Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
21.06.2019, 01:52



Skyisland after dark - SAD -geschlossen-
#61
12.04.2016
Tamaki Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 307
Registriert seit: 19. Jul 2014

RE: Skyisland after dark - SAD
[Nuala/Insel-Große -> Insel]

*Sie hinterließ auch aun Bleaks Hufen kleine Eiskristalle und begann leicht zu schnuppern als Diablo die Tasche neben sie stellte, ehe sie erneut ächzte und krampfte. Dabei rutschte ihre Kapuze aus ihrem Gesicht, welches nahezu voller Eiskristalle war*

"Ugh..."

*Sie öffnete ihre Augen nun einen Spalt und versuchte leicht die Umgebung und Ponys zu mustern*

[Bild: dcyjnrb-f336b267-0cdd-424d-9b6c-82b887758261.png]
Zitieren
#62
12.04.2016
Solaire Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.056
Registriert seit: 10. Mai 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Seraph][Kleine Insel]

"Ich verstehe...", murmelte die Inquisitorin so leise wie nur irgend möglich und starrte ganz gebannt auf das junge Pony, als habe sie die Furcht die bedrückende Stille zu brechen, vollends im Griff gehabt. Es war bizarr. Ein so schwächliches Pony und doch strotzte es vor Kraft. Seraph spürte sie, ihr Chakra loderte, während das Ihre schwelte. Und gleichsam überkam sie eine unbeschreibliche Faszination, denn was sie spürte, dies Alldurchdringende, fühlte sie nicht selten, aber umso sicherer war sie sich in guten Hufen zu befinden. Diese zierliche, reine Seele musste wohl ein Testament an den wohlmeinenden Willen Seraphims sein. Die Einhornstute schluckte abermals, schien langsam zur Ruhe zu kommen, während sich ihr Körper in der Unschuld und Unverdorbenheit dieses Ponnys sonnte.

"Hmh.", brummte sie, "Dann will ich dir Gesellschaft leisten. Ich... Ich danke dir vielmals, wirklich."

So langsam machte ihr Körper wieder Anstalten sich aufzurichten, fast als sei er von allein einem neu erflammten Willen gefolgt. Die Gelenke schmerzen, doch schienen leichter, der Kopf brummte, doch schien er frei, die Lunge versagte den Dienst und schien doch so bereit wie nie zu vor. Mit einem Ruck und unter Schmerzen stellten sich die zierlichen Hufe wieder auf und Seraph stand wieder auf festem Huf. Sie konnte Ivylia, welche sich bereits von ihr abwandte, nur einen flüchtigen Blick zuwerfen. Und konnte zeitgleich noch kaum fassen, dass sie nun etwas essen können würde.

Und so stürzte sich das taumelnde Einhorn über den gefüllten Korb und begann mit verzweifeltem und auch in Ekstase getränktem Blick, sich über die süßlich duftenden Beeren herzumachen. Sie hatte kaum glauben können was sie da schmeckte, dass sie Etwas schmeckte. Und ihr Magen lechzte gierig nach mehr, die Augen bedachten die Früchte lüstern, während das Mundwerk stopfte und stopfte. Zumindest bis sie den Blick wieder nach oben gerichtet hatte. Denn obgleich ihrer misslichen Lage, gedachte sie nicht die Gastfreundschaftlichkeit dieses Ponys allzu sehr zu strapazieren, also folgte Seraph - mit rosarot gefärbter Schnute - wankend Ivylia und schloss auf zu dieser, während sie sich die Lippen lecte, um noch ein kleines bisschen länger in den Genuss des betörenden, süßlichen Geschmacks zu kommen.

"Ich bin dir zu ewigem Dank verpflichtet.", tönte es aus neu gewonnener Lebenskraft heraus,"Du musst wohl ein Engel sein..."

The essence in obedience consists in the fact that a person comes to view himself as an instrument for carrying out another person's wishes and he therefore no longer regards himself as responsible for his actions.
Zitieren
#63
12.04.2016
Radiant Eclipse Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 406
Registriert seit: 20. Mai 2012

RE: Skyisland after dark - SAD
[Chetyre / ->Große Insel]

Nun, es schien nicht so als wäre diese kleine Insel noch von belang, also schwung er sich in die Lüfte und saufte mit weitem Abstand, stehts in den Schatten der Wolken, der Batpony Stute Shadowstar hinterher. Schon von der Ferne aber spürte begann er wieder, eine semi-familiäre Präsenz zu spüren. Es fühlte sich an... wie eine Stimme die in seiner Seele spricht. Es war ein Funke des Schwarmbewusstseins, also... existierten vielleicht noch mehr Changelinge? Die Chance dass es sie noch gab erfüllte ihn mit Hoffnung. Vielleicht brauchte er ja doch keine neue Matriarchin. Vielleicht gab es Chrysalis ja noch.

Er sah das Batpony landen, und prompt interagierte eine Stute mit ihr. War es die Mitchangeling in Tarnung? Er setzte sich auch zur Landung an, aber in der Krone eines Baumes, um von dort die Situation zu beobachten. Das Batpony und ihr Changeling in disguise; na das könnte interessant werden. Sie kamen in ein kleines, freundliches Gespräch. Und schon nährte sich das Weibchen an der Positivität. Ein Prachtweibchen in der tat. Zumindestens ist der Stolz der Changelinge noch nicht vergangen.

Sie sprachen über ein Pony das gebrochen hat, doch Chetyre roch es nur leicht aus der Ferne. Urg... klar, er konnte Wurzeln und dergleichen genießen, aber die extravagante Kochkunst anderer Kulturen schlug allen Changelinge immer auf den Leib. Doch insgesamt schien das Batpony genauso korrumpiert zu sein wie so viele andere auch. Dementsprechend war es schön zu sehen dass sich dieses Changelingweibchen so vorbildlich verhielt. So schüchtern, sie dazu bringend ihr zu vertrauen. Top.

Hmm... interessant. Sie suchte also wirklich nach Nightmare Moon. Wenn es keine Changeling Königin mehr gab und diese Nightmare Moon die letzte der ausgewachsenen Hornflügler war, musste sie die neue Königin werden. Aber geesh... da hatte die Changelingdame ihre Ruhe verloren, verdammt. War auch sie korrumpiert? Nun, was auch immer diese dritte Person Alora gesagt hatte hatte sie aus der Bahn geworfen. Naja, wenigstens hatte sie es nicht enttarnt.

Er fragte sich, ob er intervenieren sollte. Naja... nur wenn das Batpony sich einmischen sollte. Sie würden das im Notfall schon geschauspielert hinbekommen.

Zitieren
#64
12.04.2016
Mardon Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 127
Registriert seit: 20. Jul 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Bleak / große Insel]

* er sah seine Hufe an und nickte kurz. Sich setzend sah er die Stute an und wartete ebenso bis sie aufgewacht war. Ihren Kppf langsam hebend wollte er mithelfen ihr etwas zu essen zu geben. Außerdem wollte er wissen wer sie war. Den das eis schien magisch und er als Eismagier war daran sehr interessiert*

Ich glaube sie kommt zu sich.
Willst du etwas essen?
Oder lieber etwas trinken?

*fragte er sie und saß mit ihr in den Hufen da und hielt sie ein wenig aufrecht damit sie essen konnte*

Manchmal muss man einfach... [Bild: FP-bllllllr.gif]
[Bild: 0628590014685769321cug9.gif]

Meine FF und der Fragethread (Öffnen)
Zitieren
#65
12.04.2016
Laughing Derp Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 169
Registriert seit: 19. Nov 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Aurelia|Grosse Insel]

*Mit einem Mal überkommt sie ein Schauer. Etwas ist anders, oder war grade ein Stück des alten Hive-Minds zu spühren? Sie sieht sich unauffällig um, und sucht in Gedanken nach einem möglichen MitChangeling*

Ich...entschuldigt mich, ich muss kurz austreten...eheh...~

*Ihr schien das etwas peinlich zu wirken, also tapst sie etwas weiter von den beiden weg*

oO(...wo bist du...?....ich habe doch....mhm...)Oo

*Sie wirkt etwas misstrauisch, aber verrät über den Mind ihr Aufenthaltsort. Nun wartet sie geduldig, auf eine Reaktion*

[Bild: japinka99.png]

Selbstfindung würd ich sagen


(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.04.2016 von Laughing Derp.)
Zitieren
#66
12.04.2016
Inpherno Offline
Enchantress
*


Beiträge: 680
Registriert seit: 19. Nov 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
Diablo
Du kannst dich ruhig bedienen.

* meinte der finstere Hengst zu der Stute den genauso wie bleak wisden wollte wer sie ist so wollte auch er es wissen doch das Eis interessante ihn dabei nicht*

Komm erst mal zu dir.

Zitieren
#67
12.04.2016
Tamaki Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 307
Registriert seit: 19. Jul 2014

RE: Skyisland after dark - SAD
[Nuala/Große Insel]

*Sie öffnete ihre Augen nun mehr, wodurch ein eisiges Funkeln in ihren Augen zu erblicken war*

"...Huh?..."

*Sie kuschelte sich leicht reflexartig an Bleak und nuschelte nun*

"..Essen..."

[Bild: dcyjnrb-f336b267-0cdd-424d-9b6c-82b887758261.png]
Zitieren
#68
12.04.2016
Yoake Offline
Cutie Mark Crusader
*


Beiträge: 46
Registriert seit: 22. Jun 2015

RE: Skyisland after dark - SAD
[Ivylia/Kleine Insel]

Ivylia betrat die Tür der Hütte und räumte mit ihren Zauberkräften zuerst ein paar Kisten zur Seite, die im Flur verteilt lagen und locker eine Stolperfalle für Seraph hätten sein können.
Und obwohl Ivylia blind war, sie kannte jeden Zentimeter, jeden Millimeter dieser Hütte und würde sich hier niemals verletzen können.
Doch wann hatte sie das letzte Mal Besuch gehabt? War sie da überhaupt schon auf der Welt?
Der Holzboden knackste laut auf unter ihrem Gewicht und erneut hatte man das Gefühl, dass der Boden gleich unter einem nachgeben würde, wenn man sich bewegte. Die Luft war leicht stickig und kühl.
Noch nie zuvor hatte sich ein fremdes Pony hier her verirrt, so fragte sich Ivylia, ob sie von Glück sprechen konnte, dass dieses Einhorn den Weg hergefunden hatte.

Schließlich war sie nun nicht mehr so allein. Aber auf der anderen Seite konnte sie sich noch nicht wirklich überzeugen, ob Seraph eine gute Seele besaß, oder ob sie alles nur vorspielte, um sie schlussendlich auszurauben?
Man konnte mit allem rechnen. Aber ich würde nicht zulassen, dass sie etwas stiehlt. Alles erinnert mich an meine Familie. Diese Gedanken hallten laut in ihrem Kopf wieder.
Ivylia drehte sich zu Seraph um, der süße Duft der Beeren stieg ihr kitzelnd in die Nase.
"Dir haben anscheinend die Beeren geschmeckt?", fragte sie und sie schnippte mit dem Ohr.
Jedoch konnte sie nicht unterdrücken, dass Belustigung sie prusten ließ. "... So gut, dass die Beeren dein Maul benetzen."
Doch Ivylia räusperte sich. Sie durfte nicht so offen zu Fremden sein. Sie konnte sich schließlich nie sicher sein.
Bei ihren Worten hielt sie inne. "Ein Engel?" Sie wandte ihren Blick zu ihrem Rücken. "Sind mir etwa Flügel gewachsen?" Ein leichtes Lächeln huschte über ihr Gesicht und sie zauberte ein Glas Wasser her, um es Seraph zu überreichen.

"Du hast Durst?" Daraufhin führte Ivylia sie in den Wohnbereich und deutete auf die etwas sehr zerrissene und staubige Couch. "Setz dich. Du musst dich ausruhen."
Ivylia verschwendete lieber keinen Gedanken daran, wie Seraph es hier finden könnte. Sie wusste, dass die Hütte ziemlich zerfallen war und dass Ivylia seit dem Verschwinden ihrer Schwester nicht einmal ihr Zuhause gesäubert hatte.
Ivylia tappte zu einem Fenster und öffnete dieses, damit saubere Luft das Zimmer erfrischte.
Daraufhin setzte sich das Einhorn wenige Meter vor Seraph auf den Boden und musterte sie, wohlwissend, dass sie eh nichts sah.
Doch dadurch, dass sie ihre Anwesenheit in sich aufnahm und ihre Gefühle empfing, konnte sie sich ein Bild von diesem Pony machen. Aufmerksam sah Ivylia sie an, darauf wartend, was sie noch sagen würde.
Würde sie sich vorstellen? Würde sie ihr erzählen, woher sie kam und warum sie so... gebildet sprach?

Ursprünglicher Name: Featherweight
Zitieren
#69
12.04.2016
Radiant Eclipse Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 406
Registriert seit: 20. Mai 2012

RE: Skyisland after dark - SAD
[Chetyre / Große Insel]

Huh, das war komisch. Die getarnte Changeling-Dame wirkte plötzlich so abwesend und nervös. War etwas passiert? Sie ging ein paar Schritte zurück, in seine Richtung. Dann spürte er diesen Funken erneut, den er bereits fühlte als er in ihre Reichweite kam. Ein kaum hörbares Flüstern in seinem Verstand, die marginalen Überreste des Schwarmbewusstseins. Es fühlte sich an wie das sanfteste Streicheln einer Mutter das vorstellbar. Genau danach hatte er sich gesehnt, und er genoss es jede Millisekunde.

Eine Nachricht tauchte vor seinem inneren Augen auf, wie ein sehr ausgewaschenes Bild. Hatte er sich schon entwöhnt, oder war das kollektive Bewusstsein durch den Mangel an Mitgliedern schwach? Doch als er sich fokussierte, fokussierte sich auch das Bild. es war der Standpunkt von ihr. Es war eine Testnachricht. Sie hatte wohl das selbe gespürt und wollte sicher gehen, dass es in der Tat ein andere Changeling war.

Sich stark konzentriert sendete auch er über die einzigartige Magie des Schwarmbewusstseins Informationen in Form eines Bildes an sie. Es zeigte seine Perspektive, wie er von einem 30° Winkel mit nur einem Dutzend Meter von einer Baumkrone auf sie hinausschaute. Dazu waren auch noch extreme Glücksgefühle, die selbst der Kraft von verliebten Ponies Beine machte. Es war offensichtlich, dass er extrem froh war sie zu sehen.

Zitieren
#70
12.04.2016
Laughing Derp Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 169
Registriert seit: 19. Nov 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Aurelia|Grosse Insel]

*Das war mehr als ungwöhnlch für sie, den Hivemind hat sie als Schlüpfling nur selten benutzt. Aber jetzt sieht sie eine Übermittlung von dem Fremden, schaut genau in dessen Richtung. Fast Wortgleich fängt sie an zu ihm zu sprechen, mit einem Tränchen auf der linken Wange. Der Erste Artgenosse in mehr als 20 Jahren. Seine Glücksgefühle spührt sie, während sie ihm zuflüstert durch den Hive*

"...endlich....k...komm runter...wie auch immer du heisst!..."

*Ihm zeigen sich warme Töne, selbst sie zeigt nun glücklicje Emotionen, aber geht etwas in eine düstere Lichtung, damit auch niemand sie sieht*

"komm doch....ich...ich will dich mit meinen Augen sehen....du musst dich nicht verstecken~"

[Bild: japinka99.png]

Selbstfindung würd ich sagen


Zitieren
#71
12.04.2016
Radiant Eclipse Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 406
Registriert seit: 20. Mai 2012

RE: Skyisland after dark - SAD
[Chetyre / Große Insel]

Die getarnte Changelingdame entfernte sich weiter von der Gruppe, weit genug damit er den Baum runtergleiten konnte. Das Batpony schien sich sowieso nur für Nightmare Moon zu interessieren, und das andere Pony würden sie schon 'von den Hacken' kriegen. Während er runterglitt verwandelte er sich hinter dem Baumstamm ganz schnell, ein blaues Pegasus mit einfachem, weißem Haar erscheinend. Super simpel, super normal.

Schon vor seiner Landung konnte er die Glücksgefühle dieses Changelings spüren, und sie wahrscheinlich auch seine. Beide waren gefüllt mit Einsamkeit und Verzweiflung, doch nun glühe in beiden die Flamme der Hoffnung. Endlich war er gelandet, und stramm, aber zitternd wegen dem emotionalen Sturm in seinem Herzen, schaute er sie mit einem Lächeln an. ("Bin ja schon unten, hehe.") Antwortete er etwas hastig über ihre Telepathie, aber dennoch mit einem netten, fast schon unterwürfigen Ton.

Natürlich waren beide in Ponyform, aber sie wusste, was der andere in Wahrheit war. Und sie konnten, zu mindestens fürs erste, geheime Informationen über das kollektive Bewusstsein, auch wenn es extrem schwach war, austauschen. ("Auch ich wollte dich sehen. Ist... man dir gefolgt?") Antwortete er sanft und fragte er sie mit einem leichten grinsen. Es war natürlich eine Einladung sich zu enttarnen und in ihrer wahren Gestalt diesen Tanz der Emotionen zu vollführen. Das konnte er natürlich nicht aussprechen, wollten sie sich schließlich nicht enttarnen.

Zitieren
#72
12.04.2016
Mardon Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 127
Registriert seit: 20. Jul 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Bleak / große Insel]

* sie sanft weiter haltend nickte er und stimmte Diablo zu. Sie sollte erstmal richtig zu sich kommen. Er selbst war auch eiskalt und das sie sich an ihn kuschelt störte ihn kein bisschen. Wartend bis sie sich beruhigt hat nickte er dann und reichte ihr auch einen Trinkschlauch*

Hier bitte...
Trink ein wenig und iss langsam, du siehst sehr abgemagert aus.

*sagte er ihr und lies Diablo ihr sein Essen geben. Sie dabei weiter stützend war wr gespannt wer sie war*

Manchmal muss man einfach... [Bild: FP-bllllllr.gif]
[Bild: 0628590014685769321cug9.gif]

Meine FF und der Fragethread (Öffnen)
Zitieren
#73
12.04.2016
Laughing Derp Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 169
Registriert seit: 19. Nov 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Aurelia|Grosse Insel]

*Als die Drohne näher kommt, fällt ihr auf das sie sich getarnt hat. Und sehr nervös wirkt, was sie aber entkräften will. Den Unterwürfigen Ton findet sie fragwürdig, aber genauso interessant*

(Das merke ich...hmm...und du tarnst dich ebenfalls..)

*Die Einladung schaut sie etwas errötet an, ehe sie sanft lächelt. Mit einem Gelb-grünlichen Schimmer löst sie ihre Pony-Gestalt, um als Arbeiterin heraus zu kommen. Man sieht Ähnlichkeiten zu den Anderen, aber auch Unterschiede: Sie wirkt durch die Insekten-Veranlagung grösser als eine Drohne, hat eine längere Mähne und scheint eher persönlicher zu wirken. Ihre Augen leuchten Gelblich, genauso wie ihr Körper und wenn vorhanden etwas Chitin*

(...tut...mir Leid wenn...ich deine Erwartungen nicht erfülle...)

[Bild: japinka99.png]

Selbstfindung würd ich sagen


Zitieren
#74
12.04.2016
Radiant Eclipse Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 406
Registriert seit: 20. Mai 2012

RE: Skyisland after dark - SAD
[Chetyre / Große Insel]

("Normalerweise nicht, aber ich weiß von dem Batpony und der anderen in der Nähe. Sonst versteck ich mich lieber um möglichen Konflikten im Allgemeinen aus dem Weg zu gehen. So wie...grade." Antwortete er telepathisch, einen Schritt näher gehend und sie ganz unauffällig beschnüffelnd. Er versuchte ihre Rolle aus dem Duft ihres Körpers zu entnehmen, genauso wie ihr Wohlbefinden. Doch beides... fiel gerade schwer. Er war entwöhnt, und ihre anscheinend fast schon dauerhafte Tarnung hatte ihren eigenen, bedeckenden Geruch angenommen. Aber... es war wohl auch nicht wichtig.

Die Errötung verwirrte ihn etwas, aber er nahm sie hin wie sie war. Sie enttarnte sich, sich sicher vor Eindringlingen fühlend. Dementsprechend enttarnte er auch sich selbst. Wo sie einen gelb-grünlichen Schimmer hatte waren es bei ihm die typischen, grünen Flammen. Er beobachtete ihr Aussehen, welches ihn... faszinierte. Es war... anders. Die Farben waren leicht verschoben, sie war etwas größer. Das war nicht ganz normal so. Hatte ihre Pony-Halbexistenz ihr Aussehen verändert?

Chetyre war Chrysalis wie aus dem Gesicht geschnitten mit dem Körper eines gewöhnlichen Changelings. Blaue Haare, Grünlicher Rückenpanzer, grüne Augen. Wie es üblich für einen (personalisierten) Changeling war. Doch... jetzt erkannte er es. Sie war eine Arbeiterin, so wie sie wahrscheinlich erkannte dass er eine Wache war. ("Nein, nein. Ihr seid eine wunderschöne, gesund wirkende Changling-Dame; wenn ich das so sagen darf. Nur... eure Farben haben sich zum gelblichen gewandt. Wisst ihr, wie das geschehen ist? Braucht ihr medizinische Behandlung?" Fragte er sie mit einem besorgten Ton nach den Komplimenten. Sowas... hatte er noch nicht bei Changelingen gesehen.

Also... warum war sie anders?

Zitieren
#75
12.04.2016
Laughing Derp Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 169
Registriert seit: 19. Nov 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Aurelia|Grosse Insel]

*Das Beschnüffeln kommt ihr etwas ungewohnt, dennoch lässt sie es zu. Als er dann an seine Enttarnung geht, sieht sie sein Gesicht. Er ähnehlt der Herrscherin bis aufs kleinste Detail, nur Männlich. Auch sein Auftreten, ein makelloser Changeling, sogar eine Wache wie es scheint*

(Ärztliche Hilfe?...ich...denke nicht....ich...habe mich seit ich klein bin von Positiven Emotionen neben der Liebe ernährt....ich....weis nicht...stimmt denn etwas nicht Wache?...ihr müsst es sagen...ihr....habt die beste Ahnung was "Sie" dachte....)

*Sie ist sich unsicher, ist sie noch ein vollblütiger Changeling? Verdient sie es den Namen zu tragen? So hat sie das ganze noch nie angesehen. Sie ist ja eine einfache Arbeiterin, auch wenn sie eigen aussieht*

(...ich...habe andere Farben...das...stimmt....und bin etwas grösser....w..was...hat das eurer meinung nach zu bedeuten?...)

[Bild: japinka99.png]

Selbstfindung würd ich sagen


Zitieren
#76
12.04.2016
Solaire Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.056
Registriert seit: 10. Mai 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Seraph][Kleine Insel]

Mit einem freudig quietschendem Knarzen fiel auch die Tür des Hauses aus, das von außen nicht Viel herzumachen schien, dem Seraph aber trotzdem einen gewissen Charme nicht entbehren konnte. Sie hatte sich selbst nur allzu oft in Demut und Altruismus üben müssen, als dass sie ein Dach über dem Kopf bereits sehr zu schätzen wusste. Und während Ivylia mit atemberaubender Sicherheit beinahe umherflitzte und selten, wenn nicht gar nicht aneckte oder stolperte, ließ Seraph den Blick schweifen. Es war ein einfaches, rustikales Häuslein. Aber das Erste, dass sie seit Langem gesehen hatte, und dementsprechend erleichternd und erfrischend war es den leicht muffeligen Dunst einzuatmen, der ihr sofort entgegen schlug, während die Dielen unter ihren Hufen ein Crescendo quietschten.

"Die Beeren?"; entgegnete sie leicht überrumpelt, "Oh ja, Seraphim erbarme, sie waren fantastisch. Und... Huh?"

Tatsächlich, da klebte doch glatt etwas Gelee an ihrer Schnauze. Es benötigte nur ein gieriges Schlecken der flinken Zunge des Einhorns um sich dessen zu entledigen, und da war er wieder, dieser wunderbare Geschmack.

"Ich danke für die Achtsamkeit.", erklärte sie und nickte wohlmeinend, wenngleich ihr Gegenüber den Gestus wohl nicht mitbekommen würde. Auch sie konnte sich schließlich ein schwaches Lächeln nicht verkneifen. "Nun, offenkundig, ja, ich bin überaus durstig."

Nun war wohl auch endlich einer Erlösung für ihre müden Knochen in Sicht, denn freundlicherweise geleitete die Stute sie - und dies abermals mit erstaunlicher Präzision - in das Wohnzimmer, wo ein zerschlissenes, kaputtes Sofa auf sie wartete, das seine besten Tage wohl schon längst gesehen hatte. Aber Seraph atmete tief auf und bläute sich innerlich zum wiederholten Male ein stets ihre Demut zu bekunden und sich als dankbar zu erweisen, denn dass man ihr gar anbot hier zu ruhen war doch eine beeindruckende Geste.
So nahm die Stute Platz und ließ sich, in aller Bequemlichkeit, in das Sofa sinken. Ihr Gesäß mochte - wie der Rest ihres Körpers - schmerzen, aber die samtige Weichheit des Möbelstücks ließ sie all das vergessen. Der nächste Schluck vom Wasser überwältigte sie beinahe und aus einem Schluck wurde ein ganzes Glas voll Wasser, dass den trockenen Schlot hinunterfloss. Erleichtert und offenbar erfrischt, atmete Seraph auf. Ihre Gastgeberin hatte vor ihr Platz genommen, schien erwartungsvoll, wenngleich kein wenig fordernd. Seraph schätzte, dass sie dem Pony eine Erklärung schuldete, mindestens.

"Ich will dir nicht länger Fremde sein, während ich doch freundlicherweise bereits in dein Haus geladen wurde. Mein Name lautet Seraph und ich muss dir abermals danken. Lass mich dir kurz nahelegen wer ich bin, auf dass du dir meiner friedlichen Natur sicher sein kannst."

Sie blickte Ivylia mit großen Augen an. Aus dieser Seele sprach die reine Unschuld, das glaubte sie mittlerweile ganz fest.

"Ich bin..., war eine Reisende. Ich habe ganz Equestria gesehen. Und Viel mehr. Meditierte bei den Zebras, lernte von den Greifen, studierte die Drachen. Dann zerbrach eines Tages, während ich wanderte, plötzlich das selbige Erdfundament, auf welchem ich noch sicher zu stehen geglaubt hatte. Und ich erinnere mich seitdem an nichts mehr. Bloß, dass ich vor ein paar Tagen auf einem fliegenden Felsen aufwachte und feststellen musste, dass Alles, was ich kannte, versprenkelt und zerstört worden war."

Sie blickte zu Boden. Trübsal schmückte ihre Miene und Unbehagen machte sich in ihr breit, während sie so rekapitulierte, was geschehen war. Ihren Orden, ihre Glaubensschwestern und Brüder erwähnte sie vorab nicht. Zu tief die Wunden, zu groß die Trauer.

"Wenn du die Frage gestattest. Wie lautet dein Name? Ich möchte mich ja an meinem Engel erinnern können."

The essence in obedience consists in the fact that a person comes to view himself as an instrument for carrying out another person's wishes and he therefore no longer regards himself as responsible for his actions.
Zitieren
#77
12.04.2016
Radiant Eclipse Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 406
Registriert seit: 20. Mai 2012

RE: Skyisland after dark - SAD
[Chetyre / Große Insel]

Chetyre schien sie nicht durch sein Verhalten verschreckt zu haben. Nicht, dass es der männliche Changeling besser wüsste, schließlich war Körperkommunikation essentiell für alle Changelinge. Da war den Geruch in sein Bewusstsein zu integrieren etwas vollkommen normales, zumindestens für ihn. Vielleicht vermisste er das kollektive Bewusstsein aber auch nur so sehr dass es alles tat, um den entfachten Überrest so lange wie möglich flammen zu lassen.

("Ich weiß nicht, ob etwas nicht stimmt. Aber ich habe einfach noch nie einen Changeling mit gelben anstatt grünem Ton gesehen. Aber die Königin liebte alle ihre Kinder gleich, egal welche essentielle Rolle sie für das Wohl aller ausführten. Da sollten Oberflächlichkeiten sicher egal sein. Und ihr wirkt kerngesund, also sollte alles ausgezeichnet sein.") Antwortete mit einem möglichst warmen Ton um sie nicht zu verschrecken. Es machte ihm persönlich nichts aus, dass ihr Farbton sich leicht gewandelt hatte. Er kannte auch nur 1% des damaligen Stocks als Wache, also vielleicht waren andere Farbtöne gar nicht so unüblich wie er dachte.

Ihre Sinne hatten sie auch nicht verlassen, konnte sie erkennen dass er einst eine Wache war. Doch nun hatte er niemand mehr zum beschützen, wodurch sein Leben inhaltsleer war. Chetyre schüttelte seinen Kopf und öffnete seine Flügel, sie offensichtlich umarmen wollend. ("Aber nein, meine Gute. Alles ist in Ordnung; es hat Nichts zu bedeuten, ganz sicher. Schließlich hat man euch ganz normal in den Weg der Arbeiterin großgezogen, richtig? Ich bin mir auch sicher, dass nicht viele so gesundes Haar wie ich hatten.") Versuchte er ihr erneut zu versichern dass alles sicherlich gut war.

Es würde wohl sowieso keine Rolle mehr spielen. Seine Flügeln wackelte leicht, sie erneut zu einer engen Umarmung einladend. Eine etwas ungewöhnliche Geste unter Changelingen, aber es war klar dass beides es aus verschiedensten Gründen brauchten.

Zitieren
#78
12.04.2016
Laughing Derp Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 169
Registriert seit: 19. Nov 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Aurelia|Grosse Insel]

(Da...sprecht ihr Weise worte mein Bester....ich fühle mich so gut wie nie zuvor...auxh jetzt da ihr da seid)

*Als er seine Flügel öffnet, wirkt sie unsicher, das war mehr als ungewöhnlich. Aber sie alten Sitten zählen ja fast nicht mehr*

(...ja...auch wenn....ich teilweise der Hoheit selbst unterstanden habe....in meinen Fähigkeiten als Schlüpfling wie ihr wollt...)

*Nun auf ihn zugehend, umhuft sie ihn doll. Sich richtig an ihn schmiegend, murrt sie etwas traurig. Aber glücklich war sie, deshalb öffnet sie sich innerlich. Dabei auch etwas ihrer Selbst preisgebend, einen Funken der Hoheit, ein Überbleibsel derer selbst, der in ihr Inne wohnt.*

[Bild: japinka99.png]

Selbstfindung würd ich sagen


Zitieren
#79
13.04.2016
Radiant Eclipse Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 406
Registriert seit: 20. Mai 2012

RE: Skyisland after dark - SAD
[Chetyre / Große Insel]

Chetyre seufzte erleichtert als sie sagte dass es ihr in der Tat gut ging, auch wenn er sie wohl kurz ohne Absicht gekränkt hatte. Nein, sie war ohne Zweifel ein Angehöriger des Schwarms, da waren Aussehen egal. Ihre Mutter hätte ihn sicherlich belehrt, so etwas nicht mehr zu tun. Es war dumm von ihm, sich wegen einer leichten Farbverschiebung so aus der Fassung bringen zu lassen. Wie den Ponies war es sicherlich auch hier ganz normal.

("Es ist gut zu wissen, dass es euch gut geht.") Antwortete mit einem ganz bestimmten, freundlichen Ton, welcher anmuten ließ, dass es ihm ebenso gut ging da es ihr gut ging. Sie schien wieder zu stocken als er die Flügel öffnete. Was denn? Wusste sie nicht über die Umarmung mit Flügeln bescheid? Oder war dies eine Pegasus-Tradition? Hatte er Dinge miteinander verwechselt? Gosh... er war so eine Schande für seinen Schwarm im Moment.

("Ich nur selten. Aber es ist schön zu hören, dass ihr diese Ehre hattet.") Antwortete er ihr, fast schon etwas eifersüchtig. Bei der Mutter zu sein war immer ein wunderbares Gefühl gewesen. Er... vermisste dieses Gefühl sehr. Dann umhufte sie ihn, und mit einem Lächeln tat das Gleiche, sie ebenso mit seinen Flügeln sanft umarmend. Ihr wurde wahrscheinlich etwas warm dabei, aber er genoss es.

("Sagt; wie lautet euer Name? Meiner ist Chetyre.") Stellte er sich ruhig vor. Klar, das war nur ein kleiner Teil seines vollständigen Changeling-Namens, aber sachen wie Zuordnung, Rolle, Sternzeichen und dergleichen sparte er sich. Nützlich zur genauen Identifikation, schrecklich zum sozialen Interagieren.

Auch er genoss das an sie schmiegen sehr, vor allem da dies ohne Vorbehalten gegenüber anderen Rassen geschehen konnte. Natürlich auch ohne Intention der Ernährung. Für diesen Augenblick war er glücklich, und er hoffte, dass sie es auch war. Doch etwas kam ihm in ihrer kurzen Glückseeligkeit durch die Gedanken. Eine... prekäre Note, wenn man es so sagen sollte. Die Note der Mutter. Das hieß... oh...

Er ließ nicht ganz los, aber er schaute sie dennoch mit leicht Verwirrung an, wie als würde er sie kurz analysieren. ("Ihr... habt mehr von Mutter an euch als die Meisten. Wisst ihr das? Das könnte euer leicht anderes Aussehen erklären. Vielleicht... hat euch Mutter als potentielle Anführerin erkannt?") Erörterte er ihr, etwas fasziniert von dem Gedanken. Auch wenn die Erinnerung der Note ihrer Mutter schwach war, sie war sehr dominant in ihr, was jeder Changeling ohne Probleme erkennen sollte.

Vielleicht... bräuchte er Nightmare Moon ja doch nicht. Vielleicht... könnte sie eine Anführerin werden.

Zitieren
#80
13.04.2016
Laughing Derp Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 169
Registriert seit: 19. Nov 2013

RE: Skyisland after dark - SAD
[Aurealia|Grosse Insel]

*Die Umarmung voll auskostend, wird ihr in der Tat warm. Aber das stöhrt sie nicht im Geringsten*

(Es war auch nur selten...hm..?..)

*Als er seinen Namen nennt, lächelt sie, und räuspert sich etwas*

(Ich bin Aurelia...schön euch kennen zu lernen...Bruder~)

*Sie kennt nur diesesn Namen, oder eher das einzige was ihr noch übrig ist von dem Dasein im Nest*

oO(...wie schön...ein Artgenosse...)Oo

*Als er sie dann anscheinend analysiert, schaut sie ihn mehr als unsicher an*

(Wie...ihr...was..?...potentielle Anführerin? Ich?!....d....ich weis nicht....w...was...sagt euch das....ich bin doch...nur...eine...Arbeiterin...oder...etwa doch nicht..?..)

*Sich selber musternd, wirkt sie nun recht konfus. Dabei die Umarmung haltend*

(...ich...weis nur es wäre...ein mehr als langwieriger Prozess....d...doch...ich bin verwirrt...)

*Die Note besteht, und sie weis grad nicht was sie denken soll*

[Bild: japinka99.png]

Selbstfindung würd ich sagen


Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste