Hallo, Gast! (Registrieren)
18.02.2018, 02:08


Was 2014 das Lunafest geplant hatte, wird dieses Jahr endlich Wirklichkeit: Das erste europäische Brony-Festival!
Die Everfree Encore lädt euch dazu ein. Mitte September 2018 in Uslar bei Göttingen. Mehr Infos HIER


Schönheitswahn in Animes?
#41
13.02.2018
Lilith312 Offline
Teamspeak-Admin
*


Beiträge: 423
Registriert seit: 13. Dez 2013

RE: Schönheitswahn in Animes?
Ich versteh das grundproblem hier nunmal einfach nicht so gut wie alle animes haben verschiedene charactere darunter auch häßliche oder dicke da kann ich aus jeder anime season genug beispiele aufführen.
Das in vielen animes mit romatischen teilen diese charactere nicht die hauptfigur darstellen ist für mich vollkommen ok auch wenn da wieder ein paar beispiele gibt.
Habe mir nun bereits den ein oder anderen anime angeschaut und kann sagen das die dortige darstellung von personen bunt genug ist.
hier mal meine watch list mit grob den meisten sachen dabei: http://kissanime.ru/MyList/2869507

Zitieren
#42
13.02.2018
Merlight Offline
Gold-User
*


Beiträge: 858
Registriert seit: 03. Sep 2014

RE: Schönheitswahn in Animes?
(12.02.2018)Space Warrior schrieb:  Ist euch mal aufgefallen, dass in Animes fast alle Frauen auf überzogene Art und Weise den westlichen Mainstream-Idealen von Schönheit entsprechen? Sie sind immer sehr schlank, gepflegt und ohne Mäkel. Pummelige pickelige Teenygören mit Hackfresse sucht man vergebens.

[...]unrealistisch? In echt gibt es nunmal viele fette hässliche Menschen, außerdem[...] können Teenager direkt in die Magersucht getrieben werden.

Außerdem sind die allermeisten Animefiguren "weiß", [...] rassistisch und diskriminierend? Das vermittelt ein Weltbild, in dem "Leute von Farbe" nicht existieren.

Was haltet ihr davon? Animes müssen ja nicht realistisch sein, im Gegenteil, sie können eine Ausflucht aus der Realität bieten. Aber etwas mehr Vielfalt würde echt nicht schaden.
Der Mark ist frei.
Dir gefällt das momentane Angebot nicht? Mach dein eigenes Animestudio auf mit Pickeligen und Breiteren Charakteren.
Hat mit Stevens Universe doch auch geklappt.

Ist aber nunmal ein deutlich höherer Kostenaufwand. Animes sind oft kaum bewegt und die Figuren sind sehr "flach" bzw. ohne extreme Details (meistens). Sowas wie die Pickel eben oder ähnliches muss extra animiert werden. Viel Spaß dabei.
Habe mal gelesen dass jedes Accessoir einer Animefigur tausende Dollar mehr an Produktionskosten verursachen kann. Das wird wohl eher der Grund sein warum die meisten Charaktere bis auf Frisur, Kleidung und Gesichtsform fast gleich aussehen.

(12.02.2018)Herrmannsegerman schrieb:  Also wenn ich mir solche verzehrten Dahrstellungen ansehe, dann mache ich mir eher wegen der offensichtlich latenten und ausgesprochen fragwürdigen Wehrmachtsfantasien der japanischen Jugend Sorgen.
Das ist das (extra überzogene wie auch der Rest des Animes) Outro von "Youjo Senki".
Es spielt nicht in der NS Zeit sondern in der Zeit des ersten Weltkrieges. Im Anime gibt es keine Panzer, Flugzeuge und Blitzkrieg sondern mit Magie fliegende Soldatinnen und Grabenkrieg.
Weiß nicht was daran so "Wehrmachtig" ist.

Zudem ist der Anime auch eher was zum lachen als alles andere.
Er ist unter den 250 meistgesehenen Anime und das nach weniger als einem Jahr, einfach nur das Outro mit dem, zugegeben peinlichen, Text zu zeigen ist das gleiche wie MLP nach dem Intro zu beurteilen.
Hätte ich das Intro vorher gekannt, hätte ich mir MLP nie angeschaut.

(12.02.2018)Lilith312 schrieb:  Amerika und europa sind im Schnitt viel zu fettleibig und diese ich bin fett und ich bin stolz kultur ist krankhaft und nicht gesund und respektvoll.
Danke.
Man sieht sich dann morgen beim SJW-Schafott. Möge die Köpfung schmerzlos sein Twilight happy

(12.02.2018)Herrmannsegerman schrieb:  [...]liegt es eher daran das dem Durchschnittsjapaner kaum etwas über Nazis beigebracht wird. Da fällt es leicht, etwas zu mögen was eigentlich keinerlei Glorifzierung verdient.

Das ändert Zweifelsohne nichts daran das es nicht dennoch für einen Europäer extrem grenzwertig wirkt.  Ich war aber aufgrund solcher Situationen nie ein großer Freund von Asiatischen und insbesondere der Japanischen Kultur.
Wenn es danach geht wäre z.b. Starwars noch viel grenzwertiger als Youjo Senki
Es gibt bei Starwars sehr viele Imperiumfans. Doch woher kommt das Imperium?

-Das Imperium stieg durch selbst erzeugte Kriesen auf, welche es ihm erlaubten ein Notstandsgesetz auszurufen(Erkennt da jemand Parallelen zu 1933?)
-Vernichtung einer religiösen Minderheit(Jedi Ritter). Klingelts?
-Menschen in Zivil sieht man immer weniger. Uniform herrscht, Zivilisten sind aus diesem "exklusiven Kreis" ausgeschlossen. Die Uniform ist eine Erlangung besonderer Ehre. Hmmmm.
-Im Imperium gibt es kein Individualismus. Komplette Gleichschaltung. Auch Frauen sieht man nur selten. Stellvertretend für den Antiindividualismus steht die Rüstung. Alle sehen gleich aus.
-Das Imperium besteht fast ausschließlich aus den Menschen. Viele andere Rassen gelten als minderwertig und werden für Arbeiten versklavt.(Erkenne ich da parrallelen zur NS Zeit? Hmmm)
-Sämtliche Helme und Uniformen sind (Laut George Lukas' Aussage) den Nazis nachempfunden. Ist auch schwer zu übersehen.
-Die Farben des Imperiums: Schwarz(Anführer), Weiß(Soldaten), Rot(Leibgarde). Auch von George Lukas als Verbindung bestätigt.
-Exekutierung von Kriegsgefangenen
-Laut George Lukas kommt "Vader" vom deutschen Wort "Vater".
-Todesstern/Supersternzerstörer. Parrallele zu Hitlers Wunderwaffen/Vergeltungswaffen Wie den schweren Gustav oder dem Panzer Maus
-Die Imperialen Schützen im Heck der Fighter wurden sogar nach Vorbild von original Filmmaterial der Heckschützen in StuKas nachanimiert.
Usw. Usw.

Wir haben also regelmäßig Leute die sich als die Führer einer den Nazis nachempfundenen Fraktion verkleiden (Darth Vader), oder als Soldaten dieser Fraktion und kein Hahn kräht danach(Zurecht).
Aber wehe ein Anime mit dem Schwerpunkt ERSTER Weltkrieg kommt raus, und das Outro ist leicht Edgy. Sofort: NADSI!!1!1ELF!


(13.02.2018)Space Warrior schrieb:  Übrigens ist das Schönheitsideal in Japan doch gerade das Problem. Animes fördern den ungesunden Schlankheitswahn nur. Einige Länder haben aus diesem Grund "Magermodels" verboten.
Schönheitswahn ist an sich ziemlich Dumm. Deshalb finde ich auch gut dass Frankreich EXTREME Magermodels verbietet.
In Animes aber halte ich das nicht für Zielführend. Man muss die schon Detailarmen Charaktere halt noch irgendwie Menschlich machen, deshalb oft diese extreme Taille.
Würde man sie "normal" breit machen, sähen die Charaktere oft wie ein Rechteck aus und noch breiter würde ins Kugelförmige gehen.
(13.02.2018)Space Warrior schrieb:  Das ist kein Einzelfall. Sehr viele Animes propagieren neonazistische Inhalte. Für viele Kinder und Jugendliche dienen solche Zeichentrickserien als Einstiegsdroge in die rechtsextreme Szene.
Hier verweise ich nochmal darauf, dass Youjo Senki im ersten Weltkrieg spielt und weniger Naziparrallelen als das Imperium in Starwars hat. Und wie auch jeder weiß:
Sobald sich der 16 Jährige Hans Peter Wurst Youjo Senki zuende angeschaut hat, rasiert er sich sofort kahl und geht Flüchtlingsheime anzünden. Weiß mal wieder keiner. Twilight: No, Really?
Zitieren
#43
14.02.2018
Dr.Wandschrank Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.873
Registriert seit: 16. Feb 2012

RE: Schönheitswahn in Animes?
Animes schaffen kein Schönheitsideal sie unterstützen das in Japan schon seit Jahrhunderten geltende Schönheitsideal.
Für Frauen gilt dort möglichst helle Haut zu haben und möglichst kindlich auszusehen.
Im asiatisch Raum sind Schönheitsoberrationen Alltag für viele junge Mädchen. Die lassen sich mal eben operieren so wie manche sich bei uns Piercings stechen lassen.  
Der Schönheitswahn in Animes ist nicht anders als der Schönheitswahn den wir auch in Film und Fernsehen haben.  Shrug
Zitieren
#44
14.02.2018
Merlight Offline
Gold-User
*


Beiträge: 858
Registriert seit: 03. Sep 2014

RE: Schönheitswahn in Animes?
Das mit den schönheits OPs ist doch eher in Korea verbreitet? In Japan ist sowas doch eher verpönt.
Oder ich habe komische Freunde.
Zitieren
#45
14.02.2018
Dr.Wandschrank Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.873
Registriert seit: 16. Feb 2012

RE: Schönheitswahn in Animes?
(14.02.2018)Merlight schrieb:  Das mit den schönheits OPs ist doch eher in Korea verbreitet? In Japan ist sowas doch eher verpönt.
Oder ich habe komische Freunde.

In Korea is es richtig extrem aber in Japan kommt es auch vor.
Vor allem halt so kleine Eingriffe an den Augenlidern für größere Augen.
Zitieren
#46
14.02.2018
Lilith312 Offline
Teamspeak-Admin
*


Beiträge: 423
Registriert seit: 13. Dez 2013

RE: Schönheitswahn in Animes?
(14.02.2018)Dr.Wandschrank schrieb:  Animes schaffen kein Schönheitsideal sie unterstützen das in Japan schon seit Jahrhunderten geltende Schönheitsideal.
Für Frauen gilt dort möglichst helle Haut zu haben und möglichst kindlich auszusehen.
Im asiatisch Raum sind Schönheitsoberrationen Alltag für viele junge Mädchen. Die lassen sich mal eben operieren so wie manche sich bei uns Piercings stechen lassen.  
Der Schönheitswahn in Animes ist nicht anders als der Schönheitswahn den wir auch in Film und Fernsehen haben.  Shrug

Das mit dem kindlichen aussehen kommt aus europa als frauen angefangen haben sich im intimbereich zu rasieren und man einen nackten intimbereich nunmal kindern zugeschrieben hat, somit wurden personen die auf sowas standen als perverse und unzüchtige bezeichnet.

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste