Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
18.04.2021, 08:16



Experimentum - Intermezzo: Con After Sale
#21
12.05.2012
Buchi04 Offline
Appledashian
*


Beiträge: 3.675
Registriert seit: 08. Jan 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Hmmmm...Nusskonfekt...
Spoiler (Öffnen)

Ich backe sehr gerne....zwar nicht oft, aber gerne!
Bis auf die Vollkornkekse hab ich alles daheim, ich glaub ich probiere dein Rezept bald Twilight smile
(Mit Bild, sollte es was werden Twilight happy )

Der Apfel-Cidre-Kuchen sieht auch superlecker aus, auch wenn ich die Rosinen weglassen würde Tongue

Ich glaube den hab ich schon im Userfotothread kennen gelernt.... Stargaze hatte einen auf "Nomlestia" gemacht ^^
Freu mich schon auf weitere "Kreationen"

[Bild: gP3jd.jpg?1?3131]
Das Leben ist ein Ponyhof...
Buchi's Brainfarts
Zitieren
#22
12.05.2012
InvaderPsi Offline
Sprenkelpony
*


Beiträge: 7.944
Registriert seit: 03. Mai 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Uhhh, eine sehr schöne Idee zum Muttertag und besonders toll finde ich es, dass du auch an deine Oma denkst. Twilight happy
Sie werden sich sicher freuen! Kannst uns ja sagen, wie die Reaktionen dann waren. Aber ich tippe auf Begeisterung. ^^ Gerade Selbstgemachtes ist ja bekanntlich am besten und kommt auch ganz anders an, als wenn man da Schoko-Crossies aus dem Supermarkt kauft, oder so. Außerdem schmeckt es mit Sicherheit auch viel besser!

[Bild: v2asz9a9.png]
[Bild: ygwpx9mz.gif]
Zitieren
#23
13.05.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
@Buchi: Wie wäre es, wenn wir einen Kochzirkel machen würden? Einmal im Quartal treffen sich unsere Köche und Bäckerinnen für ein Wochenende bei jemandem und dann wird ordentlich geschlemmt.
@InvaderPsi: Die Dinger sind fürchterlich... lecker! Normalerweise mag ich mein Essen ja nicht so, aber das Nusskonfekt schmeckt auch mir ohne Vorbehalt. Happy Die Reaktionen erfahr ich erst später, meiner Mama muss ich das mit der Post schicken, meiner Schwiegermama kann ich das erst nächstes Wochenende vorbeibringen und meine Oma ist noch im Krankenhaus bei meinem Opa.
Zitieren
#24
13.05.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Wie angekündigt heute das nächste Update (Stargaze und sein loses Mundwerk Facehoof ). Heute machen wir eine

Kartoffelsuppe mit Huhn


[Bild: SL274110.jpg]

Und das braucht ihr anZutaten:
1 EL Butter
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 Zwiebel, in Ringen
250g magerer geräucherter Speck, klein gewürfelt (hab ich jetzt weggelassen, weil keine Lust darauf)
2 große Porreestangen, in Ringen
2 EL Mehl
1 Liter Hühnerbrühe
800g Kartoffeln, klein gewürfelt
200g Hähnchenbrustfilet, gewürfelt
Salz und Pfeffer zum abschmecken
4 EL Sahne
gegrillter Frühstücksspeck, zum Garnieren (Schwarzwälder Schinken tut´s auch, wie man sieht)

Mein Tipp für Vegetarier: Lasst das Fleisch, den Speck weg und ersetzt es durch Tofu. Die Hühnerbrühe lässt sich gut mit Gemüsebrühe subtituieren.

Die Zubereitung:
Die Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze zerlassen. Knoblauch und Zwiebel darin unter Rühren 2 Minuten andünsten. Speck und Porree zugeben und unter Rühren weitere 3 Minuten garen.
[Bild: SL274101.jpg][Bild: SL274103.jpg]
Das Mehl in einer Tasse mit etwas Hühnerbrühe glatt rühren und in den Topf geben. Unter Rühren 2 Minuten erhitzen. Restliche Brühe, Kartoffeln und Fleisch zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe zum kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und 25 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch und die Kartoffeln gar sind.
[Bild: SL274105.jpg]
Die Sahne einrühren und weitere 2 Minuten garen. Die Suppe in Schüsseln füllen und mit den Speckscheiben garnieren. Guten Appetit!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2015 von Sundance.)
Zitieren
#25
13.05.2012
Buchi04 Offline
Appledashian
*


Beiträge: 3.675
Registriert seit: 08. Jan 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Ui das sieht aber fein aus, Hühnersuppe zählt zu meinen Lieblingen Twilight smile
(Gleich nach Grießnockerl Twilight happy )
*neidisch auf Stargaze bin*

Den Speck hätte ich aber nicht weggelassen, how dare you?! ^^

Zitat:2 große Porreestangen, in Ringen

Meiner Meinung nach das interessanteste am Rezept da ich es sehr selten esse.....hatte das Zeug mittlerweile sogar schon vergessen ^^
Schmeckt aber total frisch!
(auch wenn man bei uns "Lauch" sagt Wink )!

Zitat:@Buchi: Wie wäre es, wenn wir einen Kochzirkel machen würden? Einmal im Quartal treffen sich unsere Köche und Bäckerinnen für ein Wochenende bei jemandem und dann wird ordentlich geschlemmt.

Das würde mir echt gut gefallen, wäre sofort dabei! Ich nehme selbstgemachte Croissants mit Twilight smile
Hmmm....aber fangen wir bei mir in Oberösterreich an.....so weite Reisen kann ich mir heuer nicht mehr leisten ^^ Tongue

Spass beiseite....sollte ein Kochzirkel entstehen würde ich die fahrt wohl in Kauf nehmen...

[Bild: gP3jd.jpg?1?3131]
Das Leben ist ein Ponyhof...
Buchi's Brainfarts
Zitieren
#26
16.05.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Mir ist langweilig, also nerve ich euch heute wieder mit einem Update. Cheerilee awesome Hier sind für euch

Vanille-Cupcakes mit Erdbeerfüllung und Rumfrosting
[Bild: 09.jpg]

Die Zutaten:

Für das Frosting: (für ca. 18 Stück)
175g weiche Butter
6 EL Crème double
350g Puderzucker
Lebensmittelfarbe
Rumaroma

Für die Cakes: (ca.18 Stück)
175g Mehl
175g weiche Butter
175g Zucker
1 EL Backpulver
1 EL Vanillepuddingpulver (alt. Vanilledessertsoße)
1 Tütchen Vanillezucker
3 Eier, leicht verquirlt
Erdbeermarmelade (am besten ohne Stücke)

Backofen auf 190°C vorheizen.
Mehl, Backpulver und Vanillepuddingpulver in eine große Schüssel sieben, dann Butter, Eier und Vanillezucker zugeben und alles zu einem glatten Tag verrühren. Persönlich habe ich
die Butter zum Großteil in der Mikrowelle geschmolzen und  dann mit dem Handmixer auf höchster Stufe 3 Minuten lang alles verrührt. So wird der Teig schön luftig.
[Bild: 01-1.jpg]
Den Teig in die Förmchen oder ein Muffinblech geben (Tipp: mit einem Holzspieß läst sich der Teig in jede Ecke streichen), 1/2 bis 1 TL Marmelade in die Mitte auf den Teig draufgeben. Nicht eindrücken!
[Bild: 02-1.jpg]
Die Marmelade sinkt ohnehin nach unten ein. Damit die Marmelade auch ja nicht ausbäckt,
habe ich nochmal einen Klecks Teig obendrauf gegeben. Was sich als nicht unbedingt notwendig herausstellte im Nachhinein.
Cupcakes 15-20 Minuten backen, bis sie fest und goldbraun sind. Tatsächlich sind die Cakes bei mir sehr locker geworden. Auskühlen lassen.
[Bild: 05.jpg]
So sahen die Cakes von unten dann bei mir aus. Die Marmelade sickert wirklich durch den Teig nach unten durch.

Für die Buttercreme die Butter in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer 2-3 Minuten blass und cremig aufschlagen. Die Crème double und ein paar Tropfen Rumaroma hinzugeben, dann nach und nach den Puderzucker einstreuen, noch 2-3 Minuten weiterrühren, bis die Buttercreme glatt und luftig ist.
[Bild: 06.jpg]
Die Creme auf verschiedene Schüsseln aufteilen, und Lebensmittelfarbe hinzugeben. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben und auf die Cupcakes auftragen.
Tipp: Für 2farbiges Frosting einfach die Cremes "nebeneinander" in den Spritzbeutel geben und auftragen. Hat bei mir nicht so gut geklappt, was auch daran lag, dass ich nur rosa und gelb hinbekommen haben. Eigentlich sollte das ein ein kräftiges Rot werden. Facehoof
Und so sahen sie zum Schluss bei mir aus:
[Bild: 07.jpg]
Das mit dem Frosting auftragen üben wir demnächst nochmal...

Viel Spass beim ausprobieren!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2015 von Sundance.)
Zitieren
#27
16.05.2012
Crash Offline
Enchantress
*


Beiträge: 733
Registriert seit: 08. Jan 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Ah, ich mag die Herzförmchen. <3
Ich glaube, das werde ich Samstag gleich mal versuchen nachzumachen,
einfach ohne Marmelade ~

Eventuell auch eine Schoko-Version davon..

Ich hoffe, die sehen am Ende at least ein Achtel so lecker aus wie bei dir. s:

Danke ~ schön.

[Bild: cartman_f.gif]
Zitieren
#28
17.05.2012
InvaderPsi Offline
Sprenkelpony
*


Beiträge: 7.944
Registriert seit: 03. Mai 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Wow, diese Cupcakes sehen wirklich echt hübsch und lecker aus. <3 Vorallem durch die Herzchenform - richtig niedlich und liebevoll gestaltet. Eine Schoko-Version wäre auch eine leckere Idee. Twilight happy

[Bild: v2asz9a9.png]
[Bild: ygwpx9mz.gif]
Zitieren
#29
17.05.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Ich habe noch ein paar sehr interessante Rezepte auf Lager, die ich auch beizeiten ausprobieren werde. Als nächstes stelle ich euch wieder eines meiner Kochbücher vor. Smile
Zitieren
#30
23.05.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Aus gegebenen Anlass zum letzten Rezept, präsentiere ich euch heute die Zeitschrift dazu, aus der ich die Inspiration hatte.

[Bild: cupcake_1.jpg]

Die erste Ausgabe dieser im Handel neu erschienen Zeitschrift war im März erhältlich. Sie ist edel aufgemacht, mit hochwertigem laminiertem Papier und Metallicdruck auf dem Cover. Sie hat das übliche Zeitschriftenformat (DinA4) und bietet mit 114 Seiten in Farbe und jeder Menge Fotos viele Ideen und Tipps.
Trotz der recht üppigen Seitenanzahl ist die Zeitschrift dünn und gut in der Hand zu halten, da das Papier innen sehr dünn ist. Hält man eine Seite gegen das Licht, lässt sich einwandfrei erkennen, was auf der Rückseite ist. Daher sollte man ein wenig aufpassen, dass beim Zubereiten keine Flecken darauf landen.
Egal ob zum Frühlingsanfang, zu Halloween oder Weihnachten, für jeden Anlass und einfach für zwischendurch sind die unterschiedlichsten Rezepte drin. Es werden hilfreiche Tipps zum Arbeiten und Herstellen von Dekor mit Marzipan, Fondant und Zuckerblüten gegeben, Variationen zu jedem Rezept und besonders hilfreich eine Übersicht der Temperaturen verschiedenster Herdarten.

Nach einem Vorwort zeigen die nächsten drei Seiten eine Übersicht aller in dem Heft enthaltenen Rezepte.
[Bild: SL274132.jpg][Bild: SL274134.jpg]
Natürlich ist auch Werbung enthalten, allerdings wirklich nur Cupcake-related, wie etwa wo man die schönsten Muffin- und Cupcake-Förmchen herbekommt. Ansonsten hält sich die Werbung sehr in Grenzen, sodass sie nicht störend wirkt.

Die Rückseite zeigt die einzelnen Kapitelbilder, in die die Zeitschrift unterteilt ist.
[Bild: SL274146.jpg]

Ich persönlich finde die Zeitschrift sehr gut und für den Preis von 4,90€ durchaus annehmbar.
Die zweite Ausgabe ist bereits erschienen. Und ich hab die natürlich verpasst! Whining Ich muss gleich auf meiner Arbeit meine Lageristen erwischen und hoffen, dass die noch da ist oder nachbestellen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2015 von Sundance.)
Zitieren
#31
23.05.2012
Yasi Offline
Purple Element of Plush
*


Beiträge: 3.575
Registriert seit: 25. Feb 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Ich bin begeistert und vor allem die Nudelsuppe möchte ich nun auch mal kochen *g*
Die Herzchencupcakes sehen auch richtig klasse aus, ich frag mich, wie die schmecken!

Duuuu, Suuuundaaance? FS sad
Magst du nicht was leckeres mit nach Krefeld bringen? Wenn du drauf bestehst, mach ich auch was und dann stopfen wir alle anwesenden mit Küchlein voll :3

[Bild: newsiggi_by_sakusay-d9ykszh.png]
Zitieren
#32
23.05.2012
TBC_Sparkle Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 479
Registriert seit: 08. Dez 2011

RE: Sundance´ Experimentum
Liebste Sundance, deine Cupcakes Zeitschrifft sieht ja richtig Quietsch japanisch aus mit dem farbsetting xD
Darf ich da mal einen Blick reinwerfen wenn ich das nächste mal bei euch bin?
Ist bisher eines der wenigsten literarischen Werke welches doch tatsächtlich irgendwie mal mein Interesse geweckt hatt *g*

Würde dann auch gerne dann was davon backen in meinen langweilligen rundgeförmten 0 8 15 backförmchen T_T

Aber dafür kann ich gleich 24 auf einem Schlag machen :b ^^

Zitieren
#33
23.05.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Klar darfst du reinschauen. ^^
Und runde Förmchen sind besser für Cupcakes, da sich das Frosting wesentlich leichter und besser aufbringen lässt. Herzförmige sind da nicht zu empfehlen, auch wenn´s nett ausschaut. Ich habe auch vorhin bei meinen Lageristen angerufen, und die legen mir noch eine der neuen Ausgabe auf Seite. Bin mal gespannt, was dann für Rezepte drin sein werden. *__*
Zitieren
#34
30.05.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Wie heute morgen im Laberthread schon angedroht angekündigt, gibt´s auch heute wieder was schmackhaftes. Keine Sorge, liebe Vegetarier, zum nachfolgenden Rezept gibt´s natürlich auch eine Variante für euch. RD wink
Ich präsentiere:

Zwiebelkuchen

[Bild: SL274289.jpg]

Achtung! Die Zubereitungszeit bei diesem Rezept variiert zwischen 30 und 120 Minuten! Je nachdem, ob ihr den Teig kauft oder selbst macht!

Zutaten:
40g Butter
75g durchwachsener Speck, gewürfelt
700g Zwiebeln, geschält und in feinen Ringen
2 Eier, verquirlt
50g Parmesan, gerieben
1 TL getrockneter Salbei
Salz und Pfeffer
250g einfacher Mürbeteig (gekauft oder selbst zubereitet)

Zutaten für den Mürbeteig:
175g Mehl, plus etwas mehr zum bestäuben
100g kalte Butter oder Margarine, in kleinen Stücken
1 Prise Salz
1 Eigelb, mit 1-2 EL Wasser verrührt

Zubereitung Mürbeteig:
Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Butter oder Margarine zugeben und alles mit den Fingerspitzen feinkrümelig verreiben. Der Knethaken eines Handrührgeräts ist nicht gut geeignet, da der Teig nicht flüssig genug ist!
Ich für meinen Teil musste noch 2 leicht gehäufte EL Mehl zusätzlich untermischen, da der Teig nicht mürbe genug war.
Nacheinander Salz und Eigelb einrühren. Alles zu einem festen Teig kneten. In Frischhaltefolie einschlagen und 90 Minuten in den Kühlschrank legen.
Die Zubereitung ist so einfach, dass ich keine Fotos davon gemacht habe. Stattdessen erhaltet ihr einen Einblick in meinen Kühlschrank, in dem es sich der Mürbeteig gut gehen lässt:
[Bild: SL274271.jpg]
Wenn mein Kühlschrank groß genug wär, würd´ ich den Sommer auch darin verbringen... >_>
Wie dem auch sei.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Den Boden der Form auf den Teig legen und mit einem scharfen Messer ausschneiden.
[Bild: SL274275.jpg]
Die Form damit auslegen. Die restlichen Teigstreifen für den Rand der Form verwenden.
[Bild: SL274276.jpg]

Tipp: Achtet darauf, den Rand mindestens 4-5cm hoch zu machen! Und nicht zu dünn ausrollen vorher, sonst hat der Teig keinen Halt am Rand. Die Füllung ist wirklich viel, sodass ihr einen hohen Rand benötigt!


Zubereitung:
(Bei gekauftem Teig: Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine Springform mit 24cm Durchmesser einpassen.)
Den Teig mit einer Gabel einstechen und 30 Minuten kaltstellen.
Die Butter in einem Topf erhitzen. Speck und Zwiebeln darin bei geringer Hitze etwa 25 Minuten dünsten. Werden die Zwiebeln braun, 1EL Wasser zugeben.
So sahen die Zwiebeln und der Speck anfangs noch aus:
[Bild: SL274269.jpg][Bild: SL274278.jpg]
Rechts seht ihr, was in 25 Minuten daraus wird.
Die Eier unterrühren. Käse und Salbei zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermengen.
Die Mischung auf dem Teig in der Form verteilen. Den Zwiebelkuchen bei 180° im vorgeheizten Backofen 20-30 Minuten backen, bis die Füllung stockt und goldbraun geworden ist. Anschließend einige Minuten in der Form abkühlen lassen. Warm oder kalt servieren. Guten Appetit! Twilight happy
[Bild: SL274281.jpg]

Tipp für Vegetarier: Ersetzt den Speck durch die gleiche Menge gehackter Pilze!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.04.2017 von Sundance.)
Zitieren
#35
30.05.2012
InvaderPsi Offline
Sprenkelpony
*


Beiträge: 7.944
Registriert seit: 03. Mai 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Whoa, sieht das lecker aus. Twilight happy Da kriege ich richtig Appetit, wenn ich das sehe... <3 Hat mit Sicherheit auch lecker geduftet, als du das gezaubert hast. Mhhm.

[Bild: v2asz9a9.png]
[Bild: ygwpx9mz.gif]
Zitieren
#36
01.06.2012
Charles Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 4.010
Registriert seit: 13. Feb 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Bald, bald werde ich die Zeit wieder haben. Und dann werde ich versuchen, einige von Deinen fantastischen Rezepten nachzukochen! Muhahahaha! Pinkie happy

Sieht wirklich Spitze aus! Ich koche auch sehr gerne und - wie einige meinen - auch ganz gut. Leider hapert's bei mir immer ziemlich an der Präsentation. Da würde ich mich gerne verbessern. Nimmst Du noch Lehrlinge auf, Sundance? Twilight happy
Zitieren
#37
01.06.2012
Sundance Abwesend
GalaCake Queen
*


Beiträge: 2.612
Registriert seit: 18. Apr 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Lol?! XD
Klar nehm ich Lehrlinge an. Insbesondere was Produkt- als auch Personenpräsentationen betrifft, bin ich dein Meister (ist meine erste Ausbildung doch noch für was gut X3) !
Stelle deine Fragen und dir soll Antwort gegeben werden!
Zitieren
#38
01.06.2012
Yasi Offline
Purple Element of Plush
*


Beiträge: 3.575
Registriert seit: 25. Feb 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Der Zwiebelkuchen sieht einfach erstklassig aus!
Als mein Freund ihn gesehen hatte meinte er nur: "Ihhhh, was ist das denn!? Kuchen mit Zwiebeln, das passt doch gar nicht zusammen!"
Ich habe versucht ihm zu erklären, dass das ja kein Kuchen im eigentlichen Sinne ist und es klasse schmeckt aber glauben wollte er mir trotzdem nicht.
Jetzt sehe ich mich gezwungen, dein Rezept nachzukochen, damit er auch mal in den Genuss von so einem leckeren "Kuchen" kommt.
Ich werde berichten, wie es verlief Cheerilee awesome

[Bild: newsiggi_by_sakusay-d9ykszh.png]
Zitieren
#39
01.06.2012
Stargaze Abwesend
Hive Chancellor
*


Beiträge: 7.880
Registriert seit: 27. Jan 2012

RE: Sundance´ Experimentum
Wenn er keine Zwiebelkuchen will, ich nehm' den.
Davon abgesehen, wir haben auch schon Kartoffelkuchen gegessen, und zwar so richtigen, süßen Kuchen (ala Marmorkuchen etc.).

Ich hab' 3/4tel von dem Teil verputzt, weil das so lecker war.
Man kann natürlich auch die Pilze zusätzlich zum Speck reintun. Aber ich esse nur Pfifferlinge, an allen anderen Pilzen ist mir der Appetit permanent vergangen, was für Sundance ein Problem darstellt.
Zitieren
#40
01.06.2012
Charles Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 4.010
Registriert seit: 13. Feb 2012

RE: Sundance´ Experimentum
(01.06.2012)Sundance schrieb:  Lol?! XD
Klar nehm ich Lehrlinge an. Insbesondere was Produkt- als auch Personenpräsentationen betrifft, bin ich dein Meister (ist meine erste Ausbildung doch noch für was gut X3) !
Stelle deine Fragen und dir soll Antwort gegeben werden!

Personenpräsentationen? Ich steh' grad voll auf dem Schlauch...
Meinst Du sowas: http://youtu.be/0UzpDhliAOc?t=26m31s FS grins

Was Produktpräsentationen angeht - insbesondere für adrette Nahrungsmittel - unterwerfe ich mich gerne Deiner weisen Meisterschaft. Zeige mir den Weg der akkuraten Darstellung von Köstlichkeiten. Cheerilee awesome

Gibt dazu vielleicht Tipps und Tricks? Mein Problem ist, dass ich gar nicht auf vernünftige Ideen komme, wie ich Speisen schön anrichten kann. Ich bin da herzlich unbegabt und versuche das dann so nachzubasteln, wie es im Kochbuch angerichtet ist und zum Schluss... sieht's einfach nix aus. FS sad
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste