Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
24.10.2020, 22:20



RWBY - Wer kennts?
#41
16.11.2019
Holo Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.983
Registriert seit: 03. Dez 2012

RE: RWBY - Wer kennts?
Ich habe meiner Liebe für Neo neue Formen verliehen:
(Slightly NSFW)
Spoiler (Öffnen)
Ich brauche möglicherweise Hilfe.

Zitieren
#42
14.10.2020
Markus Offline
Changeling
*


Beiträge: 999
Registriert seit: 30. Dez 2012

RE: RWBY - Wer kennts?
Ich habe vor kurzem aus Langeweile mehr oder weniger wahllos bei Crunchyroll gestöbert und dabei auf gut Glück angefangen, RWBY zu schauen. Dementsprechend anfangs zunächst keine besonderen Erwartungen. Und... WOW, wurde ich positiv überrascht! Cheerilee awesome  Cheerilee awesome  Cheerilee awesome

Bin mehr oder weniger instant süchtig danach geworden und habe jetzt im Laufe von 2 Wochen alle 7 Staffeln angeschaut. RD laugh

Auf den ersten Blick, wenn man nur oberflächlich in den Trailern das Design der Charaktere mit ihren überdimensionalen Waffen und den total abgedrehten Kämpfen betrachtet, hatte ich kurzzeitig die Befürchtung, die Serie könnte in die Richtung stumpfsinniges Gemetzel, gepaart mit Fanservice abdriften. Bei dem Gedanken hatte ich schon überlegt, besser was anderes zu suchen. Zum Glück habe ich der Serie dann aber doch noch eine Chance gegeben. Wie sich rausstellen sollte, hätte ich mit meiner anfänglichen Befürchtung nicht weiter von der Realität entfernt sein können. Tatsächlich hat die Serie (zumindest für Anime-Verhältnisse) gut entwickelte Charaktere mit einer ordentlich ausgearbeiteten Backstory und auch insgesamt eine gute Story. Klar, die over-the-top actiongeladenen Kampfszenen stehen weiter im Mittelpunkt. Aber RWBY ist viel mehr als nur epische Kämpfe. Tatsächlich finde ich die Kämpfe inzwischen gar nicht mal mehr soo wichtig und bin eher gespannt, wie die Haupthandlung weitergeht.

Auch sehr positiv: Fanservice ist (jetzt mal abgesehen von der Wahl der Kleidung) kein spürbares Thema. Da merkt man den westlichen Einfluss. Wäre das eine japanische Produktion, möchte ich wetten, es hätte mindestens die ein oder andere Upskirt-Szene und/oder "rein zufällige" peinliche Begegnungen in der Dusche / beim Baden gegeben. Finde ich sehr gut, dass einem bei RWBY diese klischee-typischen Cringe-Momente erspart bleiben und man sich stattdessen wirklich voll und ganz auf die Handlung konzentriert.

Richtig gut finde ich das sehr düstere, mehr oder weniger ausweglose Setting. Bin total Fan von solchen sehr düsteren Geschichten, wo auch wirklich glaubhaft unklar ist, wie es am Ende ausgehen wird. Gibt ja sehr viele Filme und Serien, wo die Protagonisten in einer "hoffnungslosen" Situation feststecken, man als Zuschauer aber von vornherein schon ganz genau weiß, dass sie es am Ende natürlich trotzdem irgendwie schaffen werden, der Countdown von der großen Bombe selbstverständlich bei 00:00:01 stehenbleiben wird, die Helden mal wieder die Welt retten...
Das ist bei RWBY anders. Hier ist die Ausweglosigkeit der Situation sehr glaubhaft dargestellt und ich habe keineswegs das Gefühl, vorab schon zu wissen, wie es enden wird. Wenn ich wetten müsste, würde ich schon darauf tippen, dass es wahrscheinlich ein Happy-End geben wird. Aber anders als bei klassischen Action-Filmen, ist diese Vermutung mit einer sehr hohen Unsicherheit verbunden. Dass es am Ende einen großen Knall gibt, bei dem Remnant ein für allemal zerstört wird, wäre ebenso denkbar. Und selbst wenn es ein Happy-End geben sollte, ist unklar, wie genau das wohl aussehen könnte und wer bis dorthin überleben wird.


Ich finde RWBY deutlich unterbewertet und finde es schade, dass es dazu keine größere Fangemeinde gibt. Tatsächlich findet man bei der Suche nach Fancontent an erster Stelle kritische Stimmen (z.B. auf Youtube ganz oben: "RWBY Is Disappointing, And Here's Why"). Das finde ich extrem schade und kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Was ich so finden konnte, stören sich viele Kritiker wohl daran, dass die neuen Folgen angeblich der ursprünglichen Vision von Monty Oum nicht gerecht werden (was schon eine sehr fragwürdige Kritik ist - ich meine, der ist nun mal leider tot, da kann man nix dran machen. Absolut logisch / selbstverständlich, dass seine Nachfolger das Projekt nicht 100 % 1:1 so fortführen können wie gedacht, sondern eigene, neue Wege finden müssen. Einige Veränderungen, die auch im Endprodukt sichtbar sind, sind da unvermeidbar). Allgemein scheinen Veränderungen und nicht erfüllte Erwartungen für einige Fans der ersten Stunde ein Problem zu sein. Vielleicht habe ich da auch einen Vorteil, dadurch, dass ich erst jetzt so spät eingestiegen bin. Damit hatte ich nicht das Problem, zwischen den Seasons warten zu müssen und dabei möglicherweise Erwartungen zu haben, die später nicht erfüllt wurden. Tatsächlich kann man alle 7 Staffeln gut hintereinander wegschauen und es wirkt als Gesamtwerk stimmig. Habe da jetzt keinen allzu schlimmen Bruch bemerkt.

Früher bekannt als Dashlight.
Fragen?
Zitieren
#43
14.10.2020
Herr Mahlzahn Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.398
Registriert seit: 11. Okt 2015

RE: RWBY - Wer kennts?
Ach ja RWBY ich mags, Weiss is best Teammember

[Bild: aria_blaze_fan_button_by_pegahaze-d7y4zua.png]
Avatar by Tamaki
Zitieren
#44
14.10.2020
Holo Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.983
Registriert seit: 03. Dez 2012

RE: RWBY - Wer kennts?
Zitat:Und... WOW, wurde ich positiv überrascht!
Ich kann deinen Post so im Großen und Ganzen unterstreichen!

Zitat:Wenn ich wetten müsste, würde ich schon darauf tippen, dass es wahrscheinlich ein Happy-End geben wird. Aber anders als bei klassischen Action-Filmen, ist diese Vermutung mit einer sehr hohen Unsicherheit verbunden. Dass es am Ende einen großen Knall gibt, bei dem Remnant ein für allemal zerstört wird, wäre ebenso denkbar. Und selbst wenn es ein Happy-End geben sollte, ist unklar, wie genau das wohl aussehen könnte und wer bis dorthin überleben wird.
Spoiler (Öffnen)

Wegen der Fangemeinde und Kritik:
Krass, dass es viele negative Stimmen gibt habe ich bisher gar nicht so mitbekommen. Ich meine klar, ich habe RWBY auch immer wieder stark kritisiert, unter anderem in V6(Stichwort bumblebee, double penetration...) aber am Ende des Tages zeigt das doch nur meine Leidenschaft für RWBY. Das mit Montys Vision habe ich in der Art auch noch nicht gelesen, weil es vermutlich auch einfach nicht stimmt. Wenn man jetzt mal zu Folge 1 zurückgeht und sich die allererste Minute anhört, was ja ein Voice over von
Spoiler (Öffnen)
ist, und wenn man sich die ersten paar Episoden allgemein nochmal ansieht und merkt, dass die VOLL sind von foreshadowing, wird man verstehen, dass das aktuell vermutlich immer noch im Groben die von Monty ausgeplante Storyline ist. Was ich oft gelesen habe und auch stimmt ist, dass die Kampfszenen nicht mehr so einzigartig-drüber, verrückt und kreativ sind wie die von Monty, aber ja, er ist nunmal tot und da kann man gewisse Veränderungen nicht verhindern.

Ich bin der Meinung, RWBY ist mit jeder Season besser geworden, wobei S7 gegen S6 meiner Meinung nach ein Rückschritt war, aber dass es dennoch so 'wenige' Fans gibt wird wie bei übrigens vielen Franchises die erst später richtig gut werden daran liegen, dass viele am Anfang abspringen. RWBY ist in seiner kompletten S1 (Und vielleicht noch S2) purer Luxustrash und es ist kaum absehbar, wie tief und stellenweise auf Avatar-Niveau das Ganze später wird.

Aber hey ist doch schön, so können wir uns in unserer Nische umso kultivierter fühlen. (:

Zitieren
#45
17.10.2020
Markus Offline
Changeling
*


Beiträge: 999
Registriert seit: 30. Dez 2012

RE: RWBY - Wer kennts?
(14.10.2020)Holo schrieb:  Wegen der Fangemeinde und Kritik:
Krass, dass es viele negative Stimmen gibt habe ich bisher gar nicht so mitbekommen.
Ist natürlich sicherlich auch immer die Frage, wonach man sucht. Bei dem, was ich gesucht hatte (nur ganz allgemeine Suche nach Fan-Content, nichts spezifisches), war es halt ziemlich auffällig. Man sollte da jetzt aber auch nicht zu viel reininterpretieren. Kann auch einfach Zufall sein, dass Google-Suchalgorithmus da etwas verzerrt / zufälligerweise ein paar von den Kritikern eine hohe Reichweite, also viele Abonnenten, haben und daher in der Suche weiter oben gelistet werden, obwohl sie eigentlich in der Minderheit sind...

Jedenfalls schön zu sehen, dass ich hier im Forum mit meiner positiven Bewertung nicht alleine bin.  Pinkie happy

Zitat:aber dass es dennoch so 'wenige' Fans gibt wird wie bei übrigens vielen Franchises die erst später richtig gut werden daran liegen, dass viele am Anfang abspringen. RWBY ist in seiner kompletten S1 (Und vielleicht noch S2) purer Luxustrash und es ist kaum absehbar, wie tief und stellenweise auf Avatar-Niveau das Ganze später wird.
Ja, würde ich auch so einschätzen. Ganz am Anfang hat RWBY sicher einige Fans für sich gewonnen, die vor allem visuell von den Kämpfen begeistert waren. Gleichzeitig ist die Haupthandlung nur schleppend in Gang gekommen, so dass einige Zuschauer, die vor allem an einer guten Story interessiert waren, frühzeitig abgesprungen sind. In den späteren Volumes steht die Handlung deutlich mehr im Fokus und es hat auch allgemein die Qualität des Storytellings deutlich zugelegt, während gleichzeitig die Qualität der Kämpfe etwas nachgelassen hat / diese auch einen etwas geringeren Stellenwert haben, als zu Beginn. Das führt dann zu der etwas unglücklichen Situation, dass einige Fans der ersten Stunde, die hauptsächlich wegen der Kämpfe dabei waren, von den Kämpfen in den neuen Volumes enttäuscht sind, während gleichzeitig einig jener Fans, denen das Storytelling von V3 bis V7 sicher gefallen hätte, inzwischen schon gar nicht mehr dabei sind, weil sie eben schon direkt am Anfang abgesprungen sind. Ziemlich schade.


(14.10.2020)Herr Mahlzahn schrieb:  Ach ja RWBY ich mags, Weiss is best Teammember
Gutes Stichwort, ganz vergessen zu erwähne. Spätestens seit dem Menagerie-Story-Arc (und eigentlich auch schon vorher), würde ich eindeutig sagen: Blake is best team member.

Früher bekannt als Dashlight.
Fragen?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste