Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
11.12.2019, 02:03



Ist Coppa das Ende von YouTube?
#1
18.11.2019
Euer Boss Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 73
Registriert seit: 26. Dez 2017

Ist Coppa das Ende von YouTube?
Wie ihr sicher wisst, wird sich YouTube 2020 für alle die familienfreundlichen Content machen und generell für alle drastisch verändern. Viele propagieren deswegen wieder das es YouTube 2020 nicht mehr geben wird, das alle Kanäle gelöscht werden und das Videos aus den Suchergebnissen entfernt werden aber ist das wahr? Was steht in den neuen Richtlinien?

1: Wir nehmen einige Änderungen an der Art und Weise vor, wie wir Daten bei Inhalten für Kinder auf YouTube.com erheben und nutzen. Damit reagieren wir unmittelbar auf die von der US-Handelsbehörde (Federal Trade Commission, FTC) geäußerten Bedenken hinsichtlich unserer Einhaltung des US-Gesetzes zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet (Children's Online Privacy Protection Act, COPPA).

Das ändert sich in den kommenden Monaten:

Du musst angeben, ob deine Inhalte für Kinder erstellt wurden. Außerdem werden wir auf Einstufungssysteme setzen, die mithilfe von maschinellem Lernen Videos erkennen, die speziell auf ein junges Publikum ausgerichtet sind. Allgemein liegt der Fokus bei Inhalten für Kinder auf Folgendem:
Darstellung von Kindern oder Kinderfiguren
Bei Kindern beliebte Sendungen oder animierte Figuren
Schauspielerische Darstellungen oder Geschichten, bei denen Kinderspielzeuge zum Einsatz kommen
Kinder als Hauptfiguren beim normalen Spiel, wie etwa bei schauspielerischen Darstellungen und/oder beim freien Spiel
Bei Kindern beliebte Lieder, Geschichten oder Gedichte.

Du kennst deine Zuschauer am besten. Deshalb fragen wir dich auch, ob deine Videos für Kinder gedacht sind. Wenn ein Creator seine Inhalte absichtlich falsch kategorisiert, kann dies für ihn Konsequenzen auf YouTube haben.

Soweit so gut. Bisher ist noch nicht die Rede davon das etwas gelöscht oder verborgen oder das YouTube enden wird.


2: Bei Inhalten, die von dir oder unserem Klassifikator als Inhalte für Kinder eingestuft wurden, werden keine personalisierten Anzeigen mehr ausgeliefert. Gemäß den COPPA-Bestimmungen dürfen Kindern keine personalisierten Anzeigen präsentiert werden. Das sind Anzeigen, die auf der bisherigen Nutzung der Produkte und Dienste von Google basieren. Das kann für einige Creator weniger Umsatz bedeuten. Nicht personalisierte Anzeigen – also solche, die basierend auf dem Kontext statt auf Nutzerdaten erscheinen – werden bei Inhalten für Kinder allerdings weiterhin ausgeliefert.


Weniger Geld mit YouTube? Was für eine Tragödie. Es ist ja auch nicht so das es nicht noch Seiten wie Patreon und so weiter gibt, wo man für seine werke, Geld bekommen kann.


3: Einige Funktionen werden bei dieser Art von Inhalten nicht mehr verfügbar sein. Das betrifft zum Beispiel Kommentare. Auf Wiedergabeseiten wird es dann nicht mehr möglich sein, Kommentare zu posten. Bewertungen und Abos dieser Inhalte werden nicht in öffentlichen Listen angezeigt. Insgesamt werden bei Inhalten für Kinder auf YouTube.com die Interaktionsmöglichkeiten für Zuschauer minimal sein.


Keine Kommentare mehr? Wie schade. Ist ja auch nicht so das die meisten Creator nicht sowieso auch in den sozialen Medien unterwegs sind um sich mit ihrer Community auszutauschen.


Da steht, nicht das man dazu verpflichtet ist mit YouTube aufzuhören, das was gelöscht wird, das Videos aus den Suchergebnissen entfernt werden oder das wahllos ganze Kanäle gelöscht werden. All diese Behauptungen kommen unter anderem von Halbwissen und andere labern nur das nach was die von anderen dritten Leuten aufgeschnappt haben, ohne sich die neuen Richtlinien mal durchgelesen zu haben oder sich damit auseinandergesetzt zu haben. All diese Horrorgeschichten sind in erster Linie nur Panikmache. YouTube wird es weiterhin geben sowie Creator weiterhin hochladen können was die wollen. Die Richtlinien werden nur verschärft und einige Funktionen deaktiviert. Ob man mit YouTube aufhört oder nicht liegt bei jedem selbst.

https://support.google.com/youtube/answer/9383587?hl=de

[Bild: mqdefault.jpg]

The Fandom will survive G5
Zitieren
#2
18.11.2019
Pandora51 Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.025
Registriert seit: 04. Sep 2012

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
Wo habe ich denn wieder dieses Drama im Internet verpasst?
Den Großteil von Youtube betrifft es einfach überhaupt nicht.

"Bei Inhalten, die von dir oder unserem Klassifikator als Inhalte für Kinder eingestuft wurden, werden keine personalisierten Anzeigen mehr ausgeliefert."
Ledeglich das kann sich gerade am Anfang als äußerst nervig erweisen, wenn Youtube einfach mal so den Content unberechtigt als Kinderfreundlich einstuft.

(18.11.2019)Euer Boss schrieb:  Weniger Geld mit YouTube? Was für eine Tragödie. Es ist ja auch nicht so das es nicht noch Seiten wie Patreon und so weiter gibt, wo man für seine werke, Geld bekommen kann.

Wie würdest du es denn finden, wenn du mit der gleichen Anzahl von Zuschauern, erheblich weniger verdienen würdest und das nur weil du anderen Content anbietest? In dem Fall für Kinder.

Durch diese Änderungen wird es für Creator erheblich unattraktiver kinderfreundliche Sendungen auf Youtube zu erstellen und das kann zwangsläufig zu geringerer Qualität in diesem Bereich führen.
Andere Seiten können hier helfen aber wenn die meisten Zuschauer vermeintlich Kinder sind, dann hilft Patreon wohl auch recht wenig.

Natürlich komplett von der moralischen Frage abgesehen, ob sich COPPA für Kinder positiv auswirkt.

(18.11.2019)Euer Boss schrieb:  Keine Kommentare mehr? Wie schade. Ist ja auch nicht so das die meisten Creator nicht sowieso auch in den sozialen Medien unterwegs sind um sich mit ihrer Community auszutauschen.

Deaktivierte Kommentare sind ein logischer Schritt aber ein Einschnitt für Zuschauer und Creator.
Es ist außerdem nicht geklärt was mit weiterführenden Links passiert. Vielleicht ist es irgendwann auch nicht mehr möglich direkt unter dem Video auf andere Soziale Medien zu verlinken, weil diese nicht mehr Kinderfreundlichkeit garantieren können.

Edit:
mhm ich habe mich nochmal 5 Minuten damit beschäftigt und die Bedenken werden doch deutlich und die sind garnicht so unberechtigt.

Was passiert, wenn Youtube einen Channel als kinderfreundlich einstuft, weil es in einen Interessenbereich fällt? Beispiel Spielzeug wie Lego etc
Und wie schwer wird es sich dagegen zu wehren? Wie geht man dem aus dem Weg?

Wenn ein Channel als Kinderfreundlich eingestuft wird, dann ist er praktisch tot, denn es wird nicht nur das Einkommen verringern, sondern auch die Reichweite.
Siehe "Bewertungen und Abos dieser Inhalte werden nicht in öffentlichen Listen angezeigt"

Always be yourself unless you can be a dragon, then always be a dragon
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.2019 von Pandora51.)
Zitieren
#3
18.11.2019
Euer Boss Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 73
Registriert seit: 26. Dez 2017

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
Zur Not kann man ja immer noch einen zweiten Kanal erstellen auf dem man ausschließlich Content für erwachsene hochlädt. Die sind ja nicht betroffen und dann kann man seinen kinderfreundlichen Kanal da verlinken. Oder man versucht auf seinen kinderfreundlichen Kanal so viele Schimpfwörter wie möglich auszusprechen damit er seine Kinderfreundlichkeit verliert.

[Bild: mqdefault.jpg]

The Fandom will survive G5
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.2019 von Euer Boss.)
Zitieren
#4
18.11.2019
Pandora51 Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.025
Registriert seit: 04. Sep 2012

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
Naja ein zweiter Kanal hilft wenig, wenn der erste Kanal schon so erfolgreich ist. Man würde zuviel verlieren.

Über die Sache mit den Schimpfwörtern habe ich auch schon nachgedacht. Am besten irgendwo immer ein Fuck im Video mit einbauen, bevor es überhaupt dazu kommt.
Wäre zwar schade, wenn man zu so einem Mittel greifen müsste aber das könnte tatsächlich funktionieren.

Always be yourself unless you can be a dragon, then always be a dragon
Zitieren
#5
18.11.2019
Ayu Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.540
Registriert seit: 29. Nov 2013

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
Wobei die Bestimmung, ob etwas "Für Erwachsene" oder "Für Kinder" ist, auch nicht so einfach ist, da, laut diversen Interviews mit YouTube, "Cartoons, Gaming Videos, Familienvideos und Spielzeugreviews" beim Algorythmus unter "Für Kinder" fallen, obwohl sie nicht unbedingt an diese gerichtet sind. Schimpfwörter sind für die Bewertung scheinbar auch egal, so kommt z.B. "xxx as hell" im Lied von Hasbro's Ankündigungsvideo für "Pony Life" vor, trotzdem ist es als "Für Kinder" markiert. Übrigens sind die Upload-Benachrichtigungen bei Kanälen mit "Für Kinder"-Inhalten auch entfernt, besonders toll für die Reichweite von neuem Content.

Sobald ein Video nur irgendwie Kinder anziehen kann wird es als "Für Kinder" gebrandtmarkt und dabei bleibt es nicht einmal:
Zitat:The consequences for not labeling a video as “child-directed” could be even more severe. In its September order, the FTC made it clear that it could sue individual channel owners who abuse this new labeling system.

Auch kann man keine Beschwerde gegen eine falsche Kennzeichnung durch den Algorythmus einreichen:
Zitat:Creators won’t actually be able to appeal YouTube’s decisions about whether their videos are directed at kids, under the new policy.

Hat hier eigentlich schon jemand bemerkt dass, seit der Ankündigung, diverse Spielzeughersteller, die auch im Animationsbereich tättig sind, keine neuen Werbe-Shorts mehr hochladen, eben weil in "Für Kinder"-Videos keine angepasste Produktplatzierung mehr sein darf? Würde mich nicht wundern wenn Firmen, wie Hasbro, abhauen.  Shrug


MLP Merch Austria Executive Director - Sammlungsauflösung - Suche Blindbag-Sets
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.11.2019 von Ayu.)
Zitieren
#6
22.11.2019
Leon Offline
Vorschläfer Adminpony
*


Beiträge: 4.723
Registriert seit: 12. Sep 2012

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
(18.11.2019)Ayu schrieb:  eben weil in "Für Kinder"-Videos keine angepasste Produktplatzierung mehr sein darf?
Was ist eine "angepasste Produktplatzierung"? Fehlinterpretierst du da zielgruppenorientierte Werbung als personalisierte Werbung? Das sind ganz unterschiedliche Dinge.
Zielgruppenorientierte Werbung (und Product Placement) wird es sicher weiterhin geben. Im Fernsehen werden die Kinder ja auch damit bombardiert. (Im US-Fernsehen ist das besonders schlimm mit gefühlt einer Werbeunterbrechung alle 5 Minuten.) Ich kann mir vorstellen, dass die Kategorisierung nach Kindgerechtheit sogar dazu genutzt wird, bei Kindervideos auch Werbung anzuzeigen, die sich speziell an Kinder richtet.
"Personalisierte Werbung" ist dagegen Werbung basierend auf Tracking. Da finde ich gut, wenn die Webseite versucht, das für Kinder standardmäßig zu deaktivieren.

Dieser Post enthält keinen nicht jugendfreien Inhalt.
[Bild: HvhW7DB.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2019 von Leon.)
Zitieren
#7
22.11.2019
Dr.Wandschrank Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.941
Registriert seit: 16. Feb 2012

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
Wenn man selbst sein Video mit "nicht für Kinder" gezeichnet, sollte der Algorythmus da auch keine rolle spielen.
Kinder bekommen diese Videos dann einfach nicht angezeigt und können darauf nicht zugreifen egal wie bunt dieses Videos auch ausschauen mag und man muss sich bei YouTube eben auch anmelden um solche Videos schauen zu können.
Einfach eine Kindersperre bei YouTube einfügen und fertig ist. Die Eltern der Kinder haben sich dann darum zu kümmern diese auch richtig anzuwenden.

Oder warum verbittet man grundsätzlich nicht einfach an Kinder gerichtete Werbung auf Youtube.
Die Werbung macht ja dann eh keinen Sinn mehr, wenn die Zielgruppe an die sie gerichtet ist sie nicht mehr sehen darf.  Derpy confused
Zitieren
#8
22.11.2019
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 12.676
Registriert seit: 11. Mai 2012

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
Viele Content Creator haben schon seit der letzten Änderung damit reagiert, dass sie ihre Channels jetzt (erfolgreich) über Patreon und Mithilfe der Viewer finanzieren. Ich denke nicht, dass es so ein großes Drama wird. Auf der anderen Seite ist es sicher positiv wenn es verbesserten Schutz für Kinder gibt. Jetzt muss Youtube nur noch etwas gegen die Fakenews und Verschwörungstheorien der ganzen rechtsextremen Spinner unternehmen. Und gegen die rechtsextremen Spinner mit ihren depperten Kommentaren.


Bernie Sanders   2020

Zitieren
#9
22.11.2019
Rapti Offline
Brinkhoffskadse
*


Beiträge: 1.710
Registriert seit: 19. Jun 2012

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
(18.11.2019)Euer Boss schrieb:  Oder man versucht auf seinen kinderfreundlichen Kanal so viele Schimpfwörter wie möglich auszusprechen damit er seine Kinderfreundlichkeit verliert.
Ich bezweifle, dass das viel bringt. Dann sind die Videos vielleicht nicht mehr als Kinderfreundlich eingestuft, aber werden demonetarisiert.
Zitieren
#10
22.11.2019
Ayu Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.540
Registriert seit: 29. Nov 2013

RE: Ist Coppa das Ende von YouTube?
(22.11.2019)Leon schrieb:  
(18.11.2019)Ayu schrieb:  eben weil in "Für Kinder"-Videos keine angepasste Produktplatzierung mehr sein darf?
Was ist eine "angepasste Produktplatzierung"? Fehlinterpretierst du da zielgruppenorientierte Werbung als personalisierte Werbung? Das sind ganz unterschiedliche Dinge.
Ich meinte damit Werbung direkt in den Videos; das Einbetten von Links ist nämlich bei Kinderkanälen, genauso wie das Nutzen einer Endcard, abgestellt. Sprich: Werbevideos jeglicher Art, wie z.B. für ein Produkt oder eine Serie, sind obsolet (mal abgesehen davon dass die "Für Kinder" Kanäle und Videos auch von der Suchfunktion ausgeschlossen sind).


MLP Merch Austria Executive Director - Sammlungsauflösung - Suche Blindbag-Sets
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2019 von Ayu.)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste