Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
17.06.2019, 13:01



Lieblingsbuch(reihe)
#41
12.08.2012
LaJoker Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.646
Registriert seit: 12. Mai 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
Meine lieblingsbücher sind zum einen wohl die herr der ringe trilogie, artemis fowl, feuchtgebiete und the Gamer.

[Bild: qkut2nio.png]

[Bild: bvj77e8p.png]
... denn dummes Gschmarr hat man gleich.. nur kan warmen Leberkäse...

Zitieren
#42
12.08.2012
Black Owl Immortal Offline
Zu unkreativ für einen Titel
*


Beiträge: 3.418
Registriert seit: 08. Jan 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
(12.08.2012)Whitey schrieb:  Wenn ich mir dazu eine Meinung erlauben darf, das geht jetzt nicht gegen dich persönlich, aber das Buch ist imo effekthascherischer Rotz. Anders kann man das nicht sagen. Hauptsache shocking, shocking, shocking, aber nichts Sinnvolles dahinter.

Endlich jemand mal der auch diese Meinung hat Smile
Lieblos geschriebene Bücher für die Pseudo-Rebellen aus der Mittelschicht.

Zitieren
#43
12.08.2012
Silky Skene Abwesend
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.445
Registriert seit: 01. Aug 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
(12.08.2012)Owlofperdition schrieb:  
(12.08.2012)Whitey schrieb:  Wenn ich mir dazu eine Meinung erlauben darf, das geht jetzt nicht gegen dich persönlich, aber das Buch ist imo effekthascherischer Rotz. Anders kann man das nicht sagen. Hauptsache shocking, shocking, shocking, aber nichts Sinnvolles dahinter.

Endlich jemand mal der auch diese Meinung hat Smile
Lieblos geschriebene Bücher für die Pseudo-Rebellen aus der Mittelschicht.

Ich werte deine Meinung jetzt einfach mal nicht als Beleidigung.

[Bild: ml1gjhpgusw5.jpg]
Zitieren
#44
12.08.2012
Black Owl Immortal Offline
Zu unkreativ für einen Titel
*


Beiträge: 3.418
Registriert seit: 08. Jan 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
(12.08.2012)Hausfreak schrieb:  Ich werte deine Meinung jetzt einfach mal nicht als Beleidigung.

Es soll auch keinensfalls als Beleidigung aufgefasst werden. Ich wollte damit nur ausdrücken an welcher Käuferschicht sich das Buch orientiert.

Zitieren
#45
13.08.2012
Nicky Fabula Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 352
Registriert seit: 12. Feb 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
So, ich will ja schon seit Wochen in diesem Beitrag was schreiben, jetzt komm ich endlich mal dazu.

Achtung, der wird etwas länger.
Wie ich ja gern mal sage: "Wer sich auf ein einziges Lieblingsbuch festlegen kann, hat noch nicht genug gelesen."

Ich habe eine Menge Bücher, die in die Kategorie "Lieblingsbuch" passen und ich zähl jetzt mal ohne Rangfolge ein paar auf und dabei werde ich sicher noch einige vergessen...

Die Zamonien-Romane von Walter Moers
Dazu gehören mittlerweile 6 Romane:
- Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär
- Ensel und Krete
- Rumo und die Wunder im Dunkeln
- Die Stadt der träumenden Bücher
- Der Schrecksenmeister
- Das Labyrinth der träumenden Bücher
Zamonien ist ein Kontinent voll mit merkwürdigen Gestalten. Man kann die Bücher soweit unabhängig von einander lesen, aber ich empfehle, mit dem Blaubären anzufangen und Die Stadt der träumenden Bücher vor dem Labyrinth zu lesen, denn die beiden gehören tatsächlich zusammen.
Ich mag die Bücher so sehr, weil sie von irrsinigen Einfällen nur so wimmeln. Kaum zu glauben, dass sich ein einziger Mensch so viel ausdenken kann. Obwohl Moers auch viel bei anderen Autoren klaut bzw. leiht, aber er verdreht alles so, dass man es kaum noch erkennt. Das macht es aber umso spannender, diesen Sachen auf die Spur zu kommen, daran hab ich ja Spaß.
Die Zamonien-Romane sind, trotz des Auftritts von Käpt'n Blaubär, definitiv keine Kinderbücher, ganz im Gegenteil.

Die Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett
Davon gibts mittlerweile ja auch schon viele, viele, viele und ich hab noch nicht alle gelesen, aber genug, um zu wissen, dass ich die Scheibenwelt großartig finde.
Besonders mag ich die Bücher um die Stadtwache, mein Liebling davon ist Night Watch. Mittlerweile ist mein Englisch auch so gut, dass ich die Bücher mehr oder weniger problemlos im Original lesen kann. Manche Wortspiele verstehe ich zwar trotzdem nicht, aber ab und zu kommt mir doch eins unter, das ich begreife, das sich aber nicht übersetzen lässt.

Die Thursday-Next-Romane von Jasper Fforde
Die würde ich auch gern noch auf Englisch lesen, wobei das schwierig werden könnte, die sind schon auf Deutsch nicht so ganz einfach.
Es geht um Thursday Next, eine Literatur-Agentin, die in einer Parallelwelt zu unserer lebt, in der statt Fernsehen Bücher und Literatur wichtig sind und sie arbeitet u.a. daran, Fälschungen zu entlarven und sowas. Und eines Tages werden Buchfiguren entführt und verschwinden einfach aus der Handlung und Thursday befindet sich plötzlich in der Buchwelt und muss sich dort zurecht finden und dafür Sorgen, dass Romane so enden, wie sie enden sollen... was nicht immer gelingt.
Den neuesten Teil hab ich noch nicht gelesen, aber es steht noch auf meiner Liste. Die Bücher machen großen Spaß und wenn ich die Möglichkeit hätte, eine fiktive Welt zu besuchen, würde ich Thursdays wählen, weil ich von da aus auch Zutritt in alle anderen literarischen Welten hätte.

Otherland von Tad Williams
Mit der Reihe hab ich viel Zeit verbracht, sie besteht aus 4 Bänden, die aber eine Geschichte erzählen. Es geht um virtuelle Realität und die Geschichte hat es einfach in sich, die hat mich noch monatelang nach dem lesen nicht losgelassen. Das Hörspiel dazu ist auch richtig gut.
Die Osten-Ard-Reihe von Tad Williams mag ich auch sehr, obwohl ich mich grade kaum noch an die Handlung erinnern kann... wird wohl mal Zeit, die nochmal zu lesen...

Anansi Boys von Neil Gaiman
Das erste Buch, das ich auf Englisch gelesen habe und trotzdem genauso Kopfkino hatte, als hätte ich ein deutsches Buch gelesen. Ich liebe es heute noch heiß und innig. Es hängt inhaltlich (sehr) lose mit American Gods zusammen. Es geht um einen afrikanischen Spinnengott und seine Söhne.
Ich kann gar nicht genau sagen, wieso ich es so toll finde, es ist einfach so.

Ein gutes Omen bzw. Good Omens von Pratchett und Gaiman
Großartiges Werk von zwei großartigen Autoren!
Grob gesagt geht es um den Weltuntergang. Genauer gesagt um den Kampf zwischen Gut und Böse und wie ähnlich sich diese Seiten sind; die Bedeutung des Zufalls; Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft; Die apokalyptischen Reiter; Gottes Unergründlichkeit...
Die Geschichte ist skurril, albern, witzig, tiefsinnig und vielschichtig; die Figuren sind allesamt liebenswert, ach, da stimmt einfach alles.
Ich besitze das Buch gleich doppelt, auf deutsch und englisch.
Das Original ist besser, wie so oft, aber die Übersetzung liest sich auch nicht übel.

Bisher alles sehr fantasylastig hier, man merkt schon, was mein bevorzugtes Genre ist... aber ab und zu lese ich auch was anderes...

Die Waringham-Saga von Rebecca Gablé
Dies sind historische Romane, die im mittelalterlichen England beginnen und die Geschichte der Familie Waringham erzählen. Es beginnt mit Robin of Waringham, der eine enge Verbindung zum englischen Königshaus knüpfen kann, die auch lange bestehen bleibt. Die Autorin mischt dabei gekonnt die historischen Ereignisse mit der Familiengeschichte der Waringhams. Es ist immer hilfreich, im Nachwort nochmal zu lesen, was nun echt und was erdacht ist.
Insgesamt neigt Gablé zwar sehr zu Wiederholungen, was Ereignisse oder Charaktereigenschaften der Hauptpersonen angeht, aber damit kann ich gut leben, weil sie einen so lebendigen Schreibstil hat, da sind 1000 Seiten im Nu durchgelesen.
Auch die Bücher, die sich nicht mit den Waringhams beschäftigen, lassen sich gut lesen.

Die Königsmörder-Chroniken von Patrick Rothfuss
Doch wieder Fantasy...
Die hab ich neulich erst gelesen und es war unglaublich, wie sehr mich die Geschichte in ihren Bann gezogen hat. Ich habe jede freie Minute gelesen und wenn ich nicht lesen konnte, steckten meine Gedanken dennoch ganz tief in dieser Geschichte fest. Hatte ich so lange nicht mehr.
Ich warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil, der irgendwann nächstes Jahr erscheinen soll... ich darf kaum drüber nachdenken, wie dringend ich wissen will, wie es weitergeht... ich erzähl jetzt aber nicht zu viel, sonst verderbe ich noch jemandem den Lesegenuss...
Wobei ich allen, die die Bücher noch nicht gelesen haben, eigentlich empfehlen würde, bis zum Erscheinen des dritten Teils zu warten, denn der Cliffhanger ist bööööse.Twilight: No, Really?

In einem tiefen dunklen Wald von Paul Maar
Ein Kinderbuch, ja, aber soooo schön. Es ist mein Lieblingsmärchen. Twilight happy
Es geht um Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora, die heiraten soll, sich aber für keinen Prinzen entscheiden kann. Deswegen will sie sich von einem Untier entführen lassen, um gerettet zu werden. Damit es aber nicht zu gefährlich ist, muss es natürlich ein vegetarisches Untier sein.
Als sie sich hat entführen lassen, macht sich Simplinella, eine andere Prinzessin, auf, sie zu retten, weil sie ihrem Vater einen Gefallen tun will, da das Königreich sehr klein ist, da käme die Hälfte von Henriette-Rosalinde-Audoras Reich gerade recht. Es ist eine superniedliche Geschichte, die mit den typischen Märchenklischees spielt und von Verena Ballhaus ganz großartig illustriert wurde.


So, nu ist erstmal genug. Da fehlen sicherlich noch welche, aber ich kann jetzt nicht mehr. RD wink
Zitieren
#46
16.08.2012
SweetAppleCake Offline
Blank Flank
*


Beiträge: 1
Registriert seit: 02. Jun 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
Mein Absoluter Favorit ist : Die Rebellion der Maddie Freeman
[/spoiler]
In dem Buch geht es darum , das in der Zukunft alles nur über die Digitale Welt Läuft , man führt auch nur noch ein Digitales Leben. Es wird die Geschichte der 17. Jährigen Maddie erzählt die wie alle anderen um sich herum ein Digitales Leben führt. Die Schule findet auch im Netz statt genau so wie Verabredungen. Doch auf einmal lernt sie im Internet auf einer Nachhilfe seite einen Jungen kennen ,Justin.Für den nur das leben nur offline Zählt. Gemeinsam mit seine Freunden kämpft Justin gegen die Digitalen Welt an. Sie Kämpfen gegen die machen der Digitalen Welt , das bedeutet sie richten sich gegen Maddies Vater , da er der Machen der Digital School ist und sie auch gesetzlich verankert hat. Nun muss sich Maddie entscheiden auf welcher seite sie stehen will.
Ich finde das Buch sehr spannend und das Buch zeigt das , die Digitale welt zwar schön und gut sein kann , aber ab einen Bestimmten moment ist es einfach zu viel.

Und ein Anderes Buch das mir auch noch gefällt ist : Nichts (was im Leben Wichtig ist)
Zitieren
#47
16.08.2012
Moonwolf Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 88
Registriert seit: 16. Aug 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
Meiner Meinung nach die beste Buchreihe aller Zeiten: Terry Pratchett's Scheibenwelt Romane.
Zitieren
#48
16.08.2012
Chillarmy Offline
Flauschpony
*


Beiträge: 1.249
Registriert seit: 20. Jan 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
Also ich bin zwar nicht so der begeisterte Leser, aber meine zwei Leblingsbücher sind "Krabat" und "Löcher"
Mir hat enfach die Story gefallen und es war, zumindest für mich, sehr gut zu lesen RD wink
Zitieren
#49
17.08.2012
Umiibig Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 122
Registriert seit: 15. Aug 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
also, meine lieblingsbücher sind die tintenwelt-triologie, harry potter, die fließende königin (alle 3), die nebelsängerin (auch alle 3) und viele mehr. ich les aber nicht nur "normale" bücher, sondern auch mangas. gefallen mir auch sehr gut. u.a. kamikaze kaito jeanne, detektiv conan und berserk. ich lese einfach deshalb gern, weil man für eine kurze zeit mal die realität verschwinden lassen kann. bei "normalen" büchern find ich die deswegen gut, weil wenn man sich in die leute hineinversetzt und so seine vorstellungen hat, dass das buch richtig großartig ist. Heart
Zitieren
#50
17.08.2012
Morasain Offline
Draconequus
*


Beiträge: 5.190
Registriert seit: 04. Apr 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
(13.08.2012)Nicky Fabula schrieb:  Achtung, der wird etwas länger.
Wie ich ja gern mal sage: "Wer sich auf ein einziges Lieblingsbuch festlegen kann, hat noch nicht genug gelesen."

Meine Meinung. Ich hatte die Liste am Anfang aus Zeitgründen kurz gehalten, aber wenn ich wirklich jedes Lieblingsbuch, dass ich habe, aufzählen würde, würde ich nie fertig. Ich habe bisher nur ein einziges "schlechtes" Buch gelesen, und das war der erste Teil von ElMercenario (Wolfgang Hohlbein), es war einfach zum Kotzen langweilig.

Eine Reihe, die ich jetzt unbedingt noch aufführen möchte, ist "Die Zwerge von Elan-Dhor" von Frank Rehfeld. Die ersten drei Bücher, Zwergenbann, -blut und -fluch, sind nicht unter diesem Namen erschienen, aber gehören zur Reihe dazu. Das erste Buch, das unter dem Namen dieser Reihe erschien, ist Elbengift ( Facehoof ), welches die direkte Fortsetzung aus anderer Perspektive ist. Die Bücher haben einen tollen Schreibstil, die Story ist ziemlich gut, und die Vorgeschichte wird "zeitgleich" erzählt, allerdings sind Elbensturm und Elbentod noch nicht erschienen.

Dann würde ich noch gerne "Die Chroniken der Nebelkriege" aufführen. Ein Fantasy Buch, (fast) ganz ohne Orks, Zwerge und Elfen. Diese Bücher sind so genial, dass ich sie bereits alle mehrfach gelesen habe, was sonst kaum eine Reihe geschafft hat. Am besten finde ich jedoch die Tatsache, dass "reale" mythologische Wesen aufgegriffen werden, Nachtmahre, Titanen, Alb(-s? -en?) und einige mehr.

Zu guter Letzt sei hier noch Ulldart erwähnt. Diese Buchreihe besteht aus 9 Büchern, die als Sammelbänder ind 4 Büchern erschienen (ungekürzt). Die Reihe hat gut über viertausend Seiten, vollgestopft mit politischen Intrigen, Verfall von Staaten, Zermürbung von Freundschaften undundund. Auch diese Bücher kommen ganz ohne Fantasywesen aus, sind aber dennoch Fantasy. Ich finde den Scheibstil einfach grandios (*hust* Markus Heitz *hust*), und die Geschichte hinter der Hauptfigur ebenso.

Ich würde außerdem noch gerne das Einzige Buch nennen, dass ich jemals einzeln gelesen habe, und gleichzeitig das Einzige aus dem Sci-Fi Bereich, Collector. Ebenso von Markus Heitz. Ich kann hier keine Vergleiche anstellen, aber ich fand es schon ziemlich gut.

[Bild: VBw1Ry]
Wenn du den Sarkasmus nicht erkennst, lies nochmal.
Peace is a lie, there is only passion./ Through passion, I gain strength./ Through strength, I gain power./ Through power, I gain victory./ Through victory, my chains are broken./ The Force shall free me.
Sith-Creed


Hat die Gunst eines Moderatoren.

Zitieren
#51
17.08.2012
Pinkie Floyd Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 439
Registriert seit: 19. Jun 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
Die Herr der Ringe Reihe, die Earagon Bücher (zumindest die Ersten paar), die Elfen Reihe und die Zwerge Reihe.

[Bild: 3dzpte3p.jpg]
Zitieren
#52
17.08.2012
Morasain Offline
Draconequus
*


Beiträge: 5.190
Registriert seit: 04. Apr 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
(17.08.2012)Pinkie Floyd schrieb:  Die Herr der Ringe Reihe, die Earagon Bücher (zumindest die Ersten paar), die Elfen Reihe und die Zwerge Reihe.

Autoren? Es gibt ziemlich viele Bücher, die so heißen.

[Bild: VBw1Ry]
Wenn du den Sarkasmus nicht erkennst, lies nochmal.
Peace is a lie, there is only passion./ Through passion, I gain strength./ Through strength, I gain power./ Through power, I gain victory./ Through victory, my chains are broken./ The Force shall free me.
Sith-Creed


Hat die Gunst eines Moderatoren.

Zitieren
#53
17.08.2012
Pinkie Floyd Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 439
Registriert seit: 19. Jun 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
die Elfen von Bernhard Hennen
und die Zwerge von Markus Markus Heitz

[Bild: 3dzpte3p.jpg]
Zitieren
#54
17.08.2012
InsaneBronie Abwesend
Draconequus
*


Beiträge: 6.857
Registriert seit: 01. Apr 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
hmm en paar,...
1. die gerald saga (der hexer)
2. scherbenwelt
3. fast alles rund um mittelerde Big Grin
Zitieren
#55
17.08.2012
Morasain Offline
Draconequus
*


Beiträge: 5.190
Registriert seit: 04. Apr 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
(17.08.2012)InsaneBronie schrieb:  hmm en paar,...
1. die gerald saga (der hexer)
2. scherbenwelt
3. fast alles rund um mittelerde Big Grin

Heißt es nicht Scheibenwelt?


@Pinkie Floyd:
Guter Junge, endlich noch jemand, der Heitz so gerne mag wie ich.

[Bild: VBw1Ry]
Wenn du den Sarkasmus nicht erkennst, lies nochmal.
Peace is a lie, there is only passion./ Through passion, I gain strength./ Through strength, I gain power./ Through power, I gain victory./ Through victory, my chains are broken./ The Force shall free me.
Sith-Creed


Hat die Gunst eines Moderatoren.

Zitieren
#56
18.08.2012
Pinkie Floyd Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 439
Registriert seit: 19. Jun 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
Big Grin ja das sind verdammt gute Bücher

[Bild: 3dzpte3p.jpg]
Zitieren
#57
18.08.2012
FloppyChiptunes Offline
Changeling
*


Beiträge: 995
Registriert seit: 05. Feb 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
- Harry Potter von Joanne K. Rowling(Serie)
- 2001: A Space Odyssey von Arthur C. Clarke (Serie)
- Perry Rhodan Neo von ganz vielen verschiedenen ^^ (Serie)
- Daemon von Daniel Suarez

Um mal ein paar zu nennen Tongue

Zitieren
#58
18.08.2012
Twilight Shadow Offline
Titelmeister
*


Beiträge: 2.849
Registriert seit: 13. Jun 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
(17.08.2012)Pinkie Floyd schrieb:  die Elfen von Bernhard Hennen
und die Zwerge von Markus Markus Heitz

Muss ich beide mal wieder lesen, sind fantastische Bücher!Cheerilee awesome

Zitieren
#59
19.08.2012
ex-johann Offline
Changeling
*


Beiträge: 967
Registriert seit: 19. Aug 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
Ich bin zur Zeit an der Metro 2033-Reihe dran...also eher schon an den Zusätzen. Find ich sehr schön geschrieben und gut zum einsteigen in eine eigene Welt. Was ich sonst sehr gerne lese sind natürlich Fantasy-Romane wie Herr der Ringe, Harry Potter, Gonji, Eragon. Aber auch Goethe oder Orwell dürfen nicht fehlen.
Empfehlen würde ich euch auch McCarthy's Die Straße
Zitieren
#60
19.08.2012
Karl Kartoffel Abwesend
Potato Pony
*


Beiträge: 852
Registriert seit: 20. Mai 2012

RE: Lieblingsbuch(reihe)
komplette Metro 2033 Reihe + Metro Universum. Also immernoch das gleiche Setting aber nur von anderen Autoren verfasst.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste