Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Hallo, Gast! (Registrieren)
19.09.2021, 12:26


10 Jahre Bronies.de


Umfrage: Interesse an einem Wertungslosen Art-contest teilzunehmen - und / Oder sich im zeichnen auszuprobieren?
Nein, ich habe keine interesse (und will auch soetwas gar nicht).
Ich habe Interesse daran und würde auch gerne mal schauen wie gut ich bin.
[Zeige Ergebnisse]
 
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was du gewählt hast.
Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
#1
04.07.2021
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 13.718
Registriert seit: 10. Feb 2013

Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Der vorschlag kam von mir auf, da ich u.a. auch irgendwie wieder am bisherigen AOTM mitmachen wollte, aber keinen bock drauf habe das sich immer wieder die gleichen quasi die "siege" unter sich ausmachen und man mit eher schlechteren skills keine chance hat; aber auch mit blick darauf das personen, die sich ausprobieren wollten oder als "untalentiert" sehen eine Möglichkeit bekommen etwas ähnliches, aber ohne eine Wertung zu bekommen. Kein wirklicher Wettbewerb um das beste bild lt. "zuschauer-votings" wie es beim AOTM der fall ist, sondern eher eine art "stimmenloser" wettbewerb - bei dem auch nur jene zugelassen werden sollten, die bisher nicht beim AOTM teilgenommen und einen AOTM für sich entschieden haben.

Mir ist klar (aufgrund einiger aussagen) das das vielen der "profis" dort nicht passt, das ist mir aber am ende egal - wer angst hat, das er sich dadurch in Schubladen gesteckt fühlt, sollte sich einfach nciht an irgendetwas beteiligen; auch das soetwas Zwietracht säht ist blödsinn, sonst hätte man den ehemaligen thread von colora Paint ("colora's schule für (un)gegabte Zeichner" ) bereits tothaten müssen (nur um ein paar aussagen aus dem entsprechenden Thread anzugeben).

Daran soll das ganze auch anknüpfen, nur nicht das jemand eine zeichnung bewertet, sondern das es ähnlich wie beim AOTM aufgebaut ist, nur eben ohne wertung - sprich, nicht eine einzelne person bewertet das ganze, sondern quasi das ganze forum; wie auch beim AOTM gäbe es keine Pflicht teilzunehmen (anmerkung: das wird noch einen anderen namen bekommen, allerdings ist erstmal wichtiger ob überhaupt interesse von seiten der Zeichner - auch derer, die bisher eher wenig elan hatten am AOTM teilzunehmen (egal warum) - besteht.

Edith:

Nochmal für alle in Kurzfassung: DIES IST INZWISCHEN NICHT MEHR ALS WETTBEWERB ANGEDACHT. Es ist im Grunde eine Art "Feedback-thread" geworden, bei dem man ein Thema hat und danach etwas zeichnet. Es gibt keinen Pony-Bezug oder ähnliches - jeder kann das Thema, das angegeben wird so umsetzen wie derjenige wollte (z.b. anthrofiziert, Abstrakt, auf basis von Menschen, geometrie... ) - die Personen, die bereits einen AOTM - gewonnen haben sollten dabei "auf freiwilliger basis" als eine Art "Mentoren" dienen, die Konstruktive Kritik zu den Einsendungen äußern (dabei allerdings nicht aktiv an den zeichenthemen teilnehmen) - während personen, die sich z.b. bisher nciht beim AOTM getraut haben mitzumachen, und / oder dennoch das ganze ausprobieren wollen eine Anlaufstelle finden können, wo sie Feedback zu den Bildern erhalten können.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.07.2021 von Crash Override.)
Zitieren
#2
04.07.2021
Mephysta Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 2.820
Registriert seit: 13. Jan 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Könntest Du die Idee nochmal etwas präzisieren? Ich verstehe den Hintergedanken nämlich ehrlich gesagt nicht ganz.

Du willst eine Art Wettbewerb aufziehen, in dem sich grundsätzlich jeder anmelden kann, außer die Leute, die mal einen AOTM-Sieg eingefahren haben. Okay.

Aber die eingesendeten Bilder sollen dann weder verbal noch mit einer Bepunktung bewertet werden, sodass kein Sieger entsteht(?) Verstehe nicht ganz, worauf das hinausläuft. Könntest Du mal beispielhaft erklären, wie das dann ablaufen würde und was der Anreiz für die Teilnehmer wäre?

[Bild: bannersig2_by_mephysta-d9esm6n.png]
http://mephysta.deviantart.com (SFW) ~ https://twitter.com/Mephystax (NSFW) ~ https://inkbunny.net/Mephysta (NSFW)
Zitieren
#3
04.07.2021
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 13.718
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
(04.07.2021)Mephysta schrieb:  Könntest Du die Idee nochmal etwas präzisieren? Ich verstehe den Hintergedanken nämlich ehrlich gesagt nicht ganz.

Du willst eine Art Wettbewerb aufziehen, in dem sich grundsätzlich jeder anmelden kann, außer die Leute, die mal einen AOTM-Sieg eingefahren haben. Okay.

Aber die eingesendeten Bilder sollen dann weder verbal noch mit einer Bepunktung bewertet werden, sodass kein Sieger entsteht(?) Verstehe nicht ganz, worauf das hinausläuft. Könntest Du mal beispielhaft erklären, wie das dann ablaufen würde und was der Anreiz für die Teilnehmer wäre?

Nicht ganz - eine Bepunktung fällt komplett weg, dennoch sollte es machbar sein, das entsprechende Bilder wie beim AOTM bewertet werden können, sprich eben "verbal" - und auch durch die Zuschauer. Der Anreiz soll in dem Fall eher auf die gerichtet sein, die sich z.b. durch die professionell anmutenden Bilder beim AOTM abgeschreckt fühlen, aber dennoch gerne das ganze ausprobieren wollten. In dem Punkt soll der Druck genommen werden, das man gegen die Profis hier antreten muss und auch keinen Zwang hat, ein "perfektes bild" zu kreieren um vielleicht auch nur mithalten zu können.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
#4
04.07.2021
Yoraiko Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.185
Registriert seit: 03. Dez 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Nachdem ich jetzt deine Beiträge im anderen Thread gelesen und das hier gesehen habe nochmal von meiner Seite:

Ich finde es ja ganz grundsätzlich, also wirklich nur die reine Idee, wenn man erst mal alles andere weglässt, so im Grunde, theoretisch, von dem Ansatz her nicht verkehrt. Du willst Leute wertschätzen. OK.

Du hast dir in meinen Augen aber den vollkommen falschen Sektor dafür ausgesucht. An einem solchen Wettbewerb besteht kein Interesse, weil er sich buchstäblich selbst disqualifizieren würde.

Die Definition eines Wettbewerbs ist es, dass man eine bestimmte Fähigkeit unter Beweis stellt und dabei gegen andere Leute antritt. Beim Art of the Month gibt es nun nichtmal Mindestanforderungen oder Ähnliches, aber es ist ein Zeichenwettbewerb bei dem es um nichts anderes geht als Zeichnen zu können.

Dass man dennoch als 'unbegabter' Zeichner mal einen Mitleids-Sieg erreichen kann, haben wir ja eindrucksvoll bei der letzten Runde gesehen, und auch sonst bekommen doch eigentlich fast immer alle Teilnehmer viel positives Spotlight von den viel zu höflich-wertschätzenden Usern hier.

Jetzt zu sagen "Bei diesen Wettbewerben gewinnen aber immer die, die besser darin sind und die, die es nicht können, verlieren, das finde ich doof!" ist in etwa so sinnvoll wie in einer Fußball-EM die italienische Fußball-Nationalelf gegen die deutsche Cricket-Nationalmannschaft antreten zu lassen und sich hinterher zu beschweren, dass Letztere keinen Sieg bekommt.

Dann einen Extra-Wettbewerb für die "Unfähigen/NichtGanzSoFähigen" zu machen ist nicht nur wie gesagt grotesk und ergibt im wettbewerbs-Kontext keinen Sinn, es würde immer noch Verlierer geben(Wir wissen alle wer) und es wäre zudem demütigend und beleidigend für jeden Teilnehmer.



TL;DR - Grandiose Schnapsidee, braucht kein Mensch, fang was Besseres mit deiner Zeit an. Auch wenn die Intention vielleicht irgendwo um zehn Ecken nicht komplett falsch war.

Zitat:und auch keinen Zwang hat, ein "perfektes bild" zu kreieren um vielleicht auch nur mithalten zu können.
Ja stimmt, sämtliche Teilnehmer der vergangenen AotM's waren sichtlich diesem Druck erlegen und haben eintönig-extravagant-perfekte Kunstgemälde abgeliefert, bei denen jeder Vierjährigen die Spucke wegblieb. Mh-hm.

Zitieren
#5
04.07.2021
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 13.718
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Dann nenne mir eine Möglichkeit, wie man das problem umgehen kann, das die Psyche dabei mitspielt. Das scheint dabei keinen zu interessieren - und genau deswegen kam ich damit ja auch auf, denn letztlich - auch ohne "mindestanforderungen" kann es schon so sein, das man die bilder beim AOTM sieht und denkt "die sind so gut, da kann ich nciht mithalten". Selbst der Mitleids-sieg ist sicher bei vielen nur durch den Zeichenstil und wie gut das ankam rübergekommen - hätte man da auch sich ein Standbild gebaut, wäre es ebenso auf das Talent rausgelaufen was jener artist schon seit einiger zeit beweist.

eine Schnapsidee ist das keinesfalls - nur ist der grund dahinter für viele wie dir nciht ersichtlich. Hast du jemals an dem AOTM teilgenommen? versucht etwas zu kreieren, was den "zuschauern" gefällt? Das das Druck erzeugt ist grade für die, die eben "nicht so gut können" vorhanden - wenn man aber wie du ständig nur von der seitenlinie hereinblökt ist dann aber kein Druck da.

Am ende ist es auch kein wettbewerb an sich, denn ein wettbewerb ist per definition "das streben einer, oder mehrerer personen nach einem ziel, wobei dort der höchste Zielerreichungsgrad des einen in der regel dem eines anderen übersteigt." Sprich, man "kämpft" darum besser zu sein als die anderen - hier aber ist das nciht der fall, da alle auf eine ebene gestellt werden, egal wie "untalentiert" man ist. die Bewertung durch die zuschauer soll auch eher konstriktiver kritik dienen als denn "auszusortieren, wer besser als die anderen ist" - wie es auch beim AOTM der fall ist.

Nebenbei könnte ich das argument "fang was besseres mit deiner zeit an" auch nur zurückgeben, sonst hättest du diesen thread einfach nur links liegen lassen anstelle einen solch langen post zu Verfassen. Aber ich kann dich in gewissen punkten verstehen, nur das dich eben die intention dahinter wohl nicht wirklich zu interessieren scheint.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
#6
04.07.2021
Markus Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.076
Registriert seit: 30. Dez 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Mir fehlt in der Umfrage die Option "vielleicht". Ich möchte jetzt nicht ankreuzen "habe Interesse" und hinterher nichts liefern. Aber strikt dagegen bin ich nun auch nicht. Kommt ganz drauf an, wie der Wettbewerb letztlich im Detail gestaltet ist und wer sonst noch mitmacht (nicht dass ich dann der einzige bin. Tongue). Und last but not least auch die Frage, wie ich Zeit / Muse habe. Letztlich rede ich mir schon seit Jahren ein, dass ich eigentlich mal probieren möchte was zu zeichnen. Nur komme ich irgendwie nie dazu... [Bild: cl-ts-awkward.png]

Früher bekannt als Dashlight.
Fragen?
Zitieren
#7
04.07.2021
Mephysta Offline
Royal Guard
*


Beiträge: 2.820
Registriert seit: 13. Jan 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Also ehrlich gesagt hatte ich bisher nicht den Eindruck, dass der AOTM irgendwie abschätzig gegenüber den Teilnehmern ist, die nicht ganz so viel Erfahrung haben. (Und ich sage bewusst "Erfahrung" und nicht "Talent", weil man mit Letzterem immer schnell unterschlägt, dass Leute, die gute Bilder produzieren eben hunderte bis tausende Stunden Arbeit in diese Fähigkeit investiert haben und natürlich sieht das besser aus als bei jemandem, der deutlich weniger Zeit für dieses Hobby aufbringt.)

Im Gegenteil: Viele Bewertungen geben nettes Feedback zu allen Einsendungen ab, Verbesserungsvorschläge und Lob eingeschlossen. Sicher, der ein oder andere vergreift sich auch mal im Ton - aber die Gefahr würde man auch mit einem anderen Wettbewerb laufen. Wenn es einem nur um das Feedback und nicht um einen Sieg geht, sehe ich erst recht keinen Grund, beim normalen AOTM mitzumachen. AJ hmm

Falls Du persönlich Hemmungen hast, eigene Einsendungen für den AOTM einzubringen, kann ich Dir nur raten, es einfach mal auszuprobieren und zu schauen was passiert. Ich bin mir sicher, dass Dir niemand dafür den Kopf abreißen wird, wenn das Bild nicht perfekt ist. Und je mehr Teilnehmer (vor allem verschiedener Skill-Level), desto cooler finde ich den Wettbewerb persönlich immer. Twilight happy

[Bild: bannersig2_by_mephysta-d9esm6n.png]
http://mephysta.deviantart.com (SFW) ~ https://twitter.com/Mephystax (NSFW) ~ https://inkbunny.net/Mephysta (NSFW)
Zitieren
#8
04.07.2021
JP Hyper Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.972
Registriert seit: 18. Jul 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Im AotM geht darum, Spaß zu haben und sich zu verbessern. Mit dem Zeichnen wird man auch mit der Zeit besser, aber es soll kein Druck entstehen.

Ich kann der Bahauptung auch nicht zustimmen, dass es um hochqualitative Bilder geht, sondern, wer hat das Thema deutlich und kreativ dargestellt. Letzte AtoM war auch so, dass fast jeder ein Pony gezeichnet hat, dass zu Hause an einem improvisierten Strand chillt, Urlaub zu Hause, nette Idee, aber sehr Meta. Darum hat auch Anti gepunktet, weil er mit Witz und Charme etwas anderes gemacht hat, was doch auch zum Thema passt. Da geht es nicht um Mitleidspunkte. Jeder kann seine Punkte verteilen, wie er es für richtig hält.
Und auch Zeichner können entscheiden, wie viel Energie und Aufwand in ein Bild stecken wollen.

Deshalb finde ich diesen Wettbewerb auch so gut wie er ist, weil man sich hier nicht nur technisch verbessern kann, sondern auch in der Kreativität. Ich denke, dass sollte man sich vorhalten.

Schubladenmentalität ist mies und langweilig. Macht jeder, der nicht viel über eine Sache nachdenken will.

Also werde ich wie Mephysta das gleiche empfehlen: Mach einfach mit! Wenn du jetzt nicht punktest, dann ist es wurscht, versuch es weiter. HerrMahlzahn macht auch schon eine weile mit und hat erst jetzt neulich gewonnen.

Aktuelle Fanfic:
Starlight Glimmer und die Runenträger (Signatur Bild folgt)
Andere Fanfiktions:
Resparked
Dash Hard 1 & 2
Hier ist meine Favoriten-Playlist, sie ist öffentlich, jeder darf reinhören! Wink
Zitieren
#9
05.07.2021
404compliant Offline
GalaCon Volunteer-Stratege Carrot Not Found
*


Beiträge: 7.940
Registriert seit: 23. Okt 2011

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Um mal etwas konstruktiver mit dem Problem umzugehen, wie wäre es mit etwas veränderten Spielregeln beim AotM, um die Hemmschwelle zur Teilnahme zu senken?

Mögliche Ideen:
- Es ermöglichen, auf Wunsch 'ohne Wertung' außer Konkurrenz teilzunehmen
- Explizit angeben, ob und wie man Kritik zum Werk haben möchte oder nicht
- Anonyme Teilnahme

Zitieren
#10
05.07.2021
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 13.718
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Ich sage es mal so - der eine oder andere mag sich vielleicht daran stören, aber in gewissen punkten muss ich nur mal nachfragen: wer kennt eigentlich noch diesen Thread, den ich anfangs im Startpost dieser Umfrage erwähnte? und wer hat sich damit beschäftigt um was es da genau ging?

gut, es ist hier egal wie man sich ausdrückt - speziell auch an dich gerichtet @JPHyper - die Schubladenmentalität ist immer vorhanden, das gab es vor jahrhunderten und wird es auch in Jahrtausenden noch geben; das soetwas nicht immer ideal ist ist auch klar - aber dennoch ist sowas nicht gleich "mies und Langweilig", sondern oftmals auch hilfreich.

eigentlich müsste ich dir die berechtigte Frage stellen: hast du dich wirklich mit meinen erklärungen - hier wie auch dem einen, längeren Post (der letzte in dem AOTM-voting) aussereinandergesetzt? und hast du dir auch schonmal überlegt, wie ein "wettbewerb ohne Punkte, wie auch ohne einen sieger" aussieht? letztlich ist da die wortwahl "wettbewerb" auch nicht ganz korrekt von mir gewählt, auch wenn ein teil des Konzepts, das ich vorgeschlagen hatte auf dem AOTM beruht, welcher ein Wettbewerb ist.

@Mephysta: sagen wir mal so - es gibt einen Grund, warum ich den bleistift beiseite gelegt habe - und ihn auch nicht mehr in dem punkt anfasse. Mit dem AOTM hat das wenig zu tun, dort ist es eher die Psyche, die mir zu sehr die Gedanken im kopf umherirren lässt "sollte ich es nochmal versuchen oder nicht" - und ich mich nicht dazu aufraffen kann, wenn ich am ende auch die vielen, teils sehr detailliert ound gut gezeichneten bilder sehe. Es ist ja nicht nur das es mir um mich geht, mir geht es eher auch darum, damit vielleicht den AOTM attraktiver machen zu können - nur eben ohne dessen regeln, ohne siegertreppchen oder bewertung mittels Punkten und Punktetabellen; deswegen auch der ausschluss von den "erfahreneren", um es mit deinen worten zu benennen.

@Markus: das ist bewusst ohne eine 3.te option - es ist keine Pflicht dahinter; sprich, wenn du willst (wie auch beim AOTM) kannst du etwas abliefern, wenn nicht, dann ist es eben nicht der fall. ein "vielleicht" würde da nur das ergebnis verfälschen in dem punkt ob es sich lohnt, überhaupt soetwas aufzubauen - mit einem "vielleicht" oder einem "egal" kann keiner was anfangen, und wenn man das zu irgendwas zählen müsste, dann tendentiell eher zu einem Nein.


nochmal @ alle: Die Grundidee geht von einem Wettbewerb im klassischen sinne "weg", sprich: es wird keine sieger geben und auch keine Verlierer. Zwar wird sich vielleicht der eine Fragen wieso ich das mache, aber die antwort ist in diesem post bereits gegeben: es ist kein Wettbewerb, sondern geht in die richtung eines bestimmten threads.

als weiteres wollte ich nebenbei erwähnen, das - überraschender weise, auch für mich - sich jemand bei mir per pn gemeldet hatte und sich das konzept nochmal durch den kopf gehen hat lassen, sprich: nicht nur die intention gesehen hat, sondern auch "verbesserungsvorschläge" gebracht hatte. Die person war anfangs auch dagegen, wurde aber durch eine verlinkung meinerseits zu einem bestimmten thread nachdenklich bezüglich meines vorschlags. Vielleicht fällt es dem einen oder anderen auch auf, wer weiß - solange läuft die umfrage weiter bis zum Tag x.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
#11
05.07.2021
Mactatus Offline
Enchantress
*


Beiträge: 667
Registriert seit: 03. Feb 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Klingt nach einem Zeigen und Vorstellentag in der Schule.
Man darf sein Werk vorzeigen und vielleicht auch erklären und die Mitschüler finden es toll oder lachen es aus.

Sehe ich das richtig so?

Verträume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum. Luna Cutie Mark
Nichts auf dieser Welt existiert für immer.
Aufruf an alle Hundebesitzer:
Sammelt nicht nur die Hinterlassenschaft eures Hundes auf, sondern nehmt ab und an mal etwas Müll auf eurem Spaziergang mit auf und werft es in einen Mülleimer. Dies macht eure Stadt, Dorf, ein kleines Stück besser und erfreut eure Mitmenschen und unsere Umwelt.
Danke
FS grins
Mein Versuch etwas zu verbessern.
It is hard to be honest without the evil inside. (Mactatus)
Zitieren
#12
05.07.2021
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 13.513
Registriert seit: 11. Mai 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Also ist er "Contest" kein Contest, sondern einfach nur ein Sammelthread für Art, so wie das hier?? Warum nennst du es dann überhaupt "Wettbewerb"? Wenn es um Kritik geht, wie in Colora Paint's Thread dann ist es auch nicht wertungslos. Ich glaub wir müssen hier etwas an den Definitionen feilen. Dachte Anfangs du wolltest den Aotm einfach in "Beginner" und "Profis" aufteilen, was für mich Sinn machen würde. Jemand der vor einem Jahr mit dem Zeichnen begonnen hat, tut sich schwer gegen Leute wie mich, mit 30 Jahren Zeichenerfahrung anzukommen. Ich habe da auch keine Bedenken wegen Schubladendenken. Diese unseelie Diskussion gab es ja schon bei der Einführung von Usertiteln, bei Abzeichen und was nicht alles. Zuerst ein Riesen-Tamtam (zugegeben, da habe ich auch selbst mit geshitpostet) und nachher haben wir gesehen, dass das alles komplett an den Haaren herbeigezogen war und wir alles nur die Ur-Dramaqueens gespielt haben. Wenn man sich selbst aussuchen kann, ob man bei den Profis oder Beginnern mitmachen will, warum sollte dann eine "Elite" entstehen?

[Bild: 50503491728_4c44cd8053.jpg]
Zitieren
#13
05.07.2021
JP Hyper Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 1.972
Registriert seit: 18. Jul 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Ich dachte auch anfangs es wäre ne Mischung zwischen Colora Paint's Thread und dem AtoM. Contest ohne Punkte aber mit Feedback und Bewertung. Man könnte ein spezielles Thema in dem AtoM machen lassen um zu schauen, wie das funktioniert. Problem ist nur, wenn es keinen Gewinner gibt, gibt es auch keinen Preis, und wer soll dann das nächste AotM machen? Da muss man sich absprechen.

Aktuelle Fanfic:
Starlight Glimmer und die Runenträger (Signatur Bild folgt)
Andere Fanfiktions:
Resparked
Dash Hard 1 & 2
Hier ist meine Favoriten-Playlist, sie ist öffentlich, jeder darf reinhören! Wink
Zitieren
#14
05.07.2021
Nika Offline
Great and Powerful
*


Beiträge: 301
Registriert seit: 14. Sep 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Verstehe ehrlich gesagt den Vergleich mit Colora Paint's Thread ganz und gar nicht.
So wie ich das verstehe ging es dort um konstruktive Kritik, welche eben jeder mal braucht, egal wie lange man jetzt schon zeichnet und wie erfahren man ist. Fehler passieren einem, solange man Mensch ist und Verbesserung ist immer möglich. Soweit ich weiß hatte das nichts mit in "Talentiert" und "Untalentiert" einteilen zu tun, was mein Problem an dem originalen Vorschlag war. Wäre nett, wenn mir das jemand erklären würde, vielleicht hab ich den Thread ja auch völlig falsch in Erinnerung.

So wie das hier vorgeschlagen ist finde ich die Idee ein bisschen weniger unschön, würde da jedoch persönlich nicht teilnehmen, da verliere ich lieber weiter beim AotM. Ist eben eine Lernerfahrung, man kann sich da auch die Zeichnungen angucken die das Konzept besser umgesetzt haben und daraus lernen.
Ich finde auch, dass es traurig ist, dass beim AotM immer weniger ausführliches Feedback kommt, bin da aber auch selbst teilweise dran schuld, kann mich also nicht wirklich beschweren.

Letztendlich wollte ich auch noch sagen, dass (wenigstens von mir aus) keiner einen Mitleidssieg gewonnen hat. Habe immer für die Bilder gestimmt, die ich am meisten mochte und wenn man nicht versteht, dass mehr als nur schöne Farben und andere Oberflächlichkeiten ein gutes Kunstwerk ausmachen, dann ist das auch nicht mein Problem.

Zitieren
#15
05.07.2021
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 13.718
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
(05.07.2021)HeavyMetalNeverDies! schrieb:  Also ist er "Contest" kein Contest, sondern einfach nur ein Sammelthread für Art, so wie das hier??

Nein. Inzwischen ist das ganze eher dem Thread von Colora ähnlich, aber dazu komme ich gleich.

(05.07.2021)HeavyMetalNeverDies! schrieb:  Warum nennst du es dann überhaupt "Wettbewerb"? Wenn es um Kritik geht, wie in Colora Paint's Thread dann ist es auch nicht wertungslos. Ich glaub wir müssen hier etwas an den Definitionen feilen. Dachte Anfangs du wolltest den Aotm einfach in "Beginner" und "Profis" aufteilen, was für mich Sinn machen würde.
(05.07.2021)JP Hyper schrieb:  Ich dachte auch anfangs es wäre ne Mischung zwischen Colora Paint's Thread und dem AtoM. Contest ohne Punkte aber mit Feedback und Bewertung.
(05.07.2021)Nika schrieb:  Verstehe ehrlich gesagt den Vergleich mit Colora Paint's Thread ganz und gar nicht.
So wie ich das verstehe ging es dort um konstruktive Kritik, welche eben jeder mal braucht, egal wie lange man jetzt schon zeichnet und wie erfahren man ist. Fehler passieren einem, solange man Mensch ist und Verbesserung ist immer möglich. Soweit ich weiß hatte das nichts mit in "Talentiert" und "Untalentiert" einteilen zu tun, was mein Problem an dem originalen Vorschlag war. Wäre nett, wenn mir das jemand erklären würde, vielleicht hab ich den Thread ja auch völlig falsch in Erinnerung.

Das war ganz am anfang der Plan - einen 2.ten AOTM aufsetzen, der aber eben explizit für jene gedacht ist, die entweder wenig erfahrung haben (ja, ich muss an den definitionen Feilen) oder eben jene, die es eben mal ausprobieren wollten.

einziges Problem dabei: ich hatte damals das konzept des "wertungslosen" Wettkampfs nicht ganz durchdacht, und deswegen kam später (ich hatte colora's thread im hinterkopf - zwar nur noch in fragmenten, aber ich konnte mich daran noch erinnern) die Ergänzung dazu: es gibt keine sieger oder ähnliches, es geht da nur um's Feedback. Dennoch - bis dahin war's weiterhin ein Wettkampf, da ich die "zuschauer" entscheiden lassen wollte wie sie welche bilder sehen und was den betreffenden personen zusagt. Es ist da zwar recht wenig druck da, weil ich die "profis" (hier mal die deutung: die Artists, die einen AOTM für sich entschieden haben - also diesen gewonnen hatten) außen vor halten wollte.

wie schon im letzten Post bemerkt, kam jemand auf mich zu - einer der Artists, die immer wieder mitgemacht hatten - und man hatte nochmal über das Konzept geredet; dabei kamen verbesserungsvorschläge auf und das bisherige Konzept wurde dadurch quasi "gekippt".

Heisst: es ist kein AOTM mehr in dem sinne, sondern eher das, was colora's thread darstellt: eine Möglichkeit, bei denen die "weniger erfahrenen" eine Möglichkeit haben etwas zu posten und kritik dazu zu bekommen wenn sie es sich nicht zutrauen beim AOTM teilzunehmen. Dennoch blieb etwas vom AOTM übrig, was ich integrieren wollte: das es eben "Themen" gibt, zu denen man etwas zeichnen kann - was keinen Pony-bezug hat bzw. auch nicht bedingt, das man Ponys zeichnet (u.a. auch weil es einige - ich gehöre da auch dazu - gibt, die sicherlich noch etwas mit der anatomie hadern).

Jener teil - das es eher dem thread von colora angeglichen wird, wie auch dem teil, das die zeichner, die kaum erfahrung haben kritik von den "erfahrenen" bekommen - Stammt nicht von mir, sondern von dem Artist, mit dem ich mich über das konzept nochmal unterhalten habe. von dem originalen Vorschlag blieb nur noch eines übrig: das es keine Wertung gibt und das die, die einen AOTM gewonnen haben nicht dran teilnehmen dürfen - alles andere wurde nach und nach in den letzten tagen "ausgetauscht".

Es gibt keine Pflicht, dran teilzunehmen - es ist freiwillig, ebensowenig werde ich jemanden anhauen "he, du hast für interesse gestimmt, jetzt musst du liefern" - ich werde niemanden zu etwas zwingen.


(05.07.2021)JP Hyper schrieb:  Man könnte ein spezielles Thema in dem AtoM machen lassen um zu schauen, wie das funktioniert. Problem ist nur, wenn es keinen Gewinner gibt, gibt es auch keinen Preis, und wer soll dann das nächste AotM machen? Da muss man sich absprechen.

in dem fall - sollte es so starten, noch ist nicht das letzte wort gesprochen - wird es wohl so sein, das ich nicht dran teilnehme, aber dafür das ganze ausrichte. Ich rechne anfangs mit eher wenig zulauf, daher denke ich nicht, das es sich auf lange zeit halten wird. Man kann das Konzept eher als "icebreaker" für den AOTM sehen - wer weiß, vielleicht wird sich nach diesem "testlauf" auch jemand zu dem AOTM gesellen?

(05.07.2021)HeavyMetalNeverDies! schrieb:  Jemand der vor einem Jahr mit dem Zeichnen begonnen hat, tut sich schwer gegen Leute wie mich, mit 30 Jahren Zeichenerfahrung anzukommen.

das ist auch ein teil des Hintergrunds, weswegen ich anfangs "talentierte" und "Untalentierte" schrieb - was (dank aufklärung von Mephysta) auch besser "unerfahrene" und "erfahrene" genannt hätte werden sollen. Dieses "gefälle" sollte dieses Konzept etwas begrenzen, so das man sich vielleicht auch eher traut einfach mal zu probieren.

(05.07.2021)HeavyMetalNeverDies! schrieb:  Ich habe da auch keine Bedenken wegen Schubladendenken. Diese unseelie Diskussion gab es ja schon bei der Einführung von Usertiteln, bei Abzeichen und was nicht alles. Zuerst ein Riesen-Tamtam (zugegeben, da habe ich auch selbst mit geshitpostet) und nachher haben wir gesehen, dass das alles komplett an den Haaren herbeigezogen war und wir alles nur die Ur-Dramaqueens gespielt haben. Wenn man sich selbst aussuchen kann, ob man bei den Profis oder Beginnern mitmachen will, warum sollte dann eine "Elite" entstehen?

Mein Reden - wer wegen diesem konzept angst hat und deswegen auch "aufhören" wollte, bei dem frage ich mich ob jener nicht bemerkt hat das das schon immer so war. Shrug

(05.07.2021)Nika schrieb:  So wie das hier vorgeschlagen ist finde ich die Idee ein bisschen weniger unschön, würde da jedoch persönlich nicht teilnehmen, da verliere ich lieber weiter beim AotM. Ist eben eine Lernerfahrung, man kann sich da auch die Zeichnungen angucken die das Konzept besser umgesetzt haben und daraus lernen.
Ich finde auch, dass es traurig ist, dass beim AotM immer weniger ausführliches Feedback kommt, bin da aber auch selbst teilweise dran schuld, kann mich also nicht wirklich beschweren.

Nochmal: es ist "freiwillig" - und eine Option mit weniger druck an das gleiche ergebnis zu kommen: sich verbessern zu können.

ich für meinen teil sehe nicht, wo ich mich verbessert haben sollte - auch wenn Paprika das erwähnt hatte. Für mich hat alles immer irgendwie gleich ausgesehen was ich auf's papier gebracht habe - platt, fad, einfach schrecklich. Da habe ich andere - wie z.b. dich, Sallycar, Anti, Macatus, Mephysta, Paprika etc. eher noch "beneidet", da ihr sowas wie ein "talent" dafür zu haben scheint - nicht das ihr es einfach könnt, ihr tut euch weniger schwer. Ebenso ist das auch mit dem Lernen: bei dir funktioniert es vielleicht, das du dir etwas anschaust, es analysierst und dann auch erkennst, was du besser machen kannst - bei z.b. mir geht das nicht - ich habe einen komplett anderen Lernrhytmus, der lässt sich eher mit "handfester arbeit" oder Technologie in gewissen punkten vereinbaren als mit dem analysieren von einer sache.

Was das feedback angeht - mir fiel das auch auf, ebenso das nicht nur allgemein das forum leerer wird, sondern auch das die Artists mehr oder minder "sich in luft auflösen" - personen, dessen Threads ich füher gestalkt habe sind seit Jahren nicht mehr hier... und auch beim AOTM sieht man das ergebnis: kaum rückmeldungen, oft auch immer nur die selben die mitmachen. Deswegen habe ich auch bedenken, das sich dieses konzept nicht Verwirklichen lassen kann - einfach weil es an teilnehmern fehlt, oder es einfach zu wenige sind - bzw. es nicht gewünscht wird (weil das "neue" ist ja mist - oder es ist es deshalb, weil es von mir kommt).

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
Zitieren
#16
06.07.2021
Yoraiko Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.185
Registriert seit: 03. Dez 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Zitat:weil das "neue" ist ja mist - oder es ist es deshalb, weil es von mir kommt).
Oder vielleicht weil das trotz deiner respektablen guten Intentionen immer noch eine vollkommen überflüssige Wodkaidee ist, die niemand außer Herr MalZahl braucht.

Du steckst da so viel Energie rein.
Mach doch n' cooles Bronyprojekt was wieder Leben in die Bude bringt und nicht so n' Kokolores.

Zitieren
#17
06.07.2021
LittleMissDevil Offline
Wonderbolt
*


Beiträge: 2.295
Registriert seit: 16. Nov 2014

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Mehrere Probleme: wie willst du festlegen, wer mitmachen darf und wer nicht? Auch Zeichner mit weniger Erfahrung haben schon AotMs gewonnen, weil sie einfach eine gute Idee zum Thema hatten.

Zweitens: wie du schon richtig gemerkt hast, ist das Forum ziemlich tot, also wer soll daran teilnehmen? Ich sehe die Zielgruppe hier maximal in neueren Usern, die sich nicht trauen, aber die haben wir hier ja nicht. Der AotM ist schließlich schon recht barrierefrei und grundsätzlich überaus freundlich in der Kritik.

Drittens: keiner mag es dafür "abgestraft" zu werden, hart gearbeitet zu haben. Die Künstler, die du als Profis bezeichnest, sind das nur wegen Stunden um Stunden am Übungen und weil sie sich eben nicht haben entmutigen lassen, obwohl Andere besser sind/waren als sie. "Talent" ist da total zweitrangig und kann von außen eh nicht beurteilt werden. Gesagt zu bekommen "du bist zu gut, du darfst nicht mitmachen" ist halt auch nicht schön... Vor Allem vor dem Hintergrund, dass der AotM nirgendwo sagt "Du bist zu schlecht, du darfst nicht mitmachen". Das sagen höchstens deine eigenen Unsicherheiten.

Ich würde dich ansonsten noch bitten Künstlern nicht zu unterstellen sie hätten Angst vor deiner Idee nur weil sie die kritisieren. Manche finden den Gedanken in die Kategorie "untalentiert" gesteckt zu werden vielleicht beleidigend, aber hier hat niemand Angst. Du bist nicht der Whistleblower des AotM RD wink

Coloras Thread ist btw ein Ort, an dem Leute, die sich aktiv verbessern wollen, sich konstruktive Kritik von einem Profi geholt haben. Das als Inspiration zu nehmen, geht klar, hatte aber einfach wenig mit deinen ersten Vorschlägen zu tun.

Hier aber noch ein Vorschlag zur Güte: wenn du einen Wettbewerbsfreien Bereich aufziehen willst, mach es doch ähnlich wie zb. den Inktober. Ein Thema auswählen, Datum dran und es wird einfach los gezeichnet ohne dass ein Wettbewerb dahinter steht, einfach nur zum zusammen an was teilzunehmen. Natürlich ohne die Einschränkung der Tusche. Du kannst das ja auch für Anfänger aufziehen, vorausgesetzt die sind daran interessiert. (Ich fänd es offen für Alle aber sinnvoller...) Damit lässt du den Begriff Wettbewerb fallen und animierst trotzdem zu etwas Gemeinsamen.

Zitieren
#18
06.07.2021
HeavyMetalNeverDies! Offline
 
*


Beiträge: 13.513
Registriert seit: 11. Mai 2012

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
Vielleicht sollte man einfach nur einen allgemeinen Feedback-Sammel-Thread machen. Ich habe den Aotm jetzt auch nie wirklich als "Feedback-Thread" verstanden, auch wenn manche dazuschreiben warum sie dieses oder jenes Bild gut finden. Ich habe das beim Voten selten gemacht. 2 Punkte für den einen, 1 Punkt für den anderen, fertig.

[Bild: 50503491728_4c44cd8053.jpg]
Zitieren
#19
06.07.2021
Magic Twilight Offline
Doku-Pony
*


Beiträge: 6.464
Registriert seit: 01. Dez 2013

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
(04.07.2021)Mephysta schrieb:  Könntest Du die Idee nochmal etwas präzisieren? Ich verstehe den Hintergedanken nämlich ehrlich gesagt nicht ganz.

Du willst eine Art Wettbewerb aufziehen, in dem sich grundsätzlich jeder anmelden kann, außer die Leute, die mal einen AOTM-Sieg eingefahren haben. Okay.

Aber die eingesendeten Bilder sollen dann weder verbal noch mit einer Bepunktung bewertet werden, sodass kein Sieger entsteht(?) Verstehe nicht ganz, worauf das hinausläuft. Könntest Du mal beispielhaft erklären, wie das dann ablaufen würde und was der Anreiz für die Teilnehmer wäre?

This. Alles in einem Punkt.
Dann soll man es dann nicht mehr Wettbewerb nennen.
Zitieren
#20
06.07.2021
Crash Override Abwesend
Faust
*


Beiträge: 13.718
Registriert seit: 10. Feb 2013

RE: Interessensfrage für einen "wertungslosen" Art-contest
(06.07.2021)Yoraiko schrieb:  
Zitat:weil das "neue" ist ja mist - oder es ist es deshalb, weil es von mir kommt).
Oder vielleicht weil das trotz deiner respektablen guten Intentionen immer noch eine vollkommen überflüssige Wodkaidee ist[...].

Du steckst da so viel Energie rein.
Mach doch n' cooles Bronyprojekt was wieder Leben in die Bude bringt und nicht so n' Kokolores.

Das kann ich dir zurückgeben, denn den kokolores veranstaltest du aktuell - das dir das konzept nicht zusagt ist mir bekannt, somit ist es nicht mehr nötig das du hier noch Kommentare dazu abgibst die im Grunde nur eine Wiederholung in Kurzfassung sind.

(06.07.2021)Magic Twilight schrieb:  This. Alles in einem Punkt.
Dann soll man es dann nicht mehr Wettbewerb nennen.

Das "wettbewerb" steht nur noch im Thread-titel, hat aber mit dem Aktuellen nichts mehr zu tun. Hättest du vielleicht mitbekommen wenn du den letzten Post gelesen & Verstanden hättest.

(06.07.2021)HeavyMetalNeverDies! schrieb:  Vielleicht sollte man einfach nur einen allgemeinen Feedback-Sammel-Thread machen. Ich habe den Aotm jetzt auch nie wirklich als "Feedback-Thread" verstanden, auch wenn manche dazuschreiben warum sie dieses oder jenes Bild gut finden. Ich habe das beim Voten selten gemacht. 2 Punkte für den einen, 1 Punkt für den anderen, fertig.

Technisch ist das inzwischen auch die Richtung in der das Konzept geht - nur nicht als "sammel-thread" wie es die hier zuhauf gibt, sondern eher spezifiziert für ein bestimmtes Thema welches vorgegeben ist - und daher auch keine "lange" Dauer im gesamten hat. Sonst bräuchte man einfach nur nen thread aufmachen und fertig ist das ganze.

nebenbei, das Feedback gibt den Artists eines zurück: nämlich wie gut das Werk ankam, was im speziellen Gefallen oder Mißfallen hat - so das jene auch da wieder eine Möglichkeit haben sich zu verbessern (wenn sie es wollen).

(06.07.2021)LittleMissDevil schrieb:  Mehrere Probleme: wie willst du festlegen, wer mitmachen darf und wer nicht? Auch Zeichner mit weniger Erfahrung haben schon AotMs gewonnen, weil sie einfach eine gute Idee zum Thema hatten.

Wie schon angegeben, steht oben im letzten Post von mir.

(06.07.2021)LittleMissDevil schrieb:  Zweitens: wie du schon richtig gemerkt hast, ist das Forum ziemlich tot, also wer soll daran teilnehmen? Ich sehe die Zielgruppe hier maximal in neueren Usern, die sich nicht trauen, aber die haben wir hier ja nicht. Der AotM ist schließlich schon recht barrierefrei und grundsätzlich überaus freundlich in der Kritik.

Auch das ist mir bekannt (irgendwie kommt es mir vor, das auch du den letzten post nicht gelesen oder gar verstanden hast, sonst wüsstest du das mir dieses Problem auch schon herangetragen wurde) - neue User haben wir, aber ob jene interesse an soetwas haben, das ist nicht bekannt - wobei man da eher von einem "nein" ausgehen kann, einfach nur der Vorsicht halber.

Allerdings sehe ich schon - auch du siehst immernoch das Grundkonzept, nicht aber der zwischenzeitliche Stand. Ich glaube ich muss das im Startpost nachtragen, denn andere Posts scheint sonst kein Schwein zu lesen Twilight: No, Really? Jedenfalls steht auch nirgends wann das ganze umgesetzt wird - wer weiß, vielleicht ist G5 auch erfolgreicher als manch einer denkt und schwemmt ein paar neue hier an? Sicher ist nur das die "Intreressensfrage" vorerst läuft, mehr wird bis dato nicht passieren.

(06.07.2021)LittleMissDevil schrieb:  Drittens: keiner mag es dafür "abgestraft" zu werden, hart gearbeitet zu haben. Die Künstler, die du als Profis bezeichnest, sind das nur wegen Stunden um Stunden am Übungen und weil sie sich eben nicht haben entmutigen lassen, obwohl Andere besser sind/waren als sie. "Talent" ist da total zweitrangig und kann von außen eh nicht beurteilt werden. Gesagt zu bekommen "du bist zu gut, du darfst nicht mitmachen" ist halt auch nicht schön... Vor Allem vor dem Hintergrund, dass der AotM nirgendwo sagt "Du bist zu schlecht, du darfst nicht mitmachen". Das sagen höchstens deine eigenen Unsicherheiten.

ich habe nirgends geschrieben das es wegen dem AOTM heisst "man wäre zu schlecht und darf deshalb nicht mitmachen" - das ist etwas was du versuchst mir auf die zunge zu legen.

Was ich geschrieben hatte (im aktuellen AOTM-thread!) ist eben "das ich mich nicht als Talentierter" sehe - und hier steht auch nur, das ich eben jene "nicht teilhaben lassen wollte, welche bereits einen AOTM gewonnen haben". Warum? Schauen wir einfach mal den AOTM selbst an: meist sind es in letzter zeit die gleichen, und auch da sieht es mit den siegen ähnlich aus - mämlich die "üblichen verdächtigen" haben da meist mehr glück. Das auch mal andere Glück haben und einen sieg davontragen kommt vor - Nix ist unmöglich; doch gibt es eben auch jene (und hier scheinen viele den Blick zu verlieren - weil sie nur alles oberflächlich betrachten) die wegen der Psyche davor zurückschrecken am AOTM teilzunehmen. Wenn du z.b. ständig gegen Evomanaphy antreten müsstest und nie auch nur den hauch einer chance hast - würdest du es dann dennoch durchziehen? gut, du bist'n Punk, du würdest das - andere würden aber irgendwann entmutigt und lassen es dann bleiben.

Das ist eine der Intentionen hinter der ganzen Angelegenheit: man muss nicht gegen andere antreten, weil es kein Wettkampf mehr ist - es gibt in dem bezug also keinen Druck mehr. Ebenso sollen die "Erfahreneren" eingebunden werden - aber in dem punkt das sie eher eine "mentoren-rolle" übernehmen, sprich die Konstruktive Kritik äußern - im grunde ist selbst die aussage "die, die einen AOTM gewonnen haben, dürfen nciht teilnehmen" nicht ganz korrekt; sie bekommen nur eine andere Rolle.

Nebenbei, ich hab nur deswegen beim AOTM nicht mehr teilgenommen weil ich weder Fortschritte an mir selbst sah, noch mehr muße dazu hatte - eben weil ich selbst keine Fortschritte gesehen habe.

(06.07.2021)LittleMissDevil schrieb:  Ich würde dich ansonsten noch bitten Künstlern nicht zu unterstellen sie hätten Angst vor deiner Idee nur weil sie die kritisieren. Manche finden den Gedanken in die Kategorie "untalentiert" gesteckt zu werden vielleicht beleidigend, aber hier hat niemand Angst.

Wen hatte ich "untalentiert" genannt? im grunde habe ich nur 2 Wörter genutzt, aber keinerlei einteilung vorgegeben gehabt. Aufreund dieser beiden Wörter wurde auch ausgesagt "das man dann aufhören wolle" - und das ist ne Reaktion, die auch aus angst entsteht, denn es wird befürchtet das sich alles verändern wird (im dem fall der AOTM - dabei war der vorschlag für ein "einmaliges event" angedacht, und daran hatte auch keiner der artists gedacht als der Vorschlag anfangs kam - man befürchtete "einen kompletten umbau des AOTM", sonst wäre man da nicht mit der Drohung um die Ecke gekommen ganz aufzuhören - welche afaik lächerlich ist.).

(06.07.2021)LittleMissDevil schrieb:  Coloras Thread ist btw ein Ort, an dem Leute, die sich aktiv verbessern wollen, sich konstruktive Kritik von einem Profi geholt haben. Das als Inspiration zu nehmen, geht klar, hatte aber einfach wenig mit deinen ersten Vorschlägen zu tun.

Hier aber noch ein Vorschlag zur Güte: wenn du einen Wettbewerbsfreien Bereich aufziehen willst, mach es doch ähnlich wie zb. den Inktober. Ein Thema auswählen, Datum dran und es wird einfach los gezeichnet ohne dass ein Wettbewerb dahinter steht, einfach nur zum zusammen an was teilzunehmen. Natürlich ohne die Einschränkung der Tusche. Du kannst das ja auch für Anfänger aufziehen, vorausgesetzt die sind daran interessiert. (Ich fänd es offen für Alle aber sinnvoller...) Damit lässt du den Begriff Wettbewerb fallen und animierst trotzdem zu etwas Gemeinsamen.

Auch hier wieder: du hast scheinbar meinen Letzten post nicht gelesen & verstanden, denn sonst wären dir viele Parallelen zwischen dem konzept von mir (welches in soweit abgeändert wurde und mit dem "grundkonzept" aus dem AOTM-thread fast nichts mehr gemein hat) und dem Inktober wie auch colora's thread aufgefallen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

aus aktuellem anlass - und auch, wie leer es im AOTM selbst wird, erkläre ich diesen Versuch als gescheitert. es hätte was werden können, allerdings glaube ich langsam selbst nicht mehr daran, egal wieviele Trolle versuchen den Vote zu beeinflussen.

Die idee steht da, somit darf jeder, der es wollte, die idee umsetzen... ich für meinen teil bin da jedenfalls raus.

[Bild: ministryofwartimetech8brjf.png]
Traditional Avatar by Darksittich
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: Vor 11 Stunden von Crash Override.)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste