus einer Telegramgruppe entfernt und es ist schon faszinierend wenn ein orgamitglied unerwünscht ist plötzlich, wegen einer Sache, mit der er nichts zu tun hat. Denn auch er sollte laut North Star nicht mehr zum Stammtisch kommen.

(06.12.2018)North Star schrieb:  Das war besonders Amüsant zu lesen, dein Freund ist aus anderen Gründen aus der Gruppe entfernt worden, da er nicht nur die Planung der PCRP behindert hat, sondern auch auf der Veranstaltung Leute so massiv in Beschlag genommen hat, dass diese ihre Aufgaben nicht mehr wahrnehmen konnten. Es wurde in der bestehenden Orga abgestimmt, dass dies zum Ausschluss führen muss, da wir uns einig wahren, dass es so keinen Sinn hat ihn weiter bei uns zu belassen. Mit dem Kölner Stammtisch hat das hier gar nichts zu tuen.


Das war besonders Amüsant zu lesen, dein Freund ist aus anderen Gründen aus der Gruppe entfernt worden, da er nicht nur die Planung der PCRP behindert hat, sondern auch auf der Veranstaltung Leute so massiv in Beschlag genommen hat, dass diese ihre Aufgaben nicht mehr wahrnehmen konnten. Es wurde in der bestehenden Orga abgestimmt, dass dies zum Ausschluss führen muss, da wir uns einig wahren, dass es so keinen Sinn hat ihn weiter bei uns zu belassen. Mit dem Kölner Stammtisch hat das hier gar nichts zu tuen.

Aha, cool dies auch mal zu wissen. - Weißt du, du bist Vorsitzender beim Bronies NRW und kommunizierst sowas dann nicht mit der Person? Wow, einfach nur WOW! Was für eine Qualifikation. Wenn du im Verein auch so gut deine Aufgaben wahrnimmst, dann respekt!

Ich behaupte NICHT, dass beide Seiten absolut richtig gehandelt haben, aber sollte man nicht, GEARDE in einem Fandom bei dem es um Freundschaft etc. geht in der Lage sein vernümftig miteinander zu reden und zu sagen, wenn man mit jemanden ein Problem hat?

Klar, man kann nicht jeden leiden, dies sehe ich ja auch absolut ein, aber in der Telegram Gruppe weiterhin über die Person dauernd herziehen ist einfach nur asozial.

Vielleicht reflektiert der ein oder andere mal das, was er getan hat und man kann an einer vernümftigen Lösung arbeiten. - Dies wäre wirklich mal schön, gearde zu Weihnachten in einem Fandom bei dem es darum geht Freundschaftlich, sowie sachlich miteinander umzugehen.

Zeromix


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Pickelhauben Pony - 10.12.2018, 16:15

Uhrsache und Wirkung meine Freunde.
Manchmal hilft es mal seine eigenen Handlungen zu reflektieren und zu überlegen: "Was könnte ich gemacht haben, um so eine Reaktion von anderen Leuten zurück zu krigen?". Alles was man dafür braucht ist Empathie und ein Hauch von sozialer Kompetenz. AB spin


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - rainbowderpy - 10.12.2018, 18:59

Fassen wir mal das wichtige zusammen:
- illegale Drogen, Waffen und Waffenähnliches ist auf dem KnSt seitens den Organisatoren nicht erlaubt, und wird soweit sinnvoll & möglich auch durchgesetzt.
- irgend welche "Roleplay und Fetischgruppe" haben nichts mit dem KnSt zu tun, Details dazu sollten besser privat oder in den dazu gehörenden Forenbereichen besprochen werden, aber nicht hier im Thread
- die zusätzliche Aktivität hier im Tread führt in den nächsten Monaten vermutlich zu mehr Besuchern - yay, mehr Gelegenheiten um neue Leute kennen zu lernen *freu*
- wir brauchen mal einen großen Industriesalzstreuer


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Herrmannsegerman - 10.12.2018, 19:19

Ja, in der Tat hätte ich jetzt schon mal Lust nach Köln zu fahren.

Um mir neutral ein Bild von Lage zu machen, natürlich. Das es ein Alkohol- und Drogenverbot gibt stört mich wenig, ich kann ja beim Fahren trinken.


RE: Kölner Stammtisch - Bronies NRW e.V. [08.12.] - Nic0 - 10.12.2018, 19:26

(10.12.2018)Herrmannsegerman schrieb:  Ja, in der Tat hätte ich jetzt schon mal Lust nach Köln zu fahren.

Um mir neutral ein Bild von Lage zu machen, natürlich. Das es ein Alkohol- und Drogenverbot gibt stört mich wenig, ich kann ja beim Fahren trinken.

Dem schließe ich mich an.
Köln ist schon toll.