Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
21.02.2024, 22:53



Umfrage: Wie ordnet ihr eure Träume mehrheitlich ein?
Eher realitätsnah - Nichts krasses
Eher realitätsfremd - Komplett absurd
[Zeige Ergebnisse]
 
 
habt ihr oft realitätsferne Träume?
#1
05.07.2023
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 13.918
Registriert seit: 11. Mai 2012

habt ihr oft realitätsferne Träume?
Mal in die Runde gefragt: Träumt ihr öfter mal komplett absurde, realitätsfremde Sachen, so wie man das aus dem Film kennt, oder sind eure Träume eher realitätsnah?

Ich habs bisher auf 4 SciFi-Träume geschafft, wo das aber eher nur als Nebenelement in Forme futuristischer Städte auftrat. In einem gabs schwebende Städte und Taxi-Flugdrohnen.
Raumschiffe, Roboter und Zeitreisen? Fehlanzeige. Zumindest in dem Kontext. Einen Traum hatte ich, wo ich Zeitreisen konnte - allerdings ohne irgendeine Technologie, somit kein SciFi.

Ich hatte 3 Träume mit Digimon, 2 Träume mit Bärenbrüder, 1 Traum mit MLP... Also dafür, dass ich sowas in Massen konsumiert habe, ist davon reichlich wenig in mein Unterbewusstsein vorgedrungen.

Am ehesten unterscheiden sich meine Träume geografisch von der Realität, also dass einfach die Landschaften anders aussehen. Aber auch nicht in anderen Klimazonen oder so.

So wie das immer im Film dargestellt wird, dass man komplett absurde Sachen träumt, sowas kenne ich eigentlich überhaupt nicht. Finde ich irgendwie schade, weil in der Regel sind die Träume umso unterhaltsamer, je absurder sie sind. Was ich mich aber frage ist, ob das eher normal ist realitätsnahe Träume zu haben, oder ob es nur mir so geht, dass ich mich nicht all zu weit weg bewege. Ist die übertriebene Traum-Darstellung nur eine Erfindung von Hollywood? AJ hmm

[Bild: 52538124312_f7739de9e0_o.jpg]
Zitieren
#2
05.07.2023
Valgand Sparkle Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.179
Registriert seit: 14. Feb 2012

RE: habt ihr oft realitätsferne Träume?
Joaa,ich träum oft von so zeugs,zb. dass ich mich in ein kampfjet verwandeln kann,ne fette kampfrüstung mit schulter montierten geschützen anhab,in einem hightechbunker lebe während das leben auserhalb unmöglich ist usw.
Der geist nimmt halt die idee aus games und filmen und wendet diese dann eben für bestimmte konzepte an.
Ich bin auch der meinung,um so selbstbewusster man ist,umso mehr hat man solche träume in denen man ein unbesiegbarer cyborg is usw.
Ich hab hölliche höhenangst und bin früher als kind immer abrupt aufgewacht wenn ich dabei war zu fliegen,oder ähnliches und hab dies immer als alpträume abgetan.
Heute träume ich regelmäßig vom fliegen mit jetpacks,als kampfjet usw. und finde das immer übel cool. Big Grin
Im moment kommt teleportation sehr oft vor bei mir,das sind einfach die besten träume und wäre auch meine wunschsuperkraft. Twilight smile
Also aus persönlicher erfahrung ist es absolut möglich solche realitätsfernen träume zu haben in denen selbst auch die naturgesetze kaum eine rolle spielen.
Und das ist immer extrem faszinierend.
Zitieren
#3
05.07.2023
Railway Dash Offline
~Chief Plush~ Lokführerpony
*


Beiträge: 5.767
Registriert seit: 20. Nov 2012

RE: habt ihr oft realitätsferne Träume?
Ich kann im Traum relativ oft schweben. Nicht sehr hoch, nur wenige Zentimeter über dem Boden, aber das reicht, um mich mühelos und ohne Laufen zu bewegen. Die Umgebung ist dabei auch immer meine ganz normale Alltagsumgebung, nicht verändert oder irgendwie abgefahren, deshalb fällt mir nicht mal auf, dass da was nicht stimmen könnte - es fühlt sich völlig normal an, als müsste das so sein Pinkie approved

Manchmal ist meine Umgebung aber auch komplett verändert, und die Naturgesetze gelten nicht mehr. Schweben kann ich in diesen Träumen nicht, aber auch da fällt mir praktisch nie auf, dass was nicht stimmt. Manchmal treffe ich auch Verwandte wieder, die in Wirklichkeit schon lange tot sind, sie kommen sowohl als normale Menschen als auch als Geister vor, ich kann mich aber immer ganz normal mit ihnen unterhalten.

Was haben wir noch... Gerüche und Geschmack fehlen ausnahmslos immer, ab und zu fällt mir das sogar auf (mit dem Ergebnis, dass ich aufwache). Lese ich irgendwas, brauche ich nie umblättern, der Text verändert sich beim Lesen ständig. Und was mir allgemein auffällt: im Gegensatz zu den meisten Menschen schlafe ich in hellen Vollmondnächten sehr gut, eventuelle Träume spielen bei Tageslicht und in entsprechend hellen, farbigen Umgebungen (nicht übertrieben grellbunt, sondern normale Farben). Anders bei Neumond: die Traumumgebungen sind dunkel, die Träume spielen meistens zu nächtlichen Zeiten, als Beleuchtung gibt es meistens nur Straßenlaternen, folglich gibt es auch kaum Farben.

Scifi kommt praktisch nie vor. Selten bin ich eine komplett andere Person, das kann dann auch eine Frau sein - aber auch da merke ich erstmal nicht, dass was nicht stimmt. Manchmal kommt auch meine Arbeit vor, allerdings - nachträglich im Wachen betrachtet - völlig "verzerrt" und bar jeder Realität

Naturgesetze? Gelten meistens nicht.

Manche Träume hätte ich schon gerne zum späteren Angucken auf Video, schade, dass das nicht geht. Allerdings würden diese Videos wohl kaum als "Hollywood - Blockbuster" taugen, dafür sind sie für andere Menschen einfach zu unnachvollziehbar und zu uninteressant, vermute ich.

[Bild: sig-tatras-01-04-2018-3.png]
Zitieren
#4
12.07.2023
Eldur Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.253
Registriert seit: 13. Nov 2015

RE: habt ihr oft realitätsferne Träume?
Ich hab immer schon von einer gewissen Ponywelt geträumt und war dann sehr verblüfft, festzustellen, dass meine eigene, vielleicht nicht ganz so kleine Traumwelt tatsächlich mal "verfilmt" wurde. Und genau deswegen bin ich ja hier! RD laugh

Stellt sich nur die Frage, ob das Ganze "realitätsfern" ist oder nicht... Twilight: not bad

Seltener bin ich dann aber auch in einer Welt unterwegs, die viele Ähnlichkeiten mit meinem Wohnort mit eindeutig wiedererkennbaren Locations hat, aber irgendwie auseinandergestückelt mit "Fantasy" dazwischen ist und allgemein sehr "endzeitig" wirkt. Meistens passieren da auch nicht gerade die geilsten Dinge... und da kann ich auch irgendwie fliegen, hab aber weirderweise ne "Dienstgipfelhöhe" nur knapp über den Häusern. Aber auch dort lauf ich immer auf allen Vieren, hab eindeutig Hufe und Flügel RD deals with it

[Bild: ponyprincesses.jpg?psid=1&width=500&height=200]
Zitieren
#5
14.07.2023
Background Explorer Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 234
Registriert seit: 17. Mär 2022

RE: habt ihr oft realitätsferne Träume?
Mir wären realitätsferne Träume lieber, als mich gar nicht oder nur sehr selten an meine Träume zu erinnern. FS sad

Das merkwürdigste, was ich jemals geträumt habe war (da war ich so sechs oder sieben Jahre alt), als eine Tatrabahn bei uns einfach so von den Schienen runter und auf normalen Asphalt weiterfahren konnte, ohne das es irgendwie Funkenflug aufgrund der Räder gab.

Hätte nur noch gefehlt, sie wäre plötzlich wie ein Flugzeug abgehoben... RD laugh

Obwohl... Bei Tell Your Tale gibt es ja jetzt den "flying Bus". AJ hmm
Zitieren
#6
02.09.2023
Halfway Abwesend
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.595
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: habt ihr oft realitätsferne Träume?
Es ist interessant das die Träume an die ich mich erinnere, sich im Traum als Alltag anfühlten. Auch wenn die Häuser in der Innenstadt 500 Stockwerke hatten, oder selbstbewusste Tornados den Müll von den Straßen gesaugt haben. Meistens kommt im aufwachen raus das der Supermarkt in der nähe keine 12 Kinosäle dort hat wo die Tiefgarage ist. Oder der Münchener Hauptbahnhof nicht gleich hinter Friedberg liegt (und kein unterirdischer Durchgangsbahnhof ist)

Die Architektur in meinen Träumen ist eigenartig, zwar vertraut doch übergroß/vervielfältigt oder hat verschieden Gebäude die eigentlich nicht zusammenpassen. Wasserparks mit Wohnanlagen, gigantische Domartige Innenhöfe die an Einkaufspassagen anknüpfen. Hochgeschwindigkeitsstrecken durch die Fußgängerzonen...

Bahnhöfe wie Zugreisen kommen sehr häufig vor, und Flugreisen in meinen Träumen machen keinen Spaß (wache vor dem abheben auf/hebt überhaupt nicht ab und rollt zum ziel)

Am liebsten sind mir der "Weg ist das Ziel" Träume. Die Träume die glaube ich schon mal hatte, und in Wunderbaren doch vertrauten Orten sind. Doch ich weiß das dies nur wegweißer zu noch etwas besseren sind.

Aber manchmal kommt auch kompletter Huh raus:

Wollte in einer Fiat Ape in den Supermarkt zum einkaufen, hatten aber ein Problem damit, als ich in einem kleinem Panzer wiederkam hat es keinen Interessiert, und es endete in einer misschung aus MGS 3 Leiter Szene und Dunwich bores von Fallout 4.

Manchmal kommen Träume von Filmen die Gewaltige Crossover sind mit Aktuellen charakteren sind, und ich sie per Zufall auf meinem Computer oder Woanders finde.

MFG: der Foren Grabräuber Wink

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste