Bronies.de

Normale Version: Der grosse Kopfhörer-Thread
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
Da es mittlerweile einen Thread gibt, wo über Musikanlagen diskutiert wird, aber kein Thread über Kopfhörer existiert, will ich diesen Missstand mal beseitigen.


Ich selbst kann mit Anlagen, Lautsprechern und co. nix anfangen, bin dafür umso begeistert von guten Kopfhörern.

Mich würde interessieren, welche Kopfhörer ihr verwendet und warum. AJ hmm
Gerne darf dieser Thread auch für allgemeine Diskussionen über Kopfhörer verwendet werden.



Ich habe aktuell 3 Kopfhörer in verwendung:

Am Fernseher sind es meine Sennheiser HD 558. Der Klang ist besonders für diese Preisklasse ausserordentlich gut, so macht Filme schauen richtig Spass. Alles klingt saftig und knallig, die höhen sind gut abgestimmt, einzig die Bässe dürften ein wenig kraftvoller sein. Ich habe die Sennheiser beim Kauf mit anderen Kopfhöhrern verglichen, auch gegen wesentlich teurere. Und die HD 558 sind bei mir persönlich an der Hörgrenze, wo ich (keine nennenswerte) Verbesserung zu den nächst teureren Modellen mehr höre.


Am Laptop und am Smartphone verwende ich die Marshall Major. Ich habe sie damals hauptsächlich wegen der Optik gekauft, denn keine Kopfhöhrer bieten mehr Retrocharm als diese hier, aber bin auch vom Klang begeistert. Ich habe schon wesentlich teurere Kopfhörer einen wesentlich schlechteren Klang entlocken können. Man kriegt sie für ab 65 Euro, und dafür bieten sie einen exzellenten Klang bei bombastischer Optik. Leider bilden sich nach fast 2 Jahren dauereinsatz mitlerweile erste Ermüdungserscheinungen. Das Leder löst sich bei den Ohrmuscheln ab. Ich werde versuchen, sie irgndwie wieder anzumachen, ansonsten werden sie warscheinlich meine Reservekopfhörer bleiben, da ich eh plane, mir neue zuzulegen.



Als Sportkopfhörer habe ich die Philips SHS 3201. Ich kann In-Ear überhaupt nicht ab, da sind diese Sportkopfhörer genau das richtige für mich. Sie sind Audiotechnisch kein Wunderwerk, was man bei einem Preis von ca. 13 Euro auch nicht erwarten kann, aber sie bieten annehmbare Qualität beim Fahrradfahren. Und man schwitzt nicht in ihnen, was bei den anderen ja leider der Fall ist. Leider gehen sie relativ schnell kaputt, somit ich mir ca. alle 6 Monate neue kaufen muss. Undecided

So, jetzt seit ihr dranFS grins
Ich nutze zur Zeit fast auschließlich Kopfhörer. Anlagen sind mir einfach zu teuer.

Beyerdynamics 770 DT 250 ohm

Seit mehr als 2 Jahren sind sie mir treu ergeben. Qualität ist top. Das sind auch meine ersten richtig guten Kopfhörer. Ich kann keine allzu großen Vergleiche anstellen mit gleichwertigen Kopfhörern aber Sie sind allen Headsets gnadenlos überlegen und daher verwende ich sie für alles. Musik, Gaming, Multimedia.
Sehr guter Bass und trotzdem sehr schön abgestimmt. Höhen sind mir fast schon wichtiger / gleich wichtig.

Superlux HD330

Einfach nur, weil ich die mal ausprobieren wollte. Sehr gute Kopfhörer für 30 euro? Die kommen nicht ganz an die 770 ran aber sind dennoch erstaunlich gut.
Trotz leichten mod sind Sie etwas dumpfer und haben nicht das gleiche Auflösungsvermögen aber sind wiederum besser als die meisten Headsets.
Das ist einfach ein super budget Geheimtipp.
Mal sehen, ob ich noch Bilder zum mod finde, dann reiche ich die noch nach oder so Pinkie happy


Jedesmal wenn ich jemand mit Beats Kopfhörern sehe, weiss ich nicht, ob ich weinen oder lachen sollte...
Dj ohrhörer:
Allen and heath xd 40

Einfach geil durch den fur dj hohrer sehr neutralen und nicht uberbetonenden klang... Wie ich bass schleudern hasse...
Ohja... Beats..Big Grin
Ihr habt es so gewollt.

Meine bevorzugte HiFi-Abhöre ist der Beyerdynamic DT 931. Da muß ich irgendwie einen der letzten erwischt haben, der wird schon ewig nicht mehr gebaut, was sehr schade ist.

Im Probenraum liegt noch ein DT 770. Den hab ich gekauft zum Soundsbauen, ohne die Kollegen zu stören, und für Demoaufnahmen. Der ist zwar halboffen, aber mein Gesangsmikro hat eine solche Richtcharakteristik, daß da nichts irgendwo reinstrahlt.

Hauptabhöre zu Hause (und jetzt gerade hier in Stutengarten) beim Musikmachen ist ein Shure SRH840. War nicht unbedingt billig, aber taugt was, löst schön hoch auf und hat auch keine solche HiFi-Überzeichnung.

Dann hab ich noch einen AKG K141 Studio als zweite Musikmachabhöre und für unterwegs nach dem Motto: "Ihr tragt fette Headphonez von Dr. Dre? Das ist niedlich, ich trage eine Studioabhöre." Der produziert trotzdem mehr Bässe als der Shure.

Normal kommen unterwegs aber eher Sennheiser CX 400 II zum Einsatz.
Sennheiser HD449, nichts besonderes, hab ja sonst meine Anlage.

Benutz ich meistens nur wenn ich Voice, wollte nichts zu billiges aber auch nichts zu teures haben.

Bin soweit auch zufrieden damit.
Ich hab seit Jahren den Sennheiser HD555 im Einsatz. Der war damals ein Reflexkauf, weil relativ günstig und hat sich als ziemlicher Glücksgriff herausgestellt. Mir geht es mit dem HD555 ähnlich wie OP mit dem HD558 - Sehr guter, präziser Klang, klare Höhe, ordentliche Mitte aber etwas zu schwache Tiefe. Dieser Kopfhörer ist aber auch sehr offen - wenn man ihn aufschraubt, sieht man an dem Gitter aus dem die Schalen bestehen nur einen kleinen Streifen Moosgummi. Den habe ich auf beiden Seiten entfernt und durch ein deutlich größeres Stück Bitumenklebeband ersetzt. Damit erreicht man eine Charakteristik, die eher in Richtung halboffen geht, und bekommt etwas mehr Bass.

Allerdings ist dieser Kopfhörer schon seit einer Weile am auseinanderfallen, und ich spiele mit dem Gedanken, mir demnächst mal einen neuen zuzulegen.
Ich benutze seit fast 3 Jahren das Sennheiser PC 360 und was soll ich sagen: ich liebe es wie am ersten Tag Pinkie happy

Ich kann mich immer noch an mein erstes Match bei BFBC2 erinnern. Lautstärke voll aufgedreht und los gings. Und mein Gott, ich habe GESCHWITZT, so genial war das Erlebnis! Diese sehr gute Qualität hat sich bis heute bewährt. Es ist einfach für alles sehr gut einsetzbar: Zocken, skypen, Musik hören und so weiter. Das eingebaute Mikrofon ist ebenfalls qualitativ top. Nebenbei ist es relativ leicht und man merkt es kaum, wenn man es auf hat, da es große Ohrmuscheln mit einer weichen Polsterung besitzt.

Einziger Nachteil: der Preis. Und da kommt wirklich was zu Stande. Aber ich hatte es mir damals von meinem Jugendweihegeld gekauft, außerdem war meins davor Quark im Gegensatz zu dem 360er was ich jetzt habe.

Von daher würde ich es wieder kaufen Twilight happy
Als Hauptkopfhörer habe ich die AKG K 240 DF.
Umwerfend. Die Fülle an Details, die man (bei guter Qualität der Quelle) wahrnehmen kann, ist wirklich umwerfend.
Ich hab AKG K550. Find ich gut.
Ich habeseit anderthalb Jahren einen Phillips "the snug" SHO8802 und ich muss sagen, ich könnte nicht zufriedener sein. Sicher gibts für mehr Geld auch bessere, aber seien wir mal ehrlich, ich halte mich selbst nicht für audiophil genug um einen 50- von einem 200 € Kopfhörer unterscheiden zu können. Überzeugt mich klangmäßig jedenfalls völlig und die Außenwelt bleibt draußen. Meine klare Empfehlung für alle die ein gutes paar Kopfhörer wollen ohne gleich Riesensummen in die Hand nehmen zu müssen.
Ich habe nur einen 15 Öre Phillips Stereo Kopphörer RD wink Reicht zum Zocken und zum Musikhören Nachts, wenn man keinen stören will. Gibt besseres, wollen mir auch viele sagen nimm den oder den aber ich brauche sowas Highend nich Twilight happy
AKG K530

Wird leider nicht mehr produziert.
Liegt aber toll am Kopf an, und hört sich super an (vorallem in Verbindung mit meiner Auzentech Prelude).
Und das für damals 50-75€ FS grins

[Bild: k530lrg.jpg]
Ich besitze ein schönes Paar AKG Q701. Es ist erstaunlich wie billig die doch in letzter Zeit geworden sind. Vor einem Jahr hat man dafür noch fast 500€ hinlegen müssen.[Bild: cl-rd-concerned.png]

Außerdem habe ich noch die Audio Technica ATH SJ55 für mobil. Die sind super flexibel, sehr klein faltbar, haben einen abgewinkelten Stecker und einen hohen Würkungsgrad, eignen sich also perfekt dafür.

Demnächst werden wahrscheinlich noch die DT990 bzw. 880 wenns Geld reicht oder AKG K240 Monitor bei mir Einzug finden. Habe beide schon getestet und sie reagieren im Gegensatz zu den Quincy Jones viel besser auf Equalizing und klingen etwas wärmer. Hauptsächlich sollen sie dann für Filme und Gaming in der Studentenwohnung herhalten.
Gesagt, getan. AKG K240 sind auf dem Weg, natürlich die Diffuse Field entzerrte Version. Freue mich schon auf das neue Spielzeug.Cheerilee awesome
Auch auf die Gefahr hin hier wieder die üblichen "Experten" aufzuwecken und eine OffTopic Diskussion loszutreten...wobei nein, diesmal würde ich's einfach ignorieren Pinkie happy

Am PC nutze ich hauptsächlich mein CM Storm Sirius 5.1 Headset, zum einen wegen des schönen Basses(grade beim zocken fein wenn man irgendwo losfeuert und man das auch spürt), zum andern wegen der besseren Ortung und dazu auch noch wegen des problemlos separaten Einstellens der verschiedenen Kanäle (grade in Verbindung mit TS 'ne feine Sache)

Für Unterwegs habe ich lange meine Sennheiser CX 300 II genutzt, für gewisse Zeit noch das Headset, dass meinem Find 7a beilag (nutze ich heute noch während des Sports) bin nun aber vor einigen Wochen auf die JBL Bassline umgestiegen.
Sound und Isolation sind mehr als zufriedenstellend, auch die Verarbeitung, bei der nicht nur auf Plastik gesetzt wurde (eher seltener in der Preisklasse Cheerilee awesome).
Zudem mag ich die Flexibilität von DJ-Kopfhörern: Nach außen wegklappbar, nach innen faltbar und um >90° drehbar, dazu noch das abnehmbare Kabel, so muss das FS grins
also, ich benutze für mein handy (HTC EVO 3D) die bt kopfhörer Rapoo H6080...sehr gute kopfhörer, und auch sehr laut und halten ewig....[Bild: k6qoe9x3.jpg]
Ich nutze um unterwegs Musik zu hören die Vestax HMX-5 - Stereo DJ-Kopfhörer. Sie haben eine sehr gute Klangqualität und halten bei mir schon seit 2 Jahren, abgesehen von einer leichten Bruchstelle im Bügel, was aber nicht so dramatisch ist, da der untere Teil des Bügels aus Gummi besteht.

[Bild: 10008423_title_vestax_hmx05.jpg]

Bevor ich diese Kopfhörer hatte, machte ich immer den Fehler Billigware zu kaufen, die nach einem Monat oder einen halben Jahr schon den Geist aufgegeben haben. Ein bekannter, der Fillialleiter in einem Laden für DJ- und Eventtechnik ist hat mir mal sein Sortiment an Studio- und DJ-Kopfhörern gezeigt und seitdem bin ich auf professionellere Kopfhörer umgestiegen.
Die K240DF sind heute angekommen. Ich will sie gar nicht mehr abnehmen, sie klingen einfach nur so unglaublich sanft und neutral, genau so etwas habe ich mir gewünscht. Natürlich nichts gegen meine Q701, die sind doch noch ne Spur musikalischer und präziser, aber die K240DF wurden ja sowieso vornehmlich für Filme, Games und zum abhören gekauft und dafür sind sie perfekt.Pinkie happy

Hier übrigens mal ein Bild meiner 3 KHs:

[Bild: VDkzGQc.jpg]

Sie sind zwar ziemlich groß, aber im Vergleich zu dem Prügel daneben noch winzig.RD deals with it

Das einzige, was ich bemängeln würde, sind die Ohrpolster, diese sind mir für den Durchmesser etwas klein. Vielleicht kann man da nochmal selbst Hand anlegen.
Ich bin am überlegen, ob ich mir langsam mal neue Kopfhörer zulege, da die aktuellen wie gesagt eine Bruchstelle im Hügel haben und somit komme ich zu meiner Frage, kennt einer vom euch gute Kopfhöder-Modelle, die für Dubstep, Drum & Bass und Indie-Rock geeignet sind?

Ich habe zwar meinen Standartladen, aber rein zum Vergleich wären ein paar Empfehlungen hilfreich.
Offen oder geschlossen? Und wie viel darfs kosten?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13