Hallo, Gast! (Registrieren)
25.03.2017, 18:33


Spring Break gefällig? Am 6. Mai 2017 findet wieder das TWWU in Thüringen statt! Mehr Infos findet ihr HIER


Equestrias Eisenbahnwesen.
15.03.2017
Prof.Dr.Ziege Offline
Cutie Mark Crusader
*


Beiträge: 10
Registriert seit: 13. Mär 2017

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
(15.03.2017)Meganium schrieb:  Allerdings sehe ich schonmal viele Ungereimtheiten. "K", offensichtlich das "Kristallkönigreich", ansonsten finde ich dort keinen Ort, müsste eigentlich hinter den Bergen sein, und "CD" Cloudsdale liegt aufgrund der Perspektive nicht irgendwo zwischen Canterlot und Vanhoover, sondern eigentlich über Ponyville, jedenfalls in unmittelbarer Nähe.
Interessanterweise benutzt du das Material aus der aktuellen equestrianischen Karte, sonst wäre Starlights Dorf nicht vermerkt. Andererseits sind die Orte (wie dein "K") alle so positioniert, wie in der alten Karte. Zumal in deiner gezeichneten Karte noch das Land der Greifen fehlt, aber das gab es auch in der alten Karte noch nicht.

Was soll eigentlich "D" bedeuten? Dreh-und-Angelpunkt? Dorfdisco? Dwilights Palast?

Also, erstma nen paar Details zur Karte, die kam ja doch besser an als ich dachte Pinkie happy :

Das 'K' ist das Kristallkönigreich (hat ja auch die Sternenform) und liegt da wo es ist, weil ich die alte Karte (also die) als Vorlage benutzt habe, als ich damit anfing - das Original ist also schon etwas älter und wurde im Laufe der Zeit dann eben immer mal erweitert, u.a. eben auch mit Starlights Dorf.

Das 'D' in dem Roten Stern ist übrigens mit der Vorlage einer Ponypasta entstanden, die Stadt heißt Down Under und dort leben Ziegen FS grins

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  [...] ... u.a. weil du Tall Tale an die Falsche Stelle gezeichnet hast (und nicht nur Cloudsdale); btw ist SAA ebenfalls direkt neben Ponyville, ergo wird da auch deren Bahnhof genutzt - es lagen nie Gleise (nichtmal in einer der Zukunftsvisionen von Starlight) bei SAA. Und, falls "TH" Trottingham bedeutet - dann ist das auch inkorrekt...

allerdings stimme ich da mit Meganium überein - du hast dich wohl an die alte Karte gehalten und noch ein paar (unsinnvolle) Strecken eingebracht.

Zu Tall Tale, also meines Erachtens liegt das oben in den Smokey Montains, deswegen auch die "sinnlos" lange Strecke dorthin, weil's eben nur schwache Loks gibt. Sweet Apple Acres, okey ja, das gebe ich zu ist falsch, bei Cloudsdale werfe ich ein, dass ein Blick auf die Karte genügt um zu sehen, dass Cloudsdale westliche von Canterlot über den Einhorn-Ebenen liegt und eben nicht direkt über Ponyville... ich gebe zu, den Kreuzungsbahnhof habe ich absichtlich an die Stelle gepackt, um Detrott an den großen Seen im Norden reinzukriegen (Equestria spielt ja generell auf die USA an, das würde somit ideal passen). Und von Trottingham weiß ich bloß, dass es irgendwo "östlich von Canterlot" liegt... und nen Kreuzungsbahnhof ohne Stadt macht wenig Sinn RD wink .

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Wenn man es korrekt machen wollte, müsste man sowieso schauen, wo überall Gleise liegen bzw. in den folgen Bahnhöfe oder Haltepunkte zu sehen waren - denn in der Folge "Trade Ya!" fuhr der Zug auch irgendwo in's grün an einen Bahnsteig und rückwärts wieder weg [...]. Da war nirgends eine Stadt.

Würde ich an eine der Strecken ins Ungewisse packen, kein Problem, nur den Stationsnamen bräuchte ich bitte von dir Pinkie happy

Das "unsinnvolle Strecken" wage ich schwer zu bezweifeln und würde es gar auf die Ausgangskarte beziehen, die ist nämlich sowohl unmaßstäblich als auch horizontal verzerrt sowie schwachsinnig - oder welches vernünftige Pony steigt in Baltimare in die Bahn und fährt über Canterlot nach Fillydelphia? Trollestia

Der Ziegenbock

Datt Leben is wie ne Donnerbüchse...
... auf'fer Plattform rumzuschimmeln is viel geiler als drinnen auf'm harten Holz den Hintern platt zu hocken! AJ Prost
Zitieren
15.03.2017
Crash Override Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.902
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Sogesehen ist es eben ja Schwachsinnig, die beiden Karten - egal ob die alte (die längst überholt ist) oder die Neue - zu nutzen.

Allerdings sollte man erstmal schauen, dass die Orte passen - und danach kann man sich dranwagen, Bahnstrecken zu "verlegen". BTW: Trottingham liegt östlich von Canterlot; genauer würde ich das sogar knapp unterhalb Manehattan ansetzen (anstelle der Lage lt. der neuen karte, wo trottingham auf einer Insel liegt).

auch wenn Talltale auf einem Hügel liegt, hast du es mittig in die Landschaft gepackt; ich würde aber meinen, das es viel näher am Wasser liegt - wie bereits schonmal erwähnt, wäre da Vanhoover eine Idee.

Generell kann man sagen, das der Bahnverkehr da recht selten ist - Ich spiele fast schon mit dem gedanken, das man theoretisch erstmal den zug "reservieren" muss, damit - wenn es genügend gibt - einer fährt, und sonst nur eine Postkutsche unterwegs ist; also ähnlich wie ein AST - nur eben, das bei bestimmten Festen (z.b. die "pony Games" im Crystal Kingdom) immer wieder Züge hinfahren; ebenso auch bei Buckball-turnieren.

Allerdings spricht dagegen, das häufig einige der Mane mit den zügen irgendwohin fahren - also müsste es sowas wie einen fahrplan geben.


Da würde ich selbst wohl Canterlot als Zentralbahnhof Equestria's sehen; sozusagen, das man von dort aus überall hinkommt. Allerdings nicht die Stadt oben selbst, sondern ein Bahnhof im Fuße des Berges.

Ebenso könnte an der Stelle, an der die Strecke von Fillydelphia und Baltimare zusammentreffen, ein Gleisdreieck gut möglich sein - damit würde man zum einen bereits vorhandene Infrastruktur nutzen, und zum anderen ist das auch öfter in der Realität anzutreffen (z.b.Heidelberg / Karlsruhe / SFS Stuttgart), weswegen das auch eine Option darstellt.

Ähnlich kann das auch an anderen Berührungspunkten sein; bei Hollow Shades denke ich da eher an eine Nebenbahn, die von einer Hauptbahn (Canterlot - Manehattan) abzweigt und selten angefahren wird.

Canterlot - Dodge City könnte theoretisch bis Ponyville 2-Gleisig sein; selbst bis zum Abzweig, wo es Richtung Appaloosa geht (da kennen wir auch nur einen kleinen teil der Strecke aus der Show) - und ab dort trennen sich die Wege; ein Gleis führt Richtung Appaloosa runter und in die Badlands, und die andere Strecke führt dann eingleisig nach Dodge City.

Tja, Canterlot - Griffinstone könnte ebenfalls 2-gleisig sein - allerdings nur bis vor das Crystal Kingdom, wo ein Gleis zum Bahnhof läuft, und das andere weiterführt nach Griffinstone - an Yak-Yakistan vorbei.

Talltale liegt allerdings nicht AUF, sondern NEBEN den Smokey mountains. Oder hast du in S1E7 etwa eine Stadt auf den bergen gesehen? ich jedenfalls nicht, deswegen bleibe ich dabei: falsch eingezeichnet. Talltale hat zwar ein teilstück der Strecke von Canterlot - Talltale / Los pegasus, allerdings scheint es so, als würde die Strecke erst ab ponyville beginnen. Damit zwischen den beiden Orten auch ein Fahrgastverkehr stattfinden kann, gibt's hier ebenfalls ein Gleisdreieck.

Ebenso frage ich mich, woher du "New Vegas" hast. Das hört sich zwar nach dem Freizeitpark in S6 an, aber der hieß geringfügig anders - Las Pegasus (selbst in der map steht Los Pegasus; technisch könnte das auch passen, das damit das gemeint ist, man das aber weiterhin gelassen hat ohne es abzuändern).

andere "erfundene" dörfer blende ich da mal geschickt aus - in erster linie kennt man bis auf ein paar flecken kaum welche in Equestria, und zum anderen auch kaum welche, die einen bahnhof haben.

Ach, btw - der Flecken heißt "rainbow Falls", den ich meinte. da sind dann auch die Qualifiings für die Equestria games - und wie gesagt, bis auf einen bahnsteig sieht man erstmal kaum was, und irgendwann sieht man nur 1 Krankenhaus von innen. Könnte also auch nur ein dorf sein, das so normal kaum beachtung bekommt - aber für bestimmte events dann "aufblüht".

Mögliche Kursbuchstrecken (Öffnen)

Spoiler (Öffnen)

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich (Öffnen)
Zitieren
15.03.2017
Prof.Dr.Ziege Offline
Cutie Mark Crusader
*


Beiträge: 10
Registriert seit: 13. Mär 2017

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Allerdings sollte man erstmal schauen, dass die Orte passen - und danach kann man sich dranwagen, Bahnstrecken zu "verlegen". BTW: Trottingham liegt östlich von Canterlot; genauer würde ich das sogar knapp unterhalb Manehattan ansetzen (anstelle der Lage lt. der neuen karte, wo trottingham auf einer Insel liegt).

Na ja, ich ging eben von der alten Karte aus, und frag mich nicht woher ich Trottingham habe (müsste ebenfalls ne Ponypasta gewesen sein), auf jeden Fall stand da was von "Bergbau- und Schwerindustrie" und "am Unicorn River" - da ich die neue Karte bis dato nicht kannte kam es, wie es kommen musste, aber ganz ehrlich, da seh ich nicht das Problem FS grins .

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Ebenso könnte an der Stelle, an der die Strecke von Fillydelphia und Baltimare zusammentreffen, ein Gleisdreieck gut möglich sein - damit würde man zum einen bereits vorhandene Infrastruktur nutzen, und zum anderen ist das auch öfter in der Realität anzutreffen (z.b.Heidelberg / Karlsruhe / SFS Stuttgart), weswegen das auch eine Option darstellt.

Das ginge, macht meines Erachtens aber wenig Sinn, da man dann mitten aufm Acker nen einsamen Posten für das Dreieck bräuchte, und wenn du selbst sagst, dass Zugverkehr recht selten ist, dann halte ich das für rausgeschmissenes Geld (bei einem Posten à vier Wärter (drei in den Schichten und einen als Vertretung im Falle eines Falles), außerdem wäre es äußerst ineffektiv diesen Riesenumweg in Kauf zu nehmen - dann würde ich auf Kutsche oder Schiff umsteigen, wozu dann überhaupt ne Eisenbahn?

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Ähnlich kann das auch an anderen Berührungspunkten sein; bei Hollow Shades denke ich da eher an eine Nebenbahn, die von einer Hauptbahn (Canterlot - Manehattan) abzweigt und selten angefahren wird.

Also am Bahnhof Neihagra Falls, wo auch die Strecke ins Kristallkönichreich abzweigt?

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Canterlot - Dodge City könnte theoretisch bis Ponyville 2-Gleisig sein; selbst bis zum Abzweig, wo es Richtung Appaloosa geht (da kennen wir auch nur einen kleinen teil der Strecke aus der Show) - und ab dort trennen sich die Wege; ein Gleis führt Richtung Appaloosa runter und in die Badlands, und die andere Strecke führt dann eingleisig nach Dodge City.

Tja, Canterlot - Griffinstone könnte ebenfalls 2-gleisig sein - allerdings nur bis vor das Crystal Kingdom, wo ein Gleis zum Bahnhof läuft, und das andere weiterführt nach Griffinstone - an Yak-Yakistan vorbei.

Hm, die Serie zeigt aber ausschließlich eingleisige Strecken - versteh mich bitte nicht falsch, aber das ist canon, das zweifle ich eigentlich nicht an RD wink

Und das zweite... na ja, warum zwei Gleise für die vorhin erwähnten ein-zwei Züge am Tag?

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Talltale liegt allerdings nicht AUF, sondern NEBEN den Smokey mountains. Oder hast du in S1E7 etwa eine Stadt auf den bergen gesehen? ich jedenfalls nicht, deswegen bleibe ich dabei: falsch eingezeichnet. Talltale hat zwar ein teilstück der Strecke von Canterlot - Talltale / Los pegasus, allerdings scheint es so, als würde die Strecke erst ab ponyville beginnen. Damit zwischen den beiden Orten auch ein Fahrgastverkehr stattfinden kann, gibt's hier ebenfalls ein Gleisdreieck.

Na, ich kenn die Folge nich^^ ... allerdings sehe ich auf der offiziellen Karte eben nur die Anbindung von PV her (meinetwegen halt auch) über die Smokey Montains, von Vanhoover her aber keine Verbindung - wenn es eine geben sollte, dann definitiv mit Steigung.

Und den Rest deiner Argumentation ab "Talltale hat..." begreife ich einfach nicht - was genau willst du mir damit sagen? Lyra astonished

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Ebenso frage ich mich, woher du "New Vegas" hast.

Na von "Las Vegas", eine Stadt in der Wüste halt Pinkie happy - und ich denke Applewood und Los Pegasus sind zwei direkt übereinander liegende Städte direkt am Meer RD wink

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  andere "erfundene" dörfer blende ich da mal geschickt aus - in erster linie kennt man bis auf ein paar flecken kaum welche in Equestria, und zum anderen auch kaum welche, die einen bahnhof haben.

Schlag mich bitte tot woher ich die Namen habe, aber müssten mal irgendwo auf Wegweisern gestanden haben... auf dem Bild war auch noch Zecora drauf, ich hab's einfach mal für voll genommen und eingefügt, wo's passte (Orientierung an der Karte der USA AJ hmm )

Der Kursplan mag plausibel klingen, wie gesagt, wenn auch für meinen Geschmack etwas ausgedünnt, deswegen meine Karte AJ Prost

Der Ziegenbock

Datt Leben is wie ne Donnerbüchse...
... auf'fer Plattform rumzuschimmeln is viel geiler als drinnen auf'm harten Holz den Hintern platt zu hocken! AJ Prost
Zitieren
15.03.2017
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 8.697
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Warum muss man jetzt auch noch Strecken nummerieren? Für die einfache Infrastruktur der frühen ÖPNV-Jahre sollte der Endhalt lediglich ausreichen. War damals schon zu Hippiezeiten im RL sehr unbequem, vor allem, wenn dann noch einer von 26 unterschiedlichen Buchstaben dahinter dranhingen (srsly 325g, 426v??), und noch seltsamer, wenn eine "2" davor eine Postbusstrecke signalisierte, die von der Bahnstrecke abzweigte plus einer fortlaufenden Nummer weil es ja mehrere sein könnten, um so noch krypterische Zahlenspielchen aufbrachte (2325/52...)

Dann sagt auch das Pony am Ende "Ich nehm den Zug nach Baltimare" und nicht "Ich nehm die 113". Wäre viel einfacher.

Sollte jemand diese Signatur lesen können, bitte umgehend in meinem Frage-Thread melden.

[Bild: bug.gif]
Zitieren
15.03.2017
Crash Override Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.902
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
(15.03.2017)Prof.Dr.Ziege schrieb:  
(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Ebenso könnte an der Stelle, an der die Strecke von Fillydelphia und Baltimare zusammentreffen, ein Gleisdreieck gut möglich sein - damit würde man zum einen bereits vorhandene Infrastruktur nutzen, und zum anderen ist das auch öfter in der Realität anzutreffen (z.b.Heidelberg / Karlsruhe / SFS Stuttgart), weswegen das auch eine Option darstellt.

Das ginge, macht meines Erachtens aber wenig Sinn, da man dann mitten aufm Acker nen einsamen Posten für das Dreieck bräuchte, und wenn du selbst sagst, dass Zugverkehr recht selten ist, dann halte ich das für rausgeschmissenes Geld (bei einem Posten à vier Wärter (drei in den Schichten und einen als Vertretung im Falle eines Falles), außerdem wäre es äußerst ineffektiv diesen Riesenumweg in Kauf zu nehmen - dann würde ich auf Kutsche oder Schiff umsteigen, wozu dann überhaupt ne Eisenbahn?

Ihr hattet es auch über sowas wie ESTWs; das könnte man in dem Fall bei einem solchen gleisdreieck machen - grade bei Fillydelphia / Baltimare wären Piezo-Kistall-Weichenantriebe möglich; alternativ könnte man allerhöchstens noch eine direktverbindeung sehen, die dann quasi als "kehrschleife" über die 2 größeren Städte zurück nach Canterlot führt. Das hätte sogar Vorteile gegenüber dem gleisdreieck: es würde eine Rückfallweiche reichen, und man könnte die Taktung höher setzen. Der nachteil dabei wäre aber, das es ab einem punkt ein "ein-Richtungs-betrieb" ist, der so nicht wirklich brauchbar wäre

(15.03.2017)Prof.Dr.Ziege schrieb:  
(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Ähnlich kann das auch an anderen Berührungspunkten sein; bei Hollow Shades denke ich da eher an eine Nebenbahn, die von einer Hauptbahn (Canterlot - Manehattan) abzweigt und selten angefahren wird.

Also am Bahnhof Neihagra Falls, wo auch die Strecke ins Kristallkönichreich abzweigt?
Wäre durchaus möglich; da die "Hufeisenfälle" sicher eine Attraktion für die kleinen Fillys und Colts sind.

(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Canterlot - Dodge City könnte theoretisch bis Ponyville 2-Gleisig sein; selbst bis zum Abzweig, wo es Richtung Appaloosa geht (da kennen wir auch nur einen kleinen teil der Strecke aus der Show) - und ab dort trennen sich die Wege; ein Gleis führt Richtung Appaloosa runter und in die Badlands, und die andere Strecke führt dann eingleisig nach Dodge City.

Tja, Canterlot - Griffinstone könnte ebenfalls 2-gleisig sein - allerdings nur bis vor das Crystal Kingdom, wo ein Gleis zum Bahnhof läuft, und das andere weiterführt nach Griffinstone - an Yak-Yakistan vorbei.

Hm, die Serie zeigt aber ausschließlich eingleisige Strecken - versteh mich bitte nicht falsch, aber das ist canon, das zweifle ich eigentlich nicht an RD wink

Und das zweite... na ja, warum zwei Gleise für die vorhin erwähnten ein-zwei Züge am Tag? [/quote]

Wenn wir das so sehen, dann gibt's auch nur 1nen Zug - denn man sieht immer den gleichen, und auch keine anderen; dann wären auch signale völlig überflüssig - aber genauso auch Fahrpläne.

Du merkst schon, man kann nicht immer ganz nach dem Canon gehen - sonst hat man lücken, wo man sie garnicht haben will. RD wink

(15.03.2017)Prof.Dr.Ziege schrieb:  
(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Talltale liegt allerdings nicht AUF, sondern NEBEN den Smokey mountains. Oder hast du in S1E7 etwa eine Stadt auf den bergen gesehen? ich jedenfalls nicht, deswegen bleibe ich dabei: falsch eingezeichnet. Talltale hat zwar ein teilstück der Strecke von Canterlot - Talltale / Los pegasus, allerdings scheint es so, als würde die Strecke erst ab ponyville beginnen. Damit zwischen den beiden Orten auch ein Fahrgastverkehr stattfinden kann, gibt's hier ebenfalls ein Gleisdreieck.

Na, ich kenn die Folge nich^^ ... allerdings sehe ich auf der offiziellen Karte eben nur die Anbindung von PV her (meinetwegen halt auch) über die Smokey Montains, von Vanhoover her aber keine Verbindung - wenn es eine geben sollte, dann definitiv mit Steigung.

Und den Rest deiner Argumentation ab "Talltale hat..." begreife ich einfach nicht - was genau willst du mir damit sagen? Lyra astonished

Also - wenn man sich die Strecke ansieht, die von Ponyville aus zu den Smokey Mountains führt, so teilt die strecke sich erst weit hinter ponyville - ergo wird die "hauptbahn" von Canterlot bis Ponyville von 4 Strecken genutzt.Ab ponyville teilt sich das auf in 2 Strecken - die Hauptbahn geht bis Appaloosa weiter, eine nebenstrecke zweigt von Ponyville aus nach Talltale UND Los Pegasus ab. dieses Streckenstück TEILEN sich 2 Linien; erst ab der Trennung der beiden linien sind die einzelstrecken "für sich" - und eben dieses "Teilstück" (von Talltale aus bis zur zusammenführung der Strecke von Los Pegasus) gehört da zu Talltale.

Spoiler (Öffnen)

Jetzt besser?

(15.03.2017)Prof.Dr.Ziege schrieb:  
(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Ebenso frage ich mich, woher du "New Vegas" hast.

Na von "Las Vegas", eine Stadt in der Wüste halt Pinkie happy - und ich denke Applewood und Los Pegasus sind zwei direkt übereinander liegende Städte direkt am Meer RD wink

Nicht canon RD deals with it zumindest New Vegas nicht, auch wenn das mich zu sehr an Fallout erinnnert. Applewood erinnert aktuell auch nur an einen Schriftzug an einem Berg; und bei Los Pegasus kann man sagen, das die das in D6 zu "Las Legasus" (was das Pendant zu Las Vegas wäre) geänder haben. Es muss ja nicht alles unbedingt Murica entsprechen, auch wenn vieles davon abgekupfert ist.
[/quote]



(15.03.2017)Meganium schrieb:  Warum muss man jetzt auch noch Strecken nummerieren? Für die einfache Infrastruktur der frühen ÖPNV-Jahre sollte der Endhalt lediglich ausreichen. War damals schon zu Hippiezeiten im RL sehr unbequem, vor allem, wenn dann noch einer von 26 unterschiedlichen Buchstaben dahinter dranhingen (srsly 325g, 426v??), und noch seltsamer, wenn eine "2" davor eine Postbusstrecke signalisierte, die von der Bahnstrecke abzweigte plus einer fortlaufenden Nummer weil es ja mehrere sein könnten, um so noch krypterische Zahlenspielchen aufbrachte (2325/52...)

Dann sagt auch das Pony am Ende "Ich nehm den Zug nach Baltimare" und nicht "Ich nehm die 113". Wäre viel einfacher.

Mega, das is' nur für die TF... hierzulande sagt man ja auch nciht "ich fahr' nacher mit der KBS 719", sondern "ich fahr nach Kehl / Strasbourg bzw. Offenburg. Man nennt hierzulande auch nichtmal ne zugnummer (wie war das nochmal... Re 4711? ), da die nicht den fahrgast interessiert.

Das war btw auch nur der Übersicht gedacht, damit man sich vorstellen kann, wie ich sie Strecken setzen würde.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich (Öffnen)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.2017 von Crash Override.)
Zitieren
18.03.2017
SharpShard Online
Changeling
*


Beiträge: 814
Registriert seit: 05. Jul 2012

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
(15.03.2017)Crash Override schrieb:  Was die Kristalle angeht - das mit den weichen ist einfacher als gedacht... Strom gibt's ja, also wird eine weiche auf Knopfdruck gestellt. Wie? Per PIEZO - das wäre sehr warscheinlich. Denn ich kann mir vorstellen, dass die weichen "andersherum" funktionieren - also das der Kristall auf elekrische spannung reagiert und dadurch die weiche verstellt (wenn man 2 kristalle hat - pro seite einen - erreicht man durch das "reizen" eines Kristalls den umschaltvorgang).
Oder du machst dirs einfach und benutzt einen Magiekristall, der ein Magnetfeld erzeugt. Damit würden sich auch unheimlich lustige Dinge anstellen. Quasi Magiebetriebene Elektromagneten xD

"Warum sollte ich den Dämonen fürchten, wenn er doch keine Macht über mich hat?!"
[Bild: oov5vcl2.png]

Zitieren
19.03.2017
Crash Override Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.902
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Magneten? Dann könnte man den Crystal Express "abschaffen" und nen Transrapid von Canterlot / Ponyville bis in's Crystal Empire bauen - 'cause of "Are you a Princess, too?"

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich (Öffnen)
Zitieren
19.03.2017
SharpShard Online
Changeling
*


Beiträge: 814
Registriert seit: 05. Jul 2012

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Nun ja. Eine ganze Infrastruktur, einer Magnetschwebebahn, nur aus Kristallen zu errichten, ist auch nicht gerade leicht.
Zumal müssen wir erstmal auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Welche Möglichkeiten und welchen Wissenstand haben die Ponys in Equestria? Sie können ganze Gyrokopter bauen, die von einen Erdpony angetrieben werden aber haben dann doch nur Dampflokomotiven?
Desweiteren ist Magnetismus auch seit Ewigkeiten in unserer Geschichte bekannt. Aber so einfach konnte niemand damit was anfangen. Nur weil wir herausgefunden haben, oh der zieht Metall an, konnte niemand sofort eine Magnetschwebekutsche bauen oder so.

Beispiel.
Wenn wir jetzt aber nen Einhorn (thats me) oder ein Crystalpony haben, das herausfindet
"Oh, wenn ich den Kristall hier mit Magie versorge bzw aktiviere, dann zieht er mir die Gabel daneben an"
Heißt das nicht gleich, das die Wissenschaftler über die nötigen Möglichkeiten verfügen die Berechnungen, welche für eine Magnetschwebebahn erforderlich sind, auch durchzuführen. Dazu müsste Equestria erstmal Magnetismus, elektrische Kapazität und und und, bereits erforscht haben (was anhand der elektrischen Beleuchtung in Manehatten vermutlich der Fall ist) und das ganze Thema auch erstmal weit genug ausgeforscht sein. Ich kenne keinen Status dazu
Noch dazu müssen wir bedenken, das wir dann eine gesamtes Schienensystem, nur aus magnetiven Kristallen erstellen müssen (Bergwerk freut sich), das TONNEN von Gewicht nicht nur in die Höhe, sondern auch Sicher nach Vorne und in Kurven befördert.
Denn am Ende stellt sich auch die Frage, sind die Ponys überhaupt vom industriellen Aspekt in der Lage, ein Triebfahrzeug nach so engen Toleranzen und Berechnungen zu bauen.
Denn all die Zahlen helfen nichts, wenn der Meister in der Werkstatt immer noch mit Feile und Säge arbeitet

"Warum sollte ich den Dämonen fürchten, wenn er doch keine Macht über mich hat?!"
[Bild: oov5vcl2.png]

Zitieren
19.03.2017
Crash Override Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.902
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Nun schau dir nur mal alleine das Stauwehr-Kraftwerk in der folge "Mare-do-Well" an.

alleine da kann man die frage "wie man mit dem magnetismus forschen könnte" sich bereits erklären, da generatoren normalerweise einen Magneten (wenn auch einen elektromagneten) haben.

Ebenso hört man eine Turbine beim Crystal Express - gut, das könnte auch daran liegen, das es eine Dampf-turbinenlokomotive sein kann, aber wen man davon ausgeht, das die Lok ähnlich aufgebait ist die die 005 03, dan könnte es auch ein gebläse sein, das den Kohlestaub zur Feuerbüchse befördert.

All das ist aber genausowenig wissen, das wir haben.


aber: da wir feststellen können, das sie vieles haben, was wir auch hier in der Welt haben (und Twilight z.b. eine quersumme aus einer wurzel mit leichtigkeit berechnet - und das neben einem Professor!), so besteht die möglichkeit, das sie auch auch mit dem magnetismus weitgehends außereinander gesetzt haben (siehe da ebenfalls vinyl Scratch's Lautsprecher - die technisch gesehen auch nur schwingspulen unter magnetischem einfluß sind).

Technisch müssten sie da dann nur wenig forschung betreiben. Das sie nur dampfloks und keine E-Loks haben (Dieselloks kann ich mir da nciht vorstellen) könnte auch nur daran liegen, das sie das einfach nciht brauchen - oder diese (grade wegen der fahrdrähte und der Pegasi, oder bei den Fohlen und einer Stromschiene) zu gefährlich wären.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich (Öffnen)
Zitieren
19.03.2017
SharpShard Online
Changeling
*


Beiträge: 814
Registriert seit: 05. Jul 2012

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Nun. Wir kennen uns ja auch mit Magnetismus aus und trotzdem ist es nicht wirtschaftlich, ne Magnetschwebebahn beim bestehenden Netz zu bauen
Zumal mir meine Kristallidee immer noch zu verschleißfrei ist. Irgendwas muss da verschleißen. Zumal ich mir auch erkläre, das Kristalle von speziellen Kristallschmieden, geschliffen und graviert werden, um eine gewissen Wirkung zu erzielen.
Für mich sind ja auch quasi magische Kristalle, so ähnlich wie bei uns Edelsteine und Edelmetalle. Ganz offensichtlich gibt es in Equestria reichlich Kristalle. Demnach sind magische Kristalle seltener und ihr Wert in unserer Welt mit Edelmetallen und Edelsteinen vergleichbar. Auch ihre Seltenheit.

Das ein Stromnetz wegen der Pegasi gefährlich ist, seh ich ein zwar ein( auch wenn dich das direkte Berühren der Oberleitung nur umbringt, wenn du dich auch erdest).
Aber man könnte genauso sagen, das die Ponys sich denken: Ne, der Magnetismus macht alle Pegasi verrückt oder die Brieftauben etc.

Ich stell mir gerade nen Pegasus im Zug vor, das konsequent Kopfschmerzen von der Magnetschwebebahn hat xD


Das mit den Lautsprechern, habe ich auch schon mal angesprochen. Deswegen finde ich es auch seltsam das es keine Elektro Lok gibt oder Elektroautos oder oder oder. Aber es gibt Aufzüge. Und die werden ja bekanntlich mit Elektromotoren betrieben.

Wie gesagt, die Kristallidee ist mir noch zu verschleißfrei und viel zu kostenaufwendig. Vielleicht sehen wir aber bald eine im Crystal Empire xD

"Warum sollte ich den Dämonen fürchten, wenn er doch keine Macht über mich hat?!"
[Bild: oov5vcl2.png]

Zitieren
19.03.2017
Crash Override Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.902
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
(19.03.2017)SharpShard schrieb:  Wie gesagt, die Kristallidee ist mir noch zu verschleißfrei und viel zu kostenaufwendig. Vielleicht sehen wir aber bald eine im Crystal Empire xD

wieviel Verschließ has du bei pinkie's Kanone gesehen? Ocer ihrem Hubschrauber? oder gar den ganzen 3-achs Dampfloks?

Man sieht nichts - einfach, weil die serie ja nicht für uns gemacht wird. Die Zielgruppe interessiert weder einen Verschleiß, noch einen Transrapid oder ähnliches. genauso: wieso "MUSS" etwas verschleißen?

Genauso könnte man behaupten, dass Kristalle Unicorns "zu kopfschmerzen" bringen - oder gar sowas wie Luzide träume. dennoch hört man nichts - daher Spinn' ich da einfach mal herum.

man könnte ja das ganze auch Unterirdisch verlegen, dann sieht man nix verschandeltes in der natur - und es ist pegasus & Fohlen - sicher.


Sogesehen wäre es daher nur erstmal interessant die ganzen Orte herauszusuchen, und auch, wo man überall sonst die Bahn sieht - und daraufhin erstmal eine Streckenplanung beginnt.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich (Öffnen)
Zitieren
19.03.2017
SharpShard Online
Changeling
*


Beiträge: 814
Registriert seit: 05. Jul 2012

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Jo
und wir versuchen ein logisches und damit Menschnahes Konzept (das der Bahn) halt auf eine Fantasiewelt anzuwenen)
Zumal es, nach der Spafolge, ja offensichtlich Verschleiß in Equestria gibt. Ist halt keine HD Hochauflösung xD

Ist okay. ich kenn mich halt bei Streckenplanung gar nicht aus

"Warum sollte ich den Dämonen fürchten, wenn er doch keine Macht über mich hat?!"
[Bild: oov5vcl2.png]

Zitieren
19.03.2017
Crash Override Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.902
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Ich kann es da auch nur von der MoBa nachvollziehen, wie das gehen könnte - allerdings ist das anders: hier hat man bereits punkte und muss schauen, das man die zurückverfolgt, um die Strecke "sichtbar" zu machen. bei der Moba ist das so nur in Tunnels der Fall - sonst ist das beim bau eher so, das zuerst die strecke so geplant wird, wie man es will - damit man danach den gewünschten effekt erzielt.


Naja, bei Applejack's Day off könnte man zwar von Verschleiß reden - oder auch nur davon, das da irgendwas Kaputtgegangen ist; und das ist schon öfter zu sehen gewesen. Letztlich war das aber auch nur ein weiterer Plot, der genutzt wurde, damit es nicht zu einfach aussieht - und Aj problemlos in's Spa wandert (da man ja weiß, das sie eben irgendwie immer am arbeiten ist).

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich (Öffnen)
Zitieren
19.03.2017
SharpShard Online
Changeling
*


Beiträge: 814
Registriert seit: 05. Jul 2012

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
.-.
wenn dus sagst

"Warum sollte ich den Dämonen fürchten, wenn er doch keine Macht über mich hat?!"
[Bild: oov5vcl2.png]

Zitieren
19.03.2017
Crash Override Offline
Alicorn
*


Beiträge: 9.902
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Das problem ist, das man es sehr weit definieren kann. zum einen ist ein Defekt u.a. auch durch verschleiß hervorrufbar, aber auch durch materialfehler - wenn man drauf achtet, das der Dampf für das Dampfbad von den waschmaschinen kam, die auf vollen Touren liefen - da könnte auch schonmal irgendwas spröde werden und evtl sogar einreißen; dadurch wäre ein Dampfaustritt möglich. und grade bei einem Ventil gibt es mehrere Stellen, wo es probleme geben kann - u.a. durch die Wellendichtringe (simmerringe), die eine stauklappe im rohr mit einem Stellhebel außerhalb des rohres verbindet.

daher kann man nciht genau sagen, war's verschleiß - oder ein Defekt durch irgendwelche probleme (zu hohe temperaturschwankungen / zu hoher druck usw.). Möglich wäre da beides.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich (Öffnen)
Zitieren
19.03.2017
SharpShard Online
Changeling
*


Beiträge: 814
Registriert seit: 05. Jul 2012

RE: Equestrias Eisenbahnwesen.
Wie auch immer. Für mich fällt auch sowas unter Verschleiß. Egal ob ein Prozess ordentlich aufgebaut wurde oder nicht, irgendwas geht mit der Zeit immer schief. Das sind dann Beschädigungen, Reparaturen oder simple fall, das zum Beispiel eine Halterung in einer Wand, deswegen lose werden, weil irgendwann die Wand zu alt ist.

Ich denke schon, das auch in Equestria nichts Verschleißfrei ist

Edit.

Nochmal kurz mit der Fancanonexpertin in meinen Freundeskreis geredet.
Ich habe ja Kristalle als Energiespeicher und wandler, sowie Batterien beschrieben. Das heißt, in die Kristallen findet ein magischer bzw chemischer Prozess statt, der die Magie in der gewünschten Form ausspuckt. Das heißt, das auch ein Kristall irgendwann tot ist, da die atomare Struktur im Innern, verschleißt

"Warum sollte ich den Dämonen fürchten, wenn er doch keine Macht über mich hat?!"
[Bild: oov5vcl2.png]

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.03.2017 von SharpShard.)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste