Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
21.09.2021, 13:42


10 Jahre Bronies.de


Aktuelle deutsche Politik
#1
28.01.2017
Nightshroud Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 3.776
Registriert seit: 07. Sep 2011

Aktuelle deutsche Politik
Da so ein Thread für Österreich existiert, denke ich, dass es sinnvoll wäre so etwas auch für die deutsche Politik einzuführen, um nicht für jeden Mist gleich einen eigenen Thread zu eröffnen.

So, Martin Schultz wird neuer SPD Chef und Kanzlerkandidat, und die Umfragewerte sind angeblich am steigen.
Was denkt ihr? Renaissance einer ehemaligen Volkspartei oder letztes Aufbäumen.
Der dicke Siggi wird unterdessen Aussenminister...

Irgendwie Schade, ich werde das Geplänkel zwischen Nigel Farage und Martin Schultz im EU-Parlament vermissen.

Spoiler (Öffnen)

Dass die SPD überhaupt einen Kanzlerkandidat aufstellt find ich schon mehr als lächerlich. Die einzige Möglichkeit eine große Merkelgeführte Koalition zu verhindern, wäre Rot/Rot/Grün, und das gäbe Neuwahlen nach 2 Monaten.

[Bild: ersatzsig.jpg]
Spoiler (Öffnen)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2017 von Nightshroud.)
Zitieren
#2
28.01.2017
Herrmannsegerman Offline
staatlich geprüftes Gurkenpony Bronies Bayern e.V. Vizechef
*


Beiträge: 3.893
Registriert seit: 08. Feb 2014

RE: Aktuelle deutsche Politik
(28.01.2017)Nightshroud schrieb:  Dass die SPD überhaupt einen Kanzlerkandidat aufstellt find ich schon mehr als lächerlich. Die einzige Möglichkeit eine große Merkelgeführte Koalition zu verhindern, wäre Rot/Rot/Grün, und das gäbe Neuwahlen nach 2 Monaten.

Ich persönlich hoffe das es keine Rot-Rot-Grüne Koalition gibt. In letzer Zeit läuft die SPD und besonders ihre Umweltministerin so Amok mit irgendwelchen Ideen die mein Leben grundsätzlich komplizierter und Teuer machen werden das Rot-Rot-Grün mittlerweile nur noch für teuereres Benzin, Tempolimit, Fahrverbote, Fleischverteuerung und Steuererhöhung steht und das widerstrebt mir sehr. Ich habe das letzte mal nach großen Nachdenken mich entschieden bei der Bundestagswahl mein Kreuz neben der SPD zu setzen, werde das aber dieses mal nicht mehr tun und wohl dann zur CSU überlaufen, die viele Punkte die mir wichtig sind meiner Meinung nach besser macht als die SPD.

Wichtig sind mir vor allem Steuer- und Wirtschaftspolitik und wenn wir den Bogen zu dem machen was mich im Alltag betrifft natürlich Verkehrspolitik, wobei ich mich in der Hinsicht als sehr konservativen Hardliner outen muss.

Ich werde vor allem aus zwei Gründen vermutlich Union wählen, Steuer- und Verkehrspolitik. Das waren dann doch die beiden Zünglein an der Waage die den Unterschied machen. Außerdem bin ich immer noch ein ziemlicher Merkel-Fan und das schafft einen großen Vertrauensbonus, nachdem Schulz mir als Europapolitiker zu unbekannt ist um in korrekt einschätzen zu können. Ich halte ihn aber für deutlich besser als Gabriel.

Im großen und ganzen würde ich mir wieder eine große Koalition wünschen, denn ich finde das sie sehr gute Entscheidungen getroffen hat die in großen Teilen meiner Meinung entsprechen. Wenn ich mir die Umfragen auch so ansehe und eine Rot-Rot-Grün-AfD mal kategorisch ausschließe wird es wohl auch wieder darauf hinauslaufen, oder Rot-Rot-Grün geht in die Minderheit und die Union machts inoffiziel zusammen mit der AfD.

Aber mal aus reinem Interesse: Welche Punkte sind euch bei der Wahl am wichtigsten und warum?

[Bild: ladawcol5.jpg]
Frag das Gurkenpony - ganz unverbindlich! --- Herrmann is best Herrmann! - Der Fanclub!
Epic Avatar ist Epic! Ich danke Colora Paint! --- My very, very Special Somepony!
Ich bin heimlich schwul
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2017 von Herrmannsegerman.)
Zitieren
#3
28.01.2017
Whitey Offline
Draconequus
*


Beiträge: 5.852
Registriert seit: 23. Apr 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
Die Euphorie um Schulz ist doch nur weil der jetzt neu ist, ich vermute mal dass das wieder verfliegt.

Imo gibt es für die SPD nur eine Möglichkeit mal wieder was zu gewinnen, nämlich endlich ihre verdammte Arroganz abzustreifen und mit der Linken zu arbeiten.

Wobei ich nicht glaube, dass es ein Rot-Rot-Grün geben wird, auch wenn ich mir das sehr wünschen würde. Die CDU verliert Wähler, aber sie wird immernoch stark sein, also wird es eher darum gehen, mit wem sie nach der Wahl koaliert. Früher hatten wir mal die FDP als Füllmaterial, dafür gibts jetzt die AfD und ich kann nur sehr hoffen, dass sich keine normale Partei dazu herablässt, mit denen irgendwas zu machen.

(28.01.2017)Herrmannsegerman schrieb:  Aber mal aus reinem Interesse: Welche Punkte sind euch bei der Wahl am wichtigsten und warum?

Inzwischen wär ich ja schon zufrieden, wenn wir den deutlichen Rechtsruck vermeiden können.

No gods or kings. Only Tanya.
[Bild: epjuis9w.jpg]
Fragt Whitey - Whiteys wirres Wunderland
Zitieren
#4
28.01.2017
Mc Timsy Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.276
Registriert seit: 01. Jul 2013

RE: Aktuelle deutsche Politik
Das die SPD Schulz nominiert war ja nun schon länger abzusehen. Ich hatte mich nur mittlerweile ernsthaft gefragt, wann sie da mit der Sprache herauswollen.
Schulz ist nach derzeitigem Stand die einzige Person im SPD-Führungspersonal, der von den Beliebtheitswerten überhaupt eine Chance hat an die Kanzlerin heran zu kommen. In sofern bin ich heilfroh, dass die SPD sich für ihn als Kanzlerkandidaten entschieden hat. Es wäre in meinen Augen das definitive Ende jeglicher Glaubwürdigkeit der SPD gewesen, wenn sie sich einfach dazu herabgelassen hätte, nicht einmal eine Alternative zu Frau Merkel anzugeben.
Auch wenn ich im Moment noch sehen muss, ob die SPD jetzt wirklich in der Lage ist die Union herauszufordern. Frau Merkel tut der Republik nicht gut. Nicht weil sie selbst eine direkte Gefahr für die Demokratie wäre, die Frau hat nur wenig Initiative und hat das politische System über die letzten Jahre viel zu stark um sich zentriert. Kein demokratisches System hält es aus sich derart um eine einzige Person herum zu konzentrieren und mit einem Martin Schulz sähe ich immerhin die Chance, dem System wieder etwas Leben einzuhauchen.


Herrmannsegerman schrieb:Aber mal aus reinem Interesse: Welche Punkte sind euch bei der Wahl am wichtigsten und warum?

Das was bei mir immer die oberen beiden Positionen inne hat. Europa- und Außenpolitik. Es dürfte demnach kaum verwunderlich sein, dass ich Martin Schulz und nachfolgend der SPD sicher meine Stimme geben werde, wenn nicht in den nächsten Monaten ein paar grobe Schnitzer passieren.
Das hat erstmal mit der natürlich vorhandenen Grundidee des vereinigten Europas zu tun, wo ich in Martin Schulz einen langjährigen Verbündeten sehe. Zum anderen aber auch einfach mit dem grundsätzlichen Zustand Europas. Ich traue Frau Merkel einfach nicht zu im Zweifel für eine gemeinsame europäische Lösung einzustehen und in Sachen Wirtschaft, Flüchtlingen, bald auch Sicherheit und dem Chaos was Trump gerade anrichtet wünsche ich mir eine Regierung, welche den Vorteil von europäischer Kooperation erkennt, anstatt sich passiv und damit ausschließlich reaktiv zu verhalten, oder schlimmstenfalls die Nationalismus-Welle besteigen will.
Andere Fragen, wie beispielsweise die genaue Wirtschafts- oder Steuerpolitik sind mir zwar nicht egal, aber auch wenn ich da eigene Meinungen habe, die nicht immer von den Parteien, auch nicht alle von der SPD vertreten werden, so habe ich dort eher die Bereitschaft zu sagen, dass ich dies zwar anders sehe, aber man mich doch gerne vom Gegenteil überzeugen darf.
Die einzige Partei mit realistischen Chancen auf Bundestagsmandate, die es geschafft hat mich auch in anderen, als europäischen Fragen derart abzustoßen, dass ich sie als unwählbar betrachten muss, ist die AfD und vielleicht könnte Schulz für einen etwas interessanteren Wahlkampf Sorgen, der besser diese AfD-Provokationsstrategie absorbieren kann. Aber da sehen wir was die Zukunft bringt.

Den Wind können wir nicht bestimmen, aber die Segel richtig setzen.
- Lucius Annaeus Seneca -
Zitieren
#5
28.01.2017
Herrmannsegerman Offline
staatlich geprüftes Gurkenpony Bronies Bayern e.V. Vizechef
*


Beiträge: 3.893
Registriert seit: 08. Feb 2014

RE: Aktuelle deutsche Politik
(28.01.2017)Mc Timsy schrieb:  Aber da sehen wir was die Zukunft bringt.

Da bin ich auch gespannt, ich persönlich habe nur etwas die Sorge das wir eine ähnliche Umfragenüberraschung wie beim Brexit oder Trump erleben könnten und am Ende eine AfD bei roundabout 20 % sehen.

Dann wäre die Koalitionsfrage sowieso geklärt, weil dann entweder Schwarz-Rot-Rot-Grün am drücker ist, was der absolute Tod für die Bürgerlichen Partein wäre oder es kommt doch zu Union-AfD, was ich eher weniger hoffe. Spannend, aber nicht sehr erheblich, wird das FDP-Potenzial. Da bin ich wirklich gespannt wo die diesmal landen.

[Bild: ladawcol5.jpg]
Frag das Gurkenpony - ganz unverbindlich! --- Herrmann is best Herrmann! - Der Fanclub!
Epic Avatar ist Epic! Ich danke Colora Paint! --- My very, very Special Somepony!
Ich bin heimlich schwul
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2017 von Herrmannsegerman.)
Zitieren
#6
28.01.2017
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 10.916
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
(28.01.2017)Nightshroud schrieb:  Dass die SPD überhaupt einen Kanzlerkandidat aufstellt find ich schon mehr als lächerlich. Die einzige Möglichkeit eine große Merkelgeführte Koalition zu verhindern, wäre Rot/Rot/Grün, und das gäbe Neuwahlen nach 2 Monaten.
Merkel-Koalition verhindern wollen mit Rot-Rot-Grün. Kanzlerkandidaten aufstellen soll dämlich sein. Wie soll das denn sonst funktionieren? Kanzlerlos regieren?

...
[Bild: bug.gif]
Zitieren
#7
28.01.2017
Vidar Offline
Enchantress
*


Beiträge: 562
Registriert seit: 24. Nov 2011

RE: Aktuelle deutsche Politik
Rot-Rot-Grün? Ich weiß nicht. Je mehr Parteien sich in einer Koalition befinden desto eher sind sie sich uneinig und können sich gegenseitig blockieren und bei den Linken hab ich das Gefühl das die sehr schnell was blockieren sobald denen etwas nicht passt.

Aber momentan kann man sagen das eine weitere GroKo wahrscheinlich ist, vor allem weil die AfD wahrscheinlich auf zweistellige Werte kommen kann.

Was Schulz angeht. Einen besseren Kanzlerkandidaten gibt es momentan nicht für die SPD. Mit dem Gabriel hätte die SPD absolut keine Chance gehabt. Die SPD braucht jemanden der wieder schwung in die Partei bringen kann und auch noch glaubwürdig ist, so richtig hat sich die Partei von Schröder und vor allem Münte nicht erholen können bisher. Jetzt gibt es die Chance mit einem überzeugtem Europäer wieder zu punkten welcher sich auch nicht zu fein ist die Politik andere harsch zu kritisieren. *hust* Knesset *hust*
Und mit ihm ist es momentan am wahrscheinlichsten das die EU mal reformiert und verschlankt wird und die EU braucht dringend Reformen um weiterbestehen zu können.

In meinem Bekanntenkreis ist die SPD dank Schulz wieder wählbar geworden und ich denke mal das ein starker Konkurrent auch der Merkel gut tut.^^

DaS BaDOS schrieb:Muss eine Regel irgendwem was bringen? :/

Was man so über Regeln denkt die man selber einführen will  Facehoof
Zitieren
#8
29.01.2017
mowny Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.848
Registriert seit: 09. Mai 2014

RE: Aktuelle deutsche Politik
(28.01.2017)Vidar schrieb:  Rot-Rot-Grün? Ich weiß nicht. Je mehr Parteien sich in einer Koalition befinden desto eher sind sie sich uneinig und können sich gegenseitig blockieren und bei den Linken hab ich das Gefühl das die sehr schnell was blockieren sobald denen etwas nicht passt.

Du vergißt, daß Schwarz-Schwarz-Rot auch drei sind und die CSU auch gerne mal querschießt.
Außerdem gehört das halt dazu daß auch mal einer nein sagt und nicht gleich umfällt wie die SPD.

[Bild: nazihorsefuckoff.png]
Zitieren
#9
29.01.2017
Herrmannsegerman Offline
staatlich geprüftes Gurkenpony Bronies Bayern e.V. Vizechef
*


Beiträge: 3.893
Registriert seit: 08. Feb 2014

RE: Aktuelle deutsche Politik
(29.01.2017)mowny schrieb:  Du vergißt, daß Schwarz-Schwarz-Rot auch drei sind und die CSU auch gerne mal querschießt.
Außerdem gehört das halt dazu daß auch mal einer nein sagt und nicht gleich umfällt wie die SPD.

Die CSU lernt es halt auch nie. Man merkt schnell den Sübbayrischen Einfluss der CSU bis in die Parteispitze hinein und ich finde es immer wieder erstaunlich wie sehr sich die Bayrische CSU von der Fränkischen CSU unterscheidet, die ich hier so erlebe. Selbst bei der Rethorik der Wahlplakatte bin ich immer wieder überrascht wenn ich die CSU Plakatte aus München z.B. mit denen von hier (Nürnberg) vergleiche. Hier ist die Sprache einfach viel gemäßigter als in Bayern-Bayern, und das obwohl Nürnberg im Gesamten meiner Meinung nach etwas konservativer als das hippe München ist.

[Bild: ladawcol5.jpg]
Frag das Gurkenpony - ganz unverbindlich! --- Herrmann is best Herrmann! - Der Fanclub!
Epic Avatar ist Epic! Ich danke Colora Paint! --- My very, very Special Somepony!
Ich bin heimlich schwul
Zitieren
#10
29.01.2017
Vidar Offline
Enchantress
*


Beiträge: 562
Registriert seit: 24. Nov 2011

RE: Aktuelle deutsche Politik
(29.01.2017)mowny schrieb:  
(28.01.2017)Vidar schrieb:  Rot-Rot-Grün? Ich weiß nicht. Je mehr Parteien sich in einer Koalition befinden desto eher sind sie sich uneinig und können sich gegenseitig blockieren und bei den Linken hab ich das Gefühl das die sehr schnell was blockieren sobald denen etwas nicht passt.

Du vergißt, daß Schwarz-Schwarz-Rot auch drei sind und die CSU auch gerne mal querschießt.
Außerdem gehört das halt dazu daß auch mal einer nein sagt und nicht gleich umfällt wie die SPD.

Ich sehe das nicht wirklich als 3 Parteien weil CDU/CSU ja immer eine Fraktion bilden und beide eigentlich eine Partei darstellen aber es auch nicht wirklich sind. Also vielleicht 2,5 Parteien in der GroKo?

Aber wie gesagt, ich sehe Rot Rot Grün als eher instabil an und die Wagenknecht geht auch erstmal auf Distanz, 3 richtige Parteien unter einem Hut zu bekommen wird schwierig sein und die Chance das sich die Parteien blockieren und es zu nem Stillstand kommt ist da recht hoch.

Übrigends hat der Schulz nun heute seine Rede gehalten und erstmal gegen Le Pen, Ungarn, AfD und Trump gefeuert. Haben nur noch Briten und Erdogan gefehlt. RD laugh

Was ich auch recht gut finde ist, das er auch eingebracht hatte das er mal ganz unten war und vom Weg abgekommen war es aber nach oben geschafft hat, das gibt dem ganzen noch was Glaubwürdigkeit wenn er sagt das er sich mit den Belangen der unteren Schichten auskennt usw. Stattdessen wird er dafür kritisiert das er kein Abitur hat, mal ganz unten war und aus einem "Kaff" namens Würselen kommt.

Andere Kritik kommt jetzt wegen den Taten von Schröder und Münte damals ( gerade der Münte hat bei der SPD verbrannte Erde verursacht und für viele unwählbar gemacht, der Absturz danach war sowas von verdient ) und das egal wer sich aufstellt man die SPD vergessen könnte. Ich denke das mit ihm momentan am ehesten, ein Wechsel in der SPD einhergehen kann und er es durchaus mal versuchen sollte. Mehr als ein Achtungserfolg ( nahe 30% ) erwarte ich jedoch nicht und Merkel wird sicher 4 weitere Jahre reagieren mit ihrer "Weiter so" Politik.

DaS BaDOS schrieb:Muss eine Regel irgendwem was bringen? :/

Was man so über Regeln denkt die man selber einführen will  Facehoof
Zitieren
#11
02.02.2017
Space Warrior Abwesend
Indigofohlen


Beiträge: 4.179
Registriert seit: 23. Aug 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
https://www.welt.de/politik/deutschland/...-warm.html

Ja klar... Trolle wollen Merkel zu Fall bringen. Das glauben die doch selber nicht. RD laugh
Zitieren
#12
02.02.2017
Jandalf Offline
Aculy is Dolan
*


Beiträge: 4.396
Registriert seit: 04. Apr 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
(02.02.2017)Space Warrior schrieb:  https://www.welt.de/politik/deutschland/...-warm.html

Ja klar... Trolle wollen Merkel zu Fall bringen. Das glauben die doch selber nicht. RD laugh

Ist ja nun auch nicht mehr nötig, wir haben ja demnächst einen Gottkanzler #KeineBremsen

Killing is badong!
Zitieren
#13
02.02.2017
Lord Zymix Offline
Anarchokapitalist
*


Beiträge: 974
Registriert seit: 13. Jun 2016

RE: Aktuelle deutsche Politik
Mal schauen ob es Rot-Rot-Grün mit Schulz wird. Oder SPD-CDU aber mit SPD Führung. Ich bin mal gespannt auf die nächste Wahl. Scheinen ja auch viele Parteien rein zu kommen. CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP, AfD sind schon einige.
Sind auch schon "einige" dafür das Schulz Kanzler wird.

CDU 34% und SPD 28%.

Quelle Tagesschau

Capitalism turns luxuries into necessities
Socialism turns necessities into luxurires
Fragt einen Kapitalisten
Zitieren
#14
02.02.2017
Space Warrior Abwesend
Indigofohlen


Beiträge: 4.179
Registriert seit: 23. Aug 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
(02.02.2017)Jandalf schrieb:  Ist ja nun auch nicht mehr nötig, wir haben ja demnächst einen Gottkanzler #KeineBremsen
Schon doof, von Trump und seinen Fans klauen zu müssen, weil man selber über keine Kreativität für eigene Memes verfügt. RD laugh
Zitieren
#15
02.02.2017
Whitey Offline
Draconequus
*


Beiträge: 5.852
Registriert seit: 23. Apr 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
(02.02.2017)Space Warrior schrieb:  
(02.02.2017)Jandalf schrieb:  Ist ja nun auch nicht mehr nötig, wir haben ja demnächst einen Gottkanzler #KeineBremsen
Schon doof, von Trump und seinen Fans klauen zu müssen, weil man selber über keine Kreativität für eigene Memes verfügt.  RD laugh

Ich will dir ja nicht deine Illusion kaputtmachen aber diese Memes sind nicht von Fans und schon gar nicht ernstgemeint. RD laugh Facehoof

No gods or kings. Only Tanya.
[Bild: epjuis9w.jpg]
Fragt Whitey - Whiteys wirres Wunderland
Zitieren
#16
03.02.2017
Vidar Offline
Enchantress
*


Beiträge: 562
Registriert seit: 24. Nov 2011

RE: Aktuelle deutsche Politik
(02.02.2017)Lord Zymix schrieb:  Mal schauen ob es Rot-Rot-Grün mit Schulz wird. Oder SPD-CDU aber mit SPD Führung. Ich bin mal gespannt auf die nächste Wahl. Scheinen ja auch viele Parteien rein zu kommen. CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP, AfD sind schon einige.

Ist halt die Frage was für ne Koalition wir sehen werden, je nachdem wie die kleinen Parteien abschneiden kann es sein das wir wieder ne GroKo sehen was am wahrscheinlichsten momentan ist.

Der Schulz scheint übrigends der SPD gut getan zu haben, klettert sie momentan doch die Umfragewerte hoch.

Aber jetzt heißt es abwarten bis die Wahlprogramme stehen und dann sehen wir weiter welche Parteien wählbar sind und welche nicht.

DaS BaDOS schrieb:Muss eine Regel irgendwem was bringen? :/

Was man so über Regeln denkt die man selber einführen will  Facehoof
Zitieren
#17
03.02.2017
Whitey Offline
Draconequus
*


Beiträge: 5.852
Registriert seit: 23. Apr 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
Man muss sich ja auch fragen, warum man eigentlich die SPD wählen sollte und nicht die Linke. Es ist doch schon seit Jahren so, dass zumindest deren Spitze eine weniger Konservative CDU war, aber das reicht ihrer ursprünglichen Zielgruppe eben nicht.

Das Problem mit der Linken wiederum ist erstens Sahra Wagenknecht (die ist quasi wie Hillary, intelligent und ganz gut in dem was sie tut aber komplett unsympathisch) und zweitens dass alle irgendwie denken dass wir mit denen die DDR wieder einführen oder gleich Nordkorea.

No gods or kings. Only Tanya.
[Bild: epjuis9w.jpg]
Fragt Whitey - Whiteys wirres Wunderland
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2017 von Whitey.)
Zitieren
#18
03.02.2017
Solaire Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.056
Registriert seit: 10. Mai 2013

RE: Aktuelle deutsche Politik
(02.02.2017)Space Warrior schrieb:  Schon doof, von Trump und seinen Fans klauen zu müssen, weil man selber über keine Kreativität für eigene Memes verfügt. RD laugh

Vorsichtig. Sowas fällt künftig unter Majestätsbeleidigung. #MEGA

Außerdem zweifle ich doch sehr an deiner Auffassungsgabe, wenn du nicht einmal in der Lage bist eine Persiflage, die sich auch offen und ohne jedwede Meta-Ebene als solche präsentiert, als das zu erkennen, was sie ist.

Dein "Hurr durr was für 1 abklatsch xd" ist das Äquivalent zu "ich fersteh k1 satire vong komplex her".

The essence in obedience consists in the fact that a person comes to view himself as an instrument for carrying out another person's wishes and he therefore no longer regards himself as responsible for his actions.
Zitieren
#19
03.02.2017
Vidar Offline
Enchantress
*


Beiträge: 562
Registriert seit: 24. Nov 2011

RE: Aktuelle deutsche Politik
(03.02.2017)Whitey schrieb:  Man muss sich ja auch fragen, warum man eigentlich die SPD wählen sollte und nicht die Linke. Es ist doch schon seit Jahren so, dass zumindest deren Spitze eine weniger Konservative CDU war, aber das reicht ihrer ursprünglichen Zielgruppe eben nicht.

Das Problem mit der Linken wiederum ist erstens Sahra Wagenknecht (die ist quasi wie Hillary, intelligent und ganz gut in dem was sie tut aber komplett unsympathisch) und zweitens dass alle irgendwie denken dass wir mit denen die DDR wieder einführen oder gleich Nordkorea.

Wen man wählt kommt auch darauf an ob man es der jetzigen Partei zutraut das sie einen guten Teil ihrer Wahlversprechen einhält ( das ein guter Teil gebrochen wird liegt daran das Parteien Koalitionen bilden ).

Was die Linke angeht, wird sie oftmals eher als eine Oppositionspartei gesehen, gut um die Regierungsparteien zu kritisieren aber nicht fähig selber zu regieren. Momentan haben die Linken in Berlin eine gute Gelegenheit zu beweisen das sie regieren können.

Und wie gesagt, ich würde die Wahlprogramme abwarten, bis auf AfD kann je nach Wahlprogramm so einiges Wählbar werden, oder naja, alles unwählbar xD

DaS BaDOS schrieb:Muss eine Regel irgendwem was bringen? :/

Was man so über Regeln denkt die man selber einführen will  Facehoof
Zitieren
#20
03.02.2017
Jandalf Offline
Aculy is Dolan
*


Beiträge: 4.396
Registriert seit: 04. Apr 2012

RE: Aktuelle deutsche Politik
(02.02.2017)Space Warrior schrieb:  
(02.02.2017)Jandalf schrieb:  Ist ja nun auch nicht mehr nötig, wir haben ja demnächst einen Gottkanzler #KeineBremsen
Schon doof, von Trump und seinen Fans klauen zu müssen, weil man selber über keine Kreativität für eigene Memes verfügt. RD laugh

Oh, da ist aber jemand butthurt. Sachen schlecht auf Deutsch zu übersetzen ist übrigens ein Meme von Krautchan. Ziel ist es Leute wie dich zu Rascheln. Funktioniert gut. Oder bist du traurig weil du weisst, dass hier bald Social Justice herrscht?

Killing is badong!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste