Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
23.09.2020, 06:46



Ponybilder "generieren" (aus 3D)
#1
08.09.2020
Sauden Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 90
Registriert seit: 27. Aug 2019

Ponybilder "generieren" (aus 3D)
Hoffe ich bin hier damit richtig. Ich probiere und überlege jetzt schon eine Zeit lang herum und bin nun wieder kurz vor der Einsicht, dass das so nicht umsetzbar ist. Aber vielleicht kann mir ja auch jemand eine andere Richtung weisen?

Wo soll ich anfangen...

Ich möchte gerne MLP-Szenerien erstellen. Also ich nehme irgendein beliebiges Hintergrundbild (Z.B. das Interieur des Golden Oaks) und schmeiß dann dort irgendwelche 2D Grafiken von beliebigen Ponys rein.

Eigentlich ganz einfach.
Problem ist nur, wenn man ganz viele Szenerien erstellen möchte und dann jedes Pony zeichnen muss. Ein hoher Zeitaufwand.
Nächstes Problem, wenn man nicht mal zeichnen kann...

Ich dachte als nächstes an den Ponycreator von generalzoi. Aber der ist dann doch zu einfach. Man kann zwar den Kopf drehen, aber nicht den Körper. Die Szenerien würden dann doch sehr eintönig wirken.
Überlegung (Öffnen)

Das kam also nicht mehr in Frage. Ich suchte nach anderen Wegen und stieß auf den 3D Ponycreator von PonyLumen.
Man kann das Ponymodel aus jeder Richtung ansehen und jedes beliebige Pony entwerfen. Man kann sogar Posen erstellen und alles ist ganz einfach zu bedienen.

Vielleicht ist das die Lösung?
Dachte ich, bis mir eines klar wurde. Die selbst gezeichneten "Original"-MLP Bilder gefallen mir doch um einiges besser. Vor allem passen die 3D-Modelle auch nicht auf ein gezeichnetes MLP-Hintergrundbild. Also ich meine, es sieht komisch aus.

Dann kam mir allerdings eine Idee.
Theoretisch müsste man doch "nur" mit entsprechenden Shadern das 3D Bild nachbearbeiten. Ein bisschen Photoshop würde dem sicher Abhilfe verschaffen, aber das wäre auf Dauer auch wieder ein großer zeitlicher Aufwand (Wie gesagt, ich spreche von der Erstellung von sehr vielen Szenerien und damit sehr vielen Ponybildern).
Der 3D-Ponycreator hat bereits einen toon-Shader. Leider stimmt das aber nicht mal annähernd mit dem Ergebnis überein, dass ich gerne hätte.
3D Applejack (Hier nicht mit toon-Shader, sondern das Ambient-Licht auf maximum gestellt) (Öffnen)
2D Applejack (Original) (Öffnen)

Ich hatte mir vorgestellt, wie cool das eigentlich wäre, wenn ich Anhand der 3D-Modelle mir die Posen und alles zurechtlegen und -drehen kann. Dann mache ich davon nur ein Bild und voila. Mir ist klar, dass das trotzdem nicht an das selbst gezeichnete herankommen würde. Aber wenn es auch nur annähernd gut wäre...

Ich habe PonyLumen deswegen mal angeschrieben. Er hat mir mitgeteilt, dass er heute nichts mehr mit 3D zu tun hat. Aber er hat mir seinen Programm-Code geschickt und ich habe bereits versucht daran etwas zu machen. Aber ich kenne mich überhaupt nicht mit Shadern, geschweige denn WebGL aus. (Ich habe früher mal für Windows im 3D Bereich hobbymäßig was gemacht und interessanterweise erkenne ich sogar die eine oder andere Ähnlichkeit...)

Wie auch immer.
Meine Überlegung ist, dass man doch eigentlich 'wieder nur': (Öffnen)

Mein Wissen und Verständnis zu diesem ganzen Thema ist beschränkt, wie man sicher merkt. Ich habe aufgegeben noch weiter in den Code zu schauen, als mir klar wurde, dass ich mir erst mal die Basics anschauen müsste, um wirklich effektiv da eingreifen zu können.
Ich habe etwas Hoffnung, dass es hier im Bronieforum vielleicht jemanden gibt, der sich mit WebGL auskennt und die Arbeit von PonyLumen fortsetzen würde. Wie aufwendig das wäre kann ich leider nicht einschätzen...

Oder vielleicht kann mir auch jemand sagen, was ich stattdessen tun könnte. Eine Alternative.
Außer dem mühevollen Nachbearbeiten der 3D-Bilder oder dem herumfragen nach hunderten von Zeichnungen unter den ganzen Artisten... gehen mir leider die Optionen aus. Kommt nicht selten vor, dass ich ein Vorhaben nicht umsetzen kann, weil Technik oder Geld es nicht zulassen. Aber ich schätze mal damit stehe ich nicht alleine da.

Auf Pilzsuche
Meine Fanfic (Öffnen)
Zitieren
#2
08.09.2020
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 12.656
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
Schon mal mit Gmod (Garry's mod, zu finden auf Steam) herumprobiert? Da scheint man das ganze machen zu können, auch sehen die Modelle ähnlich aus wie die von Ponylumen (nur mit weniger komisch aussehenden Ohren).

Nachteil - ich habe es bisher nicht hinbekomen, einen OC aus sowas zu kreieren (damit könne man auch andere show-Ponys basteln); ebensowenig habe ich das für SFM (Source Film Maker - Technisch wie Garrys Mod, nur das hier animationen flüssiger abgespielt werden können anstelle die ragdolls von GMod zu nutzen) herausgefunden, da es da schon wieder eine andere version gibt - und man hauptsächlich nur die alten videos findet.


Schau dir sowas mal an, vielleicht ist das jene "hilfe" die du dafür nutzen kannst bevor du doch selbst zeichnen musst.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
#3
09.09.2020
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 13.011
Registriert seit: 11. Mai 2012

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
Vergiss den Sch... und arbeite dich in richtige 3D-Software ein. Blender ist gratis und soll angeblich ziemlich gut sein, muss allerdings gestehen, ich habe es noch nicht probiert - ich nutze Cinema 4D. Letzteres kannst du zumindest gratis einen Monat lang testen, vielleicht bekommt man da auch die Lizenz älterer Versionen für einen halbwegs passablen Preis, weil man die ja weiterverkaufen kann.


Person, Woman, Man, Camera, TV

Zitieren
#4
10.09.2020
Sauden Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 90
Registriert seit: 27. Aug 2019

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
Crash Override schrieb:Schon mal mit Gmod (Garry's mod, zu finden auf Steam) herumprobiert?...
Garry`s Mod kenne und besitze ich sogar schon. Hab ich gar nicht mehr dran gedacht. Damit kann man ja wirklich `ne ganze Menge machen: Shader, Konturen (Nur um das Model), Licht... theoretisch sogar in eine fertige Szene setzen. Müsste man nur noch mit dem Hammer-Editor die MLP-Welten erstellen, wenn es die nicht schon längst gibt. Hab ich jetzt nicht nachgeschaut, aber würde mich nicht wundern.
Crash Override schrieb:Nachteil - ich habe es bisher nicht hinbekomen, einen OC aus sowas zu kreieren...
Ich hab dazu folgendes gefunden, es aber noch nicht ausprobiert. Kennst du vielleicht schon.
https://www.youtube.com/watch?v=ZdJsZ9XZf1E
Crash Override schrieb:SFM (Source Film Maker - Technisch wie Garrys Mod...
Der ist irgendwie an mir vorbeigeschlichen. Kannte ich noch gar nicht und muss ich mir mal anschauen. Animationen würde ich gar nicht wollen, weil zu aufwendig. Würde vielleicht "etwas" hinbekommen, aber es würde mir nicht gefallen. Da kenne ich mich gut genug Cheerilee awesome

Crash Override schrieb:...auch sehen die Modelle ähnlich aus wie die von Ponylumen (nur mit weniger komisch aussehenden Ohren)...
HeavyMetalNeverDies! schrieb:Vergiss den Sch...
Ich schätze mal es wird einen Grund geben, weswegen ich die Originalbilder den 3D-Dingern vorziehe. Vielleicht sind die Models einfach nicht gut genug aber obs an den Ohren liegt? RD laugh Kann jedenfalls nicht benennen was mir fehlt. Jemand meinte, sie seien "seellos".
Vielleicht eher sowas? Ich frage extra, weil mir selber da manchmal das Auge fehlt. Dann gucke ich es mir solange an... bis es gut wirkt? Vielleicht kann mir jemand gute Beispiele nennen (Öffnen)

HeavyMetalNeverDies! schrieb:...und arbeite dich in richtige 3D-Software ein...
Ich habe sogar schon mit Blender gearbeitet. Blätterlose Bäume oder "Dinge" aus einfachen Formen. Ich wollte mich eigentlich nicht erst Monatelang in sowas reinarbeiten AJ hmm Vielleicht kommt man da aber nicht drumherum. "Theoretisch" stelle ich mir das auch gar nicht so schwierig vor. Man müsste ja nur einmal so ein Ponymodel erstellen und dann immer nur die Texturen, bzw. die Farben austauschen. Mähne und Schweif sind natürlich was anderes...

Was mir eben an Ponylumens 3D-Creator so gefällt ist, dass er wirklich leicht und schnell zu bedienen ist. Wenn es "nur" die Models sind, die "Sch...." aussehen, "könnte" man die ja austauschen. Oder meint ihr das würde nicht reichen? Ich muss mal schauen ob ich ein anderes Model finden kann und probier das aus. Vermute mal die hälfte des Programms würde dann erst mal nicht mehr funktionieren.

Auf Pilzsuche
Meine Fanfic (Öffnen)
Zitieren
#5
10.09.2020
CoolRainbow Offline
Ponyville Pony
*


Beiträge: 206
Registriert seit: 20. Apr 2013

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
(08.09.2020)Sauden schrieb:  Ein hoher Zeitaufwand.

Das 3D modellieren ist leider nicht einfacher, aber mit viel Übung geht alles.

Ich kann dir ein bisschen Hilfe in Blender anbieten.
Und wenn du etwas englisch kannst, dann kann ich dir nur den Kanal "Blender Guru" auf YouTube empfehlen.

Zitieren
#6
10.09.2020
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 13.011
Registriert seit: 11. Mai 2012

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
(10.09.2020)Sauden schrieb:  Ich habe sogar schon mit Blender gearbeitet. Blätterlose Bäume oder "Dinge" aus einfachen Formen. Ich wollte mich eigentlich nicht erst Monatelang in sowas reinarbeiten AJ hmm Vielleicht kommt man da aber nicht drumherum. "Theoretisch" stelle ich mir das auch gar nicht so schwierig vor. Man müsste ja nur einmal so ein Ponymodel erstellen und dann immer nur die Texturen, bzw. die Farben austauschen. Mähne und Schweif sind natürlich was anderes...

Viel Aufwand ist es schon, umgekehrt, wenn man sich da einlernt hat man umso mehr Möglichkeiten sich auszutoben. Kommt halt immer darauf an wie "besessen" man ist. Wenn es einen nur frustet hat es sicher keinen Sinn, wobei, da stellt sich die Frage dann generell ob man seine Freizeit für Grafikanwendungen opfert obwohl es einem nicht liegt oder lieber Sachen macht wo man schon gut ist und noch besser werden will.

Die große Hürde wenn man was neues lernt ist immer, sein Hirn dazu zu bringen so zu arbeiten wie man es braucht. Wenn man Zeichnen oder 3D-Grafiken erstellen will, muss man erst mal räumliches Denken entwickeln - das braucht seine Zeit. Oder wenn man ein Musikinstrument lernt, Taktgefühl, Handsynchronisation, Gehör usw. Und was das Internet oft gerne verschweigt, sind die 99% Misserfolge die einfach ausgeblendet werden, weil sie nie online gestellt werden. Und Einsteiger werden dann oft mit falschen Erwartungshaltungen von der Realität überrannt.

Bei der 3D-Software ist es auch so, dass man alles auf drei, vier verschiedene Arten machen kann. Ich schau mir oft mehrere Tutorials zu einem Thema an, weil jeder anders arbeitet und niemand alle Tricks kennt.


Person, Woman, Man, Camera, TV

Zitieren
#7
10.09.2020
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 12.656
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
(10.09.2020)Sauden schrieb:  
Crash Override schrieb:Nachteil - ich habe es bisher nicht hinbekomen, einen OC aus sowas zu kreieren...
Ich hab dazu folgendes gefunden, es aber noch nicht ausprobiert. Kennst du vielleicht schon.
https://www.youtube.com/watch?v=ZdJsZ9XZf1E

Jap, ist mir auch bekannt, muss ich ebenso mal ausprobieren, da das leider nicht so wirklich auf Linux läuft (und ich erst seit ein paar monaten wieder Win zum zocken habe) - zumindest bei SFM nicht. aber das Video kannte ich bereits, das stimmt.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
#8
14.09.2020
Sauden Offline
Silly Filly
*


Beiträge: 90
Registriert seit: 27. Aug 2019

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
Also erst mal danke bis hierher, für die Ratschläge, Hinweise, usw Twilight smile

Ich habe jetzt übers Wochenende einiges ausprobiert, finde aber überall immer etwas "unvollkommenes".

Mittlerweile habe ich genug 3D-Ponymodelle gesehen und muss sagen, ja, die von Ponylumens 3D-Creator sind wirklich etwas "seellos" AJ hmm (Wobei ich das Projekt trotzdem cool finde)

Ich habe mir einige Addons zu Garrys Mod heruntergeladen und gestaunt, was Leute da alles schon für MLP erstellt haben. Man kann sogar im Spiel ein Ponymodell erstellen, wie bei nem Charaktereditor. Einige liefen in der Map als Pony herum^^ Und die Modelle sahen auch anspruchsvoller aus - aber an dem Gesichtsausdruck konnte man nur beschränkt etwas verändern.

Danach überkam mich eine Verzweiflungswelle, in der ich mir erneut den 2D Ponycreator angeschaut habe. Ich versuchte mir einzureden, dass es doch eigentlich so okay ist. Es scheiterte RD laugh

Als nächstes folgt der Source Filmmaker und ich war ganz erstaunt, als ich dabei auf diese Seite gestoßen bin, die wahrscheinlich schon jeder kennt: https://ponysfm.com/
Wieder erstaunte mich, was die Community so alles cooles geschaffen hat. Tatsächlich gibt es hier sogar eine Ponyville Map Cheerilee awesome

HeavyMetalNeverDies! schrieb:Viel Aufwand ist es schon, umgekehrt, wenn man sich da einlernt hat man umso mehr Möglichkeiten sich auszutoben. Kommt halt immer darauf an wie "besessen" man ist. Wenn es einen nur frustet hat es sicher keinen Sinn, wobei, da stellt sich die Frage dann generell ob man seine Freizeit für Grafikanwendungen opfert obwohl es einem nicht liegt oder lieber Sachen macht wo man schon gut ist und noch besser werden will.
...
Mein Problem war schon immer, dass ich mir Projekte vornehme, für die eigentlich mehrere Leute erforderlich sind. Nicht selten sind sie dann zum scheitern verurteilt. Ich habe bei meinen Recherchen in den letzten Tagen auch irgendwo gelesen, dass die Studios teilweise für einminütige MLP-Animationen eine Woche gebraucht haben. (Ich wusste also schon, warum ich auf Animationen verzichte)
Vielleicht müsste ich an der Stelle meine Ansprüche runterschrauben und das nehmen, was ich kriegen kann? Eigentlich bin ich auch nicht sehr anspruchsvoll, aber bei mir selber ist das irgendwie was anderes.

Ja. Modellieren (Im Grunde will ich ja nur Bilder von den Models machen) und zeichnen liegt mir überhaupt nicht. Aber noch hab ich Hoffnung. Vielleicht kann ich mir (sofern erlaubt) eine 3D-Ponyvorlage runterladen und die dann "einfach" etwas abändern? Ahne aber jetzt schon, worauf das hinauslaufen wird. Je besser die Ponys aussehen, desto komplexer sind sie meistens auch.
ODER!
CoolRainbow schrieb:Ich kann dir ... Hilfe in Blender anbieten.
Ja! Pinkie happy Es gibt da ein paar Models die du mir erstellen könntest... oh moment. Hab noch mal genauer gelesen.
CoolRainbow schrieb:Ich kann dir ein bisschen Hilfe in Blender anbieten.
Huch... ähm... mein Angebot steht trotzdem. Gibt einiges zu tun RD laugh

Also ich bleibe jedenfalls noch an der Sache dran. Beharrlichkeit oder von mir aus auch Besessenheit - nicht so schnell aufgeben - ist eine Grundvoraussetzung für Programmierer FS grins

Auf Pilzsuche
Meine Fanfic (Öffnen)
Zitieren
#9
14.09.2020
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 13.011
Registriert seit: 11. Mai 2012

RE: Ponybilder "generieren" (aus 3D)
(14.09.2020)Sauden schrieb:  Mein Problem war schon immer, dass ich mir Projekte vornehme, für die eigentlich mehrere Leute erforderlich sind. Nicht selten sind sie dann zum scheitern verurteilt. Ich habe bei meinen Recherchen in den letzten Tagen auch irgendwo gelesen, dass die Studios teilweise für einminütige MLP-Animationen eine Woche gebraucht haben. (Ich wusste also schon, warum ich auf Animationen verzichte).

Scheiße zu veröffentlichen ist eine Fähigkeit die gelernt sein will. Twilight: not bad

Nein, srsly, das Problem dass die eigenen Werke nicht gut genug sind kenne ich zur Genüge. Bei den AOTMs habe ich bisher noch nie etwas fertiges abgegeben, allerdings profitiert man davon dass andere nicht in den eigenen Kopf reinschauen können. Das einzige wichtige ist das wesentliche zuerst zu machen und wenn es die Zeit noch her gibt kann man dann noch Verbesserungen vornehmen und Details einfügen

Beim AOTM #26 habe ich mich einfach nur übernommen. Die Arbeit schien kein Ende zu nehmen und die Zeit wurde immer knapper. Die Zeichnung hat mich den Schlaf geraubt. Nach zwei Stunden schlafen bin ich mitten in der Nacht aufgewacht und dachte mich ich muss jetzt weiter machen damit ich noch rechtzeitig abgeben kann. Also nicht zu viel vornehmen.

Beim AOTM #36 habe ich auch versucht Zeit zu sparen und zu improvisieren. Wie aus diesem Post hervorgeht, hat es mich dann mehr Zeit gekostet als wie wenn ich es gleich ordentlich gemacht hätte.

Fall es dich interessiert kannst du auch gerne mal in meinem 3D-Thread vorbeischauen. Da habe ich allerdings auch schon lange nichts mehr reingestellt, stelle ich gerade fest. The time flews by.


Person, Woman, Man, Camera, TV

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste