Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
23.10.2019, 15:53



Die Gnade Gottes
#1
28.03.2018
Outcider Offline
Parasprite


Beiträge: 467
Registriert seit: 18. Jan 2017

Die Gnade Gottes
Insb. an die Christen unter uns: Was meint Ihr, wer würde eher in den Himmel kommen, jemand der nach Prinzipien lebt, wie Toleranz, Nächstenliebe und Gerechtigkeit und dies nicht aus christlichen Beweggründen tut, sondern weil er einem anderen Gott und einer andere Religion folgt, die zufällig die gleichen Tugenden preist wie die Bibel, oder eine Person, die sich zwar christlich schimpft, aber gewiss nicht lebt wie sein Gott es sich vorgestellt hatte?
Ist denn ein gutmütiger Atheist nicht christlicher als ein schlechter Mensch, der sich unter dem Deckmantel der Bibel an dem Gutglauben der Beeinflussbaren bereichert?

Oder anders formuliert. Würde Gott einen frommen Muslimen einem katholischen Kirchengänger vorziehen, der schlechte Pornos von bunten Pastellponys malt und sich an dem Gedanken ergötzt, unsittlichen Körperkontakt mit diesen armen Individuen zu pflegen?

Also nur als Beispiel versteht sich.
Zitieren
#2
28.03.2018
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 12.659
Registriert seit: 11. Mai 2012

RE: Die Gnade Gottes
Ich denke auch dass ein anständig lebender Atheist "christlicher" ist als ein Christ. Der Religionslehrer hat uns noch lang und breit erklärt wie Jesus eine Kathedrale abreißen und in einem Tag wieder aufbauen wollte, wo er in Wahrheit meinte, jeder kann zu Gott beten, da braucht er keine fancy Kirche dafür. Ich würde das mal so erweitern, dass er auch keine bestimmten Rituale braucht. Es gab ja auch ein Gebot dass man sich kein Bildnis von Gott machen sollte, das man dann anbetet. Ich bin der Meinung, dass keine Figuren und so gemeint waren, sondern dass sich der Mensch überhaupt keine Vorstellung von Gott machen sollte, weil der Mensch die göttliche Herrlichkeit ohnehin nicht fassen könnte. Dann gabs noch die Behauptung Gott hätte den Menschen nach seinem Abbild geschaffen. Ich bin nicht sicher ob das Selbstverherrlichung des Menschen oder Beleidigung von Gott ist. Der Mensch ist ja grottendämlich.


Bernie Sanders   2020

Zitieren
#3
28.03.2018
Fullmetal Offline
Basketballpony
*


Beiträge: 581
Registriert seit: 18. Mär 2017

RE: Die Gnade Gottes
Christ hier.

Meine persönliche Einstellung zu dem Thema läuft eher konträr zu den Aussagen der Bibel und Aussagen der (insbesondere des konservativen Flügels) katholischen Kirche.

Ich bin durchaus der Ansicht, dass ein Mensch, der im Sinne Jesu lebt und handelt, also Nächstenliebe praktiziert, von Gott akzeptiert werden würde. Ich weiß dass ich mir da teilweise meine Ansichten selber zusammensetze, aber ich kann nicht wirklich mit der Aussage "Wer Jesus nicht als seinen Herrn und Erlöser anerkennt, der ist verloren" leben. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Mensch, der am Ende seines Lebens zwar nie zu Gott gebetet hat, aber stets auf andere geachtet und, nun ja, nach christlicher Moral gelebt hat von einem guten und gnädigen Gott abgelehnt werden würde. Und ich gehe nun einfach mal von einem solchen Gott aus, ansonsten würde ich selber nicht glauben.

Aber ich bin ohnehin der Ansicht, dass Gott barmherzig ist. Ich denke also mal dass auch Leute mit einer leicht verdrehten sexuellen Orientierung Hoffnung auf Erlösung haben dürfen. So lange sie im Himmel nicht auf kleine pastellfarbene Pferde für dreckige Spielchen pochen.

#FreeOutcider
Zitieren
#4
29.03.2018
Outcider Offline
Parasprite


Beiträge: 467
Registriert seit: 18. Jan 2017

RE: Die Gnade Gottes
(28.03.2018)Fullmetal schrieb:  Aber ich bin ohnehin der Ansicht, dass Gott barmherzig ist. Ich denke also mal dass auch Leute mit einer leicht verdrehten sexuellen Orientierung Hoffnung auf Erlösung haben dürfen. So lange sie im Himmel nicht auf kleine pastellfarbene Pferde für dreckige Spielchen pochen.

Dann spinnen wir den Gedanken mal weiter: Wie sieht das Paradies für solche Leute dann aus, haben sie sich doch zu Lebzeiten dadurch verdient gemacht, dass sie trotz "verdrehte[r] sexuelle[r] Orientierung" nicht die Kopulation mit diesen durchgeführt haben? (Pastellponys freilich nicht, Waifus sind schließlich nicht real, aber es wird ja gemutmaßt, dass sie auch vor der Begattung echter Pferde nicht zurückschrecken würden (auch wenn gegenteilige Behauptungen wie "nein, ich hasse Pferde" getätigt werden))

Erlöst Gott einen solchen Menschen von dieser Last, oder schafft er gar ein Paradies, in dem er letzterem ermöglicht, seine jahrzehntelang unterdrückten Fantasien auszuleben, fern von jeder Schande, die biblische und gesellschaftliche Normen diesem Handeln auferlegten?
Zitieren
#5
29.03.2018
KampfKarpfen Offline
Weedini
*


Beiträge: 204
Registriert seit: 02. Mär 2015

RE: Die Gnade Gottes
Jeder, der nicht den Prinzipien des fliegenden Spaghettimonster folgt, kommt selbstverständlich in die Hölle und wird dort bis in alle Ewigkeit mit Spaghetti ausgepeitscht. Das allein ist die einzig richtige Antwort auf diesen Thread.

[Bild: 9AZuj2r.gif]
Zitieren
#6
29.03.2018
Mc Timsy Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.886
Registriert seit: 01. Jul 2013

RE: Die Gnade Gottes
Outcider schrieb:Erlöst Gott einen solchen Menschen von dieser Last

Wie kommt Gott dazu irgendjemanden auf ewig von einer angeblichen Last zu erlösen?

Atheist hier, trotzdem finde ich solche Fragen immer wieder spannend. Pinkie happy

Also, im Anbetracht der sehr unzureichenden Informationslage über das Jenseits ist es ohnehin schwer irgendwelche Aussagen zu treffen. Schon alleine wenn es darum geht in den Himmel zu kommen. Gut möglich, dass alle Religionen von Gott nur als Ablenkung eingebaut wurden und die einzigen mit einer Fahrkarte in den Himmel die Atheisten sind, weil Gott die ganze Sache eigentlich als Test aufgezogen hat, wer da draußen in der Lage ist von all den falschen Lehren Abstand zu nehmen weil er nur logisch denkende Seelen im Jenseits haben will und keine indokrtinierten Schäfchen. Oder wir alle finden uns im Angesicht einer Gottheit von der niemals jemand gehört hat und deren Bewertungskatalog sich nicht durchsetzen konnte, oder niemals offenbart wurde.

Wenn der christliche Gott allerdings halbwegs vernünftig sein sollte, dann müssten ihm gute Menschen, ungeachtet religiöser Gesinnung eigentlich lieber sein. Moralisch gut ist der Gott damit zwar noch nicht, weil die Alternative ewige Höllenqual ist und dieses Konzept in sich selbst abgrundtief und unwiderruflich böse und moralisch bankrott ist. Aber Leute ins Himmelreich zu lassen nur weil sie das korrekte Label trugen, statt den entsprechenden Inhalt zu liefern würde dann jegliche Rationalität vermissen lassen. Dann hat man einen Himmel voller Scheinheiliger und sich selbst überhöhendem menschlichen Abschaum. Wunderbar, da kann ich mich mit der Hölle schon fast wieder anfreunden.

Ohne dies jetzt ohne Not zu weit ausführen zu wollen, empfinde ich aber die Beschreibungen des christlichen Himmelreiches als wenig attraktiv. Eine Ewigkeit damit zubringend den Herren zu preisen. Vermutlich wesentlicher Bestandteile des eigenen Charakters beraubt, Freunde und Verwandte unweigerlich im Höllenfeuer schmorend und vielleicht noch nicht einmal mehr in der Lage zu erkennen wie falsch alles ist, weil Gott aus all den wunderbaren vielfältigen Menschen kleine gleichgeschaltete Drohnen gezaubert hat. Eine Ewigkeit mit debilem Grinsen auf einer Wolke sitzen und glücklich aber ohne anderen Zweck existieren als den Herren für seine Brillianz zu lobpreisen? Da läuft mir ein Schauer über den Rücken.

Den Wind können wir nicht bestimmen, aber die Segel richtig setzen.
- Lucius Annaeus Seneca -
Zitieren
#7
29.03.2018
Outcider Offline
Parasprite


Beiträge: 467
Registriert seit: 18. Jan 2017

RE: Die Gnade Gottes
Was muss ich im Christentum tun, um 72 Jungfrauen zu bekommen?
Zitieren
#8
29.03.2018
Killbeat Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.787
Registriert seit: 20. Sep 2011

RE: Die Gnade Gottes
(29.03.2018)Outcider schrieb:  Was muss ich im Christentum tun, um 72 Jungfrauen zu bekommen?

Katholischer Priester werden und die Aufsicht über den hiesigen Knabenchor übernehmen
Zitieren
#9
29.03.2018
Dr.Wandschrank Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.937
Registriert seit: 16. Feb 2012

RE: Die Gnade Gottes
(29.03.2018)Outcider schrieb:  Was muss ich im Christentum tun, um 72 Jungfrauen zu bekommen?

zu einer anderen Religion konvertieren. Shrug
Zitieren
#10
30.03.2018
Fullmetal Offline
Basketballpony
*


Beiträge: 581
Registriert seit: 18. Mär 2017

RE: Die Gnade Gottes
(29.03.2018)Outcider schrieb:  Was muss ich im Christentum tun, um 72 Jungfrauen zu bekommen?

Musel werden.

#FreeOutcider
Zitieren
#11
30.03.2018
Outcider Offline
Parasprite


Beiträge: 467
Registriert seit: 18. Jan 2017

RE: Die Gnade Gottes
(30.03.2018)Fullmetal schrieb:  
(29.03.2018)Outcider schrieb:  Was muss ich im Christentum tun, um 72 Jungfrauen zu bekommen?

Musel werden.

Aber ich soll doch konvertieren, wie bekomme ich das denn als Christ? Oder gibt es das bei euch gar nicht, dann hat sich das sowieso erledigt >:[
Zitieren
#12
30.03.2018
Fullmetal Offline
Basketballpony
*


Beiträge: 581
Registriert seit: 18. Mär 2017

RE: Die Gnade Gottes
(30.03.2018)Outcider schrieb:  Aber ich soll doch konvertieren, wie bekomme ich das denn als Christ? Oder gibt es das bei euch gar nicht, dann hat sich das sowieso erledigt >:[

Sorry. Bei uns gibts leider keine Jungfrauen nach dem Märtyrer-Tod. Nur Brot und Wein bei Jesus ewig währender Sause.

#FreeOutcider
Zitieren
#13
30.03.2018
Honey Pie Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.142
Registriert seit: 08. Nov 2012

RE: Die Gnade Gottes
Dafür kannst du dann lecker Bratwurst und Speck und Schinken und Schnitzel essen.

[Bild: 427215d992.jpg]
Zitieren
#14
30.03.2018
Outcider Offline
Parasprite


Beiträge: 467
Registriert seit: 18. Jan 2017

RE: Die Gnade Gottes
(30.03.2018)Honey Pie schrieb:  Dafür kannst du dann lecker Bratwurst und Speck und Schinken und Schnitzel essen.

Ich bin Vegetarier tho :c Gibt's im Christenhimmel Shisha?
Zitieren
#15
30.03.2018
Honey Pie Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.142
Registriert seit: 08. Nov 2012

RE: Die Gnade Gottes
(30.03.2018)Outcider schrieb:  Ich bin Vegetarier tho :c
bah  Octavia angry
Zitat:Gibt's im Christenhimmel Shisha?

Klar warum nicht.

In meinem persönlichen Himmel gibt es auch eine KFC Filiale :3

[Bild: 427215d992.jpg]
Zitieren
#16
30.03.2018
Outcider Offline
Parasprite


Beiträge: 467
Registriert seit: 18. Jan 2017

RE: Die Gnade Gottes
Kann sich also jeder seinen Himmel selber aussuchen? owo
Zitieren
#17
30.03.2018
Mc Timsy Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.886
Registriert seit: 01. Jul 2013

RE: Die Gnade Gottes
Da kommen wir dann an die Frage, was für ein Christ du eigentlich bist. Die unterschiedlichen Sekten und Kirchen da draußen haben da nämlich ganz unterschiedliche Antworten drauf.

Den Wind können wir nicht bestimmen, aber die Segel richtig setzen.
- Lucius Annaeus Seneca -
Zitieren
#18
30.03.2018
Outcider Offline
Parasprite


Beiträge: 467
Registriert seit: 18. Jan 2017

RE: Die Gnade Gottes
(30.03.2018)Mc Timsy schrieb:  Da kommen wir dann an die Frage, was für ein Christ du eigentlich bist. Die unterschiedlichen Sekten und Kirchen da draußen haben da nämlich ganz unterschiedliche Antworten drauf.

Ich bin gar kein Christ. Ich frag für einen Freund, er ist streng katholisch. Wobei so streng kann es ja eigentlich nicht sein, aber egal. Stelt sich wieder die Frage, was Katholiken generell zu diesem Thema sagten:

Spoiler (Öffnen)
Zitieren
#19
30.03.2018
Fullmetal Offline
Basketballpony
*


Beiträge: 581
Registriert seit: 18. Mär 2017

RE: Die Gnade Gottes
Jetzt mal unironisch: Himmel und Hölle sind in der modernen christlichen Theologie keine materiellen Orte. Himmel heißt letztlich "nur", dass der Mensch mit Gott vereint ist und ihm somit das größtmögliche Glück zu teil wird.
Hölle heißt dementsprechend auch nicht, in Feuer gebadet und vom Satan mit seinem Spieß gepiekst zu werden, sondern einfach von Gott getrennt und sich im vollen Bewusstsein, was das nun bedeutet zu sein.

#FreeOutcider
Zitieren
#20
30.03.2018
Gregory Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 238
Registriert seit: 20. Mai 2016

RE: Die Gnade Gottes
ABER IN DER BIBEL STEHT WAS ANDERES

Meine Meinung ist:
Gott ist es egal, was hier passiert. Er hat schliesslich das Universum erschaffen. Was nach dem Tod eines Menschen mit ihm geschieht, ist ihm wahrscheinlich auch egal.

[Bild: z8RAFk1m.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste