Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
21.03.2019, 05:03



Drachenlord immer noch Unbesiegt?
19.03.2019
LittleMissDevil Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.621
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
Ich finde die Grundlagen auf der du deine Meinung aufbaust schon von vorneherein falsch, deshalb ist eine weitere Diskussion ziemlich sinnlos. Ich finde es halt falsch sich in so einer Diskussion auf die Eigenverantwortung des Opfers zu konzentrieren anstatt die Leute, die Anderen schaden, zur Verantwortung zu ziehen. Mobber sind keine Naturgewalt, die eben einfach passieren muss. Das sind (oftmals) erwachsene Menschen, die sich dazu entscheiden. Die Verantwortung sich nicht wie totale Arschlöcher zu verhalten liegt bei ihnen.

Muss man Alles über sich ergehen lassen? Sicher nicht. Und falls es dich interessiert, ich habe mich auch schonmal in körperliche Gefahr gebracht um Andere zu schützen, die von einer Gruppe Nazis bedroht wurden. Die Situation konnte bis auf ein bisschen fliegende Spucke sogar gewaltfrei gelöst werden. Deeskalation nennt man das. Ich erwarte aber nicht von jedem, dass er in der Lage sein muss sich selbst zu verteidigen. Das ist einfach nicht realistisch. Deshalb haben wir ja die Polizei. Und Mobber suchen sich ohnehin oft Leute aus, die das eben nicht können.

Wozu deine Argumentation führt ist ein: "Wer Anderen nicht aufs Maul hauen kann, ist selber Schuld, wenn er gemobbt wird." Und das lehne ich auf jeder Ebene ab.

Zitieren
19.03.2019
Webby's Boyfriend Abwesend
Indigofohlen
*


Beiträge: 4.157
Registriert seit: 23. Aug 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
Zitat:Und falls es dich interessiert, ich habe mich auch schonmal in körperliche Gefahr gebracht um Andere zu schützen, die von einer Gruppe Nazis bedroht wurden.
Rainer war angeblich als Teenager mal in der örtlichen Neonazi-Szene aktiv, um wenigstens irgendwo Anschluss zu finden. Da gibt es doch dieses Glatzenbild von ihm.

Ich glaube aber nicht, dass er heute rechtsradikal ist oder seine Nazi-Scheiße überhaupt ernsthaft ideologisch motiviert war, auch wenn er mal das N-Wort gesagt und über Moslems und LGBTs hergezogen hat. Er ist halt so drauf wie im ländlichen Süddeutschland teils üblich und nicht woke á la Current Year. Abgesehen davon ist Rainer jedoch viel zu unintellektuell, wissensmäßig beschränkt und egoistisch, um irgendeine politische Meinung zu haben.


Vormals bekannt als Kosmobatalanto
Zitieren
19.03.2019
Terran_wrath Abwesend
Changeling
*


Beiträge: 779
Registriert seit: 02. Dez 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
(19.03.2019)LittleMissDevil schrieb:  Ich finde die Grundlagen auf der du deine Meinung aufbaust schon von vorneherein falsch, deshalb ist eine weitere Diskussion ziemlich sinnlos. Ich finde es halt falsch sich in so einer Diskussion auf die Eigenverantwortung des Opfers zu konzentrieren anstatt die Leute, die Anderen schaden, zur Verantwortung zu ziehen. Mobber sind keine Naturgewalt, die eben einfach passieren muss. Das sind (oftmals) erwachsene Menschen, die sich dazu entscheiden. Die Verantwortung sich nicht wie totale Arschlöcher zu verhalten liegt bei ihnen.

Muss man Alles über sich ergehen lassen? Sicher nicht. Und falls es dich interessiert, ich habe mich auch schonmal in körperliche Gefahr gebracht um Andere zu schützen, die von einer Gruppe Nazis bedroht wurden. Die Situation konnte bis auf ein bisschen fliegende Spucke sogar gewaltfrei gelöst werden. Deeskalation nennt man das. Ich erwarte aber nicht von jedem, dass er in der Lage sein muss sich selbst zu verteidigen. Das ist einfach nicht realistisch. Deshalb haben wir ja die Polizei. Und Mobber suchen sich ohnehin oft Leute aus, die das eben nicht können.

Wozu deine Argumentation führt ist ein: "Wer Anderen nicht aufs Maul hauen kann, ist selber Schuld, wenn er gemobbt wird." Und das lehne ich auf jeder Ebene ab.
Jemand, der nichts dagegen tut, dass er gemobbt wird, der wird diesen Kreis kaum durchbrechen können... das sage ich. Mit auf's Maul hauen hat das nicht zwangsläufig zu tun. Das ist persönliche Präferenz, weil es eben einfach und bequem ist. Dir als kreativer, aufgeschlossener und nicht primitiver Frau fällt da sicherlich etwas adequates ein wie man sowas ohne direkte Gewalt lösen kann.

Dass Mobber sich Leute suchen, die sich nicht wehren können/wollen ist richtig... haben ja auch "Die Kunst des Krieges" gelesen. Pinkie happy
Wegen solchen Lapalien die Polizei zu belasten finde ich übertrieben. Die haben schon so genug zu tun mit dem Babysitten von Besoffenen und dem Drachenlord... aber damit kommen wir schon zu deiner Aktion: Wie genau ist das abgelaufen? Bist du alleine hingegangen um eine Gruppe zu konfrontieren?

Ich muss zu dem Ganzen aber auch sagen, dass die Opfermentalität stark gefördert wird. Sich zur Wehr zu stezen ist fast schon genauso verpöhnt wie mobben... auch nicht gerade gesund.

Aber gut, dann lass mal hören, was dein Ansatz dazu ist wie man Mobber davon abhält zu mobben. Ich bin ganz Auge...

(19.03.2019)Webby schrieb:  
Zitat:Und falls es dich interessiert, ich habe mich auch schonmal in körperliche Gefahr gebracht um Andere zu schützen, die von einer Gruppe Nazis bedroht wurden.
Rainer war angeblich als Teenager mal in der örtlichen Neonazi-Szene aktiv, um wenigstens irgendwo Anschluss zu finden. Da gibt es doch dieses Glatzenbild von ihm.

Ich glaube aber nicht, dass er heute rechtsradikal ist oder seine Nazi-Scheiße überhaupt ernsthaft ideologisch motiviert war, auch wenn er mal das N-Wort gesagt und über Moslems und LGBTs hergezogen hat. Er ist halt so drauf wie im ländlichen Süddeutschland teils üblich und nicht woke á la Current Year. Abgesehen davon ist Rainer jedoch viel zu unintellektuell, wissensmäßig beschränkt und egoistisch, um irgendeine politische Meinung zu haben.
Ich dachte immer er ist ein*e*Innen Feminist*Innenen... ich kann die nicht von den Glatzen unterscheiden.

[Bild: banner10.jpg]
The biggest MLP-Community on the european World of Tanks Server.
READ and READ2 recruiting.
Zitieren
19.03.2019
LittleMissDevil Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.621
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
Was man gegen Mobbing tun kann, ist ja nach Situation sehr unterschiedlich. Ich habe jetzt ja doch eher allgemein gesprochen. Wenn du meine persönliche Meinung zum Drachenlord haben willst... der sollte tatsächlich einfach aufhören zu streamen. Damit ist es aber nicht getan, denn der Hate Kult um den Typen besteht ja jetzt und Alle wissen, wo er wohnt. Die würden natürlich weiterhin versuchen, Reaktionen zu provozieren und ausziehen wird sich für Rainer auch schwierig gestalten.

Gegen die "Hater" muss man also auch vorgehen. Dazu sollten diejenigen zur Rechenschaft gezogen werden, die gegenüber dem Typen das Gesetz gebrochen haben. Zum Teil ist das ja auch bereits geschehen wie z.B. im Falle des Deppen, der Swatting betrieben hat. Dinge wie unerlaubtes Betreten des Grundstücks, Sachbeschädigung, Betrug und was da noch so Alles passiert ist, müssen strafrechtlich verfolgt werden. Verleumdung, Störung des öffentlichen Friedens, Beleidigung, Drohung, etc. wären auch noch mögliche Straftatbestände. Simpel: Es muss für die Hater zu unangenehm werden, den kack weiter zu betreiben. Die sollen da ruhig ab und an Polizeistreifen vorbei schicken und Platzverweise erteilen, das sollte im rechtlichen Rahmen sein. Ich erwarte jetzt nicht, dass man ständig ein komplettes Polizeiaufgebot da vorbei schickt, die haben auch besseres zu tun. Aber durch solche Aktionen wird halt deutlich, dass diese gezielte Hetzkampagne nicht toleriert wird. Vorm örtlichen Flüchtlingsheim stand auch zu unregelmäßigen Tageszeiten ne Polizeistreife rum und die Angriffe darauf haben inzwischen aufgehört. Präsenz zeigen funktioniert ganz gut.

Gegen die Organisation im Netz wird man wohl nicht viel tun können, aber wenn der "Lord" seine Streams einstellen würde, würde das mit fehlendem neuen Content vermutlich auch irgendwann nachlassen. Ich bin ohnehin kein Fan davon wie konsequenzenlos viele Dinge sind, die im Netz passieren, aber ich habe bisher keine Lösung gefunden, die nicht auch massive Nachteil bringen würde.

Meine "Aktion" würde jetzt wohl den Rahmen sprengen, das war nur um zu verdeutlichen, dass ich nicht aus einer Mentalität argumentiere, die auf totaler Inaktivität beruht. Wenn du Details willst, kannste nochmal per PN oder Fragethread nachhaken. RD wink

Zitieren
20.03.2019
Webby's Boyfriend Abwesend
Indigofohlen
*


Beiträge: 4.157
Registriert seit: 23. Aug 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
LittleMissDevil schrieb:Gegen die "Hater" muss man also auch vorgehen. Dazu sollten diejenigen zur Rechenschaft gezogen werden, die gegenüber dem Typen das Gesetz gebrochen haben. Zum Teil ist das ja auch bereits geschehen wie z.B. im Falle des Deppen, der Swatting betrieben hat. Dinge wie unerlaubtes Betreten des Grundstücks, Sachbeschädigung, Betrug und was da noch so Alles passiert ist, müssen strafrechtlich verfolgt werden. Verleumdung, Störung des öffentlichen Friedens, Beleidigung, Drohung, etc. wären auch noch mögliche Straftatbestände. Simpel: Es muss für die Hater zu unangenehm werden, den kack weiter zu betreiben. Die sollen da ruhig ab und an Polizeistreifen vorbei schicken und Platzverweise erteilen, das sollte im rechtlichen Rahmen sein. Ich erwarte jetzt nicht, dass man ständig ein komplettes Polizeiaufgebot da vorbei schickt, die haben auch besseres zu tun. Aber durch solche Aktionen wird halt deutlich, dass diese gezielte Hetzkampagne nicht toleriert wird.
Die Schanzenparty wurde verboten, was 500-800 Leute nicht vom Kommen abgehalten hat. Viele von denen wurden verhaftet und mussten auf dem Parkplatz der Freiwilligen Feuerwehr ausharren.

Es ist eine Sache die Kunstfigur Drachenlord online zu hassen und zu verarschen, aber Rainer IRL zu belästigen oder gar was tun zu wollen ist einfach megabehindert. Viele Hater haben echt kein Leben und sind nicht besser als unser Dickerle. So wie Based_God, eigentlich auch nur ein kleiner Rainer, und wegen dem Swatting und anderen Vergehen in den Knast gekommen. Generell finde ich das Bedrängen von Lolcows nicht okay, weder digital noch in 7D. Ich denke mir "zuschauen, aber nicht anfassen".

Außerdem kriegt Drache bald selber rechtliche Probleme wegen illegalen Streams und Körperverletzung.

terran_wrath schrieb:Ich dachte immer er ist ein*e*Innen Feminist*Innenen... ich kann die nicht von den Glatzen unterscheiden.
Drache hat Pornos auf YouPorn hochgeladen. Natürlich nur wo er wichst. Wenn schon wäre er Maskulinist. Ob er es nur *innen wäre, hoffe ich jedenfalls, denn _außen würde es keinx sehen wollen.


Vormals bekannt als Kosmobatalanto
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.2019 von Webby's Boyfriend.)
Zitieren
20.03.2019
Terran_wrath Abwesend
Changeling
*


Beiträge: 779
Registriert seit: 02. Dez 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
(20.03.2019)Webby schrieb:  
terran_wrath schrieb:Ich dachte immer er ist ein*e*Innen Feminist*Innenen... ich kann die nicht von den Glatzen unterscheiden.
Drache hat Pornos auf YouPorn hochgeladen. Natürlich nur wo er wichst. Wenn schon wäre er Maskulinist. Ob er es nur *innen wäre, hoffe ich jedenfalls, denn _außen würde es keinx sehen wollen.

no...
No...
No.
No!
No!!
NOOOO!!!!!! FUCKING HELL NO!!!!

[Bild: banner10.jpg]
The biggest MLP-Community on the european World of Tanks Server.
READ and READ2 recruiting.
Zitieren
20.03.2019
Terran_wrath Abwesend
Changeling
*


Beiträge: 779
Registriert seit: 02. Dez 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
(19.03.2019)LittleMissDevil schrieb:  Was man gegen Mobbing tun kann, ist ja nach Situation sehr unterschiedlich. Ich habe jetzt ja doch eher allgemein gesprochen. Wenn du meine persönliche Meinung zum Drachenlord haben willst... der sollte tatsächlich einfach aufhören zu streamen. Damit ist es aber nicht getan, denn der Hate Kult um den Typen besteht ja jetzt und Alle wissen, wo er wohnt. Die würden natürlich weiterhin versuchen, Reaktionen zu provozieren und ausziehen wird sich für Rainer auch schwierig gestalten.

Gegen die "Hater" muss man also auch vorgehen. Dazu sollten diejenigen zur Rechenschaft gezogen werden, die gegenüber dem Typen das Gesetz gebrochen haben. Zum Teil ist das ja auch bereits geschehen wie z.B. im Falle des Deppen, der Swatting betrieben hat. Dinge wie unerlaubtes Betreten des Grundstücks, Sachbeschädigung, Betrug und was da noch so Alles passiert ist, müssen strafrechtlich verfolgt werden. Verleumdung, Störung des öffentlichen Friedens, Beleidigung, Drohung, etc. wären auch noch mögliche Straftatbestände. Simpel: Es muss für die Hater zu unangenehm werden, den kack weiter zu betreiben. Die sollen da ruhig ab und an Polizeistreifen vorbei schicken und Platzverweise erteilen, das sollte im rechtlichen Rahmen sein. Ich erwarte jetzt nicht, dass man ständig ein komplettes Polizeiaufgebot da vorbei schickt, die haben auch besseres zu tun. Aber durch solche Aktionen wird halt deutlich, dass diese gezielte Hetzkampagne nicht toleriert wird. Vorm örtlichen Flüchtlingsheim stand auch zu unregelmäßigen Tageszeiten ne Polizeistreife rum und die Angriffe darauf haben inzwischen aufgehört. Präsenz zeigen funktioniert ganz gut.

Gegen die Organisation im Netz wird man wohl nicht viel tun können, aber wenn der "Lord" seine Streams einstellen würde, würde das mit fehlendem neuen Content vermutlich auch irgendwann nachlassen. Ich bin ohnehin kein Fan davon wie konsequenzenlos viele Dinge sind, die im Netz passieren, aber ich habe bisher keine Lösung gefunden, die nicht auch massive Nachteil bringen würde.

Meine "Aktion" würde jetzt wohl den Rahmen sprengen, das war nur um zu verdeutlichen, dass ich nicht aus einer Mentalität argumentiere, die auf totaler Inaktivität beruht. Wenn du Details willst, kannste nochmal per PN oder Fragethread nachhaken. RD wink
Der Punkt ist, dass auch diese Maßnahmen kaum jemanden davon abhalten weiterzumachen.... weil eben das schon passiert. Es ist nicht einfach Täter zu ermitteln. Nicht jeder hat Überwachungskameras zuhause, wachsame Nachbarn oder ist dahingehend vernetzt.

Was die Politzeipräsenz angeht: In Boostedt ist auch andauernd die Polizei da. Ich war bei Protesten dort. Es wurde von "Angriffen" in der Zeitung berichtet. Es standen tatsächlich etwa 70 Leute vor der Kaserne und haben demonstriert... Das passiert ein paar mal im Jahr. Es gab nächtlich ein paar Vorfälle von Schmierereien... aber täglich ist die Polizei mehrfach vorort weil sich die Bewohner dort gegenseitig an die Gurgel gehen und ständig Delikte auf diese Leute zurückzuführen sind. Es wurde versucht zu vertuschen was in Boostedt abgeht, war auch in der Zeitung. Die Polizei hat nicht die Kapazitäten um sich um solche Clowns wie Rainer zu kümmern, weil sie mit anderen Sachen schon überlastet sind.

Konsequenzen für Dinge, die im Internet passieren? Wie "hatespeech"? Bin ich weitestgehend gegen... siehe GB und deren getoastetes System. Es wird jagd auf Leute gemacht, die im Internet sich über Kinderschänder auslassen während ganze Kinderhändlerringe aufgrund mangelnder Mittel nicht verfolgt werden können. Von der Bandenkriminalität in London und andernorts mal abgesehen.

[Bild: banner10.jpg]
The biggest MLP-Community on the european World of Tanks Server.
READ and READ2 recruiting.
Zitieren
20.03.2019
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 10.006
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
Zitat:Ich werde mich nicht ändern um anderen zu gefallen.
Dann gilt das auch für den Drachenlord, nicht wahr? Weil er muss es auch nicht.

Sollte jemand diese Signatur lesen können, bitte umgehend in meinem Frage-Thread melden.

one minute of silence for marble pie
[Bild: bug.gif]
Zitieren
20.03.2019
Jandalf Offline
Aculy is Dolan
*


Beiträge: 4.276
Registriert seit: 04. Apr 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
(20.03.2019)Meganium schrieb:  
Zitat:Ich werde mich nicht ändern um anderen zu gefallen.
Dann gilt das auch für den Drachenlord, nicht wahr? Weil er muss es auch nicht.

Was dazu führt, dass sich halt auch an seiner Situation nichts ändert. Den ganzen Bullshit von Rassentheorie und Alpha/Beta/Omega mal beiseite, Terran hat insofern recht, dass ich zwar den Hatern sagen kann, dass ich sie alle für dumme Hurensöhne halte, an der Situation vom Drachenlord wird das allerdings erstmal nichts ändern. Selbst die Vorschläge von LittleMissDevil beinhalten als wichtigen Punkt, dass er mal mit dem Streamen aufhören müsste, damit sich was ändert.

Ich teile nicht die Ansicht, dass das irgendwie von der Natur vorgesehen ist, aber: Haters _gonna_ hate. Sie kriegen halt auch keinen Gegenwind. Dass jeder davon ne ganz kleine Wurst ist, mag mir zwar klar sein, aber die bestärken sich halt gegenseitig darin, dass das was sie machen total gerechtfertigt und eine gute Sache ist. Witzigerweise aktuelles Video von Last Week Tonight über Shaming. Ist okay und wichtig und ich denke auch, dass das beim Drachenlord durchaus gerechtfertigt war, dass er mal merkt was er da eigentlich macht. Aber er hat es nicht verstanden, wird es auch nicht verstehen und das Ganze zieht sich jetzt schon über Jahre.

Ich würde ja fragen, was die Hater eigentlich erreichen wollen, wenn ich das nicht schon wüsste.

Games Bookstore!
Zitieren
20.03.2019
Herrmannsegerman Offline
staatlich geprüftes Gurkenpony
*


Beiträge: 3.523
Registriert seit: 08. Feb 2014

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
(19.03.2019)Webbys Boyfriend schrieb:  Er ist halt so drauf wie im ländlichen Süddeutschland teils üblich und nicht woke á la Current Year.

Unwissende Holocaustleugnung und Mitgliedschaften in irgendwelchen Neonaziverbindungen ist sicherlich nicht "teils Ländliches Süddeutschland".

(19.03.2019)LittleMissDevil schrieb:  Die sollen da ruhig ab und an Polizeistreifen vorbei schicken und Platzverweise erteilen, das sollte im rechtlichen Rahmen sein.

Das ist tatsächlich leider irgendwie ein Problem, weil die Polizei wirklich nicht die Kapazität dafür hat. Ich glaube mir hat mal jemand aus der Gegend gesagt das der Landkreis gerade mal drei Streifenwagen hat - sonst ist da auch nicht wirklich was los - und die müssen sich aktuell auch um relativ viel Einbrüche kümmern was die Bereitschaft zur Drachenlordkontrolle recht reduziert. (Die Gegend westlich von Nürnberg hat relative Probleme mit Eigentumsdelikten, der Bereich Neustadt-Aisch besonders mit Einbrüchen)

Selbst die Polizei für die Schanzenfeste wird im Regefall aus Nürnberg abgezogen, wo man sie eigentlich für Großveranstaltungen bräuchte und ich habe relativ wenig Lust das noch mehr Steuergelder für Drache aus dem Fenster geworfen wird nachdem seinen N-Ergie Stromautismus im Endeffekt auch die Stadt Nürnberg bezahlt hat. Ich hoffe ernsthaft, das die Polizei mal anfängt die Kosten auf die Idioten umzulegen die sie verursachen. Es wäre aber halt auch irgendwie mal wichtig das Drachenlord aufhört zu streamen. Ich halte wenig davon Opfern Schuld zu geben, aber Drachenlords Renitenz sich selber immerwieder zum Opfer zu machen ist auch "gut".

Umgekehrt ist es natürlich gut, weil die Polizei dann keine Zeit für so überflüssige Dinge wie Parkkontrollen in der Nacht hat, was sehr nützlich ist um Laufwege wirksam zu verkürzen.

[Bild: ladawcol5.jpg]
Frag das Gurkenpony - ganz unverbindlich! --- Herrmann is best Herrmann! - Der Fanclub!
Epic Avatar ist Epic! Ich danke Colora Paint! --- My very, very Special Somepony!
Ich bin heimlich schwul
Zitieren
20.03.2019
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 10.006
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
(20.03.2019)Jandalf schrieb:  Was dazu führt, dass sich halt auch an seiner Situation nichts ändert. Den ganzen Bullshit von Rassentheorie und Alpha/Beta/Omega mal beiseite, Terran hat insofern recht, dass ich zwar den Hatern sagen kann, dass ich sie alle für dumme Hurensöhne halte, an der Situation vom Drachenlord wird das allerdings erstmal nichts ändern. Selbst die Vorschläge von LittleMissDevil beinhalten als wichtigen Punkt, dass er mal mit dem Streamen aufhören müsste, damit sich was ändert.
Diese Ansicht teile ich dann, wenn Drachenlord Straftaten mit seinen Streamings begehen würde. Beispielsweise andauernde Hetzen, Verbreitung von Kinderpornografie, oder Ähnliches.

Was er aber gemacht hat, war lediglich ein Hobby. Er hat Youtube-Stars nachgeeifert, hatte aber weder das technische Equipment, noch eine ausreichende Intelligenz. Was aber bei vielen Amateuren auf Youtube der Fall ist. Sein Sonderfall ist, dass er sich seinen Peinigern gewehrt hat, leider aufgrund seiner mangelnden Intelligenz hat er es nicht geschickt angestellt. Er hat z.B. kein Gefühl für eine Deeskalierung, Umgang mit Kritik, oder hat gar seine private Adresse rausgegeben, und nur noch mehr Nährboden für Hater gemacht. Aber für die mangelnde Intelligenz kann er nichts dafür.

Und solange jemand sein Hobby nachgeht, sehe ich keinen Grund, dies zu unterbinden. Ihm macht es offenbar Spaß und er sieht wohl eine Leidenschaft darin. Herrje, was könnte man sich über andere körperlich und geistig eingeschränkten Personen auslassen, die außerhalb ihrer Arbeitsstätten irgendwelche Werke erschaffen, man lässt sie aber weiterhin Autos krakselig malen oder Vogelhäuser mit 5cm Spaltmaße bauen. Und was könnte man sie "mobben", wenn manche Leute ausrasten, weil man ihnen sagt, dass in ihrem Vogelhaus der Vogel sterben wird, so schlecht gebaut ist es. Macht man aber natürlich nicht, weil es der gute Menschenverstand ist. Und wenn es ihnen Spaß macht, dann sollen sie es tun, sie schaden niemanden. Wie viele andere Amateure auf Youtube auch, um so langsam mal wieder in Richtung Rainer Winkler zurückzugehen.
Klar, Rainer wird Schwierigkeiten haben, wenn er weiterstreamt, und weiter Hater am Hals haben wird. Am ethisch korrektesten wäre es, wenn er selbst die Einsicht erlangt, aber dazu ist er kognitiv offenbar nicht in der Lage. Auf der anderen Seite ist es zu einfach, wenn man jemanden sagt, er solle doch aufhören, damit keiner ihn mehr mobben wird.
Weil, was macht man wohl bei einem Mobbingfall, wie es Rainer nunmal ist? Den Mobbern werden die Leviten gelesen, das sollte klar sein. Und der Gemobbte wird i.d.R. eine Zeit lang betreut und unterstützt, ohne ihn jedoch zu "verändern". Weil ich wüsste nicht, dass man Methodiken an einen Mobber anwendet, damit dieser nie wieder gemobbt werden soll. Im banalsten Beispiel kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Betreuer zu einem Schüler sagt: "Ja färbe dir doch die Haare braun, weil in Rot werden dich die anderen Schüler (in einer anderen Schule) nur mobben!" Damit macht man genau das, was die Mobber anfangs auch wollten, den Gemobbten zwanghaft zu verändern. Deeskalation ja, aber zu welchem Preis?

Sollte jemand diese Signatur lesen können, bitte umgehend in meinem Frage-Thread melden.

one minute of silence for marble pie
[Bild: bug.gif]
Zitieren
20.03.2019
Terran_wrath Abwesend
Changeling
*


Beiträge: 779
Registriert seit: 02. Dez 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
(20.03.2019)Meganium schrieb:  
Zitat:Ich werde mich nicht ändern um anderen zu gefallen.
Dann gilt das auch für den Drachenlord, nicht wahr? Weil er muss es auch nicht.
Natürlich nicht...
Hätte er ein Problem mit seiner Situation, dann würde er ja etwas daran ändern. Shrug

[Bild: banner10.jpg]
The biggest MLP-Community on the european World of Tanks Server.
READ and READ2 recruiting.
Zitieren
Vor 7 Stunden
Webby's Boyfriend Abwesend
Indigofohlen
*


Beiträge: 4.157
Registriert seit: 23. Aug 2012

RE: Drachenlord immer noch Unbesiegt?
Manche Leute nehmen das ganze Drachengame einfach viel zu ernst.


Vormals bekannt als Kosmobatalanto
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste