Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
26.05.2019, 08:09



Umfrage: Wie oft esst ihr im Durchschnitt Fastfood?/Was sind euere Favoriten?
Mehrmals die Woche
Mehrmals im Monat
Nur selten (~einmal alle paar Monate)
Ich verzichte auf Fastfood.
McDonalds
Burger King
Subway
KFC
Dönerladen
Andere...
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Fastfood
15.05.2019
MaSc Offline
Saucy Mod
*


Beiträge: 17.590
Registriert seit: 19. Nov 2011

RE: Fastfood
Erbärmlich sind nicht Fastfoodkonzerne, sondern kriminelle Aktivisten, die fremdes Eigentum beschädigen, weil ihnen eine Werbekampagne nicht passt

Zitieren
15.05.2019
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 10.085
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Fastfood
(15.05.2019)MaSc schrieb:  Erbärmlich sind nicht Fastfoodkonzerne, sondern kriminelle Aktivisten, die fremdes Eigentum beschädigen, weil ihnen eine Werbekampagne nicht passt
Ich habe doch gerade gesagt, das steht nicht im Vordergrund. Aber gut, es gibt manche Menschen, denen die Hausfassade und die Öffnungszeiten bis 3 Uhr nachts wichtiger ist, als der systematische Tod von Millarden von Tieren pro Jahr, der Kommerzialisierung von Veganismus, der zielgerichteten Werbung ungesunder Lebensmittel auch gegen Kinder und der Ausbeutung von Arbeitskräften. Hauptsache, der eigene Bauch wird satt.

Sollte jemand diese Signatur lesen können, bitte umgehend in meinem Frage-Thread melden.

one minute of silence for marble pie
[Bild: bug.gif]
Zitieren
15.05.2019
Rainbow Dash 92 Online
Cutie Mark Crusader
*


Beiträge: 47
Registriert seit: 08. Mai 2019

RE: Fastfood
Ich esse überhaupt kein Fastfood. Früher als Kind und Jugendlicher schon ab und zu mal schon, aber jetzt seit einigen Jahren nicht mehr. Bin auch seit Anfang 2018 Vegetarier (zwischendurch sogar Veganer).

Wegen mir müssen keine Tiere sterben, weil sie sind auch Lebewesen wie wir und haben auch Gefühle wie wir.

Außerdem finde ich, dass das was in Fastfood drin ist, einen kaputt macht. Das ist so ungesund, wie Medikamente zu nehmen. Was ich ebenfalls nicht mache.

Heutzutage vertrauen leider immer weniger Leute ihrem eigenen Körper, hauen sich mit ungesundem Fertigessen voll, gehen bei jeder Kleinigkeit zum Arzt, hauen sich mit Medikamenten voll und wundern sich, warum sie ständig krank sind.

Dabei braucht man das alles gar nicht. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist das, was der Körper braucht.

Apropos Medikamente - Im Fleisch sind ja ebenfalls Medikamente drin, weil das die nicht artgerechten, unter grausamen Umständen gehaltenen Tiere das über das Futter aufnehmen, was eh nur zum mästen der Tiere führen soll.

Zusätzlich ist auch das Leid, die Qualen und die Gefühle im Fleisch der Tiere drin. Und das essen dann die Menschen.

Seitdem ich Vegetarier bin, fühle ich mich viel wohler und viel gesünder. Fastfood hab ich früher eh selten gegessen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.05.2019 von Rainbow Dash 92.)
Zitieren
15.05.2019
starfox Offline
Cheerilee's Student Trixies Quizmaster
*


Beiträge: 5.489
Registriert seit: 16. Aug 2012

RE: Fastfood
Ich wollte auch gerade etwas in der Richtung wie: Hoffe der Aufforderer zum Vandalismus und die die ihm nachfolgen werden verknackt, hat aber Masc schon gemacht.

Das mit "auf den eigenen Körper hören" lässt mich immer schmunzeln, erinnert mich immer an den Skandinavier der sich nut von Licht ernährte. Er starb letztlich an Organversagen aufgrund von Unterernährung. Offenbar hat sein Körper vergessen ihm mitzuteilen das er hunger hat. Hätte er nur mal zwischendrin einen BicMac gegessen...

Zitieren
15.05.2019
Rainbow Dash 92 Online
Cutie Mark Crusader
*


Beiträge: 47
Registriert seit: 08. Mai 2019

RE: Fastfood
Dann hat derjenige nicht richtig auf seinen Körper gehört. Sich nur von Licht zu ernähren finde ich übertrieben und sinnlos. Der Mensch braucht richtige Nahrung und die kann man sich auch ohne Fastfood und Fleisch zu sich nehmen.

Der Körper sagt einem schon, was er gerade so braucht. Das ist nämlich immer genau das, was einem zuerst in den Sinn kommt, wenn man nach was Hunger hat.

Leider machen das immer weniger Menschen. Ich hoffe schon die ganze Zeit, dass da endlich mal ein kollektives Umdenken auf der Erde stattfindet.
Zitieren
15.05.2019
Outcider Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 436
Registriert seit: 18. Jan 2017

RE: Fastfood
Ich hab Hunger und das erste, woran ich denke ist Käsefondue. Was mache ich dann? Wenn ich immer das essen würde, worauf ich spontan geil drauf bin, würde ich ganz schnell so aussehen wie ein durchschnittlicher Amerikaner.

[Bild: kX9lQc0.gif]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.05.2019 von Outcider.)
Zitieren
15.05.2019
Herr Dufte Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 2.513
Registriert seit: 18. Feb 2012

RE: Fastfood
Deutschland braucht mehr ziviler ungehorsam, bitte weiter farbbeutel werfen.

„We need women and gender fluid characters in video games in order to trigger the incels. Ayy Lmaooo."
~ Karl Marx, ca. 1850
Zitieren
15.05.2019
RipVanWinkle Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.046
Registriert seit: 03. Apr 2015

RE: Fastfood
Was Outcider sagt.

Zitat: Ich habe doch gerade gesagt, das steht nicht im Vordergrund. Aber gut, es gibt manche Menschen, denen die Hausfassade und die Öffnungszeiten bis 3 Uhr nachts wichtiger ist, als der systematische Tod von Millarden von Tieren pro Jahr, der Kommerzialisierung von Veganismus, der zielgerichteten Werbung ungesunder Lebensmittel auch gegen Kinder und der Ausbeutung von Arbeitskräften.
Ist egal ob es im Vordergrund steht. Das macht man nicht.
Ist halt Angebot und Nachfrage. Wenn Leute das kaufen, dann bietet McDoof das auch an. Wenn dir das nicht gefällt, dann iss es halt nicht. Oder starte ne Petition zur Gesetzesänderung oder so. Wenn genug Leute die Einsicht haben löst sich das Problem von selbst. Mit Vandalismus zieht man die Sache eher in den Dreck.

[Bild: dvodJNg.jpg]

Und so wurde das öffentliche Wohl, wie man es in den meisten Angelegenheiten pflegt, von persönlichen Interessen übertrumpft.
- Gaius Sallustius Crispus, 40 v.Chr.
(über die Zustimmung des EU-Parlaments zur europäischen Urheberrechtsreform)
Zitieren
15.05.2019
Herrmannsegerman Offline
staatlich geprüftes Gurkenpony Bronies Bayern e.V. Vizechef
*


Beiträge: 3.623
Registriert seit: 08. Feb 2014

RE: Fastfood
(15.05.2019)MaSc schrieb:  Erbärmlich sind nicht Fastfoodkonzerne, sondern kriminelle Aktivisten, die fremdes Eigentum beschädigen, weil ihnen eine Werbekampagne nicht passt

Danke MaSc, das meine ich nämlich auch. Wer seine Meinung mit Gewalt oder Straftaten verteidigen muss oder will, der sollte mal Grundsätzlich sein Verhalten und seine Erziehung überdenken und disqualifiziert sich für mich automatisch als ernstzunehmende Persönlichkeit. Genauso wie Personen die sowas unterstützenswert finden.

[Bild: ladawcol5.jpg]
Frag das Gurkenpony - ganz unverbindlich! --- Herrmann is best Herrmann! - Der Fanclub!
Epic Avatar ist Epic! Ich danke Colora Paint! --- My very, very Special Somepony!
Ich bin heimlich schwul
Zitieren
15.05.2019
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 10.085
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Fastfood
Ihr wisst alle schon, dass ihr nur anhand des Farbbeutelbewurfs euch aufregt? Und das Thema, warum Fastfood für die Gesellschaft schlecht ist, vollkommen verfehlt? Aber war gut, dass ich das gleich unzensiert verlinkt habe, anstatt nur den Auszug daraus, sprich den Farbbeutelbewurf weggelassen habe.

Zitat:Ist halt Angebot und Nachfrage. Wenn Leute das kaufen, dann bietet McDoof das auch an. Wenn dir das nicht gefällt, dann iss es halt nicht. Oder starte ne Petition zur Gesetzesänderung oder so.
Och, sowas gibt es schon. Ist gerade aktuell mit männlichen Küken, die systematisch zu Milliarden ermordet werden, weil sie unnütz sind, und es wird entschieden, ob das gestoppt wird, oder nicht.

Darf ruhig mehr solche Aufrufe zur Gesetzesänderungen geben. Es wird der Welt in jeder Hinsicht besser werden.

Sollte jemand diese Signatur lesen können, bitte umgehend in meinem Frage-Thread melden.

one minute of silence for marble pie
[Bild: bug.gif]
Zitieren
15.05.2019
Herrmannsegerman Offline
staatlich geprüftes Gurkenpony Bronies Bayern e.V. Vizechef
*


Beiträge: 3.623
Registriert seit: 08. Feb 2014

RE: Fastfood
(15.05.2019)Meganium schrieb:  Ihr wisst alle schon, dass ihr nur anhand des Farbbeutelbewurfs euch aufregt? Und das Thema, warum Fastfood für die Gesellschaft schlecht ist, vollkommen verfehlt?

Fastfood ist nicht schlecht für die Gesselschaft. Sachbeschädigung und die Gutheißung von Politischer Radikalität sind schlecht für die Gesselschaft.

(15.05.2019)Meganium schrieb:  Darf ruhig mehr solche Aufrufe zur Gesetzesänderungen geben.

Ja, man darf in der Tat das Kükenschreddern verbieten. Sowas macht man nämlich nicht.

[Bild: ladawcol5.jpg]
Frag das Gurkenpony - ganz unverbindlich! --- Herrmann is best Herrmann! - Der Fanclub!
Epic Avatar ist Epic! Ich danke Colora Paint! --- My very, very Special Somepony!
Ich bin heimlich schwul
Zitieren
15.05.2019
RipVanWinkle Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.046
Registriert seit: 03. Apr 2015

RE: Fastfood
Zitat: Och, sowas gibt es schon. Ist gerade aktuell mit männlichen Küken, die systematisch zu Milliarden ermordet werden
Wenn da Bewegung drin ist, dann ist doch alles tutti und es gibt keinen Grund fremdes Eigentum einzusauen. Shrug

[Bild: dvodJNg.jpg]

Und so wurde das öffentliche Wohl, wie man es in den meisten Angelegenheiten pflegt, von persönlichen Interessen übertrumpft.
- Gaius Sallustius Crispus, 40 v.Chr.
(über die Zustimmung des EU-Parlaments zur europäischen Urheberrechtsreform)
Zitieren
16.05.2019
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 11.810
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Fastfood
Wer's nicht will, der lässt's bleiben. nebenbei bemerkt, nicht nur McDoof ist eine solche Kette, WürgerKing ebenfalls - und Kentucky schreit F***... nebenbei auch Subway.

Auch bekommt man Fastfood im Supermarkt, oder auch in der Bäckerei an der Theke bzw. am Würstchenstand: Es ist nur eben "schnell zubereitetes Essen". Selbst ein Apfel vom Baum oder ne gewaschene Möhre kann man da als Fastfood bezeichnen.

In dem Text hat wohl einer ne Aggro gegen McDonalds, weil jene einen Vegetarischen Burger in irgendeiner Region an irgendeinem Baum in einem Werbevideo präsentiert. Darauf dann mit Vandalismus und Sachbeschädigung zu reagieren finde ich nicht nur ausgesprochen Dumm, sondern auch absolut dämlich - denn der Täter wird dann für einen Hohen schaden aufkommen müssen, da er das ja nicht nur einmal getan hat.

Der Schreiber geht da sogar noch einen Schritt weiter, indem er das ganze nicht nur Gutheißt, sondern auch noch regelrecht dazu anstiftet, das man da in entsprechender Weise vorgehen soll - aggresiv, damit es ein Ende hat. Nur wird das nicht funktionieren; auf Druck folgt nur noch mehr Druck, und irgendwann ufert das ganze aus. Ich finde, sowas - also eine solch aggresive Schreibweise (die an die BILD erinnert) - rigoros aus dem Netz gelöscht gehört, wenn sie wie jetzt eben Gewalttaten verherrlicht und weiter dazu anstiftet.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
16.05.2019
LittleMissDevil Online
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.654
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Fastfood
Klar, Konzerne wie McDoof und Co sind erstmal scheiße. Aber, dass es inzwischen selbst für solche Unternehmen profitabel ist, vegetarische und vegane Alternativen anzubieten, halte ich doch eher für ein positives Zeichen dazu wie hoch eine derartige Ernährung inzwischen in der Gesellschaft steht. Eine Entwicklung von "iss halt Fleisch" und zum kotzen schmeckender Tofuwürste vor 10 Jahren zu "sogar McD versucht Veggies für sich zu gewinnen" und vegetarischen Restaurants fast überall ist imo nicht unbedingt schlecht.

Die meisten Veganer ernähren sich eh bewusst und würden McD nicht unterstützen nur weil sich ein Werbespot anbiedert. Und wenn es die typische Kundschaft dieser Läden mal dazu bewegt ab und an vielleicht lieber den Vegan Burger zu essen statt dem 100. Big Mac, dann ist das immerhin ein bisschen weniger Fleisch, das gegessen wurde. Shrug

Zitieren
16.05.2019
Lord Zymix Offline
Anarchokapitalist
*


Beiträge: 930
Registriert seit: 13. Jun 2016

RE: Fastfood
Seitdem ich auf Flüssignahrung umgestiegen bin (wenns was schnelles sein muss), ess ich nichtmal mehr Sachen aus der Tiefkühltruhe.

"Man ist meistens nur durch das Nachdenken unglücklich"
~ Joseph Joubert
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste