Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
04.03.2021, 09:40



Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
21.02.2021
Basinator Offline
Enchantress
*


Beiträge: 724
Registriert seit: 24. Mai 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
Crash Override: Man sollte sich nicht nach zwei Monaten über etwas abgeschlossen aufregen.
Crash Override: *Regt sich über etwas seit zwei Monaten abgeschlossenes auf*

Das ist in etwa die Zusammenfassung. Oder an welcher Stelle widersprichst du da?

Zitat:Ebenso wüsste ich gern, wo genau ich mich über welche situation "drüber aufgeregt / Beschwert haben sollte",

Zitat:Ich hab ja auch schonmal per Pn versucht drauf einzugehen - bin seinerzeit da aber gescheiter
Aufregen mag vielleicht etwas hochgegriffen sein. Aber von dieser Begrifflichkeit abgesehen, da sind die Parallelen.

Es geht mir auch weniger darum, jetzt zu urteilen, ob es prinzipiell in Ordnung ist, sowas nochmal zu thematisieren, egal in welchem Fall. Nur wenn man gerade dies kritisiert, sollte man es eben nicht auch selbst tun. Davon ab, wirkt es auch einfach nicht glaubwürdig.

Es geht mir an dieser Stelle mit der Kritik einfach darum, dass du A kritisierst aber genau A auch selbst ausführst. Ist aber sowieso etwas OT.

Nachtrag: Nur damit du mich richtig verstehst; es ist durchaus eine Kritik auf einem zumindest etwas höherem Niveau. In etwa so, als würde ich SPD oder Grüne kritisieren. Oder sagen dir CDU. Aber nur weil ich das tue, heißt das nicht, dass ich sie mit Demokratiefeinden wie der AfD gleichstelle.
Ich hoffe, dass der Vergleich auf welchem Level sich die Kritik befinden mag, angemessen ist und verständlich.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2021 von Basinator.)
Zitieren
22.02.2021
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 13.190
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(21.02.2021)Basinator schrieb:  
Zitat:Ich hab ja auch schonmal per Pn versucht drauf einzugehen - bin seinerzeit da aber gescheiter
Aufregen mag vielleicht etwas hochgegriffen sein. Aber von dieser Begrifflichkeit abgesehen, da sind die Parallelen.

RD laugh das nennst du "sich aufregen" ? RD laugh echt, da sieht man wieder wie scheiße es ist, wenn man sich nicht IRL gegenübersitzen kann für einen Dialog - denn dann würdest du auch bemerken, das ich da eher richtung " Shrug " tendiere als richtung " Flutterrage " - wie du es behauptest. und nein, ich füge wegen dir nicht extra überall smileys ein, damit du es versuchen kannst nachzuvollziehen RD laugh Damit sieht der text auch aus wie ein Mienenfeld.

(21.02.2021)Basinator schrieb:  Es geht mir auch weniger darum, jetzt zu urteilen, ob es prinzipiell in Ordnung ist, sowas nochmal zu thematisieren, egal in welchem Fall. Nur wenn man gerade dies kritisiert, sollte man es eben nicht auch selbst tun. Davon ab, wirkt es auch einfach nicht glaubwürdig.

Es geht mir an dieser Stelle mit der Kritik einfach darum, dass du A kritisierst aber genau A auch selbst ausführst. Ist aber sowieso etwas OT.

Nachtrag: Nur damit du mich richtig verstehst; es ist durchaus eine Kritik auf einem zumindest etwas höherem Niveau. In etwa so, als würde ich SPD oder Grüne kritisieren. Oder sagen dir CDU. Aber nur weil ich das tue, heißt das nicht, dass ich sie mit Demokratiefeinden wie der AfD gleichstelle.
Ich hoffe, dass der Vergleich auf welchem Level sich die Kritik befinden mag, angemessen ist und verständlich.

nun, Kritik ist manchmal auch hilfreich - in deinem Fall war sie aber das gewiss nicht, weil du es mißinterpretiert hast. du gingst davon aus, das ich - wohl wie du - mich hier im thread tierisch darüber aufrege was passiert, obwohl ich eher Schulterzuckend oder gar Facepalmend hier sitze und mit einem tiefen seufzen nur nochmal erwähne, was ich dir bereits gesagt hatte... Twilight: not bad

...und das sogar kurz vor meinem Letzten post hier auch noch durch fullmetal bestätigt wird. Hipster

Ich habe nunmal in meinen knapp 8 jahren hier genug erfahrungen gemacht, die ich dir damals per Pn geschildert habe und dich gewarnt habe, das es genau so eintreten wird, wenn du soi weitermachst wie bisher. du konntest es entweder nciht verstehen oder wolltest es nicht; das überlasse ich dir - jedenfalls gabst du mir das so zu verstehen, so das ich es dann aufgegeben hatte anstelle weiter drauf einzugehen. jetzt hast du den salat - und mir gegenüber versuchst du jetzt wohl noch eins reinzudrücken aufgrund einer Mißinterpretation, bei der du vielleicht nicht einmal hinterfragt hast wie es der gegenüber meint. Sceptic

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
22.02.2021
Basinator Offline
Enchantress
*


Beiträge: 724
Registriert seit: 24. Mai 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
Du redest hier über Definitionen. Ob du dich aufgeregt hast oder nicht, du hast halt genauso wie ich ein Thema angebracht, dass schon ca. 2 Monate alt ist, hast dich bei mir aber darüber beschwert, dass war alles. Es wirkt wie Wasser predigen und Wein trinken. Wenn du Wein trinken (Vergangenes thematisieren) willst, dann darfst du das prinzipiell, aber dann predige bitte kein Wasser (das Vergangenes, auch wenn erst in jüngster Zeit, vergraben bleiben sollte).

Ich finde es durchaus bemerkenswert, wie du meinst, dass ich mich über deine Aussage groß aufregen würde, nachdem du das über dich selbst abgestritten hast. Habe ich nur kommentiert und in eine Logik gerückt. In etwa so, wenn einer der ÖRR-Experten die Tagesthemen kommentiert. Man könnte vielleicht einfach sagen...aufgezeigt?

Zitat:...und das sogar kurz vor meinem Letzten post hier auch noch durch fullmetal bestätigt wird. Hipster

Der ist halt auf meiner Ignorelist, schon länger, war mir insgesamt mit dem einfach zu nervig. Shrug

Aber sein Beitrag ist sowieso nur: Eigentlich will ich ja nur schreiben, was ich gerade will und mir keine Gedanken machen, wie das vielleicht bei wem anders ankommt und die anderen sollen sich halt nicht darüber aufregen.

Zitat:Ich habe nunmal in meinen knapp 8 jahren hier genug erfahrungen gemacht, die ich dir damals per Pn geschildert habe und dich gewarnt habe, das es genau so eintreten wird, wenn du soi weitermachst wie bisher.
[Bild: But_Pepperidge_Farm_aint_just_gonna_keep...45f1b8.png]
Eigentlich hasse ich ja Famerican Dad.

Im Prinzip ist da deine Aussage: So läuft das hier. Und vielleicht auch: Wenn du dieses tust, wird jenes passieren.
Ob es gut ist, so wie es läuft, wird dabei aber gar nicht hinterfragt. Es ist...eine Geiselhaft des Status Quos.
Aber ich meine das Ernst, wenn ich sage, dass dabei deinen guten Willen erkenne.

Zitat:und mir gegenüber versuchst du jetzt wohl noch eins reinzudrücken aufgrund einer Mißinterpretation, bei der du vielleicht nicht einmal hinterfragt hast wie es der gegenüber meint. Sceptic
Ich weiß gar nicht, warum du das als Angriff wahrnimmst. Shrug
Und ich habe dir gegenüber auch weniger Vorbehalte als gegenüber anderen Nutzern.

Ich bin ja, prinzipiell gesprochen, auch bereit, Fehden zu begraben und ja, zu vergeben oder zumindest neutralen Boden zu schaffen.
Aber da erfordert es halt zum Einen - und das hier ist absolut nicht auf dich bezogen - ein Entgegekommen der anderen Seite. Und ja: Manchmal und insbesondere, wenn das nicht geklappt hat, eben auch die Initiative der anderen Seite. Wenn ich jemanden entweder schon hinterhergelaufen bin oder selbst von mir keinen großen Impuls verspüre, mich mit der anderen Person auszutauschen, ist die andere Seite am Zuge.

Ich unterteile im Allgemeinen auch durchaus in Missverständnisse/-kommunikation bzw. nicht ganz durchdacht gegenüber boshafter Absicht. 1 Ich habe dich keineswegs in letztere Kategorie gesteckt.

Wer das hier mitliest und sich zwischen den Zeilen angesprochen fühlt, dass hier sind meine Erwartungen.


Ich weiß auch gar nicht, was du genau mit einer Missinterpretation meinst, ob hier im Topic oder der DM-Konvo - darfst mir darauf aber auch gerne privat antworten, ich weiß nicht auswendig, was genau und wie in den DMs stand.

1 Im Prinzip wie sich Kyle Kulinski hier (zweites Video) bzgl. QAnon ausdrückte: Die Unterteilung zwischen denen, die daran ernsthaft glauben, verzweifelt sind, wirklich denken, sie verteidigen die Demokratie und denen, die gottverdammt nochmal wissen, dass absolut alles gelogen ist und sie die Bewegung ungeachtet den Schaden, den sie anrichten, für sich verwenden.
Du wusstest nicht, wie du ankamst? Okay, ich sage es dir, dann können wir das klären. Du wusstest ganz genau, was du tust und provozierst und hast es dennoch gemacht? Tja, dann darfst du eben nicht erwarten, dass andere Personen das ignorieren oder gut finden. (ist nicht an CO gerichtet)

Zitieren
22.02.2021
Fullmetal Offline
Basketballpony
*


Beiträge: 606
Registriert seit: 18. Mär 2017

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)Basinator schrieb:  
Zitat:...und das sogar kurz vor meinem Letzten post hier auch noch durch fullmetal bestätigt wird.

Der ist halt auf meiner Ignorelist, schon länger, war mir insgesamt mit dem einfach zu nervig. Shrug

Aber sein Beitrag ist sowieso nur: Eigentlich will ich ja nur schreiben, was ich gerade will und mir keine Gedanken machen, wie das vielleicht bei wem anders ankommt und die anderen sollen sich halt nicht darüber aufregen.

Ehm, ja? Natürlich will ich, wenn ich überhaupt nochmal was in dieser Forenleiche von mir gebe schreiben was ich denke und möchte, was denn auch sonst Big Grin ich sehe mich jetzt nicht verantwortlich dafür, wie du diverse Posts wahrnimmst.

Insgesamt zu nervig? Bruh, ich glaube wir hatten insgesamt zwei oder drei Interaktionen.

#FreeOutcider
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2021 von Fullmetal.)
Zitieren
22.02.2021
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 10.825
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(21.02.2021)LittleMissDevil schrieb:  Musst du eigentlich Alles so aufblasen?
Was soll er sonst tun, deiner Meinung nach? Ignorieren?

Triss is my special somepony
[Bild: bug.gif]
Zitieren
22.02.2021
Fullmetal Offline
Basketballpony
*


Beiträge: 606
Registriert seit: 18. Mär 2017

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)Meganium schrieb:  
(21.02.2021)LittleMissDevil schrieb:  Musst du eigentlich Alles so aufblasen?
Was soll er sonst tun, deiner Meinung nach? Ignorieren?

Ja? Provokationen und Trolling leben doch genau von solchen ausufernden Reaktionen. Crash Overdrive hat das schon richtigerweise verstanden.

#FreeOutcider
Zitieren
22.02.2021
LittleMissDevil Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.170
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)Meganium schrieb:  
(21.02.2021)LittleMissDevil schrieb:  Musst du eigentlich Alles so aufblasen?
Was soll er sonst tun, deiner Meinung nach? Ignorieren?
Jup. Seine Reaktionen stehen in keinem Verhältnis zu dem, was ihm gegenüber passiert. Teilweise wird ja wirklich nicht mehr gemacht als ein Wort zitiert. Darauf mit gigantischen Moralpredigten zu reagieren (auf die eh keiner hört), ist total übertrieben.

Mir scheint, er versteht nicht recht, dass diese peinlichen Predigten genau das Ziel der "Trolle" sind, weil sie es lustig finden, wie sehr er sich - mit nur wenig Aufwand ihrerseits - aufregt. Bringt also überhaupt gar nichts Forderungen zu stellen/Anregungen zu geben, wie man sich versöhnen kann, wenn daran einfach kein Interesse von Allen Beteiligten besteht. Und dieses Interesse wird er eben auch nicht erzwingen können und wenn er sich noch so oft drüber aufregt.

Zitieren
22.02.2021
Meganium Offline
Busfahrerpony
*


Beiträge: 10.825
Registriert seit: 15. Jan 2012

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)LittleMissDevil schrieb:  Jup. Seine Reaktionen stehen in keinem Verhältnis zu dem, was ihm gegenüber passiert. Teilweise wird ja wirklich nicht mehr gemacht als ein Wort zitiert. Darauf mit gigantischen Moralpredigten zu reagieren (auf die eh keiner hört), ist total übertrieben.

Mir scheint, er versteht nicht recht, dass diese peinlichen Predigten genau das Ziel der "Trolle" sind, weil sie es lustig finden, wie sehr er sich - mit nur wenig Aufwand ihrerseits - aufregt.
Ich vermute mal, er hat einen anderen Hintergedanken. Er versteht es zwar, aber hat einen äußerst starken Gerechtigkeitssinn.

Zunächst mal: Du selbst bist ja von Comics fasziniert. Möchtest gerne weiter zeichnen, deine Werke präsentieren, und Feedback bekommen. Das kannst du ganz gut hier tun: Klick
Es gibt es Drawthreads zum gemeinsamen Zeichnen von Comics, in einem anderen Thread werden Tipps und Tricks gegeben, in einem anderen Thread warum dieser und jener Cartoon schlecht oder gut ist. Neben 50 Müll-Threads. Der Umgangston ist rau, sicherlich, und dir wird es nicht passen, dass dort abfällige Bemerkungen über Transpersonen ("Trannies") und Frauen gemacht werden.

Was machst du auf bronies.de, wenn dir abfällige und toxische Gedanken nicht passen? Du schreibst Beiträge. Letztens hast du z.B. diesen interessanten Text verfasst, jedoch waren das deine Gedanken, und kein Rant, aber ich denke mal, du weißt, wo ich hinaus will. Der Post zeigt aber, du setzt dich stark für LGBTQ ein, Ignorieren dieser toxischen Posts mit Abwertungen gegen LGBTQ geht nicht, also gebietet dein Aktivismus, dass du auch auf dem Board deine Meinung kundtust, was für ein aus deiner Sicht toxischer Platz das doch ist, trotz der vielen wertvollen und interessanten Threads. Etwas verkürzt, und auf Englisch.
Und da werden die Trolle angerannt kommen. Weil die Seite ist nicht nur bekannt für seine verkappten Nazis, sondern auch für die abertausenden Trolle: "Cope" und "Tranny" werden noch die harmloseren Posts sein. Viele werden dich für eine Moralapostel halten (was eigentlich nicht schlimm ist für dich, weil du laut deinen Aussagen selbst eine bist: Klick). Und dann gibt es noch Trolle, die wollen einfach nur, dass du die Klappe hältst und Porn zu Sisu (aus Raya and the last Dragon) zeichnest.
Vielleicht wirst du auch garnichts machen und einfach wegsehen. Kann auch gesund sein für deinen Geist, das ist nachvollziehbar. Dann bedeutet aber dein Ignorieren, dass auf dem Board fleißig weiter gemacht wird. Was dir widerstreben muss.

Und allgemein gesprochen hat Basinator nichts anderes gemacht. Ihm ist ein Missstand aufgefallen und hat erstmal nen Rant schreiben müssen, nämlich hier an dem Ort, an dem er diesen Missstand nicht erwartet hätte. Ihm widerstrebt es halt, nichts dagegen zu unternehmen. Thema Anti-Troll-Maßnahmen, um Hatespeech zu vermeiden. Und ja, die beiden unterschiedlichen Begriffe Trolling und Hatespeech werden immer mehr miteinander assoziiert.
Klick
Klick

Klar, der ein oder andere findet, die Reaktion sei überzogen. Auf der anderen Seite: Er scheint nicht alleine zu sein, wenn ich mir in Searx (einer Googlealternative) Troll + Hatespeech durchsuche und Links wie die beiden oben da finde. Müsste mal schauen, was es auf Englisch alles gibt. Und seine Intention, sich für weniger Hatespeech einzusetzen ist ja auch erstmal nichts Negatives. Was also "stark übertrieben" aus deiner Sicht klingt, ist einfach nichts weiter, als sich aktiv gegen einen Missstand einzusetzen. Würdest du für andere Themen wahrscheinlich genauso machen, wenn ich mir die anderen Beiträge so von dir durchlese. Shrug

Triss is my special somepony
[Bild: bug.gif]
Zitieren
22.02.2021
Basinator Offline
Enchantress
*


Beiträge: 724
Registriert seit: 24. Mai 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
Zitat:Insgesamt zu nervig? Bruh, ich glaube wir hatten insgesamt zwei oder drei Interaktionen.

Und die haben mir halt gereicht und einen entsprechenden Eindruck hinterlassen. Ich habe keinerlei Verpflichtung, mich mit dir abzugeben, interagieren, beschäftigen. Null.

Und du hast nunmal auch absolut kein Recht dazu, dass du einfordern kannst.

Zitat: Ja? Provokationen und Trolling leben doch genau von solchen ausufernden Reaktionen. Crash Overdrive hat das schon richtigerweise verstanden.
Eine schwache Entschuldigung, du scheinst ja nicht gerade ein Problem an deinem eigenem Verhalten zu sehen.
Lies: Ich bin halt rücksichtlos, gebe nichts auf Andere, meine Umwelt ist mir egal, denn ich will - oder kann aufgrund meiner sozialen Fertigkeiten - auf sie keine Rücksicht nehmen, auf andere Personen, sie sind mir einfach nicht wichtig.
Du verhälst dich einfach wie die Axt im Walde.
Gleichzeitig fordert du aber genau eine Absolution für dein Verhalten: Lasst mich doch machen! Ich will es doch gar nicht hören oder wissen!
Das ist aber auch schon eine gewisse Doppelzüngigkeit: Du gibst ja offen zu, dass du provozieren willst, beschwerst dich dann aber, wenn es nicht gut ankommt. Was für eine Überraschung! Ja, wer hätte das denn vorausahnen können!

Und wie Republikaner zu einem Impeachment-Verfahren; Du willst davon nicht sehen oder hören, du willst deine Ohren dieser Kritik gegenüber verschließen, und weiter Ignoranz darüber walten lassen. Vielleicht kommt jetzt auch einfach nur ein Einzeiler, wie ich dir eine Moralpredikt halte, aber das ist ja auch nur ein Eingeständnis deinerseits an genau diesen Absatz.

Du sagst auch genug über dich als Mensch aus. Du würdest dich selbst nicht als Nachbar haben wollen.

Bekomm mal Integrität.

Nachtrag: Du hast dich auch in eine Zwickmühle manövriert. Natürlich gefällt dir hier nicht, was ich schreibe. Aber wenn es dich stört, dann kannst du ihn niemals vernünftig angreifen oder kritisieren und gleichzeitig Integrität bewahren. Denn meinen Beitrag hier anzugreifen bedeutet einfach nur das Eingeständnis, dass ich nichts anderes tue als du selbst, aber es ein Problem ist, wenn ich es tue, aber nicht du, und nur ein Problem ist, wenn *du* am anderen Ende sitzt.

Nun, gibt es eine Antwort mit Integrität, auf meinen Beitrag und einen Weg aus dieser Zwickmühle? Ja, zwei. Denn entweder du greifst diesen Post nicht an, und sagt: Darf er halt machen, ist genau dasselbe, was ich auch tue. Oder alternativ das ehrliche Schuldeingeständnis. Das, was du hier schreibst, war nicht okay, und was ich getan habe auch nicht.

So ziemlich jede andere Antwort, auch wenn du dich danach für zwei Minuten gut fühlst, dir auf die Schulter klopfst danach, ist einfach nur ein Eingeständnis für das Fehlen eben dieser Integrität.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2021 von Basinator.)
Zitieren
22.02.2021
LittleMissDevil Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.170
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
@Meganium: Aww, du hast es geschafft dich auf eines meiner tatsächlichen Interessen zu beziehen statt einfach nur darauf, dass ich ne linksgerichtete Frau bin. Ich bin ja fast ein bisschen gerührt. :')

Wenn du mich allerdings mit Basinator vergleichen willst, dann doch bitte auch wegen etwas, dass ich tatsächlich gemacht habe und nicht etwas, was ich hypothetisch tun könnte, aber niemals tun würde. Ich hab nämlich tatsächlich so gar kein Interesse daran mich in irgendeiner Form auf 4chan zu bewegen, um da irgendwen umzustimmen. Das bringt nämlich genau gar nichts und hat mit echten Aktivismus nichts zu tun. Als Veganer in ein Grillmeister und Barbeque Babes Forum zu gehen, um da irgendwen umzustimmen, bringt da ungefähr genauso viel. Nämlich nichts außer verschwendeter Energie, die man an anderer Stelle sinnvoller einsetzen könnte.

Ich kann auch gerne nochmal betonen, dass ich Basinator inhaltlich nicht unbedingt widerspreche und ähnliche Dinge in anderen Kontexten auch schon kritisiert habe. Nehmen wir das Beispiel "behindert" in Form einer Mikroaggression. Mit solchen Dingen beschäftige ich mich ja schon rein beruflich und konsequenterweise findest du sowas in meinen Werken z.B. auch nicht. Weil Basinator prinzipiell recht damit hat, dass es nicht gut ist diesen Begriff negativ zu besetzen. Ich sehe aber eben auch Nuancen im Umgang, da mir selbst solche Begriffe durchaus rausrutschen und ich denke, dass der generelle Schaden im alltäglichen Sprachgebrauch eher vernachlässigbar im Vergleich zu anderen Themen ist. Im Diskussionsforum hätte man darüber eine interessante Unterhaltung führen können.

Oftmals vermisse ich bei Basinator eben die Bodenhaftung und das Bein in der Realität. Ist n bisschen wie bei dir. Manchmal sagst du Sachen, denen ich theoretisch zustimme, aber mit einem Blick auf die Realität, der so verfärbt ist, dass eine Umsetzung so unpraktikabel ist, dass ich es doch wieder anders sehe. Und in diesem Fall ist es eben unrealistisch zu erwarten, dass die Trolle irgendeinen Fick auf das geben, was Basinator will, selbst wenn er in einigen Punkten recht haben mag.

Es ist halt eine Frage des Kontexts. Er kann sich natürlich weiter ärgern und versuchen die Trolle zu einer Änderung zu bewegen, an der sich nicht interessiert sind. Ist dann halt der Kampf gegen die Windmühlen, der nichts tut als Energie zu fressen und den Trollen mehr Entertainment zu bieten.

Zitieren
22.02.2021
Basinator Offline
Enchantress
*


Beiträge: 724
Registriert seit: 24. Mai 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
Zitat:Das bringt nämlich genau gar nichts und hat mit echten Aktivismus nichts zu tun. Als Veganer in ein Grillmeister und Barbeque Babes Forum zu gehen, um da irgendwen umzustimmen, bringt da ungefähr genauso viel.
Da will ich jetzt aber mal einhaken, ich habe deinen Beitrag im verlinkten Post überflogen gehabt, und daher korrigiere mich, falls ich den falsch aufgefasst habe:
Ist es wirklich anders, ob jemand versucht, auf einem allgemeinem Forum (hier) mindestens Gedankengänge bezüglich eigenem Fleischkonsum anzuregen als eben in genau diesem Forum, was sich zu einer Kinderserie rund um Freundschaft dreht, sozialen Umgang auf eben dieser Plattform anzukreiden?
Man würde ja eigentlich annehmen, wenn wo Toleranz und Freundlichkeit herrschen würde, dann doch gerade auf einer solchen Plattform.

Ich lehne mich mal ein wenig aus dem Fenster, und behaupte, sozialen Umgang auf dieser Plattform zu einer Serie zu Freundschaft zu kritisieren hat mehr Kontext als es ob des Fleischkonsums zu tun.

Das ist natürlich genau etwas, was du getan hast, und nicht nur hypothetisch.

Zitat:Er kann sich natürlich weiter ärgern und versuchen die Trolle zu einer Änderung zu bewegen, an der sich nicht interessiert sind. Ist dann halt der Kampf gegen die Windmühlen, der nichts tut als Energie zu fressen und den Trollen mehr Entertainment zu bieten.

Ich bin mir gar nicht mal wirklich sicher, dass dies noch ein Ziel meinerseits ist, ob ich daran noch Interesse habe. Es ist ja auch nicht so, als sei dies hier nur an eben jene diese Trolle gerichtet. Sind ja auch nicht die Einzigen, die hier mitlesen.

Zitieren
22.02.2021
LittleMissDevil Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.170
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)Basinator schrieb:  Ich lehne mich mal ein wenig aus dem Fenster, und behaupte, sozialen Umgang auf dieser Plattform zu einer Serie zu Freundschaft zu kritisieren hat mehr Kontext als es ob des Fleischkonsums zu tun.
Und genau die Annahme ist eben falsch. Ein Fandom repräsentiert nicht automatisch die Werte der Serie/des was auch immer wovon sie Fans sind. Gerade MLP hat eine riesige Geschichte im chan Bereich mit ironischen Fans (und überraschenderweise ist das Fandom allgemein relativ rechts). Viele hier sind nicht mal wirklich Fans und hängen nur noch aus Gewohnheit hier rum.

Ich behaupte jetzt auch einfach ganz dreist, dass zwischen sich an einer allgemeinen Diskussion beteiligen und einen Topic zu eröffnen, der anregt explizit die Forenregeln und den Umgangston in einer bestehenden Community zu ändern doch Unterschiede bestehen. Deine Vague Posts über "ich will ja niemanden benennen" mit eingeschlossen.

Zitieren
22.02.2021
Basinator Offline
Enchantress
*


Beiträge: 724
Registriert seit: 24. Mai 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
Würde ich Leute und Fälle benennen, würde ich sie ungefragt in die Sache mitreinziehen.
Ich habe dir angeboten, dir die Beispiele per DM zu schicken.

Zitieren
22.02.2021
Tamira Offline
Fanclubplüschpony
*


Beiträge: 5.442
Registriert seit: 27. Apr 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)Meganium schrieb:  
(21.02.2021)LittleMissDevil schrieb:  Musst du eigentlich Alles so aufblasen?
Was soll er sonst tun, deiner Meinung nach? Ignorieren?

Sich ein Leben suchen?

"...du Spülmaschinen-ersatz-tab"
~Shy Writer, 11.11.2017, 23:44 Uhr
Zitieren
22.02.2021
LittleMissDevil Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.170
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)Basinator schrieb:  Würde ich Leute und Fälle benennen, würde ich sie ungefragt in die Sache mitreinziehen.
Ich habe dir angeboten, dir die Beispiele per DM zu schicken.
Ich meinte die ach so phösen Trolle. Die anderen Leute können für sich selbst sprechen und wenn sie das nicht wollen, sind sie für die Diskussion wohl kaum relevant. Shrug

Zitieren
23.02.2021
Basinator Offline
Enchantress
*


Beiträge: 724
Registriert seit: 24. Mai 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
Dann weiß ich nicht, ob du hier nicht einige Dinge vermischst.

Und zum zweiten Satz, ich verüble hier niemanden, wenn die Person sich nicht hier melden möchte. Kannst ja mal raten, warum dies jemand nicht tun möchte. Ich kenne darauf einige Antworten, und ja, auch von den Personen selbst.

Zitieren
23.02.2021
Nucleus Brain Online
Great and Powerful
*


Beiträge: 256
Registriert seit: 26. Dez 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)LittleMissDevil schrieb:  Gerade MLP hat eine riesige Geschichte im chan Bereich mit ironischen Fans (und überraschenderweise ist das Fandom allgemein relativ rechts).

So überraschend finde ich das nicht. Durch eine übermäßige Auslebung von "Love and Tolerate" und der häufigen Unfähigkeit sich die Fehler des eigenen Fandoms einzugestehen, ist das Brony-Fandom (und auch dieses Forum) zu einem Auffangbecken für rechte Trolle geworden, da sie sich dort kaum Sorgen machen müssen, zurückgehalten zu werden; da Bronys insgesamt ein Problem mit Ehrlichkeit und Integrität haben, die dunklen Seiten ihres Fandoms schönreden oder totschweigen und ihnen die Außendarstellung ihrer Community im Endeffekt wichtiger ist als das, was die Community wirklich ist.

Linksgrün versifft und stolz drauf
Wer die Brony-Ära nicht vermisst, der hat kein Herz. Wer sie sich zurückwünscht, hat keinen Verstand.

Willst du etwas über mich wissen? (Fragethread)
Zitieren
23.02.2021
Fullmetal Offline
Basketballpony
*


Beiträge: 606
Registriert seit: 18. Mär 2017

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(22.02.2021)Basinator schrieb:  
Zitat:Insgesamt zu nervig? Bruh, ich glaube wir hatten insgesamt zwei oder drei Interaktionen.

Und die haben mir halt gereicht und einen entsprechenden Eindruck hinterlassen. Ich habe keinerlei Verpflichtung, mich mit dir abzugeben, interagieren, beschäftigen. Null.

Und du hast nunmal auch absolut kein Recht dazu, dass du einfordern kannst.
Ich glaube du missverstehst mich hier etwas, ob du mit mir interagieren möchtest oder nicht ist mir in etwa so wichtig wie die Chpiskrümel unterm Sofa. Finds eher bezeichnend für Toleranzkrieger wie deine Wenigkeit, alles und jeden sofort auf die Ignorierliste zu ballern.

Zitat:Eine schwache Entschuldigung, du scheinst ja nicht gerade ein Problem an deinem eigenem Verhalten zu sehen.
Lies: Ich bin halt rücksichtlos, gebe nichts auf Andere, meine Umwelt ist mir egal, denn ich will - oder kann aufgrund meiner sozialen Fertigkeiten - auf sie keine Rücksicht nehmen, auf andere Personen, sie sind mir einfach nicht wichtig.
Du verhälst dich einfach wie die Axt im Walde.
Gleichzeitig fordert du aber genau eine Absolution für dein Verhalten: Lasst mich doch machen! Ich will es doch gar nicht hören oder wissen!
Das ist aber auch schon eine gewisse Doppelzüngigkeit: Du gibst ja offen zu, dass du provozieren willst, beschwerst dich dann aber, wenn es nicht gut ankommt. Was für eine Überraschung! Ja, wer hätte das denn vorausahnen können!

Und wie Republikaner zu einem Impeachment-Verfahren; Du willst davon nicht sehen oder hören, du willst deine Ohren dieser Kritik gegenüber verschließen, und weiter Ignoranz darüber walten lassen. Vielleicht kommt jetzt auch einfach nur ein Einzeiler, wie ich dir eine Moralpredikt halte, aber das ist ja auch nur ein Eingeständnis deinerseits an genau diesen Absatz.

Du sagst auch genug über dich als Mensch aus. Du würdest dich selbst nicht als Nachbar haben wollen.

Bekomm mal Integrität.

Nachtrag: Du hast dich auch in eine Zwickmühle manövriert. Natürlich gefällt dir hier nicht, was ich schreibe. Aber wenn es dich stört, dann kannst du ihn niemals vernünftig angreifen oder kritisieren und gleichzeitig Integrität bewahren. Denn meinen Beitrag hier anzugreifen bedeutet einfach nur das Eingeständnis, dass ich nichts anderes tue als du selbst, aber es ein Problem ist, wenn ich es tue, aber nicht du, und nur ein Problem ist, wenn *du* am anderen Ende sitzt.

Nun, gibt es eine Antwort mit Integrität, auf meinen Beitrag und einen Weg aus dieser Zwickmühle? Ja, zwei. Denn entweder du greifst diesen Post nicht an, und sagt: Darf er halt machen, ist genau dasselbe, was ich auch tue. Oder alternativ das ehrliche Schuldeingeständnis. Das, was du hier schreibst, war nicht okay, und was ich getan habe auch nicht.

So ziemlich jede andere Antwort, auch wenn du dich danach für zwei Minuten gut fühlst, dir auf die Schulter klopfst danach, ist einfach nur ein Eingeständnis für das Fehlen eben dieser Integrität.

Nein, ich sehe hier keine Probleme meinerseits. Ich teile gerne im Internet aus, keine Frage. Hab auch schon selber oft genug einstecken müssen. Aber dann legt man sich entweder ein dickeres Fell zu oder hört auf, sich in Foren und co. zu stürzen, wenn man sich regelrecht davor fürchtet dass irgendeine wildfremde Person ohne Gesicht was gemeines schreibt. Genau das ist hier nämlich unsere Beziehung zueinander, und genau deshalb finde ich es amüsant, dass es genügt, ein Wort von dir zu zitieren und einen halben Roman als Reaktion zu bekommen.
Ich will hier auch keine "Absolution" oder sonst was von dir, wie auch immer du darauf kommst. Was du von mir denkst ist mir ziemlich egal, wenn wir uns schon auf der Ebende der Moral und ad-hominem Argumente befinden.

Edit: Nach deiner Entgleisung hier gestern Nacht solltest du vielleicht überlegen, ob es deiner offenbar sehr fragilen mentalen Gesundheit zuträglich ist, dich weiterhin dermaßen viel im Internet zu bewegen.

#FreeOutcider
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2021 von Fullmetal.)
Zitieren
23.02.2021
Magic Twilight Offline
Doku-Pony
*


Beiträge: 6.180
Registriert seit: 01. Dez 2013

RE: Anti-Troll-Maßnahmen & Political Correctness
(23.02.2021)Nucleus Brain schrieb:  
(22.02.2021)LittleMissDevil schrieb:  Gerade MLP hat eine riesige Geschichte im chan Bereich mit ironischen Fans (und überraschenderweise ist das Fandom allgemein relativ rechts).

So überraschend finde ich das nicht. Durch eine übermäßige Auslebung von "Love and Tolerate" und der häufigen Unfähigkeit sich die Fehler des eigenen Fandoms einzugestehen, ist das Brony-Fandom (und auch dieses Forum) zu einem Auffangbecken für rechte Trolle geworden, da sie sich dort kaum Sorgen machen müssen, zurückgehalten zu werden; da Bronys insgesamt ein Problem mit Ehrlichkeit und Integrität haben, die dunklen Seiten ihres Fandoms schönreden oder totschweigen und ihnen die Außendarstellung ihrer Community im Endeffekt wichtiger ist als das, was die Community wirklich ist.

Jup. Gute Zusammenfassung. Noch nicht ganz ausgereift, aber geht in diese Richtung. Außerdem hier noch Brony-Vereine, die zu so etwas neigen.
Hauptsache die Fassade wird so künstlich aufgebaut, dass niemand entkommen kann.
Im Grunde fehlt es an Seriosität beider Seiten. Sie war mal vorhanden. Aber dann kam das Vernachlässigen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste