Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
18.10.2019, 03:38


Bestellt Tickets und T-Shirts für das Lunafest noch bis einschließlich 20.10.! Es werden noch Helfer und Sachspenden für die Auktion gesucht.
Wer sein Lunafest-Wochenende verlängern will, kann das mit dem Luna-Vorfest tun. - Übernachtung inklusive!


Colonia Project
#1
18.02.2018
Bloody-Lyra Offline
Cutie Mark Crusader
*


Beiträge: 29
Registriert seit: 17. Sep 2013

Colonia Project
[Anmeldung]

In ferner Zukunft:
Um große kriege zu verhindern schlossen sich die meisten Regierungen zu einem totalitärem Regime zusammen um zumindest eine gewisse Art von Frieden unter der totalen Kontrolle zu erzwingen.
In dieser Welt hat keiner ein Problem, der nicht protestiert, keine Straftaten begeht und sein Leben lebt.
Neben der Wiedereinführung der Todesstrafe wurde zur Unterhaltung der Massen eine neue Art der Strafe für einige Häftlinge eingeführt.
Ob diese nun eine Todesstrafe oder ein Freispruch ist, liegt im Auge des Betrachters.

Das Colonia Project ist ein Gelände von 40x40km am Rande einer der mittelgroßen Städte, die nur zu diesem Zweck gebaut wurde.
Das völlig isolierte Gebiet ist von einer großen Mauer und einem dahinterliegenden Todesstreifen umgeben. Selbst, wenn jemand diesen umgehen könnte besteht der nächste Ring von einigen hundert Metern breite nur aus der Infrastruktur vom Projekt. Hier herrschen die gleichen Sicherheitsbedingungen.
Das innere Gebiet selbst stellt eine gemischte Landschaft dar, in der es einen See, ein kleines Dorf und relativ viel Wald gibt.
Doch dieser Eindruck täuscht auf den ersten Blick.
Wer genauer hinsieht kann vielleicht mal die ein oder andere Kamera in der Größe einer Kellerassel erkennen, die versteckt ist.
Aber das ist nur die Spitze vom Eisberg.
Der Himmel, das Wasser, das Wetter, die Tiere, die Landschaft. Alles ist von außen steuerbar um den Zuschauern immer ein spannendes Spiel zu bieten.

Das Projekt stellt ein Überlebensspiel ohne Gewinner dar. Niemand kommt raus, aber man kann überleben.
Durch die Mischung der Häftlinge haben sich einige Gruppen gebildet, die in Konkurrenz um die knappen Ressourcen stehen.


Die stärkste der Gruppen hat sich in dem kleinen Dorf niedergelassen und hat damit die Taktisch beste Position.
Diese Gruppe lässt sich von einigen anderen Gruppen bezahlen, damit sie diese in Ruhe lassen. Sie sind dafür bekannt ohne jede Gnade aufzutreten und Versager oder Verräter recht langsam von dieser Welt zu schicken.

Die zweite Gruppe besteht aus Einhörnern, die sich in einem bergigen Teil des Waldes niedergelassen haben. Sie haben sie der Magier verschrieben und sind durchaus fähig sich gegen die anderen Gruppen zu verteidigen, allerdings lehnen sie Angriffe von ihrer Seite aus ab.
Sie bieten anderen Einhörnern an ihnen bei zu treten, sehen sich dabei aber als erhabene Rasse. Selten werden auch Ponys anderer Rassen aufgenommen, diese verbleiben dann allerdings unter Sklavenähnlichen Bedingungen um zu dienen.
Dafür werden sie allerdings geschützt.

Die dritte Gruppe besteht aus einer gespaltenen Ansammlung von Ponys, die sich nur zum Schutz zusammengefunden haben. Sie haben nicht die Stärke sich zu wehren und geben daher einen Teil ihrer Felderzeugnisse an die Gruppe im Dorf ab.
Sie haben keinen Zusammenhalt und treten daher auch nie geschlossen auf.

Eine Untergruppe ist hierbei eine kleine Ansammlung stark religiöser Ponys, die zwar geschlossen auftreten, aber in ihren Ansichten sehr speziell sind.
Ihre Praktiken gehen von öffentlichen Verbrennungen über rituelle Folter zu Kreuzzügen gegen Ungläubige (solange diese alleine leben und keiner Gruppe angehören)


An dieser Stelle kommt ihr in das Spiel.
Da das Komitee eine weitere Gruppe wünscht wurden neue Teilnehmer aus verschiedenen Gefängnissen und ungeachtet ihrer Straftaten ausgewählt.

Infos zu dem Ablauf:
Wie schon gesagt kommt ihr aus einem Gefängnis.

Je nach eurem Wunsch könnt ihr dort zu Recht oder zu Unrecht gewesen sein.

Es liegt also völlig in eurem ermessen, ob ihr versucht habt untergetauchten Schutz zu bieten, zur falschen Zeit etwas von der Regierung gesehen habt, das ihr nicht hättet sehen sollen oder wirklich kaltblütige Mörder seid.

Ihr Trefft die anderen das erste Mal, wenn ihr in einem relativ freiem stück vom Gebiet abgesetzt werdet.

Es ist gewünscht, dass ihr eine Gruppe bildet. Wenn das nicht von selbst eintritt wird die Projektleitung dafür sorgen.


Dazu wird das Spiel natürlich von der Projektleitung interessant gehalten.
Je nach euren Taten werden Vorräte abgeworfen, es wird Prüfungen geben und es wird Rätsel und andere Aufgaben geben.
Diese könnt ihr ignorieren oder ihr könnt euch daran versuchen, um Vorräte oder andere Vorteile zu erhalten.


Regeln:
Kein OP (overpower: ihr erledigt mit einem Stock 3 bewaffnete angreifer)

Kein PP (powerplay: ihr greift an und legt direkt fest, was ihr damit bewirkt habt)

Forenregeln: also bitte einen Mord oder ähnliches nur so weit ausformulieren, wie es eben erlaubt ist.

Kein Speedshipping: Beziehungen sind gut, aber im echten Leben springt ihr ja (hoffentlich) auch nicht mit jedem ins Bett, den ihr jetzt schon ganze 3 Tage kennt.

Töten anderer Spieler nur deren Erlaubnis. Außer der andere versucht extrem dumme Aktionen.

Dumme Aktionen haben dumme Folgen: Wenn ihr meint ihr müsst als erdpony mit einem Speer die Einhörner angreifen oder ihr wollt ohne Licht einfach mal ein Höhlensystem erkunden könnt ihr das gerne machen, aber wenn ihr dabei drauf geht ist das euer Pech.

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste