Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
22.11.2019, 12:11



Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
04.03.2018
LowT Offline
Bronies Hamburg-Holstein e.V. Schatzmeister
*


Beiträge: 1.719
Registriert seit: 17. Jul 2013

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Tja-ja.. Eigentlich war dieser Post schon viel früher geplant. Eigentlich sollte er auch ähnliche Ausmaße wie rtrys Post annehmen - aber so ganz dahin komme ich wohl nicht mehr^^

Es hat mich tierisch gefreut zu hören, dass das LF bei jedem so gut angekommen ist. Und auch dass selbst die paar Leute, denen ich gesagt hab: "Sag mir was fehlt / schlecht läuft" konnten mir gegen Ende der Veranstaltung nichts darauf antworten. Einiges, was ich selbst auch als Makel angesehen habe, wurde hier ja auch schon mehr oder weniger genannt.
Beispiel: Essen. Mir war der Platz und die damit verbundenen Möglichkeiten zu gering.
Anderes, ich glaube hier noch nicht genanntes(?) Beispiel: Das Pony-Kino ist weggefallen. Das wurde soweit ich das in Erinnerung habe, auch nicht groß angekündigt, war aber bei allen vorherigen Lunafesten ein fest Bestandteil. Und gehörte meiner Ansicht nach nicht zu den Dingen, die zeigen sollten, dass sich an der Organisation und damit auch am Lunafest einiges geändert hat - und niemand mehr Angst haben sollte, Dinge, die er bezahlt hat nicht zu kriegen, oder gar dass das komplette Fest noch kurzfristig auf einen anderen Termin verschoben werden muss.
Dementsprechend hab ich direkt zu Anfang der Planung gesagt, dass ich nötigenfalls das komplette Budget stelle, aber auf gar keinen Fall darf dieses Fest abgesagt werden - selbst wenn nur 50 Leute kommen.
(War aber btw auch der Einzige, der gesagt hat "also ~150 Leute dürften es schon noch werden" - genauso übrigens, wie "also ich bin für eine 'richtige' Flat" - aber ist auch mal gut, am Ende der Veranstaltung keine Schnappsleichen wegräumen zu müssen.. RD wink)
Rtry ist was das anging auch gleich mit eingestiegen und so war von vornherein klar, dass dieses Fest stattfinden würde - solang keine höhere Gewalt im Spiel ist - wer da seine Zweifel hatte, hätte im Prinzip nur mal nachfragen müssen Trollestia
Übrigens: Auch der kleine Werbeclip war eine Idee von mir, den Leutchens zu zeigen, dass es mit den neuen Orgas auch durchaus neue Ideen usw. gibt.
Leider ist bei der Erstellung ordentlich was schief gelaufen, und so kurzfristig (u.a. wegen Krankheit) konnte es nur rel. notdürftig zurecht gepflickt werden RD laugh
Zum Glück hatte ich in weiser Voraussicht den Gag am Ende mit eingeplant^^
Falls sich jemand dafür interessiert, wie die "Story" eigentlich gedacht war ist hier mal das
Skript (Öffnen)
Die "Eastereggs" (Derpy, auf dem Brief steht "Dear Princess Celestia Luna" und gar nicht zu erkennen, weil total verschwommen: Neben Twilights Kopf ist ein Heart reingemalt) in dem Video haben ihren Namen auch nicht wirklich verdient, schätz ich xD

Auch blöd war, dass das Ganze dann schon recht früh enden musste. Das wussten wir zwar, war aber eben nicht zu ändern. Einige Monate vorher dachte ich noch "schicken wir sie einfach dann die paar 100m hin zum Fischmarkt, da können sie dann weiterfeiern" - dann hatte ich jedoch festgestellt, dass an dem Samstag bereits die Winter-Öffnungszeiten gelten. Facehoof
(Gewöhnlich öffnet der Fischmarkt bereits um 5 Uhr, aber im Winter erst ab 7)
Gut, ob das jetzt DIE Alternative (für Bronies) gewesen wäre: Bier muss wieder bezahlt werden, man ist nicht mehr unter sich, usw - aber es wäre zumindest eine Option gewesen..
Übrigens was das Ende anging: Wir haben bereits etwas überzogen [Bild: cl-aj-awkward.png]
Eigentlich hätte das Karaoke nach dem Aufbau nur für ca. 30 Minuten stehen können und hätte dann wieder abgebaut werden müssen^^;
Hätte es ja gerne früher aufgebaut, aber irgendwie kam immer irgendwer oder -etwas dazwischen -.-
Sollte es ein nächstes Mal geben, würde ich nem Kollegen sagen "Stell dich mal zu mir und übernimm, wenn was getan werden muss, während ich hier aufbaue". Dann werde ich auch zeitig fertig..

Aber was soll das heißen "Sollte es ein nächstes Mal geben"??  AJ surprised
Ja sorry Leute, aber meiner Ansicht nach kann das Konzept "Lunafest" so nicht weiter bestehen.
Wie ja schon der Ein oder Andere festgestellt hat: Diese Location ist Arschteuer.
Und warum haben wir sie genommen? Weil es Preis-/Leistungmäßig immernoch die Beste war..!
Es haben ja einige Leute helfen wollen, und darunter haben auch so einige den Vorschlag gebracht, das Ganze in einer Jugendherberge zum machen..
...
NEIN!?
Das spricht so ziemlich alles dagegen. Das fängt bei "A" wie "Alkoholverbot" und hört bei "L" wie "Lautstärkenbegrenzung" noch lange nicht auf.. Mal davon abgesehen, dass so eine Party-Veranstaltung wie das Lunafest meiner Meinung nach nicht in ein Etablissement wie eine Jungendherberge passt..
Generell wollen uns gefühlt 95% aller Location-Besitzer und auch noch das Catering vorschreiben, also Miete+Getränke+Verpflegung= 3-facher Preis. Essen und/oder Getränke selber stellen? "Such dir was Anderes!"
Und wir brauchen ein Dach überm Kopf. Es ist das Lunafest, von daher verbietet es sich, das Ganze im Sommer und damit evtl auf einem Zeltplatz oder Festivalgelände stattfinden zu lassen.
Außerdem murren ja jetzt bereits einige Leute (zu Recht, mMn), dass sie selbst von HH aus mit der Bahn schlecht nach Hause kommen. Wie soll das Ganze aufm Land gehen..?
Wie schon gesagt: Der Nochtspeicher war noch die beste Alternative. Aber weder können/wollen wir jedes Jahr aufs neue das Geld vorstrecken und dann hoffen, damit nicht auf die Schn**** zu fallen, noch glaube ich, dass es jedes Jahr genug Leute geben wird, die für diese Veranstaltung 300+ € Tickets kaufen werden.
Und trotz der unerwartet hohen Zahl an Ticketverkäufen (vor allem eben auch der teuren) und Sparmaßnahmen an allen Ecken und Enden ("Wie, als Helfer muss man trotzdem was bezahlen??") - haben wir es geraaaade so... nicht geschafft, im Plus-Bereich zu landen.
Also das Gleiche nochmal, für noch teurer anypony? Oder wenigstens für den gleichen Preis?
Das Einzige, was dieses Fest meiner Meinung nach (noch?) einzigartig macht, dieses geile Underground-Feeling, das wir bei der Location eben auch unbedingt beibehalten wollten (daher wie gesagt auch keine Jungendherberge).
Aber wenn noch etwas mit vertretbarem Preis/Leistungsverhältnis bei rumkommen soll, müsste man irgendetwas einstampfen, das essenziell ist für das Lunafest.
Was soll es sein?
- Luna selbst? Damit wir nicht mehr auf die dunkle Jahreszeit "angewiesen" sind?
- Kein "Underground" mehr, sondern lieber Spaß in ner JH oder Feriendorf (á la PCRP oder WWU)?
- Das Ganze in einer (ausreichend-groß dimensionierten) Dorf-Disko stattfinden lassen (finde die mal..) und dann evtl auf Sachen wie eben einigermaßen gute Bahn-Anbindungen, Händler, Karaoke etc. verzichten? (Weil in diesen Diskos eben nicht genug Platz für sowas ist)
...oder eben ein Wunder geschieht, und es wird doch noch eine Location wie das R'nRoll Warehouse gefunden.

Davon abgesehen: Sämtliche Orgas sind ausgebrannt, und/oder haben auch noch andere Dinge zu tun.
Ich selbst bräuchte allermindestens noch jemand, der sämtliche Zeichnungen für das Premium-Ticket-Merch kostenfrei(!) erstellt (das hatte rtry das letzte Mal gemacht..), sonst brauch ich gar nicht erst anfangen. Und auch dann: Eigentlich sollte es ja nicht mehr darauf hinauslaufen, dass einer alles macht.. :/
Sprich: Bereits für ein LF 2018 sieht es gerade wieder finster aus  Twilight: No, Really?
Dabei haben wir vielleicht nurnoch zwei Jahre.. [Bild: cl-luna-down.png]

Vielen Herzlichen Dank an DarkSittich für dieses awesome Ponysona-Portrait! *_*
[Bild: lowt_pink.png]
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Hier bin ich als Nächstes: Hamburger Stammtisch, Hearth's Warming Con 2020
~~~~~~~~~~~~~~~~~
-> Meine Fra.. Antworten!^^
-> Mein Fanclub Ôo;
-> Mal was anderes als MLP? Versuch es mit "Plan B"! ;)
Zitieren
05.03.2018
404compliant Offline
GalaCon Volunteer-Stratege Carrot Not Found
*


Beiträge: 7.116
Registriert seit: 23. Okt 2011

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Es ist keine Schande, für ein 'richtiges' Lunafest einen längeren Rhytmus zu wählen, macht euch da nicht zu viel Druck, unbedingt nach einem Jahr wieder da zu sein. Viel wichtiger ist, dass es wieder stimmig ist, und wenn dafür erst mal wieder ne gute Location gefunden werden muss, dann ist das halt so. Es soll ja allen Beteiligten auch Spaß machen, und nicht nur zur Last fallen.

Zitieren
05.03.2018
rtry Offline
Bronies Hamburg-Holstein e.V. Chef
*


Beiträge: 2.096
Registriert seit: 13. Mai 2012

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Also gut, bevor es die Spekulationen wieder anheizt:

Von meiner Seite ist kein Lunafest 2018 geplant, aus Gründen die LowT zB nannte.
Ich selbst habe keine Zeit dieses Jahr für ein Lunafest, da ich endlich die Projekte zu Ende bringen muss, die ich letztes Jahr zu Gunsten des LF2017 zurückgestellt hatte. Das betrifft hauptsächlich die Renovierung meiner Bude.
Im Jahr 2019 will ich *eigentlich* ein weiteres Lunafest durchführen. Wir werden sehen, wie da das Interesse aussieht. Mit der Location war ich ja ansich sehr zufrieden

So, stay tuned

[Bild: sig1_by_rtry-dcj3oef.png][Bild: sig2_by_rtry-dcj3oe6.png][Bild: sig3_by_rtry-dcj3odx.png]

[Commissions: geschlossen]

Zitieren
05.03.2018
Leon Offline
Vorschläfer Adminpony
*


Beiträge: 4.714
Registriert seit: 12. Sep 2012

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Ich bin mir nicht sicher, ob eine weitere 2-jährige Pause Sinn machen bzw. dem Lunafest "gut tun" würde. Es auf 2019 verschieben brächte keine Vorteile, außer noch mehr Zeit, wobei es bis zu einem potentiellen Termin 2018 noch 10 Monate sind, was eigentlich viel Zeit ist.

Abgesehen davon, Leute zu haben, die das Treffen organisieren, ist das größte Problem wie bei fast jedem Meetup letztlich die Location. Da ist beim Lunafest die Erwartung ziemlich hoch (möglichst zentrale Lage in der Stadt; partygeeignete Location für ca. 150 Leute; Essen, Getränke und ggf. auch Cocktails inklusive), was es in dieser Art bei fast keinem anderen Meetup in Deutschland gibt (mir fällt nur die Lovemuffin 3 ein) und das Meetup relativ teuer werden lässt.

A propos teuer: Beim Lunafest 2017 hätte ich es sinnvoll gefunden, wenn man die Inklusiv-Longdrinks einfach weggelassen oder auf 1 oder 2 pro Person limitiert hätte. Bei den vorheringen Lunafesten waren sie auch nicht inklusive und bei einem Ticketpreis von knapp 40€ kann man eigentlich nicht erwarten, dass da zu den Softdrinks/Bier auch noch 3 oder mehr Longdrinks @ 7,50€ inklusive sind. Cocktails inklusive kann man machen, wenn man sie selbst bereitstellt oder die Preise dafür moderat sind, sonst treibt das die Kosten unnötig in die Höhe.

Vielleicht lohnt es sich, bei der Locationsuche ggf. auch mal über den Stadtrand hinaus zu schauen und andere Städte im Norden in Erwägung zu ziehen. Es muss deswegen ja nicht gleich irgendwo in der Pampa sein und man hätte nicht den Druck, unbedingt etwas in Hamburg nehmen zu müssen oder das Lunafest am Ende sogar wieder ausfallen zu lassen.

Dieser Post enthält keinen nicht jugendfreien Inhalt.
[Bild: HvhW7DB.gif]
Zitieren
05.03.2018
rtry Offline
Bronies Hamburg-Holstein e.V. Chef
*


Beiträge: 2.096
Registriert seit: 13. Mai 2012

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
(05.03.2018)Leon schrieb:  Ich bin mir nicht sicher, ob eine weitere 2-jährige Pause Sinn machen bzw. dem Lunafest "gut tun" würde. Es auf 2019 verschieben brächte keine Vorteile, außer noch mehr Zeit, wobei es bis zu einem potentiellen Termin 2018 noch 10 Monate sind, was eigentlich viel Zeit ist.

Abgesehen davon, Leute zu haben, die das Treffen organisieren, ist das größte Problem wie bei fast jedem Meetup letztlich die Location. Da ist beim Lunafest die Erwartung ziemlich hoch (möglichst zentrale Lage in der Stadt; partygeeignete Location für ca. 150 Leute; Essen, Getränke und ggf. auch Cocktails inklusive), was es in dieser Art bei fast keinem anderen Meetup in Deutschland gibt (mir fällt nur die Lovemuffin 3 ein) und das Meetup relativ teuer werden lässt.

A propos teuer: Beim Lunafest 2017 hätte ich es sinnvoll gefunden, wenn man die Inklusiv-Longdrinks einfach weggelassen oder auf 1 oder 2 pro Person limitiert hätte. Bei den vorheringen Lunafesten waren sie auch nicht inklusive und bei einem Ticketpreis von knapp 40€ kann man eigentlich nicht erwarten, dass da zu den Softdrinks/Bier auch noch 3 oder mehr Longdrinks @ 7,50€ inklusive sind. Cocktails inklusive kann man machen, wenn man sie selbst bereitstellt oder die Preise dafür moderat sind, sonst treibt das die Kosten unnötig in die Höhe.

Vielleicht lohnt es sich, bei der Locationsuche ggf. auch mal über den Stadtrand hinaus zu schauen und andere Städte im Norden in Erwägung zu ziehen. Es muss deswegen ja nicht gleich irgendwo in der Pampa sein und man hätte nicht den Druck, unbedingt etwas in Hamburg nehmen zu müssen oder das Lunafest am Ende sogar wieder ausfallen zu lassen.

Für ne neue Location reichen hier 10 Monate nicht. Jedenfalls nicht hier.
Wir hatten schon für 2017 im Umland sehr aktiv gesucht und nichts gefunden.
Die Sache mit den Inklusiv Longdrinks wurde auch vollkommen unterschätzt. Aber das schrieb ich ja. Hinterher war die Idee im Team ebenfalls die Longdrinks mit nem Coupon einzulösen.

Es ist ja auch die Frage, ob 150 leute nochmal Lust haben, oder ob ein Großteil dann nicht schon z.B. durch die Everfree Encore "gesättigt" sind.

[Bild: sig1_by_rtry-dcj3oef.png][Bild: sig2_by_rtry-dcj3oe6.png][Bild: sig3_by_rtry-dcj3odx.png]

[Commissions: geschlossen]

Zitieren
05.03.2018
Zecora95 Offline
GalaCon Eventmanager BPPC e.V. Chef
*


Beiträge: 1.796
Registriert seit: 19. Mai 2014

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Die Suche über den Stadtrand hinaus empfinde ich auch als sinnvoll. Das "gute wegkommen" selbst in der Umgebung rund um Hamburg ist immernoch tausendmal besser als auf anderen Meetups. Siehe Dorfmeetups wie Derpyfest, PCRP, TWWU und co.

Wenn man noch eine Übernachtungsmöglichkeit findet, perfekt. Da darf das Ticket gerne auch mal nen Eurönchen mehr kosten, die anderen Meetups machen es ja auch so und haben stattliche Besucherzahlen.

Alles selbst machen (Essen, Getränke, Reinigung) mag zwar eine Menge Arbeit sein, spart aber massenweise Kohle. Und wie bereits selbst festgestellt wird das mitten im Hamburg vermutlich nichts werden. Auch wenn es geil war. Schaut auch mal ein paar Kilometer nach draußen.

@Leon:
Lovemuffin 3 stimmt ich dir zwar zu, aber für die lediglich 6 Stunden Party war es dann im Vergleich zum Lunafest doch hart teurer. Kam mir gefühlt zumindest so vor.
Zitieren
06.03.2018
Icy Offline
Freezer
*


Beiträge: 1.784
Registriert seit: 20. Jul 2011

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Sonst muss man halt doch die Stadt wechseln. Bremen hat an sich sicher auch paar geeignete Locations.

Als Belohnung für deine Zivilcourage,
bekommst du den Behindertenparkplatz in der Tiefgarage.

Spoiler (Öffnen)
[Bild: egoraptor-starbomb-zelda-press-a-to-grab...tiny-o.gif]

Zitieren
24.03.2018
C#*~5 Abwesend
Alicorn
*


Beiträge: 7.585
Registriert seit: 08. Feb 2012

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Nachdem man schon die Location gewechselt hat, spricht eigentlich nichts dagegen auch mal die Stadt bzw. den Ort zu wechseln. Hauptsache irgendwo im Norden Deutschlands. Eine weitere Pause bis 2019 würde dem Festival sicher auch nicht gut tun. Location: Wer suchet, der findet.
Zitieren
25.03.2018
Cloud Striker Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.054
Registriert seit: 12. Aug 2013

RE: Lunafest 2017 - war dem Kiez würdig
Joa, irgendwelche Außenbezirke Hamburgs wären auch akzeptabel. Nur bitte nicht weiter nach Süden, ich hab so schon genug Schwierigkeiten, tatsächlich hinzukommen.

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste