Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
04.07.2022, 11:18



Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
#61
18.01.2015
Pulse Wave Offline
Hintergrundpony
*


Beiträge: 3.914
Registriert seit: 13. Jul 2011

RE: Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
In der IMDb ist der gerüchteweise geplante CDRR-Film sogar schon eingetragen. Und à propos Gerüchte: Ebensolche besagen, daß zumindest die Rangers ihre originalen Synchronsprecher kriegen sollen.

Vor 2016 soll's dann wohl doch nichts werden mit dem Film. Nicht tragisch, dann hat das Fandom Zeit, sich drauf vorzubereiten.

Gut, das ist ein Reboot, das durchaus auch sehr schiefgehen kann. Soll ja die Ursprünge der Rangers erklären. Da gibt's bloß ein Problem: Der Pilotfünfteiler hat schon den Ursprung des Teams an sich erzählt. Wehe, der Film widerspricht dem.

Vielleicht wißt ihr's, vielleicht nicht, aber Anfang der 90er war ja schon mal ein CDRR-Film geplant. Es heißt, das Storyboard wurde sogar fertig, somit also auch Drehbuch und Handlung. Aber das ganze Projekt wurde gestoppt, nachdem der DuckTales-Film in den Kinos durchfiel.

Und der Pilotfünfteiler wurde 1988 vorab einteilig als eine Art Filmschnitt ausgestrahlt, dem ein paar Szenen fehlten, die heute in der Serie sind, der aber umgekehrt auch die eine oder andere Einstellung enthält, die dann für die Serie geschnitten wurde (etwa, woher Chip auf einmal seinen Fedora hat – der ist in der Wäscherei in einen Eimer gefallen, und das Putzmittel hat ihn irgendwie geschrumpft). Der Film ist danach nie wieder irgendwo aufgetaucht im Gegensatz zur Filmversion des TaleSpin-Pilotvierteilers, der im Gegensatz zur vierteiligen Serienversion Rebecca Cunninghams einzigen Song enthält.

Außerdem: Seit Dezember bin ich stolzer Besitzer eines NES. Warum? Weil ich das erste CDRR-Spiel dazukaufen konnte. (Eigentlich hab ich das NES zum Spiel gekauft, hrhr.) Lag aus in einem 2nd-Hand-Laden, der dabei ist zu schließen, und wer weiß, was dann mit den guten Stücken passiert wäre?

GNU/Linux – ja bitte! · Brony-Typologie
Call upon the Seafoamy [Bild: durpy_seafoam_transpap3jm8.png] when you're in distress
(Originalzeichnung von Durpy)
Neuer Avatar von Colora Paint · Und meine Pony.fm- und SoundCloud-Konten sind jetzt auch nicht mehr leer!
Zitieren
#62
22.05.2022
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 11.000
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
Der CDRR-Film ist ja vor wenigen Tagen rausgekommen. Und wegen was heulen die mittlerweile alt gewordenen Fans am meisten herum?
Klick

...weil sie Trixie (engl. Gadget Hackwrench) gewaifut haben und Trixie stattdessen Summi (engl. Zipper) ausgewählt hat, und nicht einen Fan.
Manch us-amerikanische Nationalisten sind gleich doppelt butthurt weil Summi im Original von einem Dunkelhäutigen gesprochen wird.

...
[Bild: bug.gif]
Zitieren
#63
22.05.2022
D4rkni9htblue Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 293
Registriert seit: 03. Mai 2020

RE: Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
Was hätte sie sonst machen sollen? Samson den alten knacker? Ihh jung + alt! Der würde jeden für Käse verkaufen.

Oder doch einen 3er mit chip und chap? Mit nur einem geht ja nicht lange gut . . .
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.05.2022 von D4rkni9htblue.)
Zitieren
#64
22.05.2022
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 11.000
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
(22.05.2022)D4rkni9htblue schrieb:  Was hätte sie sonst machen sollen? Samson den alten knacker? Ihh jung + alt!

Oder doch einen 3er mit chip und chap? Mit nur einem geht ja nicht lange gut . . .
Also wenn du mich damit meinst, mir ist es egal. Ich kann zu Trixie fappen auch mit der kleinen Fliege als ihren Ehemann. Und über lange Umwege werde ich mir auch einen Pin holen, sobald ich einen Händler gefunden habe, für das ich meine Daten nicht preisgeben muss. Und wenn der Film in die deutschen Kinos kommt, weil für Disney+ zahle ich nicht, dann werde ich mir den Film auch wegen Trixie anschauen.

Was die anderen Fans denken?

Samson: Ist eine Vaterfigur für sie. Das wussten auch die Storyboard Writer.

Chip/Chap: Es gibt Fans, die sind entweder für Chip+Trixie oder für Chap+Trixie. Die werden jetzt erstmal mad sein, den Untergang von Disney und von der Zilivisation beschwören und brauchen ca. 1 Woche, bis sie sich ausgeheult haben. Dann erst werden die Fans Zeit haben, zu schreiben, warum es hätte Chip sein müssen oder Chap (engl. Dale).

Niemand: Das wäre so ca. das, was die meisten Fans sehen wollten. Weil es auch nahe am Canon der Serie aus den 90ern ist. Das wäre auch Schadensminimierung für ultraharte Chip+Trixie oder Chap+Trixie-Shipper, da ihr Fanon nicht zerstört wird.

...
[Bild: bug.gif]
Zitieren
#65
04.06.2022
D4rkni9htblue Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 293
Registriert seit: 03. Mai 2020

RE: Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
Der Film war sodala.

42 Kinder von Trixie und Summi . . .

Der Beste moment des Films: Die Main 6 huschen durchs Bild.

Ist irgendwie der rebrand Hype, alles neu auflegen, neu ausrichten, "rappen lassen"

RIP Retter des Rechts, bitte nicht erneut ausgraben.
Zitieren
#66
06.06.2022
Pulse Wave Offline
Hintergrundpony
*


Beiträge: 3.914
Registriert seit: 13. Jul 2011

RE: Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
(22.05.2022)D4rkni9htblue schrieb:  Was hätte sie sonst machen sollen? Samson den alten knacker? Ihh jung + alt! Der würde jeden für Käse verkaufen.

Oder doch einen 3er mit chip und chap? Mit nur einem geht ja nicht lange gut . . .
Am besten das Thema überhaupt nicht anfassen.

Aber wo man schon mal dabei ist, das komplette Franchise zu dekonstruieren und ins Ironische zu reißen, als hätte man auf einmal 15jährige Kantenfürsten als Zielgruppe...

Überhaupt, wissen die Macher des Films eigentlich, daß es ein Fandom gibt und wie das tickt? Entweder glauben sie, das ist irgendwann in den 90ern ausgestorben. In Amiland ist die Serie ja seit September 1993 nicht mehr im Free-TV gelaufen.

Oder sie glauben, "das Fandom" ist der russische Trixi-Kult. Punkt. Die zu verarschen, lohnt sich also.

Oder sie glauben, die Fans haben den lieben langen Tag lang nix Besseres zu tun, als sich auf Trixi-Rule 34 einen zu schrubben. (Fakt: Die meisten harten Fans sind knallhart gegen Rule 34 von ihren Lieblingsfiguren. Kein Witz. Wirklich nicht.) Oder sie glauben, das sind alles ultra-religiöse, erzkonservative, homophobe Hinterwäldler. Noch zwei mögliche Gruppen, die sich zu triggern lohnt.

Nur: Wieso haben die Macher der Boom!-Comics das Fandom richtig eingeschätzt und den Fans schön was gepandert? Foxglove als Hauptfigur und Chaps feste Freundin eingebaut und so?

(22.05.2022)Meganium schrieb:  Was die anderen Fans denken?

Samson: Ist eine Vaterfigur für sie. Das wussten auch die Storyboard Writer.

Chip/Chap: Es gibt Fans, die sind entweder für Chip+Trixie oder für Chap+Trixie. Die werden jetzt erstmal mad sein, den Untergang von Disney und von der Zilivisation beschwören und brauchen ca. 1 Woche, bis sie sich ausgeheult haben. Dann erst werden die Fans Zeit haben, zu schreiben, warum es hätte Chip sein müssen oder Chap (engl. Dale).

Niemand: Das wäre so ca. das, was die meisten Fans sehen wollten. Weil es auch nahe am Canon der Serie aus den 90ern ist. Das wäre auch Schadensminimierung für ultraharte Chip+Trixie oder Chap+Trixie-Shipper, da ihr Fanon nicht zerstört wird.
Für den harten Kern des Fandom ist der Film eh nicht Kanon, weil er zu meta ist und mit der Serie selbst nichts zu schaffen hat.

Stellt euch mal vor, Hasbro hätte vor fünf Jahren mit dem MLP-Film dieselbe Scheiße vorgehabt. Hätte den Film von Leuten machen lassen, die mit dem Thema absolut nichts am Hut haben, und denen den Auftrag erteilt, einfach mal für die Lulz das komplette MLP-Franchise zu demontieren. Nebenher am besten noch sowohl den Bronies als auch den Sammlern demonstrativ den Stinkefinger zu zeigen. Die abwegigsten Shippings mit populären Ponys offiziell zu machen und so.

Wenn jetzt einer glaubt, die Bronies hätten das einfach so weggesteckt – nee, hätten sie nicht. Die Bronies haben doch wegen sehr, sehr viel weniger das große Drama angezettelt und/oder das Fandom für tot erklärt. Wenn es wegen Derpy und wegen Twilicorn schon Morddrohungen gab, was glaubt ihr, was bei so einem Film passiert wär?

Früher war das Bronytum mal voll mit ach so abgebrühten, möchtegern-nihilistischen Kantenfürsten, die eigentlich nur wegen der Memes und/oder des Hype dabei waren und binnen weniger Monate dem nächsten heißen Scheiß nachgerannt sind. Wenn aber irgendwas mit Pony passierte, als Pony für sie noch der heißeste Scheiß war, haben die doch auch die Messer gewetzt.

Die einzigen, die das hart abfeiern werden, hängen nur noch im Fandom ab, weil sie da ihre Kumpels haben, interessieren sich für Pony aber einen Scheiß oder sind eigentlich sogar Haters geworden, die gerne mal den verbliebenden Bronies ihre Streusel durchschütteln.

Im Endeffekt ist es trotzdem eigentlich gar nicht schlecht gelaufen. Es hätte ja letztlich so oder so einen Film gegeben. Okay, so, wie der Streifen ist, versaut er für jüngere Generationen das Bild von CDRR. Wenn die sich die Originalserie angucken, werden sie mit Entsetzen feststellen, daß die nicht wirkt, als wär sie auf [adult swim] gelaufen, und sich nicht ständig selbst auf die Schippe nimmt. Aber für die Fans der Serie ist der Film überhaupt nicht dafür qualifiziert, Kanon zu sein, und kann getrost ignoriert werden.

Die Fans haben den Film nie gebraucht. Die haben seit Jahrzehnten Fanfiction, die besser ist als alles offizielle Material. Vor allem läuft das Fandom seit irgendwann in den 90ern im wesentlichen auf Fanfics und anderen Fanworks.

Wäre CDRR ähnlich rebootet worden wie DuckTales, und zwar von Leuten, die wissen, wie die Fans ticken und was die Fans wollen (oder sogar selbst Fans sind), dann hätten die Fans zwar was zu sehen gehabt, aber auch ein Problem. Der Kanon ist ja seit 22 Jahren unverändert in Stein gemeißelt. Auf dem basieren ziemliche Mengen an sehr guter Fanfiction.

Und die Fans lieben ihre Fanfiction, teilweise sogar noch mehr als die Serie selbst. Ich meine, wäre das CDRR-Fandom mehr so wie andere Fandoms, bestünden 70-80% der Fanfics nur aus wildem Rumgeficke, oder? Und davon wär mindestens die Hälfte Slash. Tatsächlich aber dürften 99% der Fanfic noch das PG-Rating einhalten.

Was die meisten Fics statt dessen machen, ist im Prinzip dasselbe wie die Serie. Nur mehr davon und heftiger. Zum einen muß die Handlung ja nicht in 20 Minuten passen. Zum anderen greifen auch die Hausregeln von Disney nicht, wo z. B. niemand sterben darf. Disney hat ja an sich eine prima Basis geschaffen mit Charakteren, mit denen man prima arbeiten kann. Sie konnten das aber nicht richtig ausreizen, weil sie es nicht richtig ausreizen durften und in eine 20-Minuten-Episode kein ausgewachsener Thriller paßt.

Dagegen kann Fanfiction das Thema ausreizen bis zum Gehtnichtmehr, das "No case too big" mal so richtig vom Feinsten zum Extrem bringen. Dazu kommt, daß die meisten Fics in den 1990ern und 2000ern geschrieben wurden, wo "darker & edgier" ja sowieso ein Riesending war. Inzwischen sind viele Darkfics von damals schlecht gealtert. Auf CDRR paßt "darker & edgier", wenn es richtig angewendet wird und nicht nur aus Prinzip, aber sehr gut.

Beispiele hatte ich auf der ersten Seite schon mal verlinkt, aber hier gern noch einmal (vor allem für die, die CDRR an sich mögen, aber den Film scheiße finden).

Of Mice and Mayhem ist eine Graphic Novel, gemacht von einem großen Fan der Serie und professionellen Illustrator und erschienen Ende 2002. Die stellt sowohl storymäßig als auch vom Zeichenstil her alles offizielle Material in den Schatten. Nichts für zartbesaitete Nostalgiker, die dasselbe Feeling wie in der Serie erwarten. Bitte hier entlang. Ach ja: Sie ist gut 230 Seiten lang (da sitzt man nicht in ein paar Minuten durch) und komplett auf Englisch.

Rhyme & Reason war die allererste CDRR-Fanfic, ist 1995 vollendet worden – und ist heute noch eine der besten. Und noch weniger für sensible Gemüter. Kein Gore oder so, aber die Figuren werden über die knapp 180.000 Wörter schon hart in die Mangel genommen. Ist jetzt hier zu finden und auch komplett auf Englisch.

Jedenfalls, angenommen, CDRR hätte ein Reboot wie DuckTales erhalten. Das wär dann eine Fortsetzung der alten Serie gewesen; Fans hätten nicht die alte Serie weggeschmissen und von vorne angefangen.

Eine Fortsetzung im Sinne der Fans hätte aber nur funktioniert mit Foxglove als wiederkehrender Figur. Und als Chaps Freundin. Da wären schon die Chap+Trixi-Shipper sauer gewesen, und du hättest unter anderem die sehr guten Fanfics von Dr. Indy und Chris Silva wegschmeißen können.

Man hätte wohl auch noch weiter shippen müssen. Mit Chip+Trixi hätte man der Vorliebe der Mehrzahl der Fans (Pros) entsprochen, aber so groß ist die Mehrzahl nicht, und man hätte die Trixi+Hauptsache-nicht-Chip-Fraktion (Antis) verärgert. Auch das hätte Fanfic-Opfer mit sich gebracht, z. B. Meghan Brunners Mooncrystal-Serie, in der Trixi lesbisch ist. Die meisten Fanfics sind aber Pro und wären, hätte Trixi sich nicht für Chip entschieden, allesamt obsolet geworden.

Backstory von Trixis Vater Geegaw erklärt? Noch mehr Fanfics im Eimer. Trixi kriegt kanonische Mutter? Und noch mehr Fanfics futsch, darunter auch das Nowakverse mit all seinen Spinoffs. Heimatstadt der Retter festgelegt? Und gleich noch mehr. Die beiden Streifenhörnchen kriegen Nachnamen, die dann natürlich nicht Maplewood und Oakmont sind? Okay, die Fics, in denen die Namen vorkommen (auch wenn sie zahlreich sind), sind wahrscheinlich eh alle schon obsolet. Aber damit wär weitverbreiteter Fanon zerstört.

Jetzt werdet ihr euch wundern: Warum ist den Rangerphiles ihre Fanfic so wichtig?!

Wie gesagt, zum einen sind viele Fics noch besser als die Serie.

Zum anderen ist die Serie schon seit gut 20 Jahren vorbei. Okay, ist MLP:FiM auch, erst seit drei Jahren, aber trotzdem. So, jetzt stellt euch vor, die Serie verschwindet komplett von allen Streamingdiensten, kommt nicht mehr im Fernsehen, auch alle Websites, die nicht ganz legal die Serie anbieten, verschwinden, DVDs gibt's eh keine mehr, Blu-Rays auch nicht, und auch YouTube geht vollautomatisch und rigoros gegen Episoden-Uploads vor. (G5 gibt's übrigens auch nicht.)

Dann ist mit Rewatchen Essig. Nur die können die ganze Serie noch sehen, die sich rechtzeitig alle Folgen runtergeladen haben. Gegenstück zu denen, die damals Ende der 80er, Anfang der 90er alle CDRR-Folgen auf VHS aufgenommen und die Kassetten nie überspielt haben. Und das waren nur ganz wenige.

Wo kriegt ihr dann Pony her? Fimfiction. Da kriegt ihr dann Pony her.

Und wenn's noch keine Ponyfics gäbe, dann schreibt ihr die eben. Nur, bevor ihr dazu kommt, haut einer etwas in der Preisklasse von Fallout: Equestria oder Hard Reset raus, und alle halten das für den qualitativen Goldstandard für Ponyfics. Als Rhyme & Reason fertig wurde, haben auch alle geglaubt, so muß CDRR-Fanfic aussehen und nicht anders.

In 10, 15, 20, 25 Jahren wird das Bronytum nur noch von Fanfic leben. Einige davon verwenden einen gemeinsamen Fanon. Es gab kein G5, es gab keine weiteren Comics, es gab überhaupt nichts, was den etablierten Kanon verändert hätte. Daher gibt es sehr gute Fanfics, die von Fan-Generation zu Fan-Generation weiterempfohlen werden und als Stützen des Bronytums gelten.

So, und dann kommt auf einmal Hasbro angeschissen mit einem MLP:FiM-Reboot.

Okay, bei Pony ist es anders. Da sind 9 Jahre lang laufend Fanfics obsolet geworden wegen neuer Folgen. Das kennen die Bronies. Aber CDRR war 1990 vorbei, und erst ein paar Jahre später kam die erste Fanfic. Alle CDRR-Fanfics basieren auf demselben Kanon, der sich seit damals nie geändert hat. Die Rangerphiles kennen es nicht, daß Disney daherkommt mit neuem Material und ihnen Fanfic-Klassiker unter den Füßen wegreißt.

Und genau deshalb sind wohl nicht wenige insgeheim froh darüber, daß der Film so abwegig ist und so wenig mit der eigentlichen Serie zu tun hat, daß er gar nicht Kanon sein kann und sie ihn schön ignorieren können.

Ich glaube, der Film ist auch nicht gut genug, um sein eigenes ganz neues Fandom mit kritischer Masse zu erzeugen, lauter junge neue Fans, die die alte Serie langweilig finden, vom ursprünglichen Fandom erst nichts wissen und sich anschließend mit den ursprünglichen Fans anzulegen. Kennen wir ja auch schon irgendwoher.

GNU/Linux – ja bitte! · Brony-Typologie
Call upon the Seafoamy [Bild: durpy_seafoam_transpap3jm8.png] when you're in distress
(Originalzeichnung von Durpy)
Neuer Avatar von Colora Paint · Und meine Pony.fm- und SoundCloud-Konten sind jetzt auch nicht mehr leer!
Zitieren
#67
08.06.2022
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 11.000
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Chip 'n Dale Rescue Rangers (Chip & Chap – Die Ritter des Rechts)
(06.06.2022)Pulse Wave schrieb:  Überhaupt, wissen die Macher des Films eigentlich, daß es ein Fandom gibt und wie das tickt? Entweder glauben sie, das ist irgendwann in den 90ern ausgestorben. In Amiland ist die Serie ja seit September 1993 nicht mehr im Free-TV gelaufen.
Ich denke mal, es ist irrelevant, ob die Macher das Fandom kennen oder nicht. Der neue Film ist ein Potpurri im Roger-Rabbit-Style mit den Rescue Rangers in den Hauptrollen und kein Abenteuer wie in der damaligen Serie. Das ist die eigentliche Intention des Films. Ob damit Canons, Fanons oder sonstwas zerstört werden, oder man alte Fans auf den Schlips tritt, können die Produzenten und Regisseure keine Rücksicht drauf nehmen.

Hat also weniger mit verarschen oder triggern zu tun, sondern mehr damit zu tun, Toons in mitunter völlig abstrusen Szenen zu stecken. Siehe Chap: Er hat sich umoperieren lassen zu einer CGI-Figur. Abstrus und ein humoristischer Seitenhieb an CGI, welche von nicht wenigen Fans kritisiert wird, weil die zuwenig "Soul" hätte. Und "Ugly Sonic", welchen Fans abgelehnt haben, hat nun seine Daseinsberechtigung bekommen und wird gefeiert. Trixie muss nun ein Leben mit einer Fliege leben, vielleicht hat man die Idee aus Shrek, wo ein Esel mit einem Drachenweibchen zusammen ist.

Zitat:Wäre CDRR ähnlich rebootet worden wie DuckTales, und zwar von Leuten, die wissen, wie die Fans ticken und was die Fans wollen (oder sogar selbst Fans sind), dann hätten die Fans zwar was zu sehen gehabt, aber auch ein Problem. Der Kanon ist ja seit 22 Jahren unverändert in Stein gemeißelt. Auf dem basieren ziemliche Mengen an sehr guter Fanfiction.
Da lobe ich hier den Reboot der Animaniacs vor wenigen Jahren. Warner Brothers wusste, dass Reboots einen schlechten Ruf haben, also wird das Thema über die ganzen neuen Episoden hinweg zu Gags umgemünzt. Sämtliche Shorts anderer Charaktere außer Pinky & der Brain, wurden fallen gelassen, was ich schade finde, aber ich dennoch nichts schlechtes drüber sagen kann. Denn der Grundcanon ist immernoch vorhanden: Noch immer ist Pinky abschweifend und feminin, noch immer ist Dot süß und Dr.Scratchansniff behielt seinen deutschen Akzent. Und mit der neu eingeführten Julia gibt es einen weiteren heißen Feger der unter den Rodents Trixie echte Konkurrenz macht und ich nicht wirklich traurig bin, wenn weder Slappy noch Minerva noch Rita in Shorts mehr vorkommen werden. Außer hier - die Typen wussten, dass die Fans ihnen hinterhertrauern werden: Klick

Achja, zum Trixi-Kult: Bitte mehr! Ich möchte gerne Vandalismus in Form von Toons sehen wie vom Kult auch praktiziert wurde. Neulich habe ich in Reutlingen Kulturschock Zelle besucht. Bis vor wenigen Monaten gab es an der Außenfassade Chip & Chap zu bestaunen, ähnlich wie dieses Motiv. Solche Menschen brauchen wir! Nieder mit grauen Betonklötzen, hoch leben bunte Städte! RD salute

...
[Bild: bug.gif]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste