Bronies.de

Normale Version: Tumblr aktualisiert Nutzungsbedingungen (und verbietet NSFW)
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8
Mod-Info: Alle Beiträge ab hier wurden aus mrx1983's Thread zu seinem tumblr unblocker abgetrennt. ~ Railway Dash, 18.12.2018, 2:46.

Semirelated:
Klick

Da ich nebenbei wieder an Clop for a Cause beteiligt bin, habe ich davon erfahren. Vorerst kann der tumblr unblocker nun Urlaub machen.
Und dabei funktioniert das erst seit ein paar Wochen unter Firefox ESR. ... Wie gewonnen so zerronnen.
Zwei Dinge finde ich voll ironisch:

1. Tumblrs Ankündigung, dass absofort Tittenpics, real oder imaginär, verboten werden, wurde von ihrem eigenen Algorithmus als nicht jugendfrei eingestuft, und mittlerweile gelöscht:
Spoiler (Öffnen)
2. Tumblr hat sich für die Netzneutralität stark gemacht. Seit der Übernahme von Verizon, dem Banhammer von Apple und eine kleine Prise von Konkurrenzdenken, haben sie einen Grund gefunden, das alles über den Haufen zu werfen.

Edit: Der Post ist wieder aufgetaucht, wird bei vielen Nutzern weiterhin als nicht jugendfrei angezeigt. Die Mods müssten weiterhin ihren eigenen Post gemeldet bekommen....
Ja, damit ist Tumblr für mich endgültig gestorben.
Es gibt zwar Petitionen, die sich für eine Beibehaltung der aktuellen Regeln stark machen, aber ich denke nicht, dass Tumblr zurückrudern wird. Und selbst wenn, finde ich es einfach nur unter aller Sau, wie die auf ihre User spucken. Seit Jahren führen die Devs irgendeine Form von bescheuertem Kleinkrieg gegen die NSFW-Produzenten und ich find's einfach nur zum Kotzen. Und das sage ich als Hobby-Artist, der alle paar Jubeljahre mal 'was in der Richtung hochlädt. Aber das trifft ja damit auch so unfassbar viele Leute, die damit ihr Geld verdienen und auf tumblr ihre größte Followerschaft haben.
Persönlich werde ich sobald wie möglich auf twitter und andere Seiten umziehen. Hab' die Schnauze bei diesem Affentanz sowas von voll.
Eben tumblr deinstalliert auf dem handy :/ jetzt müssen alle zu inkbunny oder sowas FS sad
(04.12.2018)BlackT0rnado schrieb: [ -> ]Eben tumblr deinstalliert auf dem handy :/  jetzt müssen alle zu inkbunny oder sowas FS sad
Nahezu 95% der Artists aus meinem Umfeld sind bei Patreon angemeldet. Soviel ich weiß gibt es zwar kein Reblog-Feature, aber es sind halt eben 95% der Artists aus meinem Umfeld.
Weil es braucht ja ebenfalls eine Plattform, den der Konsument erstens kennt und zweitens weiß, dass viele NSFW-Artists vorhanden sind. Das konnte man mit tumblr ganz gut. Man brauchte nur hinter dem tumblr den Namen des Artists einzugeben, ganz faul wie der Konsument nunmal ist, und schon kann er sich mehr Content anschauen. Patreon ist dem als nächstes dran.
Andere Alternativen sehen eher mau aus: Deviantart erlaubt freizügige Inhalte nur im gewissen Maße, Inkbunny stand schon immer im Schatten von Deviantart, Furaffinity erlaubt nur eine maximale Größe von 1280x1280 Pixeln beim Upload. Pixiv ist für Weaboos, die japanisch können, während der Rest vor sich nur Hieroglyhen und Keilschrift sieht.
Drawback für die Patreons: Viele müssen von ihrer Bezahlstrategie abweichen, wenn nicht gar alle. Gibt es eigentlich überhaupt die Möglichkeit kostenlosen Content da hochzuladen, oder ist man gezwungen Geld zu verdienen, damit der Patreonaccount nicht abgeschaltet wird? Denn der Content muss auch frei zugänglich sein.
Wie dem auch sei, derzeit gibt es keine Alternative für tumblr, die eine hohe Bekanntheit im Allgemeinen, eine frei zugängliche Verfügbarkeit und die Konzentration von vielen NSFW-Artists vereint.

Ich hoffe mal, der Thread artet hier nicht aus. Gibt ja schließlich auch Leute, die NSFW-Content garnicht so toll finden, wahrscheinlich froh sind, dass tumblr diesen Schritt gegangen ist, und uns ermahnen wollen, dass Sexualisierung von Figuren (unter anderem auch Ponies) scheiße ist (Plex, Stargaze, Raridash, Pulse Wave, ....).
Na gut ich unterstütze seit 1 monat auch ein artist über patreon, aber dann geht es ja nur noch ums zahlen (?)

Beim letzten Absatz kam ein herzhaftes Lachen zum Vorschein, zumindest bei den ersten 3 Namen. Der erste Name ist eh nur noch ein zahnloser 2012 Rentner Big Grin
Anibaruthecat war bei Patreon, es lief eine Weile gut, dann wurde sein Account wegen NSFW gesperrt. Sichere Alternative ist das also nicht.
Dann nur noch twitter oder andere webseiten. Ein paar meiner artists machen es sich wohl schon auf twitter gemütlich.

Was mich arg wurmt ist, das unseer Internet immer mehr versucht wird einzuengen. Man sieht es schon an Artikel 13 :/
Black, Du hast mich gerade auf eine (Schnaps)Idee gebracht. Wenn man sich eingeengt fühlt, sollte man sich selbst seinen Freiraum schaffen. Alleine hier im Forum gibt es viele, die wissen, wie man eine Website aufbaut. Warum tut man sich dann nicht einfach zusammen und gründet eine Seite für alle Artists, die von Tumbler angepisst sind? Mit den Vorteilen aber ohne die Nachteile zu übernehmen.[Bild: pc-dshrug.png]
(04.12.2018)starfox schrieb: [ -> ]Anibaruthecat war bei Patreon, es lief eine Weile gut, dann wurde sein Account wegen NSFW gesperrt. Sichere Alternative ist das also nicht.
Meine Prophezeihung ist sogar, dass Patreon als nächstes ihren NSFW-Content verbieten wird.
(04.12.2018)brony95 schrieb: [ -> ]Black, Du hast mich gerade auf eine (Schnaps)Idee gebracht. Wenn man sich eingeengt fühlt, sollte man sich selbst seinen Freiraum schaffen. Alleine hier im Forum gibt es viele, die wissen, wie man eine Website aufbaut. Warum tut man sich dann nicht einfach zusammen und gründet eine Seite für alle Artists, die von Tumbler angepisst sind? Mit den Vorteilen aber ohne die Nachteile zu übernehmen.[Bild: pc-dshrug.png]

Sowas gibts es schon. Das Projekt nennt sich https://www.pillowfort.io/
Momentan updaten die ihren code bis Morgen.

Aber die meisten die ich kenne gehen zu Patereon, Twitter oder sogar Newsground.

Auch viele nicht NSFW Artisten, weil der Tumblr Bot, der NSFW zeug erkennen soll, einfach unfähig ist. Zudem sind viele Tags gesperrt die nichtmal was mit NSFW zu tun haben.
(04.12.2018)Meganium schrieb: [ -> ]
(04.12.2018)starfox schrieb: [ -> ]Anibaruthecat war bei Patreon, es lief eine Weile gut, dann wurde sein Account wegen NSFW gesperrt. Sichere Alternative ist das also nicht.
Meine Prophezeihung ist sogar, dass Patreon als nächstes ihren NSFW-Content verbieten wird.

Haben sie das nicht eh schon?
Schuld daran sind übrigens die Kreditkartenfirmen, die global US-Konditionen durchsetzen.

(04.12.2018)BlackT0rnado schrieb: [ -> ]Dann nur noch twitter oder andere webseiten. Ein paar meiner artists machen es sich wohl schon auf twitter gemütlich.

Ich bezweifle, daß Twitter da noch lange halten wird. Außerdem ist deren UI fürchterlich.

(04.12.2018)brony95 schrieb: [ -> ]Alleine hier im Forum gibt es viele, die wissen, wie man eine Website aufbaut. Warum tut man sich dann nicht einfach zusammen und gründet eine Seite für alle Artists, die von Tumbler angepisst sind?

Noch ein Projekt mehr? Lieber eins der bestehenden unterstützen.
Ich find's super. Diese Sexualisierung von Figuren (gerade von Ponys) hat mich eh immer angeekelt.
//
Afaik besteht Tumblr zu ~90% aus Leuten die entweder nsfw content machen, Leuten folgen die nsfw content machen, oder Leuten folgen, die anderen Leuten mit nsfw content folgen. Tumblr hat sich mit diesem Schritt so ziemlich den Pimmel um den Hals geschnürt und wird mittelfristig wohl so enden, wie man es sich eh schon lange gewünscht hat.
es hat vor und Nachteile

auf der einen seite
porn is weg wasn nachteil is da,es trotz tolleranz ++++ in dieser welt nun einschränkend ist xD.

aber endlich werden kinder charas nich nehe so sexuell dar gestellt...

sry,das is ekelhaft
auch wenns nur fiktive chara,sind
wer sowas zeichnet, oder liked is für meine augen n pedo ..
Jeder, der glaubt, dass tumblr diesen Adult Ban wegen Kinderpornographie einführt, ist unendlich naiv.

"A former staff engineer, who recently left Tumblr and asked to remain anonymous for professional reasons, tells Vox that the NSFW ban was “in the works for about six months as an official project,” adding that it was given additional resources and named “Project X” in September, shortly before it was announced to the rest of the company at an all-hands meeting. “[The NSFW ban] was going to happen anyway,” the former engineer told me. “Verizon pushed it out the door after the child pornography thing and made the deadline sooner,” but the real problem was always that Verizon couldn’t sell ads next to porn.  Porn on Tumblr is something Verizon needs to wipe out if it’s going to make any money off what it thinks is actually valuable about the platform — enormous fandom and social justice communities that, just before the Verizon acquisition, Khalaf was insisting the staff figure out how to better monetize. "

Der Kinderpornographie-Vorfall war nur ein Mittel zum Zweck um etwas von der Plattform zu entfernen, was die konservativen Eigner von tumblr als lästig ansahen.

Es ist auch erwähenswert, dass dieser Bann fast ausschließlich nur die LGBTQ-Community tumblrs betrifft. Verizon/Yahoo/Jeff D'Onofrio werden mit diesem Bann also nicht nur Adult Content los, sie entfernen auch eine ganze (ungeliebte?) Community. Zufall? Ich denke nicht.

Zum Thema "Patreon wird den selben Weg gehen", eher nicht, das Geschäftsmodell ist ein anderes, wenn sie den Adult Content entfernen, gehen jede Menge zahlende Patrons drauf. Ich kann dir sagen, warum gewisse Adult-Konten betroffen sind. Es reicht nur ein Stückchen nackte Haut in einer Vorschau und schon ist dein Account weg. Wenn du aber alles hinter einer Paywall versteckst was Adult/nackt ist, ist dein Account sicher, glaub mir das.
Also ich werd aus Protest am 17. Tumblr von meinem Handy deinstallieren , und zu Twitter wechseln!
Denn ich find das absolut nicht in Ordnung dass die das nun so wechseln werden...
Das ist ein Riesen Einschnitt in die künstlerische Freiheit..
Ich war immer sehr gerne auf Tumblr unterwegs...
Besonders wegen dem Yaoi .. *hust*
Ich hoffe die schiessen sich mit der Aktion ordentlich selbst ins Bein, und merken dass die dadurch einige Nutzer verlieren...
Es ist nichts weniger als Zensur, Zensur einer ganzen Community, die mit diesem Adult Ban quasi aus tumblr rasugeschmissen wird. Das ist nicht verzeihlich, zumal so offensichtlich anti-LGBTQ. Nach dem 17. Dezember werde ich aus Protest dagegen meinen Account löschen. Jeder Account weniger bedeutet weniger Einnahmen für diesen restriktiven Mistladen.
Zensur? More like legitime (auch wenn fraglich gewinnbringende) Änderung der Guidelines um mehr Geld zu machen. Is net janz das gleiche~
(07.12.2018)Firebird schrieb: [ -> ]Es ist nichts weniger als Zensur, Zensur einer ganzen Community, die mit diesem Adult Ban quasi aus tumblr rasugeschmissen wird. Das ist nicht verzeihlich, zumal so offensichtlich anti-LGBTQ. Nach dem 17. Dezember werde ich aus Protest dagegen meinen Account löschen. Jeder Account weniger bedeutet weniger Einnahmen für diesen restriktiven Mistladen.

Die kriegens einfach nicht geschissen was gegen die Pedos zu machen, das hat nichts mit zensur zu tun, ist einfach nur eine behinderte Lösung. Lol
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8