Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
18.10.2019, 20:52


Bestellt Tickets und T-Shirts für das Lunafest noch bis einschließlich 20.10.! Es werden noch Helfer und Sachspenden für die Auktion gesucht.
Wer sein Lunafest-Wochenende verlängern will, kann das mit dem Luna-Vorfest tun. - Übernachtung inklusive!


Aftermath
#1
28.10.2014
Elfchen Offline
Changeling
*


Beiträge: 790
Registriert seit: 05. Jun 2013

Aftermath
Vorwort
-Bevor die Massen an Texten auf euch zukommen noch ein paar kleine Dinge.
Das ist ein Rpg Light, jedoch werdet ihr hoffentlich schnell feststellen das es mit einem Voll Rpg viele Ähnlichkeiten hat.
Das sich das Beides gerne überschneidet hat so seine Richtigkeit.
-Merkt euch das ihr alle vergleichsweise Arm seid und in einer Gefährlichen Welt lebt.
Handelt durchdacht und vorsichtig.
-Im Team kommt ihr weiter, insbesondere auf den Scouting Trips.
Also spielt nicht immer den Schweigsamen "Lone Wolf".
-Viel schreiben! je mehr desto toller ist es all das hier zu lesen Wink


Leitung:
Ich und AppleJack1337 als Mod.


Prolog
Spoiler (Öffnen)



Setting


Spoiler (Öffnen)


Scouting

Spoiler (Öffnen)


Die Gefahren

Spoiler (Öffnen)


Infizierte/ Ghule

Spoiler (Öffnen)

Patronen sind nicht gleich Patronen
Spoiler (Öffnen)

Die Grundausrüstung eines Scouts/ des Teams
Spoiler (Öffnen)

Wichtige Orte in Megathron, die Metropole im Groben erklärt.

Klar gibt es in der Metro etliche Orte, viele sind nicht einmal bekannt und irgendwo im Untergrund versteckt.
Doch hier ersteinmal die wichtigsten Details und Orte.

-Megahtron ist groß, sehr groß.
Als bisher einzig großer Rückzugsort der Ponys glänzt die Metropole stolz mit etwa 2500 Quadratkilometern.

-Die Stadt existiert seid 50 Jahren und ist stetig dabei sich durch das erbobern der Scouts zu vergrößern.

-Eine gewaltige Mauer, größtenteils bestehend aus Stahl aber auch Blech und anderen Metallen erhebt sich in 25 Meter Höhe um die gesamte Metropole.
Sie ist aufgerüstet mit Wachen, Geschützen und Wachtürmen.
Ständig wird aufgepasst das nichts von außen hineinkommt, sollte es unerwünscht sein.

Die Orte

Spoiler (Öffnen)

Was ist wertvoll, was nicht?


Spoiler (Öffnen)

Mein Inventar

Spoiler (Öffnen)

Loot - woher weiß ich was ich finde?

Spoiler (Öffnen)

Regeln

Spoiler (Öffnen)


Krams zur Anmeldung gibt es in dieser Sexeh Anmeldung~

Hier der Diskussionsthreat, immer schön nachsehen um "up to Date" zu bleiben!

#2
28.10.2014
Laylilay Offline
Enchantress
*


Beiträge: 686
Registriert seit: 15. Nov 2013

RE: Aftermath
[Biscoff/Sein Laden]

*unter großem gerappel und geschepper lud der Hilfshengst den kleinen Wagen im Lager ab. Messingteile, rostiges Eisen, Zahnräder, alles kullerte auf den Boden. Biscoff beugte sich vor und nahm eine Lupe aus einem verdreckten Bastlerkittel*

Schauben....Zahnräder...eine kaputte Uhr...Besteck...Teller, die mal ganz waren....Müll....ein verbeultes Teeservice aus Messing...und ein paar nützliche Platten...

*er nickte zufrieden und bezahlte die Lieferung. Hustend machte er sich daran, die Teile zu sortieren. Der Raum hinter dem Laden war lang und hoch. Und vollgestopft mit Regalen. So weit man blickten konnte stapelten sich alte Metallteile und jeder andere, erdenkliche Kram. alte Tassen und Teller aus Porzelan, Stoff, Metall, eine alte Sitzgarnitur aus Leder, Geröll. Alles was sich so finden lies in der Welt draußen*

oO(Gut, mit den neu angekommenen Sachen kann ich mein Gerät beinahe fertig stellen...wo haben wir es den..)Oo

*er streckte sich ein wenig und zog einen Gummischlauch aus dem Stapel*

oO(Sieht gut aus...)Oo

*zum Test ließ er Wasser hindurchlaufen. Auf die undichten Stellen war schnell etwas Klebeband geklebt, und mit dem nun dichten Schlauch verließ er das Lager. Im Laden war es staubig. Man konnte nichts gegen den Staub unternehmen, sobald jemand die Tür öffnete, kam er herein. Auf kleinen, zusammen gewürfelten Tischen und Kommoden standen kleinere Apperate, Uhren, Ventilatoren, Mixer, was man so brauchte. Dazwischen hier und da eine größere Apperatur. Neben dem Tresen stand seine neuste Bestellung. Er ging zu der runden, aus Metallplatten zusammen geschweißten Kugel und passte den Schlauch an die Öffnungen an*

oO(Mir fehlt ne Dichtung...mist...Dazu muss ich was einkaufen gehen. Nicht, dass nicht genug zu tun wär...aber was solls, der Kunde braucht den Wasserspeicher)Oo

*er zog seinen Schal um und verließ den Laden durch die Tür. Auf die war er stolz. Dunkles Holz mit zwei Glasscheiben darin. Zwar musste er über Nacht stehts die Sicherheitstür noch vorlegen, doch am Tag war die Tür hübsch. Er schloss ab und Nahm den dicken Holzverschlag, der daneben lehnte vor, welche er mit einem Schloss an der Tür befestigte.*

oO(Hoffentlich werde ich diesen verdammten Husten bald los! Diese eine Nacht war aber auch kalt.)Oo

*er wandte sich vom Laden ab und folgte der Straße*

#3
28.10.2014
Elfchen Offline
Changeling
*


Beiträge: 790
Registriert seit: 05. Jun 2013

RE: Aftermath
[Shady/ Ihre Schneiderei -> Stadt]

*Sacht blinzelnd bewegen sich ihre Augenlieder.
Ein leises murren kommt aus der Stute die mit dem Kopf voran auf ihrem Arbeitstisch eingeschlafen ist.
Die Nachmittagssonne die durch die Lücken der Jalousie scheint hat es nun auch endlich zu ihr Geschafft und kitzelt ihre Nase.
Sie rümpft diese und bewegt den Kopf leicht.
Dann schreckt sich hoch, mit weit geöffneten Augen beißt sie sich auf ihre Unterlippe und betastet rasch ihr Kinn bis sie die Ursache des Unangenehmen Erwachens findet.
Sie sieht den Huf seufzend an, ein klitzekleines Bisschen Blut ist daran.
Sie wischt sich nochmal am Kinn und sieht auf dem Tisch, dort liegen ein paar ihrer Nadeln, eine von ihnen ist an der Spitze rot.
Leise fluchend rappelt sie sich auf*

Fffh... In dem Arbeitsutensilien einschlafen, sehr gut.
Und verschlafen habe ich auch noch gänzlich, schön, da geht mein Tagesgeld flöten.

*Sie sieht sich um und sammelt ihren Mantel sowie den Überwurf auf welche sie sich anzieht*

...Selber Schuld Missy.

o0( Dann gehen wir mal raus.
Mal sehen ob ich eine neue Schere finde, meine gibt den Geist auf und rostet.
Oh, nicht auch noch den da vergessen bevor ich raus gehe. )

*Sie nimmt sich den schweren Revolver von einem Abstelltisch und packt ihn in die Halterung an ihrer Flanke.
Dann macht sie die Tür auf, die Glocke oben bimmelt kurz.
Sich noch ein letztes Mal streckend zieht sie den Mantel zu und schließt den Laden ab, dann geht sie hinaus in die Stadt*

o0( Heißt ich muss auf den Markt.
Ich bin heute aber mal so gar nicht in Marktstimmung. )

*Sie schüttelt den Kopf und geht weiter.
Unterwegs fällt ihr ein skurriler Hengst aus.
Sehr markant sind der weiße Bart, die ulkige Frisur und vor allem das Brillenartige Teil auf seinem Kopf.
Sofort neugierig geht sie an ihn heran und macht sich bemerkbar*

Tschuldige?
Darf ich einfach mal fragen wer sie sind?
Aus... Reinem Interesse.

*Sie wartet kurz und geht ihre Frage im Kopf durch.
Dann fällt ihr auf das sie es selber gehasst hat wenn Ponys eine Ausrede suchten wieso sie letztlich nur nach dem Grund eines merkwürdigen Aussehens fragten.
Sie gab sich einen ehrlichen Ruck*

...Ich fand ihre Brille ulkig.

#4
28.10.2014
Laylilay Offline
Enchantress
*


Beiträge: 686
Registriert seit: 15. Nov 2013

RE: Aftermath
[Biscoff/Straße]

*in seinen Schal gemummelt trabt der Hengst durch die staubigen Straßen der Stadt. Vorbei an den Fassaden der Häuser, wenn man sie so nennen wollte. An den meisten stellen war deutlich zusehen, wo die Ruinen aufhörten und einfach mit Backsteinen oder Lehmziegeln die neuen Wände angefangen wurden. Fenster mit Glas gab es kaum noch. Die meisten Wandöffnungen waren mit rostigen Querstreben, wie man sie in Stahlbeton findet Gesichert. Dahinter Decken, Pappe, wer glück hatte Plexiglas. Nicht selten zwischen den Häusern oder einfach an eine Ruine dran gebaut eine Hütte aus Holzbalken und Wellblech. Mit einer festen Wand, zum schlafen. Backstein, Ziegel und Rost haben der Stadt ihren bräunlichen, rostroten Ton, nur unterbrochen vom hellen Staub, der durch die Straßen wehte. Vor einigen Häusern hing ein wenig Wäsche. Zumeist geflickte Kleidung, vermutlich die einzige Garnitur, welche die Besitzer besaßen.*

oO(Wenigstens ist es sauber und ordentlich....kein Vergleich zur Downtown.)Oo

*Unwillkürlich glitt sein Blick nach links. Hinauf zur Uptown. Immer mal wieder war er dort um Dinge auszuliefern. Sein Laden lag an der Grenze. Die Häuser dort waren verputzt. Die meisten sogar Isoliert. Die Fenster hatten Glasscheiben, zumindest die aller meisten. Und feste Türen. Die Straßen waren aus glatt geschliffenen Steinen gemacht. Geputzt von einer Maschine, die er selbst gebaut hatte. Eines seiner Meisterwerke. Gemacht für einen Ort, unerreichbar...Als er angesprochen wurde, wandte er sich um und öffnete den Mund um etwas zu sagen, wurde jedoch von einem heftigen Hustenanfall unterbrochen. Rasch wandte er sich ab*

hrmhrm, Mein Name ist Biscoff, es....

*erneut musste er husten und nahm einen Schluck aus seiner Falsche*

Verflucht noch mal! Da hat man einmal, EINMAL keine Müsliriegel dabei und dann so was. Verzeihung. Also, ich heiße Biscoff. Die Brille? Ja die ist witzig, nicht? Ich habe sie vor vielen Jahren gemacht.

*er nahm sie kurz ab und betrachtete sie, ehe er sie wieder aufsetzte*

Das witzige ist, ich brauche sie gar nicht. Das Glas darin ist normales Glas, damit mir nicht dauernd Staub in die Augen kommt. Ich trag sie mehr aus stolz. Und sie? Wer sind sie?

#5
28.10.2014
Blue Hawk Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 51
Registriert seit: 15. Feb 2014

RE: Aftermath
[Blue Hawk/ Wohnung]

*Er stand etwas niedergeschlagen auf den halben tag hatte er mehr oder weniger verschlafen. Und tappte langsam aus dem Schlafzimmer in die Wohnstube. Was man halt erwartet man von einer Dreiraumwohnung. Nun er nicht viel aber es war ein fester und auch warmes Dach über seinem Kopf. Auch wenn die art wie er es bezahlte nicht seine Bevorzugte Wahl war. Aber er war gut darin geworden.*

oO(Und ein weiterer Tag im Laufstall Megarthorn. Oder nennen wir es besser die Hölle des Geldes. Ach was solls meckern macht es auch nicht besser.)Oo

*Er schritt an das Fenster und blickte in das triste Grau.*

Einen wunderschönen guten Morgen Hölle. Ich hoffe du reist mal wieder mehr in die untiefen der Verzweifelung. Ohh man ich sollte mich reden hören. Ob Tanzer wieder irgendwelche ausgefallene Ideen hat an Geld zu kommen?? Tz ach bestimmt so wie immer.

*Es war wie jeden Tag das er seine Sarkastischen fünf Minuten hatte und auch mal etwas Selbstgespräche waren für ihn schon etwas normal. Meistens wenn er seine eigene Unlust kommentierte. Wie dem auch sei Verließ er seine Wohnung und ging langsam durch das Mehrfamilienhaus.*

oO(Ich will eigentlich gar nicht wissen wie die Stimmung auf dem Markt so ist. Hoffentlich nicht so bescheiden wie Gestern.)Oo
#6
28.10.2014
Elfchen Offline
Changeling
*


Beiträge: 790
Registriert seit: 05. Jun 2013

RE: Aftermath
[Shady/ Straße]

*Reflexartig kniff sie bei seinem doch recht starken Hustenanfall ein Auge zu und drehte den Kopf leicht weg.
Schlechte Erinnerungen an die Expedition von Neulich kamen wieder hoch.
Mit einem Mal hatte die Stute das starke Verlangen sich Blut von der Wange zu wischen, auch wenn sie ganz genau weiß das dort keines ist.
Als er sich auch auch von dem zweiten Anfall erholt hat schrägt sie leicht skeptisch ihre Ohren an*

Heh, ist doch kein Drama, sie können bestimmt nichts für ihren Husten.
So unschön der sich auch anhört.
Aber wieso Riegel? Tuts ´n Hustenbonbon nicht eher?

*Fragt sie und mustert ihn diesmal in Ruhe.
Ein schmunzelt malt sich auf ihre Lippen, seine Art erschien ihr drollig*

Tatsache? War sie mal für spezielleres Gedacht?
Sieht auf alle Fälle lustig aus.
Naja, ich bin Shady.
ich hab eine Schneiderei in der Innenstadt.
Und sie? Sind sie etwa Mechaniker?

o0( Oder er Arbeitet auf einem Schrottplatz.
Die meisten Leute dort sahen damals so ulkig aus.
Zumindest ist es so auf den alten Fernsehaufnahmen die Mutter mir mal gezeigt hat.
Bestimmt ist er auch ganz chaotisch. )

#7
28.10.2014
Laylilay Offline
Enchantress
*


Beiträge: 686
Registriert seit: 15. Nov 2013

RE: Aftermath
[Biscoff/Straße]

*kurz schaute er verwundert, dann winkte er ab*

Ach nein. Ich war einiger Zeit auf einer Expedition draußen, leider schafften wir es nicht rechtzeitig zurück. Wir mussten also Schutz in so einem Kellerraum suchen. Es war okay, aber unglaublich kalt. Und genau an dem Tag hatte ich keine Müsliriegel dabei. Können sie sich vorstellen, wie es ist nach knapp 14 Stunden expedition in einem kalten Keller zu hängen, zu frieren und hungrig zu sein? Wahrscheinlich hab ich mir deshalb diesen Husten zugezogen. Anfangs hatte ich auch noch schnupfen, aber der ist inzwischen weg.

*er hörte ihr zu*

Oh, eine Schneiderin? Sehr erfreut. Nein, nein ich arbeite nicht auf einem Schrottplatz. Ich habe einen Laden an der Grenze zur Uptown. Den Modzas, ich bin wirklich Bastler. Ich bekomme Zeug angeliefert und bastel neues daraus. Nähmaschinen zum Beispiel

*antwortete er zwinkernd*

#8
28.10.2014
AppleJack1337 Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 54
Registriert seit: 05. Mär 2013

RE: Aftermath
[Rosé/Stadt ---> Auf dem Weg nach Hause]

*Rosé war mittlerweile auf dem Weg nach Hause. Sie trieb sich heute ein wenig in der Stadt umher um die ein oder anderen Sachen zu suchen oder dem ein oder anderem Kunden zu bedienen. In der Stadt war so oder so nicht viel zu finden denn das was jemand verlor wurde genau so schnell von jemandem wieder aufgesammelt. Der Mantel von ihr war eng zu gezogen, es war ein wenig kälter in den letzten Tagen geworden und der Mond hatte sich schon über die riesige Stadt gezogen. Es waren noch einige Meter nach Hause, wenn nicht eine ganze Stunde und alleine wurde es wenn nicht sogar ein wenig gefährlich. Wie es halt in der Dunkelheit um diese Uhrzeit war.*

oO( Ob Biscoff zuhause ist ? Wenn nicht dann habe ich wohl ein kleines Problem, ich komme sonst gar nicht rein oje.. er... er wird sicherlich da sein. Ich glaube nicht das er noch mal aus raus wollte. )Oo

*Weiter auf der Straßenseite am schlendern viel ihr nichts besonderes auf. Es war ruhig auf der Straße, lediglich waren ab und zu in weiter ferne Taschenlampen zu sehen, wohl von Ponies die sich umsahen, irgendwo hin wollten oder ähnliches. Vielleicht wollten sie nach draußen ? Rosé wusste es nicht doch war es ihr momentan herzlich egal ehe sie aus Versehen in ein Pony mit Dunkelblauem Fell und einer Schneeweißen Mähne [Blue Hawk] herein läuft das gerade wohl seine Wohnung verlassen hatte. Sie ging so nahe an der Wand weshalb sie keine Reaktionszeit hatte dem Pony das gerade aus der Tür kam auszuweichen.*

Hm ~..

*Kurz ein wenig zurück taumelnd schaute sie auf. Es sah groß und bedrohlich aus doch gab es nichts zu befürchten dachte sie.*

Es, es tut mir leid ich habe sie gar nicht kommen sehen. *Entschuldigte sie sich bei dem Hengsten.*

[Bild: celestiafinalp867slxand.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.10.2014 von AppleJack1337.)
#9
28.10.2014
Xerxes Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 367
Registriert seit: 22. Jun 2014

RE: Aftermath
[Xerxes/Seine Wohnung in der Downtown/Abends]

Xerxes erwachte stöhnend. Sein Kopf dröhnte und er sah helle Lichtpunkte durch seine Wohnung schweben. Ächzend richtete er sich auf, wobei seine Matratzte nachgab und quietschte.*Schönes Ding.*, dachte er und besah sich das eingerissene Loch am Ende der Matratzte."Schönes Ding.". Als er Aufstand, hatte er das Gefühl sein Koof würde zerreißen, seine Kehle war Drocken und seine Hufe Taten weh. Er kam sich zu schwach vor, selbst seine Augen zu öffnen und torkelte zu dem kleinen Apperat, der vor der längst vergilbten Wand stand. Er drehte an einer Kurbel, doch nichts passierte. Vorsichtig öffnete er seine Augen einen Spalt weit.*Kein Wasser.*, dachte er. Müde schleppte er sich zur Tür und öffnete sie mit einem lauten quietschen. Er müsste sie ölen, aber so viele Patronen hatte er nicht. Er verliß müde seine Wohnung und schleppte sich dann zu einer Fütze auf dem Gegsteig.*Eimer vergessen.*, Sachte er nur. Also ging er zurück zu seine Wohnung, langsam wurde er wach. Er schnappte sich einen Eimer, welcher irgendeiner stehen gelassen hatte und schöpfte Wasser aus der Pfütze . Es war nicht viel, dreckig und Stank. Aber es müsste reichen . In seiner Wohnung reinigte er das Wasser und Trank es, wodurch er endlich wach wurde. Draußen sah er zur Sonne, mit ein paar Patronen in der Hand, welche bereits unterging. Trotzdem hatte der Tag wohl Grade erst begonnen.


[Bild: ersatzsig.jpg]

Grund: Den Admins hats mal wieder nicht gepasst.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.10.2014 von Xerxes.)
#10
28.10.2014
Elfchen Offline
Changeling
*


Beiträge: 790
Registriert seit: 05. Jun 2013

RE: Aftermath
[Shady/ Straßen]

Ich kann es etwas erahnen wie es in so einer Situation sein muss.
Aber erlebt habe ich sowas noch nie.
Aber schon mal interessant das sie auch schon mal gescoutet haben.
Scheint als hätten wirklich viele der Überlebenden schon schlechte Erfahrungen gemacht.
Ich nehme an nicht alle ihrer Kameraden haben... All das überstanden?
Hatten sie schon Erfahrung mit dem Tod?

*Fragte sie auf seinen Ersten Satz hin.
Als er ihr zuzwinkerte musste sie lächeln.
Schnell stieg ihre Laune etwas, nun wo sie eine gute Chance sah sich vieles zu erleichtern*

Thihi, ich verstehe schon.
Machen sie auch Reparaturen? Ich hätte daheim ein Radio das noch funktioniert.
Oder, funktioniert hat.
Ich will das alte Ding nicht aufgeben, vor allem weil die heutzutage meist nur in den Häusern der Reichen sind.
Oder in Bars.

*Sie dachte noch etwas nach.
Wäre da noch etwas das sie bräuchte?
Um sich zu vergewissern das sie sich solche Gedanken leisten konnte grapschte sie mit ihrem Huf rasch in ihre Tasche und prüfte ob noch ausreichend Patronen drinnen sind*

Und eine Schere, oder was effektiveres bräuchte ich noch.
Meine Alte ist unbrauchbar geworden.

#11
28.10.2014
Laylilay Offline
Enchantress
*


Beiträge: 686
Registriert seit: 15. Nov 2013

RE: Aftermath
[Biscoff/Straßen]

Es bleibt nicht aus. Ich muss mich ja um Nachschub für den Laden kümmern. Zum Glück macht da viel meine Schwester für mich, aber manchmal muss ich halt selbst ran. Na ja, es sind schon häufiger Leute nicht zurück gekommen. So direkt vor meinen Augen gestorben ist zwar keiner, aber man kennt das ja. Meine Mutter erlag damals der Infektion. Was haben sie denn schon so erfahren?

*er nickte, wobei seine Brille ein wenig herunterrutschte. Er rückte sie zurecht und zog den Schal über den Mund, um einen weiteren Husten zu verbergen*

Natürlich mache ich auch Reparaturen. Bringen sie das gute Stück einfach mal vorbei, dann schau ich mal, was ich tun kann. Was hat die Schere denn nutzlos gemacht? Stumpf oder kaputt? Ich hab auf jeden Fall noch welche im Laden

#12
28.10.2014
Blue Hawk Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 51
Registriert seit: 15. Feb 2014

RE: Aftermath
[Blue Hawk/ Straße]

*Er schlenderte gemütlich zur eigentlichen Haustür des Mehrfamilienhauses dessen andere Bewohner ihn eigentlich nicht zu sehr störten. Er hatte sich bis jetzt auch immer noch nicht wirklich damit befasst nicht das ihn nicht interessierte eigentlich hatte er sich noch nicht die nötige Zeit dafür genommen.*

oO(Ob Tanzer noch bei seinem Stand rumwirtschaftet?)Oo

*Er war grade die Tür raus ins dunkel der Stadt getreten als er auch schon mehr oder weniger über den Haufen gelaufen wurde. Doch hatte er einen relativ sicheren stand weswegen er mehr aus dem leichten schreck etwas in die Luft ging. Mit leichten Flügelschlägen machte er schell sein Zeil aus.*

Nicht gesehen?

*Erst jetzt viel ihm auf wie dunkel es doch schon war.*

Mhh ja schon gut ist ja nichts weiter passiert.

*Er landete wieder und schloss die Tür die er in seinem schreck offen gelassen hatte.*
#13
28.10.2014
Elfchen Offline
Changeling
*


Beiträge: 790
Registriert seit: 05. Jun 2013

RE: Aftermath
[Shady/ Straßen]

Ich hatte schon ein paar Male mit Ghulen zu tuen.
Oder, eher habe ich sie gesehen.
Gekämpft haben wir bisher nur einmal gegen sie, und das weil es sich in der Flucht nicht vermeiden ließ.
Schlimm aber fand ich die verseuchte Luft.
Die Filter in der Maske eines Kameradens müssen wohl kaputt gegangen sein als er zusammenbrach.
Seitdem habe ich immer selber eine eigene Maske dabei, mit Ersatzfiltern.
Heutzutage lernte man wohl nicht mehr aus seinen, sondern aus den Fehlern von Anderen.

*Diesmal drehte sie sich nicht ganz so sehr weg, die Augen blieben auch offen.
Kurz überlegte sie wie sie ihre nächste Antwort ausformulieren könnte*

Uh, sie ist stumpf und sehr sehr schartig.
Bestimmt sind an einigen Ecken schon Teile abgebrochen.
Wie gesagt, ich brauche eine Neue, die Alte ist Schrottreif.
Aber wie viel würde die Radioreperatur kosten?
Ich nehme an sie lassen sich nicht in Riegeln bezahlen oder?

*Sagte sie witzelnd und lächelte*

#14
28.10.2014
Xerxes Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 367
Registriert seit: 22. Jun 2014

RE: Aftermath
[Xerxes/Downtown]
Zitternd lief Xerxes durch die Downtown.*Jacke vergessen.*, dachte er nur etwas miesmutig, aber er hatte keine Lusr wieder zurückzulaufen , zudem war die Jacke so zerschlissen, das er sowieso keinen Schutz vor der Kälte gehabt hätte. Er sah sich um. Die Häuser waren kaputt, komplett zerfallen, aber dennoch bewohnt. In einer der Einfahrten stand ein Zitterndes Pärchen und küsste sich. Er schüttelte nur den Kopf.*Sowas gibt es also auch noch.*, dachte er lächelnd, den seine Welt war alles andere als Liebe. Liebe war im Fremd, zumindest richtige Liebe zu einer anderen Person. Seine Müden Augen zuckten weiter umher. Vor einem kleinen Feuer saßen ein paar Obdachlose. Toll.*Ich hab ne Wohnung, aber mir ist kalt. Denen ist warm, aber sie haben keine Wohnung. Komische Welt*. Ja, diese Weld war ihm komisch. Hier gab es nichts, was seiner Anschauung entsprach. Nur Gewald und Kummer. *Zumindest von Gewald bleibe ich verschont.*. An einer Ecke stand ein Grüner Hengst und winkte ihm zu. Xerxes hob lächelnd den Huf, ging aber weiter. Den Kamnte er wenigstens. Es hatten ihm schon genug zugewunken, die er nicht gekannt hatte. Wieder sah er sich um.*Weit ist es nichtmehr*, dachte er. Hier musste irgendwo sein Ligerant sein. Er hatte die Bestellung für ein Rohr aus Messing, eine Metallabdekung und einen Gummiring. Außerdem noch eine Tube Cream. Für was, wollte er garnicht wissen. Er trabte weiter, bis er einen Hengst mit einem Karren stehen und lief auf ihn zu."He Stephe.", sagte er und lächelte. Der Angesprochene Hob nur den Huf. Xerxes gab ihm ein paar Patronen und nahm den Wagen.


[Bild: ersatzsig.jpg]

Grund: Den Admins hats mal wieder nicht gepasst.
#15
28.10.2014
AppleJack1337 Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 54
Registriert seit: 05. Mär 2013

RE: Aftermath
[Rosé/Straßen]

*Rosé beobachtet ihn weiter wie er die Tür schloss. Es war schon eine Schöne in der Bleibe in dieser er hier lebte, zumindest sah sie nicht schlecht aus für die Verhältnisse dieser Gegend. Sie begann ihn zu mustern und den Kopf leicht fragend schief zu stellen.*

Sie sind aber gut ... ausgerüstet. Sind sie Händler oder so etwas ? Sie gehen bestimmt oft raus hinter die Mauern oder ?

*Fragte sie nun etwas interessiert als sie ihn anschaute.*

[Bild: celestiafinalp867slxand.png]
#16
28.10.2014
Laylilay Offline
Enchantress
*


Beiträge: 686
Registriert seit: 15. Nov 2013

RE: Aftermath
[Biscoff/Straßen]

Versuchte Luft? In wiefern, was ist passiert? Haben die Masken aus diesen Kits, die sie ausgeben versagt? Ich hatte noch nie mit "verseuchter Luft" zu tun.

*er lachte leicht, was ihn erneut husten ließ. Seine Stimme nahm einen rauen Ton an*

Nein, in Riegeln bezahlen lasse ich mich nicht. Nun, das kommt darauf an, was ich tun muss, damit es wieder läuft. Ich muss mir das Gerät erst ansehen, dann kann ich es ihnen sagen. Je mehr Teile ich austauschen muss, desto teurer wird es natürlich. Sie können mir ihre alte Schere auf jedenfall mitbringen, vielleicht kann ich sie gebrauchen, dann kann ich sie anrechnen. Und sonst, wenn sie noch alte Geräte oder so etwas haben, bringen sie sie ruhig mit. Dann schau ich, ob ich was gebrauchen kann. Ein neues Radio kostet etwa 30 Patronen. Drüber werden sie also nicht kommen

#17
28.10.2014
Blue Hawk Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 51
Registriert seit: 15. Feb 2014

RE: Aftermath
[Blue Hawk/ Straße]

*Er sah nun die Stute genauer an und musterte sie etwas.*

Nun Händler trift es nicht ganz. Ich besorge dinge von draußen auf besonderen Wunsch. Es gibt keine Garantie das ich es finden werde aber wenn hat es seinen Preis. Was ist egal solange es kein Infiziertes Tier oder ein Gouhl ist. Also sagen wir die Händler bestellen oft und viel.

*Etwas prüfend versuchte er sie zu zuordnen ob sie zur Kundschaft gehören könnte.*
#18
28.10.2014
Elfchen Offline
Changeling
*


Beiträge: 790
Registriert seit: 05. Jun 2013

RE: Aftermath
[Shady/ Straßen]

Ich nehme zumindest an das die Maske versagt hat.
In meiner Gruppe hat niemand Ahnung von sowas, aber es kann denke ich schon gut sein das mal etwas Defekt ist.
Immerhin ist das Meiste hier gebraucht.
Aber egal, selbst wenn wir jemanden gehabt hätten der wüsste wie Masken funktionieren, im Moment war es egal.
Er bekam mit der Maske keine Luft mehr und riss sie sich von Kopf.
Nicht mal eine halbe Minute später hustete er uns dann Blut entgegen, bei der Situation würde niemand an die Maske denken.

o0( Es war auch wirklich kein schöner Anblick.
Seine Adern sind alle schwärzlich geworden und es hat sich gefühlt die Innereien aus dem Körper gehustet.
Bah. )

*Ein Schauer fuhr über ihren Rücken.
Etwas mitleidend sieht sie ihn an bevor sie bei dem Stichwort Patronen scharf überlegt*

30? Autsch. Aber egal, es ist mir wichtig, ich bin so ein Musikpony, ich brauche Musik.
Ich bringe es dann morgen mit der Schere und anderem Zeugs das ich vielleicht nicht mehr brauche zu ihnen in das ...Modzas, richtig?
-Huch!

*Sagte sie als man sie etwas zur Seite rempelte.
3 schwerer ausgerüstete Söldner zogen an den Beiden vorbei, recht Rücksichtslos.
Doch schnell waren sie auch wieder weg*

...Naja.
Ansonsten, vielen Dank für das Angebot.
ich habe heute wohl doch noch Glück.

*Ihre Mundwinkel hoben sich etwas*

#19
28.10.2014
AppleJack1337 Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 54
Registriert seit: 05. Mär 2013

RE: Aftermath
[Rosé/Straße]

*Sie hörte sich an was er ihr erzählte, es hörte sich ganz interessant an doch war es draußen außerhalb der Mauren sehr gefährlich und Rosé ging nicht all zu oft raus. Lediglich wenn sie ihrem Bruder helfen konnte Material zu besorgen damit dieser daraus tolle Sachen bauen konnte.*

Also ein Söldner ?
Was sind das für Sachen die ihr manchmal besorgt ? Also .. wenn man fragen darf. ~

*Meinte sie etwas verlegen. Mit dem einen Huf strich sie sich kurz etwas über den Mantel worauf sie ihn etwas weiter zusammen zog.*

[Bild: celestiafinalp867slxand.png]
#20
28.10.2014
Laylilay Offline
Enchantress
*


Beiträge: 686
Registriert seit: 15. Nov 2013

RE: Aftermath
[Biscoff/Straße]

Das klingt wirklich gefährlich. Ich werde mich mal darum bemühen, eine bessere Maske zu finden, danke für die Informationen.

*er lächelte leicht*

Ich denke nicht, dass es so viel werden wird. Je nachdem wie viel ich austauschen muss, liegen wir zwischen 10 und 20 Patronen. Wenn das Gerät es vor kurzem noch getan hat, dann wird kaum alles kaputt sein. Ich werde sehen, was ich tun kann.
*als sie Söldner vorbei stampften, trat der Hengst rasch ein paar Schritte zur Seite und versuchte, wenig Kontakt mit ihnen zu haben. Diesen Ponys ging man besser aus dem Weg, wollte man sie nicht bezahlen.*

Tun sie das. Genau, Modzas. Es liegt die Straße hier herunter, an der Grenze zur Uptown. Sie können...

*erneut musste er husten*

es gar nicht verfehlen. Ich danke für das Gespräch und freu mich drauf, sie morgen zu begrüßen.



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste